Winnenden

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von Schnorchel, 11.03.10.

  1. Kaleva

    Kaleva Gast

    Ich spiele schon Ballerspiele seitdem es den Commodore C64 gab. Irgendetwas muss ich falsch machen, denn ich bin immer noch kein Amokläufer. Aber ich arbeite verbissen dran. Versprochen.


    Wer Ironie findet, darf sie behalten.
     
  2. ExoGaMinG

    ExoGaMinG Gast

    e-sportler nicht=Amokläufer!!

    Also hallo erstmal!

    Ich spiele jetzt schon seit über 2 Jahren Counter Strike und habe dementsprechend Erfahrungen gesammelt.
    Der Amoklauf in Wennenden ist natürlich tragisch. Somit auch von meiner Seite aus mein persönliches Beileid an die Verwandten, Freunde und Bekannten.

    So zum Thema "Ballerspiele"
    Es gibt ja leider sehr viele Menschen die ja fest der überzeugung sind wer CS spielt ist aggressiv und eine Gefährdung für die gesamte Schule. Totaler Schwachsinn. Wie einige schon geschrieben haben ist das Spiel ein taktisch sehr anspruchsvolles Game. Leute die behaupten man würde das nur spielen um Leute zu töten haben gar keine Ahnung.

    Irgendwer hatte 2 Varianten genannt warum ein jugendlicher diese Spiele spielt. Die erste war, weil der jenige pure Lust am töten verspürt und immer mehr will. Die zweite die eher normale Variante. Spass am spielen. Eine schöne runde im Teamspeak mit ein paar internet bekanntschaften und eine kleine runde auf einem puplic server. Das waren aber noch nicht alle Varianten. Es gibt noch eine von denen nur wenige wissen. Es gibt tatsächlich für ALLE Spiele die es gibt ( ja, selbst für ICQ Games oder Nokia Handys) Ligen. In denen spielen die Profis um richtig viel Geld. Was ich damit sagen will ist, dass in der 3. Variante nicht nur aus Spass gespielt wird sondern auch um Profit zu schlagen. Zum Beispiel gibt es einen Clan der nennt sich mTw. Dieser ist im CS:confused: Bereich sehr erfolgreich. Diese ganzen Profi Clans werden gesponsert. mTw von AMD,Intel,Sennheiser und Mindfactory. Diese ganzen Firmen haben bereits erkannt, dass es um mehr geht als das sinnlose killen. Den Spielern werden PCs gesponsert davon können wir nur träumen. Die haben Prozessoren in deren PCs von denen wussten wir noch nicht einmal, dass es die gibt. Pro Spiel verdient ein Team meist mehrere Tausend Euro und es ist angemerkt das ist ein hobby. 70% der E-Sportler sind grade aktiv im Studium und verdienen sich ein paar Tausend Euro dazu.
    Im Prinzip ist die E-Sport Welt nichts anderes als die Deutsche Bundesliga. Es gibt anstatt DFB-Pokal andere Cupts oder andere Turniere. Nur heisst die Bundesliga hier nicht Bundesliga sondern Pro Series. Ich rede die ganze Zeit von einer bestimmten Liga. www.esl.eu kann ich nur empfehlen ;) Alle Spiele vertreten die es so gibt.

    Es gibt an die 15 Maps, also karten auf denen man dieses Spiel (CS:confused:) spielen kann. Als Team muss man jede Stelle auf der Map kenne. Alle Bezeichnungen müssen wie aus dem ff kommen. Es wird über ein kommunikations Programm kommunitiert welches sich teamspeak nennt. Ein Sprachtool welches verbindungen übers Internet auf verschiene Voice Server ermöglicht. Die "Ansagen" kommen vom Team Kapitän. Damit ist gemeint, dass man als Terrorist, wenn man die Bombe legen muss, Anweisungen bekommt. Diese Ansagen müssen schnell kommen. jeder aus dem Team muss sofort bescheid wissen. Als CT ist es dann daran auch mal eigen Initative zu ergreifen und mal ein ganzes Team auszuschalten. Teamplay steht an allererster Stelle. Wer zu übererfrig spielt und nicht taktisch oder an seine Mates denkt kommt nicht weit

    Ich denke ich habs wieder übertrieben mit dem Schreiben aber naja....wollt mal meine Meinung dazu schreiben und habe wieder maßlos zu viel geschrieben xD

    Mfg

    Elias
     
  3. Du hast nicht zuviel geschrieben, bzw Du HÄTTEST nicht, wenn DAS das Thema gewesen wäre.
    Ich sehe in Deinem Beitrag nur keinen einzigen Zusammenhang zum Thema. Vielleicht erklärst Du mir den dann einfach mal, wenn ich den einfach nur nicht erkannt habe.
    Wolltest Du jetzt einfach nur auch mal irgendeinen Senf dazugeben?
    Sorry. Fühl Dich nicht angegriffen, darum gehts nicht.
    Ich versuche einfach nur dahinter zu kommen, welchen Schluß ich zum Thema aus Deinem Beitrag nun ziehen soll?
    Ich finds eh blödsinnig, die Schuld für solche Sachen in solchen Games zu suchen.
    Dann müßte man ja auch bei allen hirntoten Rasern auf den öffentlichen Straßen die Frage stellen, ob sie durch Spiele wie Need 4 Speed zu Idioten werden etc.
    Auch DA gibt es Ligen und Vereine. Dann schlagen wir noch ne Brücke zum schädlichen Einfluß von Baseball, weil irgendwelche Neonazis mit Baseballschlägern auf ihre Opfer einprügeln.
    Hooligans haben auch nicht wirklich was mit Fußball zu tun.
    Gibts eigentlich Erkenntnisse, inwieweit Member von Schachvereinen irgendwelchen negativen Begleiterscheinungen unterliegen und wenn ja welchen?
     
