Wer kennt sich mit Linux aus

Ich benutze derzeit einen etwas veralteten PC warum auch immer ;)
Ich habe anfangs Windows 7 installiert und parallel openSuse.
Der PC ist cecrasht weil ich openSuse runter machen wollte und da hat es mir warum auch immer Windows auch zerschossen. Nun benutze ich eine installierte Version von 4m Linux was mir nicht als eine Dauerlösung vorkommt. Es läuft zwar stabil aber ich finde keine geeignetetn Programme und die Vorschläge vom System reichen mir leider nicht aus. Also runter damit oder kennt sich jemand damit aus?
Vielen Dank
 
Du fragst da besser in nem Linux forum oder so die können bestimmt besser helfen. :)

Ich versuchs mal. Ich vermute, dass du Grub (den Linux-Bootloader) im MBR hattest und danach als du Suse gelöscht hast, hat es dir auch den Grub zerschossen und im MBR ist jetzt nichts, was Windows starten würde. Guck mal hier, habe ich auf die Schnelle mit Google gefunden:
http://www.thewindowsclub.com/repair-master-boot-record-mbr-windows

Falls das Windows tatsächlich komplett von der Platte runter ist kannst du versuchen Daten zu retten mit solchen Live-Rescue-CD's oder falls nicht nötig einfach ein neues Windows 10 installieren.
 
Ja ich habe nachdem meine OS Systeme beide nicht mehr liefen versucht die Partitionen zu formatieren. Geklappt hat es aber es erschien nach dem Formatieren die Meldung dass die Partitionen noch in Verwendung sind. Da hat es mir anfangs auch nicht mehr erlaubt 4m zu starten da der Bootloader gefehlt hat. Nach neuer Installation von 4m lief es einwandfrei da es diesen neu installiert hat.Jetzt habe ich außerdem eine Partition die nicht mehr erkannt wird. Also müsste SuSE überschrieben sein und Windows verschwunden; -)
Vielen Dank für den Link
 
Achso bezüglich des Links möchte ich erwähnen das ich von Windows 7 die Installation CD besitze samt Schlüssel. Und die Daten sind erst mal zweitrangig.
Allerdings hatte ich nicht vor Windows überhaupt wieder zu installieren
 
Eh? Wie war das? Ich kann da nicht ganz folgen Kannst du mal ein Screenshot machen von Gparted oder so von deiner Platte? Formatieren musst du mit einer Live-CD (geht meines Wissens auch mit der Windows Install CD) und dann falls die Meldung kommt "in Verwendung" halt alle Partitions rauswerfen (unmount).

EDIT: Was willst du denn? Nur Linux oder wie? Ist denn die Win Partition (NTFS) noch da oder nicht?
 
Tja, die unbekannte Partition könnte theoretisch irgendwas von Windows sein... Aber eigentlich erkennt Linux ntfs ohne Probleme.

Für Anfänger, die nicht viel Zeit mit Hineinarbeiten verbringen wollen, kann ich nur Xubuntu empfehlen. Ist vielleicht nicht das Hübscheste, aber es ist alles schön einfach und außerdem recht ressourcensparend. Ansonsten Debian oder Arch - für alle, auch Anfänger, die ein wenig mehr Zeit zu investieren bereit sind.

Wenn es ein wenig moderne aussehen soll, kann man als Destop z.B. GNOME in Erwägung ziehen. Ist allerdings Geschmackssache.
 
Ich habe allerdings Probleme damit eine Distribution auf der externen Festplatte zu installieren. Hinweise unter Windows das Linux zu installieren auf einer USB Festplatte ist einfach aber unter einer solch abgespeckte Version von Linux mit Unetbootin eine Bootbare Version zu bekommen ist nicht so einfach. Die Festplatte ist mit GParted auf FAT32 mit der Markierung Boot Formatiert und es steht 9000MIB für Linux zur Verfügung. Insgesamt 1TB
 
Warum denn nun eine externe Festplatte?

Bekommst Du eine Live-CD / Installations-CD zum laufen? Und warum brauchst Du eine abgespeckte Version?

Übrigens sollte die Formatierung der Partition, auf die Du letztendlich installieren willst, etwas anderes als FAT sein; i.d.R. nimmt man ext4. Aber das sollte eigentlich Deine Installations-CD für Dich übernehmen.
 
1. Checken ob die ext. Festplatte die richtige Partitionstabelle ("partition table") hat: MBR (=MSDOS) empfehle ich und ist normal auch Standard. GPT nur bei Platten mit >2 TB verwenden.
2. Boot Flag ist schön und gut, aber nicht Fat32 sondern was anständiges wie ext4. Ich bin mir hier jetzt nicht sicher: es kann sein, dass manche BIOS kein ext4 starten können, daher vlt noch eine /boot Partition mit ext2 (mit Boot Flag) machen.

Am besten Google verwenden damit findest du alles :)

Z.B. habe ich das hier auf die Schnelle gefunden, USB Stick oder externe Festplatte spielt keine Rolle:
http://www.ubuntu.com/download/desktop/create-a-usb-stick-on-windows

Und ja denk dran, wenn du deine ext. Platte formatierst, neue Partitionstabelle machst oder dieses Ubuntu on USB zeugs daufhaust, löschst du alle deine Daten die dort drauf sind / waren, als vlt lieber eine neue Platte kaufen und dort drauf rumfummeln oder Daten safen etc.
 
Danke für die Info und recht hast du mit deiner Warnung für alle die es vielleicht noch lesen. Ich habe mir dafür extra diese Festplatte gekauft!
 
Ich habe gehofft auf diesen Schritt verzichten zu können aber ich installiere derweil Windows 7 auf dem PC um vom dort aus in aller Ruhe Linux zu installieren dazu gibt es nämlich tausende Informationen zu. Danach kann ich es ja wieder entfernen.
Vielen Dank und Close!
#kapituliert
 
Sorry, aber Du installierst Windows, um Linux zu installieren?

Wo liegt das Problem? Hast Du keine Live-CD bzw. nicht das nötige Image bzw. kein Brenn-Programm?
 
du hast schon cie richtige version oder? also 32 bit oder 64 bit architektur ? je nachdem was dein system hat sollte auch die livecd das haben
 
jo hab ich aber PC ist wirklich sehr alt und deswegen hab ich mir vorgestern ein neuen Laptop geholt ;)))))))))))