Wirtschaftskrise vs. Rüstungsprojekte

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von Soulidarität, 01.06.10.

  1. Vollhorst

    Vollhorst Gast

    Wo werden wir verarscht? Jeder weiß das Deutschland mit die besten Waffensysteme entwickelt.
    Ob es nun neue Panzerausführungen für die Türkei oder die mit nicht geringem Medienaufwand betriebene Lieferung von Brennstoffzellen U-Booten an die Israelis sind.
     
  2. KieTH

    KieTH Gast

    zumal davon auszugehen ist das alle G3 flinten die sie gerade auf G36 umbasteln im ofen verschwinden und die muni das zubehör
     
  3. spock

    spock

    Beigetreten:
    20.12.09
    Beiträge:
    11.349
    Zustimmungen:
    630
    Du schmeisst also auch AA Batterien weg wenn du dir ne neue Fernbedienung zulegst? Kein Wunder das die Klimaerwärmung so fortschreitet.

    @ Vollhorst

    Eben, Deutchland irgendwoher muss ja der Exportweltmeister herkommen.
     
  4. Karl.

    Karl. Gast

    Uns? Von mir ganz sicher nicht - das schafft der deutsche Staat und seine Bourgoisie schon ganz alleine.
    Wenn der Satz wahr ist, musst du ihn überprüft haben. Wie hast du das gemacht, wenn ich fragen darf?
    Kurzum: fail.
     
  5. suchti03

    suchti03 Gast

    Guck dir die Welt an es wird immer irgendeinen Geben der neidisch auf jemanden ist der mehr hat und es sich mit Gewalt holt...wenn du denkst irgendwann wachen wir alle auf und es ist Frieden: Wach ma aus deiner Traumwelt auf...:O
     
  6. KieTH

    KieTH Gast

    ich feuer eigendlich immer die fernbedinung weg wen die bakterien alle sind
     
  7. Karl.

    Karl. Gast

    Begründung? Hast du nicht, kannst du auch nicht bringen, ergo ist dein Satz unüberprüfbar und damit unbrauchbar. Ne schwache Argumentation, die auf "Das ist halt so ich weiß es ganz genau!!!!11" aufbaut.
     
  8. suchti03

    suchti03 Gast

    Klar ich kanns nicht beweisen aber du auch nicht, oder kannst du Hellsehen?

    Der Mensch hat vor 100.000 Jahren angefangen mit dem Knüppel zu hauen und wird (Voraussetzung: Es gibt ihn noch oder zumindest genug) es auch in 100.000 Jahren noch tun, das hängt mit der natürlichen Agresivität, dem angeborenen Egoismus und dem Neid auf andere zusammen...
    Es besteht einfach eine 99.99% Wahrscheinlichkeit das der Krieg (zwischen Menschen) nur dann aufhört wenn die Menschheit aufhört, es liegt einfach in der Natur des Menschen andere nicht zu mögenund sie zu bekämpfen...
    Wenn du es anders denkst kann ich das nicht ändern aber ich bin von meiner Sache überzeugt...
     
  9. Ist das Gleiche wie "Es gibt Gott, ich kann's zwar nicht beweisen, aber du kannst mir das Gegenteil auch nicht beweisen, also zählt meine Behauptung."
    Wenn du eine Aussage, wie diese, in den Raum stellst, musst du auch für diese Aussage argumentieren können, mit Fakten.

    Ich kann schließlich auch nicht die Behauptung aufstellen, dass du morgen vom Auto überfahren wirst, weil du immer über rote Ampeln läufst. Sieht stark danach aus, muss aber noch lange nichts heißen.

    Den Homo sapiens, gibt es afaik erst seit ca 40 000 Jahren. ;)

    Was ich denk und was ich tu, das trau ich auch den anderen zu. Wobei ich dir in dem Punkt Recht gebe, dass Gewalt im Urinstinkt aller, uns bekannten, höheren Lebensformen beinhaltet ist. Ob das zum Selbstschutz, zur Futtersuche oder aus egoistischen Gründen, die nichts mit natürlichem Überlebensinstinkt zu tun haben, dient, ist dabei zweitrangig.

    Aber wir kommen vom Thema ab...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.08.10
  10. Karl.

