Zeitgeist

Davon kann ich nur abraten, denn wir sehen das katastrophale Ergebnis.

"Die" Erkenntnistheorie. Welche? Kritischer Rationalismus, die von Engels, Wiener Kreis, Horkheimers Materialismus? Ja, welche denn?
Ich verweise gegen "Die Erkenntnistheorie" nochmal hieran: Kritik der Philosophie, MP3

Übrigens, dass du auf meinen letzten sachlichen Post nicht eingegangen bist, kann ich das gemäß deiner Logik im Revisionismus-Thread als Eingeständnis betrachten, dass du aufgibst und ich Recht habe?

Keine Angst, ich mach's nicht. :)
Ich hielt die Erkenntnistheorie mit Absicht allgemein, da man sich eben alles anschauen sollte und dann seine Schlüsse ziehen muss.

Darfst du betrachten wie du willst, hält dich niemand auf ;) .
Angst habe ich nur vor dem was euren Seelen passiert wenn ihr zu sehr an dieser Realität festhaltet :D ;)
 

Sue E. Side

Gast
Meine Ansichten sind in der Erkenntnistheorie weithingehend nachzulesen, auch für Vertreter anderer Richtungen :rolleyes:
Deine Ansichten sind trotzdem fürn !§#$%&?.

Abh ja, falls es dich interessiert: Wenns um Erkenntnistheorie geht, stehe ich der Pyrrhonischen Skepsis nahe.
 
Deine Ansichten sind trotzdem fürn !§#$%&?.

Abh ja, falls es dich interessiert: Wenns um Erkenntnistheorie geht, stehe ich der Pyrrhonischen Skepsis nahe.
Hm...dann frage ich mich wieso meins fürn !§#$%&? ist ?

In der Skepsis geht man auch davon aus, dass alles einem Blickwinkel unterliegt
Natürlich ist das Dinge sehen anders...ich will mehr sehen, du siehst nur das Ding.

Gruß
 

Karl.

Gast
Hm...dann frage ich mich wieso meins fürn !§#$%&? ist ?
steht doch auf geschätzten 50 seiten hier. MACH DOCH MAL DIE AUGEN AUF!


In der Skepsis geht man auch davon aus, dass alles einem Blickwinkel unterliegt
Natürlich ist das Dinge sehen anders...ich will mehr sehen, du siehst nur das Ding.
und du willst mehr sehen, denkst dir was dazu und hältst es für realität. wie nennt man das? achja, mystizismus.
 

Garlan der Kavalier

Gast
Bereits die Frage ist irrational. Es braucht keine Antworten auf irrationale Fragen. Du kannst diesen Zweig der Philosophie voll und ganz in die Tonne kloppen, er ist irrationaler Unfug.
Naja,

Das dauert mir zu lange. Kannst allerdings deine Argumente dazu zusammenfassen. Lesen kann ich schneller.


Ich sagte schon immer, dass ich trotzdem über die Welt, die allgmeinhin als die gültige zählt reden kann....ich erkenne sie doch auch an :rolleyes: ..

Nur sage ich eben auch, dass man nie absolut sicher sein kann . . .
/sign
 

Orestikon

Gast
Das dauert mir zu lange. Kannst allerdings deine Argumente dazu zusammenfassen. Lesen kann ich schneller.
Das dauert mir zu lange. Deshalb verlinke ich jemanden, der das ganze schon gemacht hat und auch einfacher und verständlicher erklären kann als ich.
 

Garlan der Kavalier

Gast
Das dauert mir zu lange. Deshalb verlinke ich jemanden, der das ganze schon gemacht hat und auch einfacher und verständlicher erklären kann als ich.
Das dauert mir zu lange. Zweieinhalb Stunden sind nicht gerade einfach.

Aber selbst wenn dieser Zweig sinnlos ist, die Frage bleibt bestehen.
 

Orestikon

Gast
Das wesentliche ist nach 30 Minuten bis einer Stunde nach der Einführung abgehandelt, wenn ich mich richtig erinnere, dann nochmal ein bißchen Vertiefung und ne anschließende Diskussionsrunde.

Mach einfach aus wenn's dich nicht weiter interessiert, du musst es ja nicht hören, aber ich werd's auch nicht beantworten. Wenn du dich für Philosophie interessierst und Stunden deines Lebens mit unnützen Fragen verbringen willst, solltest du dir aber auch überlegen, mal zwei Stunden deines Lebens mit einer einführenden Kritik der Philosophie zu verbringen. Nicht für diesen Thread hier, ist doch vollkommen wurscht ob die "Frage offen" ist (welche eigentlich?), sondern höchstens weil's dich interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lofotenmann

Gast
Hallo zusammen,
schade und ich dachte wirklich, es geht hier um eine Diskussion über Zeitgeist, aber Videos bei Youtube haben den Unterhaltungswert einer leeren Rotweinflasche.
 

Sysysy

Gast
Och wenn die leere Flasche noch kurz vorher voll war und dann jetzt in mir drin ist, finde ich den Unterhaltungswert gar nciht so übel :D
 
Och wenn die leere Flasche noch kurz vorher voll war und dann jetzt in mir drin ist,
Solche Formulierungen erlauben Fehlinterpretationen! Eventuell wäre eine sprachliche Anpassung vorteilhaft, damit nicht nur der Lofotenmann den Sinn versteht!
 

Orestikon

Gast
Tja, aber was ist denn nun Zeitgeist?
In dem Kontext wohl allgemeine Weltuntergangsstimmung und Paranoia. Außerdem ein Straf- und Gerechtigkeitsbedürfnis gegen das, was man gelernt hat, als eigene Identität anzusehen.