Eine spaßbringende neue Forschung für 0 Forschungspunkte

Erachtest du die hier vorgestellte Idee als sinnvoll?

  • Ja

    Abstimmungen: 2 12,5%
  • Nein

    Abstimmungen: 14 87,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    16
  • Umfrage beendet .
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

AnonymerGehtNicht

Gast
Idee: Am Besten wäre die Option, dass allgemein die Einheiten bei der Stadt bleiben könnten und eine Stufenreduzierung der Gebäude viel Zeit braucht. Man sollte insgesamt 3 Stufen reduzieren können, bis sich alle Einheiten zurückziehen und nur für sehr begrenzte Zeit in der Stadt bleiben. Als Zeit würde ich 1 Stunde nehmen, die man in der Stadt nach dem eigentlichen Angriff noch verbringen darf. Angenommen man bleibt länger, was nicht möglich sein wird, vernichtet der Gott alle angreifenden Einheiten in der Stadt. Es wäre eine Aussage dafür, keine Woche durchweg in der Stadt zu bleiben und zum Beispiel den Hafen komplett zerstören zu können. Die Summe des Angriffswertes aller überlebenden Einheiten sollte die Zeit bestimmen. Es gilt dabei, je höher der gesamte Angriffswert ist, desto niedriger wird die Zeit.

Erst ab einen verbleibenden Angriffswert von mindestens 2000 lässt sich innerhalb der Stunde ein Gebäude von der Stufe her reduzieren. Wird innerhalb dieser Stunde durch feindliche Einheiten der Mindestangriffswert, welcher für die Stufenreduzierung eines Gebäudes notwenig ist, nicht eingehalten, so sterben entweder alle stationierte Einheiten durch den Gegner oder die restlichen überlebenden Einheiten, die insgesamt unter einen Angriffswert von 2000 ergeben, fliehen zu der jeweiligen Stadt. Anderenfalls wäre es auch eine Lösung, die Zeit zu verlängern, sobald sich der gesamte Angriffswert verringert. Der Angriffswert unter 2000 sollte mit der Zeit prozentual geregelt werden.

Wenn man angenommen mit einem Angriffswert von 2000-2999 die Stufe eines Gebäudes reduzieren möchte, braucht dies exakt eine Stunde. Sobald der Angriffswert nach der Hälfte der Zeit sinkt und in dem Fall exakt auf 1500, weil sich feindliche Einheiten eingemischt haben, dauert die Stufenreduzierung 25% länger, was 7,5 Minuten wären. Das heißt, in diesem Fall braucht die Reduzierung einer Stufe des vorher ausgewählten Gebäudes 37,5 Minuten von vorhandenen 30 Minuten, was leider nicht möglich ist. Um die Stufenreduzierung doch noch zu schaffen, gibt es nur einen Weg. Es kommen in den nächsten Minuten erneut Einheiten, die bei der Stufenreduzierung behilflich sind. Es müssten wie in dem Fall sehr viele sein, die zusammen mit den verbliebenen Einheiten einen durchaus hohen Angriffswert ergeben.

Nur so kann die Stufenreduzierung noch gelingen, indem wie im Beispiel noch 37,5 Minuten (62,5%) zu schaffen sind, weil der Angriffswert nur auf exakt 1500 liegt und nach exakt 5 Minuten treffen weitere Einheiten ein. Ohne die zusätzlichen Einheiten bräuchte die Stufenreduzierng 32,5 Minuten (54,17%), aber nach 27,5 Minuten müssten sich alle Einheiten auf dem Heimweg machen. Mit den Einheiten kommt der neue gesamte Angriffswert von 6000-6999 raus, welcher gewöhnlicher Weise für eine Stufenreduzierung nur 22,5 Minuten braucht. Für die begonnene Stufenreduzierung sind es aber nur noch 54,17% von den 22,5 Minuten, was nur noch 12,19 Minuten wären. In den 27,5 Minuten wäre die Reduzierung einer Stufe noch möglich. Es wäre nur wieder entscheidend, ob in dieser Zeit weitere Landeinheiten per Transportboot et cetera geschickt werden, wodurch in der Zeit eine weitere Stufenreduzierung möglich wäre oder ob der Gegner mit weiteren Einheiten angreift und dadurch die Reduzierung von einer Stufe verhindert und gegebenfalls alle Einheiten besiegt. Wichtig ist, dass man nur aller 6-24 bei der gleichen Stadt zusätzlich eine Stufenreduzierung durchführen kann. Ob es nun 6 Stunden, 24 Stunden oder sogar 18 Stunden bis zur nächsten Stufenreduzierung sind, möchte ich nicht festlegen, aber ich persönlich wäre klar für 24 Stunden. Von mir aus ginge auch einmal die Woche je Stadt.