    Karl. Gast

    Das ist doch total lächerlich. Entweder du kannst eine Aussage begründen, oder nicht. Du kannst es nicht, gibst das sogar zu und versuchst es danach trotzdem:

    Das kannst du alles wieder nicht begründen.
    Wie kommst du auf "natürliche Aggessivität"? "Angeborener Egoismus"?

    Dabei kann Neid schon alleine darum nicht angeboren sein, weil er eine moralische Kategorie ist, also als solches schonmal etwas kulturelles und damit nichts natürliches mehr. Der Mensch macht sich selbst und gestaltet dementsprechend auch seine eigenen Umstände selbst als Kollektiv.

    Übrigens: wäre Egoismus so angeboren, wie du tust, hätten wir längst den Kommunismus. Denn im Kapitalismus wird die Mehrheit der Menschheit - die arbeitenden Leute - ausgebeutet.
    Dein ganzes Gedankenkonstrukt scheitert also schon an seiner inneren Logik. Sehr schwache Argumentation.

    Wie hast du die Wahrscheinlichkeit berechnet? Gar nicht?
    Und mit dem Blödsinn soll man sich dann auch noch herumschagen? Oo

    Komisch, ich hab nen Haufen Freunde, die ich mag und die mich mögen. Bin ich jetzt unnatürlich?

    Wieder, deine Argumente fallen schon beim Wehen eines Fliegenpupses o_O
     
  11. suchti03

    suchti03 Gast

    1. Ich kann es nicht Beweisen, es ist eine Theorie die sich wahrscheinlich
    bewahrheiten wird, das kann niemand Beweisen oder entkräften.
    Mit es gibt Gott weil es ihn gibt hat das nichts zu tun...es ist meine Meinung zum Thema Frieden auf der welt die du nicht umstoßen kannst...

    2.Ich sprach dabei nur von "Mensch" dazu kannst alle bekannten Menschenarten zählen, nicht nur den Homo Spiens der lediglich die Heute dominate Form ist...

    3.Klar mit was das zusammenhängt kann niemand sagen...

    Zu Bloddhunters beitrag...
     
  12. Karl.

    Karl. Gast

    Wie kommst du auf den Wahrscheinlichkeitswert?

    Wieso weißt du schon, dass du die Meinung behältst, bevor du diskutierst? Das find ich nicht nur lustig sondern auch erbärmlich.

    Die "heute dominante" Form? lol
    Was gibts denn sonst noch an Menschenarten? xD
     
  13. suchti03

    suchti03 Gast

    Dein eigenes Beispiel: Versuch den gläubigen Christen vom Atheismus zu überzeugen...

    Auf den Wahrscheinlichkeitswert komme ich durch beobachten und lesen, wenn man eine Weile lebt merkt man das keine (Oder wenige) Menschen nur friedlich sind, sondern jeder irgendwo agressionen hat. Wenn diese provoziert werden entwickelt der Mensch sich (im schlimmsten Fall) zur Killermaschine oder wird eben nur laut.
    Wenn du das anders siehst begründe du doch mal zur Abwechslung was und sei nicht nur "Gegen Standpunkt"...bring mal eigene Ideen...

    Fakt ist, dass der Homo Sapiens die heuteige Form des Menschen ist.
    Ob es in 1000 Iahren jedoch auch noch andere Formen gibt, wenn man der Evulutions Theorie von C.D. glaubt, und das tue ich, entwickeln sich Rassen abhänig vom umfeld...wenn man meinen weg weiter geht und irgendwann zum Krieg kommt werden sich die Menschen irgendwann an die zukünftigen begebenheiten anpassen müssen, ob sie wollen oder nicht :D
     
  14. Veränder es in vielleicht und wir sind uns einig. Warscheinlich, setzt eine hohe Warscheinlichkeit hat. Da man deine "Theorie" aber weder entkräften, noch belegen kann, wie du selbst sagst, kann man auch keine Warscheinlichkeit ermitteln.

    Warum hat es damit nichts zu tun? Das war ein Beispiel, das auch darauf beruht, eine Aussage in den Raum zu werfen, die man keinesfalls belegen kann, genau wie du. Es ist also exakt das Gleiche.
    Deine Meinung, möchte dir hier sicher keiner nehmen. Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit. Allerdings sollte man, wenn man an einer Diskussion teilnimmt, auch bereit sein, seine Meinung zu ändern, sonst macht es keinen Sinn, zu diskutieren, wenn wir alle bei unserem Ausgangsstandpunkt bleiben.

