Politiker-Lan-Party

Sanjara

Gast
Politiker-Lan-Party Ego-Shooter im Bundestag

Begleitet wird die Aktion unter anderem vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) und der Bundeszentrale für politische Bildung, die bereits Lan-Partys für Eltern organisiert, damit diese die Computerspielnutzung ihrer Kinder besser einschätzen können. "Jedes Spiel, das Kinder spielen, hat auch in der Vergangenheit immer Risiken gehabt", sagt Höferlin. "Aber es gibt eben auch viele Chancen."
Falls durch diese Aktion das "Kind im Politiker" geweckt wird, dann soll es mir recht sein.


"Wir wünschen uns, dass wir einfach mal Gehör finden und von der Vorstellung wegkommen, dass wir alle kranke Kinder sind", sagt Rolf Platschka vom Team ESC Icybox. Ein Ziel sei auch die Anerkennung des E-Sports in den Sportdachverbänden.
Ich persönlich denke, dass ausser einer (fragwürdigen) Propaganda für die Veranstalter kein Nutzen aus so einer Veranstaltung zu erwarten ist.

Was denkt ihr darüber?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

suchti03

Gast
Hmm...wird wohl nix ändern dafür sind die Vorurteile gegenüber diesen Spielen zu groß....
Die Integration von E-Sport in Daverbände lehene ich ab, da dies ein Virtueller Sport ist und daher nichts mit Sport im herkömmlichen sinn zu tun hat...
 

DeletedUser15991

Gast
schade das die diskussion nicht mehr verfolgt wurde.

Sport ist wo man dabei Schwitzt oder?

viele Arbeiter gehen mehr aus Kollegialem sinn Sport machen :D
vor allem Umzugshelfer.


zum Thema :

das Sport zu erst Virtuell ( durch PC. usw. Spiele ) getrieben wird ist doch nicht verkährt,
man kann besser einschätzen ob es sich Lohnt diese Sport art auch im real Leben mal aus zu probieren... und die Regeln beherschen.


Oojee...wir brauchen in Deutschland mehr Schützen vereine mit grosen Schiessthände....8-)
 

DeletedUser15991

Gast
Zu den Waffengesetz :
binn voll dafür das das Waffengesetz so scharf wie möglich bleibt und so mit nicht jedermann zur Waffe greifen kann.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Daywalker Hawk

Gast
Man kann dinge nicht nur mit Gesetzen regeln. Ein schärferes Waffenrecht wird nichts bringen da es niemand gibt der sich auch um die Einhaltung kümmert. Zudem ist es extrem leicht an Waffen zu kommen besonderst über illegale Wege.


ist das selbe wie mit rauchen/trinken das gesetz hat das Alter geändert denoch rauchen nach wie vor viele Jugendliche ohne das dies auch sanktioniert oder Kontrolliert wird da sowas eben nicht möglich ist.


zum Thema ich denke die "Alten" Politiker werden ihre Meinungen nicht mehr ändern dazu sind sie einfach zu festgefahren.
 

DeletedUser15991

Gast
apropo Alte Politiker

Teilt wer meine Meinung wenn ich volgendes behaubte?

alos ich meine das wen die Ältere Generationen..die das den wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg geleistet haben, nicht mehr da ist...

und stadt dessen die Generationen da sind das von dem ( "nichts" nach dem Krieg ) gar keine ahnung hatt, nicht weis was es heist nichts zu Essen zu haben, kein Strom, keine Kühlschrenke,Tv usw. kein Papier, keine Tüten einfach "nichts"...den nach dem Krieg gabs nichts mehr....

diese Generationen für denen selbstverständlich ist das Strom von der Steckdose kommt und Milch vom Kühlregal, wird eine Sehr gefärliche Generation.


meint Ihr nicht?