Für 1 Stufe des ausgewählten Gebäudes braucht man bei einem gesamten Angriffswert von mindestens 2000 genau eine Stunde, wie es bereits im oberen Absatz steht. Bei einem gesamten Angriffswert von mindestens 3000 sind es 52,5 Minuten, bei mindestens 4000 sind es 45 Minuten, bei mindestens 5000 sind es 37,5 Minuten und bei mindestens 4000 sind es 30 Minuten, wodurch man 2 Stufen in einer Stunde reduzieren könnte. Bei mindestens 6000 sind es 22,5 Minuten und bei mindestens 7000 sind es nur noch 15 Minuten. Ab einen verbleibenden Angriffswert aller überlebenden Einheiten von mindestens 7000, lassen sich 3 Stufen in 45 Minuten reduzieren. Theoretisch könnte man in dieser Zeit auch eine 4. Stufe abziehen, was nur nicht durchgesetzt werden sollte. Das würde den Gegner zu sehr schaden und als Aussage würde besonders die 4. Stufe zulange in einer Stunde brauchen. Übrigens sollte der Gegner allein bei angefangener, aber nicht vollständig durchgeführter Stufenreduzierung, 500 Holz, sowie 500 Stein hergeben, wenn er das angegriffene Gebäude wieder von der Stufe her steigern möchte oder der Gegner bei einer Stufenreduzierung nicht nur 80% der eigentlichen Zeit braucht, um diese Stufe zu reduzieren. Die Reparatur bräuchte in jedem Fall 10 Minuten. Daher wäre es erstmal eine Überlegung wert, ob man das Gebäude reparieren lässt, welches bereits auf maximaler Stufe ausgebaut wurde. Nach der 3. Stufenreduzierung denken die Einheiten nichtmal daran, die 4. Stufenreduzierung zu beginnen, welche wie erwähnt nicht ganz durchgeführt werden sollte und machen sich schonmal auf dem Heimweg, bevor feindliche Einheiten eintreffen.

Es ist bis jetzt nicht umsonst möglich, einfachso mit vielen Landeinheiten alle gegnerischen Gebäude zu vernichten, sodass ein neuer Platz zur Kolonisierung zur Verfügung steht. Bei einem bleibenden gesamten Angriffswert von mindestens 8000 sind es keine 7,5 Minuten, sondern 14 Minuten, weil ab dem Angriffswert 7000 je 1000 nur noch 1 Minute reduziert wird. Das wären dann bei einem bleibenden gesamten Angriffswert von 10000 ganze 12 Minuten je Stufenreduzierung, bei 15000 Angriffswert 7 Minuten und bei 20000 Angriffswert 2 Minuten je Stufenreduzierung. Die Zeit lässt sich nur bis zum Angriffswert 20000 verringern, wobei die maximalen 3 Stufenreduzierungen 6 Minuten benötigen. Als besonderes Beispiel würde ich gern 3 Stufen vom Hafen abziehen wollen, bevor sich meine Einheiten wieder auf dem Heimweg begeben. Dazu wird besonders in diesem Fall jeder Angriffswert von jeglicher überlebenden Einheit zu Land und zu Wasser addiert. Das wären für 100 Reiter ein Angriffswert von 5500 und für 10 Feuerschiffe ein Angriffswert von 2000. Zusammen ergibt das einen Angriffswert von 7500, welcher bei mindestens 7000 liegt und 3 Stufenreduzierungen möglich wären.

Im Grunde wären für Einheiten zu See nur beim Hafen Stufenreduzierungen möglich, da sie nicht weit genug bis zu den anderen Gebäuden kommen. Bei Einheiten zu Land ist bei jedem Gebäude eine Stufenreduzierung möglich. Wichtig wäre, dass man ein Gebäude nicht komplett vernichten könnte, sondern lediglich die Stufe reduzieren. Das zählt wieder zu dem Punkt Fairness und warum es bis jetzt nicht umsonst nie durchgesetzt wurde, einfach alle Gebäude des Gegners zu vernichten. Darum lassen sich auch keine Spezialgebäude von der Stufe reduzieren, weil jedes Spezialgebäude nur eine Stufe hat. Es geht auch eher um die Eroberung und nicht um die Vernichtung im Spiel. Diese Idee dient zum Beispiel nur dazu, damit der Gegner langsamere Werftarbeiter hat, kein Stadtfest feiern kann oder keine Truppen mehr ernähren kann, weil die freie Bevölkerung im Minusbereich liegt. Solange welche mit Blitzen herumschleudern, Erdbeben verursachen oder sonstige bösartige Dinge ohne Grund machen, sollte man ihnen auch gründlich antworten können.

Da es Meteorologie demnächst ab Akademie Stufe 1 zu forschen gibt, würde ich die neue Forschung unter den Namen "Reduzierung", "Zerstörung" oder "Verwüstung" für Akademie Stufe 13 empfehlen, welche alle genannten Punkte beherbergt. Sie sollte für 0 Forschungspunkte, 4000 Stein, 4000 Holz und 5000 Silbermünzen bei einer Zeit von 1:12:18 zu bekommen sein. Ich habe die hoffentlich bald neue Forschung auch für diejenigen gründlich erklärt, welche schnell einen Punkt nicht verstehen würden und mir sofort mit einer Frage ankämen. Es steht zwar viel da, aber die Zeit muss man sich mal nehmen, um in Zukunft viel Spaß an der Forschung zu haben!