    Woher willst du das wissen? Du kannst die Verhaltensweisen, von Lebewesen, nur dann kennen und studieren, wenn sie (noch) existieren. Ist das nicht der Fall, kannst du höchstens Vermutungen aufstellen und den Lebensstil rekonstruieren. Nicht mehr, nicht weniger.

    Der Mensch hat, wie alle anderen Lebewesen auch, einen Überlebensinstinkt. Dieser lässt uns in Gefahrensituationen gewalttätigt werden oder die Flucht ergreifen. Was meinst du, wofür wir Adrenalin haben?
    Grundsätzlich aggressives Verhalten, kann ich da keins erkennen.
    Beobachten und lesen, richtig. Damit kannst du aber keine Warscheinlichkeit errechnen, weil es keine Indizien, Fakten, Belege whatever für irgendwas sind, sondern nur deine eigene Wahrnehmung, von dem, was du beobachtest. Jemand anders, würde dieses Verhalten vielleicht als friedlich bezeichnen. Das ist nichts weiter als deine Meinung und nennt sich subjektive Empfindung.

    Who cares? Und wenn wir der Elefantovogelisaurus wären. Wir sind hier und das zählt.

    Noch andere Formen? Gibt es denn derzeit welche? Nein. Wie kann es dann noch andere Formen geben? Das musst du mir jetzt aber mal erklären.
    Übrigens scheinst du nicht wirklich aufgepasst zu haben. Jede Spezies Mensch, hatte im Durchschnitt eine Gesamtlebensdauer von ca 160k Jahren. Den Homo sapiens gibt es erst seit ca 40k Jahren. Wär komisch, wenn wir uns morgen weiterentwickeln. Und was deine Kriegstheorie angeht... Das ist wieder deine eigene Meinung, die wieder mal völlig unbegründet ist, da du sie wieder mal nicht mal entfernt belegen kannst oder willst.
     
  15. suchti03

    suchti03 Gast

    Dann bearbeite es doch :p

    Die Ausdrucksweise ist vlt ähnlich und hat eine ähnliche bedeutung aber mit GOTT nix zu tun (bin nicht gläubig)...

    Richtig, an an hand von Knochenfunden, Höhlenmalereien usw. die noch vor dem HomoSapiens entstanden sind ist belegt (nenne es meinetwegen auch "Vermutung"), dass der Mensch schon seit seiner Entstehung und auch in seiner Zeit als Affe agrsiv und gewaltätig wurde/wird wenn er etwas will/nicht mag.

    Gut klar muss keine "natürliche/angeborene" agrsion sein, aber erzähl das dem ******* um die ecke der nur Leute deswegen zusammenschlägt weil es ihm Spass macht und er einen "Kick" dabei bekommt,die
    U-bahnschlägerei Domenik B. ist das beste beispiel für soetwas, warum sollten die Täter dort willkürlich auf ihn eingetreten haben?

    Das war nur eine Fesstellung nicht mehr und nicht weniger...

    Ich meinte damit, dass sich aus dem heutigen Menschen andere Arten von Menschen entwickeln können, ein homosonstwas halt...das kann mit allenmöglichen Faktoren zusammenhängen zb. einer Sonnenerupption, einem Atomkrieg und vlt einem Vulkanausbruch...vlt kommen dann nur noch Menschen mit Grünenaugen klar und diese sind dann dominant und entwickeln sich im laufe der Zeit zu einer völlig neuen Art...anders ist das bei uns auch nicht gelaufen...
     
  16. Vielleicht, hätte, wollte, könnte, Vermutung, Theorie... BLABLA wtf?
    Alter, wir sind hier im Diskussionsforum, nicht im "Ich betreibe Panikmache, für meine ausgedachten Atomkrieg Szenarien, die voll echt sind, weil ich das sage, ALTAAAAAH!!!1111elf"-Forum.

    Fakten, Belege, Beweise, wenigstens Indizien und eine vernünftige Argumentation, sind das Mindestmaß, für eine Diskussion, die nicht auf dem Niveau von 3 Jährigen stattfindet.
    Versuch doch bitte mal Spinnereien wegzulassen und bei den Fakten zu bleiben.
     