  4. ExoGaMinG

    ExoGaMinG Gast

    Also fast alle Beiträge sind hier von Anfang an vom Thema abgekommen. Somit wollte ich auch mal meine Meinung und Sicht zu dem Thema e-sportler=Amokläufer schreiben
     
  5. DAS hab ich schon so verstanden, aber worin liegt für Dich der zusammenhängliche Unterschied zwischen organisierten "E-Sportlern" und "unabhängigen" Shootergame Spielern in Bezug auf Amokläufer, die angeblich durch die Shootergames zu ihren Taten veranlaßt wurden?
    Denn wenn es DARUM geht, wie Dein Beitrag vermuten läßt, würde ich Deinen Gedanken gerne irgendwelche Begründungen hinzugefügt wissen um sie nachvollziehen zu können. SO ist das nur Blabla
     
  6. BigLuli

    BigLuli Gast

    Viele Shooterspieler werden immer als böööseee, agressiv und Amokgefährdet dargestelllt, weil die Spiele sie krank machen. Oft wird aber aus anderen Motivationen als das Töten gespielt, zB. in Ligen oder nur aus Spass an der Taktik etc. (zugegebermaßen mit etwas Werbung für Clans und Ligen :D)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.04.10
  7. Vielleicht zäumt man da das Pferd einfach nur von hinten auf.
    Die Shooter Games bieten den ohnehin gestörten eine Plattform, was nicht zwangsläufig heißt, daß jeder Shooter Game Spieler gestört ist WEIL er das spielt.
    Es ist ein bißchen so, wie die dumme Behauptung, HASCHISCH sei eine Einstiegsdroge und führe automatisch zu härteren Drogen, nur weil jeder Junkie eben AUCH Haschisch konsumiert.
    Das ist erwiesenermaßen Blödsinn, wie auch all die anderen Behauptungen aber man hält daran fest, weil man sich nicht mit der wirklichen Ursache auseinandersetzen will. Und dieses Nichtauseinandersetzenwollen hat ursächlich was damit zu tun, daß man die eigene Verantwortlichkeit, Mitverantwortung, das eigene Versagen damit bemänteln kann.
    Genau wie all die Eltern, die Ihr Kind mit Ritalin vollpumpen weil es verhaltensauffällig ist und ja "krank" ist, weil man damit nicht eingestehen muß, bei der Erziehung !§#$%&? gebaut zu haben (Vor allen Dingen sich selbst nicht).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.04.10
  8. Ich hab da zufällig grad was gefunden, was wie ich meine ganz gut zum Thema oder wie ich meine zum EIGENTLICHEN Problem paßt.
    Es stammt nicht aus meiner eigenen Feder, ist also kopiert, Quelle gebe ich keine an, weil es bestimmt in zig Foren irgendwo schonmal gepostet wurde.

    Wenn du NACH 1985 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun!


    Aber du solltest trotzdem weiterlesen.
    Schon allein, um zu verstehen, warum die Pampers-Generation (zu der du auch gehörst?) keine Helden hervorbringen wird. Wenn du als Kind in den 60er,70er oder 80er Jahren lebtest,
    ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben
    konnten!

    Wir sind Helden!
    Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne
    Airbags.
    Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und
    Cadmium.

    Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne
    Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

    Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere
    Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

    Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen.
    Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der
    Ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten.

    Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar.

    Wir verließen morgens das Haus zum Spielen.
    Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein,
    wenn die Straßenlaternen angingen.
    Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein
    Handy dabei!
    Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und
    niemand wurde deswegen verklagt.
    Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst.

    Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an
    "Unfälle" erinnern?

    Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau und hörten auf, wenn einer auf dem Boden lag.
    Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen
    Nicht besonders.

    Wir aßen ungesundes Zeug, (Schmalzbrote, Schweinsbraten, etc.)
    Keiner scherte sich um Kalorien, tranken Alkohol und wurden trotzdem nicht zu dick. Und auch nicht Alkoholsüchtig.

    Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand
    starb an den Folgen.

    Wir hatten nicht:
    Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64
    Fernsehkanäle, Filme auf Video oder DVD, Surround Sound, eigene Fernseher,

    Computer, Internet-Chat-Rooms, Jahreskarten im Fitness-Club,
    Handys, etc.

    Wir hatten: Freunde!!!

    Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder
    Wir marschierten einfach zu denen nach Hause und klingelten.

    Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach
    hinein.
    Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern.

    Keiner brachte uns und keiner holte uns...

    Wie war das nur möglich?

    Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen.
    Außerdem
    aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein:

    Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und
    mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.

    Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer
    nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.

    Fahrräder (nicht Mountain-Bikes!) wurden von uns selbst
    repariert!

    Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten
    durch
    Prüfungen und wiederholten Klassen.
    Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar
    Zur Änderung der Leistungsbewertung.

    Wir bumsten quer durch den Gemüsegarten, hatten jede Menge
    Sex.
    Wir wussten zwar nicht immer, wer gerade mit wem, aber das war
    egal.
    Wir mußten uns die Pornos nicht aus dem Internet laden, wir
    machten sie selber!

    Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und
    Keiner konnte sich verstecken.

    Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar,
    dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel herausboxen.

    Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei!

    Na so etwas!

    Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern
    Und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.

    Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung.
    Mit alldem mussten wir umgehen, wussten wir umzugehen!

    Und du?? gehörst du auch dazu?!?
     

Seitenanfang