Ich hoffe, dass möglichst bald alle Ideen umgesetzt werden!

:grepolis:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich finde die neue Idee sehr komplex :eek:

Da ich Grepolis aus Spass spiele, und deswegen ein einfaches Prinzip bevorzuge bin ich dagegen, wie denkt Ihr darüber?
 
Und dann noch wissen wer sich nicht wehren kann. Bloss nicht.

Das Zerstören von Gebäuden mittels Katapulte ist nicht umsonst nur auf den Heldenwelten möglich. Und dann sollen 110 Triere schon reichen um 2 Hafenstufen zu zerstören? Da wird halt mehr Deff gebaut und damit das Spiel noch defflastiger.

Außerdem wird dann Blitz und Beben überflüssig.

P.S.: Der Gegner freut sich wenn er jeden Tag 1 Angriff reinbekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

AnonymerGehtNicht

Gast
Meine Grundidee war, dass aller 24 Stunden die Einheiten zu See den Hafen bei jeden erfolgreichen Angriff um 1 Stufe, über das Aktivieren einer Option herabsetzen können.

P.S.: Ich weiß, dass meine Idee etwas heftig ist, aber wenn man den Hafen beschädigen möchte, soll man das auch machen können. Das wäre lange nicht so schlimm wie in den nächsten 20 Sekunden einen Blitz, die Pest, sowie einen Erdbeben abzubekommen und der Angreifer liegt von den eigenen Städten eine Tagesstrecke entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Etwas kompliziert formuliert, das Ganze...

Für mich nicht wünschenswert, da ich mir vorstellen kann, dass diese Option dafür missbraucht werden würde, kleinere Anmelde-Nachzügler oder Neustarter (die ja oft genug neben bereits ausgebauten Poleis bzw. größeren Spielern landen), systematisch als Farmen klein zu halten und sie gar nicht erst zur Siedel- oder gar EO-Fähigkeit gelangen zu lassen.
 

DeletedUser23470

Gast
diese idee würde meiner meinung nach mehr frust bei den spielern auslösen und der spass am spiel eher schwinden
 

AnonymerGehtNicht

Gast
Etwas kompliziert formuliert, das Ganze...

Für mich nicht wünschenswert, da ich mir vorstellen kann, dass diese Option dafür missbraucht werden würde, kleinere Anmelde-Nachzügler oder Neustarter (die ja oft genug neben bereits ausgebauten Poleis bzw. größeren Spielern landen), systematisch als Farmen klein zu halten und sie gar nicht erst zur Siedel- oder gar EO-Fähigkeit gelangen zu lassen.
Das macht es lediglich schwieriger. Wenn allein der Hafen von feindlichen Angriffen 1 Stufe am Tag verlieren kann, lässt sich das doch in der Zeit nachbauen. Die Idee oben ist schon sehr heftig, wobei sie ruhig in eine neue Welt könnte, wo der Speed mindestens 4 wäre.

Ich würde gern nur über die Einschränkung sprechen. Wenn mehrere für die Einschränkung sind als für die komplexe Idee oben, werde ich sie ersetzen.

P.S.: Ich bin mir ziemlich sicher, dass "Blitze schleudern" und "Erdbeben verursachen" als Ideen niemals durchgekommen wären. Meine Idee hat schon eine gewisse Ähnlichkeit mit den Zaubern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Von welcher Einschränkung sprichst Du nun? Kann nicht nachvollziehen, auf was Du Dich da beziehst.

Für mich gibt es zwei K.O.-Kriterien für diese Idee:

- Die Möglichkeit, gezielt bestimmte Gebäude zerstören zu können (Hafen!), ist ein zu starker Nachteil für den angegriffenen Spieler, da auch Gebäude betroffen sein können, deren Abriss ihm seine Entwicklungsmöglichkeit beschneidet oder nimmt,
- und lädt geradezu dazu ein, diese Angriffsform gegenüber deutlich kleineren und hoffnungslos unterlegenen "Opfern" anzuwenden

Denn kein Spieler, der bereits über mehrere ausgebaute Poleis, einiges an Truppen und eine einigermaßen brauchbare Allianz verfügt, wird sich in aller Ruhe mit ansehen, dass Offensivtruppen des Gegners stundenlang in seiner Stadt verweilen und Abbrucharbeiten vollführen. Die werden gebashed, und gut. Und genauso wenig wird ein Angreifer diese Bashgefahr für seine Truppen riskieren, indem er seine Truppen für Demontagearbeiten in der Stadt eines ihm auch annähernd gewachsenen Spielers stehen lässt. Diese "Angriffsform" wäre einzig ein weiteres Terrorisierungsmittel stärkerer Spieler gegen schwächere, von Goldspielern gegen Nicht-Goldspieler, etc...

Keine Ahnung, wem so etwas Spaß bringen soll.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.