  17. Karl.

    Karl. Gast

    Hältst du dich für so fanatisch?
    Sorry, das war ein ganz tiefer Griff ins Klo o_O

    Und? Du gehst dabei ja auch von der jetzigen Gesellschaftsordnung aus und keineswegs von einer herrschaftsfreien. Insofern sind diese empirischen Untersuchungen wenig wert.
    Wieso sollte ich eigene Ideen bringen? Wird meine Kritik weniger wahr, wenn ich das nicht tue? Nein.
    lol, das passiert doch nicht innerhalb von 1000 Jahren.

    Lustigerweise wissen meist gerade die, die mit Charles Darwin argumentieren, am wenigsten von seiner Theorie. Ja, das finde ich wirklich lustig =D
     
  18. suchti03

    suchti03 Gast


    Wie sinnlos war das, Bitte?

    Wieso denn, was ist an Glauben schlecht, solange er nicht in Gewalt ausartet...nichts, außer das du es nicht magst, oder?

    Du denkst also wenn jeder "frei" im Tun und Handeln ist, ist Frieden?
    Das war ein griff ins Klo...sag mal dem Schläger um die Ecke es gibt keine Strafen mehr...8-)
    Wenn du das anders meinst erläutere das bitte...

    Nein hab ich auch nicht behauptet...wäre mal eine nette Abwechslundg, ich wär dann nicht der einzige der Stoff zum aufregen gibt...

    Klaro das braucht wie alles etwas länger...war ein Beispiel, wenn du willst mach einen extra Thread auf und wir reden drüber...

    Beweise hab ich nicht es war nur eine Aussage und ein Gedanke von mir...Fakten und Theorien hab ich gennant...dann solltest du solche Beiträge einfach lassen....
    Die Szenarien sind
    a. nicht ausgedacht sondern könnten Realität werden und
    b. ist das keine Panikmache sondern lediglich eine Möglickeit von vielen...
    bring eigene Ideen wenn s dir nicht passt und streng dein Hirn selber an...
    Bring einen eigenen Standpunkt mit einer Idee/Meinung/Theorie und du kannst mitreden andernfalls...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.08.10
  19. suchti03

    suchti03 Gast

    Und was machst du?
    Ich habe einen Gedanken geäußert, versucht diesen zu verteidigen und jetzt kommst du mit einem sinnfreien Beitrag der noch weniger als meine mit dem Thema zu tun hat...

    An die Moderatoren: löscht die Beiträge...
     
  20. Karl.

    Karl. Gast

    Und wie sinnlos war das?

    Einfach alles.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Religionskritik

    Es ist nie jeder gänzlich frei in seinem Tun und Handeln, das bringt eine physische Existenz mit sich. Der Zustand, den ich anstrebe, heißt auch keineswegs Frieden. Weißt du eigentlich, was Friede ist? Frieden und Krieg sind zwei Seiten derselben Münze. Und ich will die Münze weghaben, nicht nur die eine Seite.
    Ich hoffe du verstehst die Metapher :>

    Dein Beispiel mit dem Schläger ist auch ganz schwach und ein gewaltiger Griff ins Klo, denn du abstrahierst von den Gründen und Wurzeln der Handlungen dieser Person.

    Mir ist bewusst, dass der Kapitalismus als Ganzes , in welcher Modifikation er genau auftreten mag, sich schädlich für jene auswirkt, die kein Kapital ihr eigen nennen dürfen. Daher gilt für mich: Kapitalismus abschaffen. Dieses "Abschaffen" nennt sich Kommunismus.

    Der Kommunismusbegriff ist also negativ definiert, nicht positiv. Das hat seinen Grund darin, dass unser Bewusstsein Teil einer bürgerlichen Welt ist und sich somit schwer tut, eine klassenlose Gesellschaft zu denken.

    Ja, es war ein Beispiel. Ein falsches Beispiel.

    Mir fällt auf Anhieb kein Fakt ein, den du genannt hast. Theorien hast du auch nicht genannt, nur Theoreme, die du allerdings nicht begründen konntest. Das spricht gegen deine Theoreme.
    a) Na und? 2012 könnte die Welt untergehen, das könnte Realität werden und evtl. lass ich morgen um 10 einen fahren. Was soll das für eine Argumentation sein, lol, da scheitert es schon an der Methodik o_O
    Mimimi?
     

Seitenanfang