Alte Team-Updates

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für Mai 2015

Team-Update für Mai 2015


Hallo zusammen!
Im Team-Update werden wir euch in regelmäßigen Abständen mit den wichtigsten Grepolis-relevanten Fakten versorgen. Falls euch etwas interessiert, was wir in der nächsten Episode ansprechen sollen, dann teilt uns das mit.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen!

Update auf Version 2.87


Am 20. Mai wurde Grepolis auf Version 2.87 aktualisiert. Dieses Update beinhaltete Verbesserungen des Marktplatzes und viele kleine Fehlerbehebungen.

Aufgrund einiger Probleme und Bedenken, die ihr über den neuen Marktplatz geäußert habt, wird diese Änderung noch einmal vom Game Design überdacht und dann entsprechend geändert werden.

Update auf Version 2.88


Am 3. Juni wurde Grepolis auf Version 2.88 aktualisiert. Das Update hat die Voraussetzungen für das Sommer-Event "Kommandant von Rom" geschaffen, außerdem wurden kleinere Fehler behoben.

Wir haben einiges Feedback zu dem neuen Event bekommen, es wurde von einigen Feedback-Gebern im Forum beispielsweise der PvE-Charakter (Spieler gegen Umgebung) der bisherigen Events kritisiert. Wir haben diese Kritik zur Kenntnis genommen, jedoch wissen wir auch, dass viele Nicht-Forennutzer Gefallen an den PvE-Events finden.

Warfare Packages


Mitte/Ende Mai wurde auf der Grepolis Beta ein Test zu den "Warfare Packages" durchgeführt, welche es den Spielern erlauben, für Geld Einheiten-Verstärkungen zu kaufen. Dieser Test führte in der niederländischen und deutschen Community zu Unmut, der in Form einer Petition gegen Warfare Packages zum Ausdruck gebracht wurde. Infolge dieses negativen Feedbacks wurde das Projekt auf Eis gelegt und John Doe, der Lead Community Manager für Grepolis, verfasste ein offizielles Statement dazu.

Pläne für die Zukunft


Neben der Überarbeitung des neuen Marktplatzes arbeiten wir am Mid- und End-Game-Revamp. Aktuell ist besonders die Bauerndorf-Überarbeitung im Fokus, die die Bauerndörfer kampfortientierter gestalten soll.

Wartezeiten beim Goldhandel


Im Februar diesen Jahres wurde der Goldhandel bei Grepolis eingeführt. Dieser erlaubt es Spielern, Rohstoffe im Marktplatz gegen Gold zu handeln. Es lässt sich jedoch nicht alles Gold direkt dafür einsetzen, sondern es gibt bei bestimmten Bezahlverfahren eine Wartezeit, in der das gekaufte Gold verifiziert werden muss. Auch gibt es Gold, welches für den Goldhandel unter keinen Umständen genutzt werden kann.

Im Folgenden haben wir euch eine Liste mit allen möglichen Bezahlverfahren (bzw. "Goldquellen") und ihren jeweiligen Eigenschaften bezogen auf den Goldhandel zusammengestellt:

  • keine Wartezeit: Sofortüberweisung, giropay, Paysafecard, Ukash, Überweisung, E-PIN
  • maximal 42 Tage Wartezeit: Lastschrift
  • maximal 60 Tage Wartezeit: Kreditkarte, Paypal, Skrill
  • nicht benutzbar: Fyber (Sponsorpay), Gratisgold
aktuell verfügbare Bezahlmethode/"Goldquelle"
aktuell nicht verfügbare Bezahlmethode/"Goldquelle"


Feedback-Weiterleitung


Nun wollen wir euch erklären, wie euer Feedback aus dem Diskussionforum seinen Weg zur tatsächlichen Umsetzung findet.

Das Community Management liest all eure Feedback-Beiträge im Diskussionsforum. Die von einem größeren Teil der Community geäußerte Kritik wird mindestens wöchentlich an den Lead Community Manager weitergeleitet. Dieser erhält von allen Sprachversionen von Grepolis Feedback und leitet übereinstimmend geäußertes Feedback seinerseits an den Product Manager weiter. Dieser letztlich trifft dann die Entscheidungen auf Basis seiner vielfältigen Informationen, die er unter anderem von Game Designern, Entwicklern, dem von euch aus der Community geäußerten und weitergeleiteten Feedback und aus anderen Quellen erhält. Entscheidungen werden demnach von vielen Seiten beeinflusst und sind kein No-Brainer. Sie erfordern, dass ein Sachverhalt aus allen Perspektiven betrachtet wird und es dann zu einer Abwägung kommt.

Euer Feedback ist folglich sehr wichtig für die Entwicklung von Grepolis und ihr alle seid herzlich dazu aufgefordert, eure Meinung im Diskussionsforum zu äußern.

Grepolis Team


NolusImperatus hat das Grepolis Team verlassen.

Rodrik Cassel ist dafür dem Team beigetreten und kümmert sich im Support-System um eure Anliegen.

Gaius Iulius Caesar ist ins Team zurückgekehrt und ist künftig als Moderator im Diskussionsforum und im Support tätig.

Trivia


Unser Team-Chat in Skype trägt schon seit Jahren den Namen "Tickets oder Kekse".



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback! Wie schon eingangs erwähnt, würden wir uns auch über Themenwünsche für die nächste Episode freuen.



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für Juni 2015 (Teil 1/2)

Team-Update für Juni 2015 (Teil 1/2)


Hallo zusammen!
Das Team-Update für den letzten Monat können wir euch leider nur in zwei Stücken präsentieren. Der zweite Teil erwartet euch in der folgenden Woche, wird jedoch auch da noch aktuell sein.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen!

Update auf Version 2.89


Am 17. Juni wurde Grepolis auf Version 2.89 aktualisiert. Bei diesem Update wurde die Grafik der Bauerndörfer auf der Inselkarte verändert und es wurden viele kleinere Fehler behoben. Im Hintergrund des Spieles wurde darüber hinaus noch am Code gearbeitet.

Update auf Version 2.90


Am 1. Juli wurde Grepolis auf Version 2.90 aktualisiert. Dieses Update enthielt ein paar Fehlerbehebungen und einige Verbesserungen, wie zum Beispiel verschönerte Einheiten-Icons und eine Änderung am Urlaubsmodus: In Zukunft ist es Spielern in der Vorlaufphase des Urlaubsmodus' möglich, eigene Städte anzugreifen. Auch bei diesem Update wurden wieder Code-Verbesserungen vorgenommen.

Du zahlst - du erhältst oder du erhältst - du zahlst


Durch die Änderungen beim Bauerndorf-Handel in Version 2.85 durch das Umkehren von "du zahlst - du erhältst" zu "du erhältst - du zahlst" gab es einen lauten Aufschrei in der Community, die diese Änderung für nicht optimal hielt. Das Game Design hat sich daraufhin noch einmal damit beschäftigt und die Vor- und Nachteile der einen wie der anderen Variante wurden in einem DevBlog-Beitrag von Florian Waldmann zusammengefasst. Die Entscheidung, welches nun die endgültige Lösung sein sollte, durften die Spieler treffen und sie entschieden sich mehrheitlich für "du zahlst - du erhältst" und damit für eine Revision der Änderung.

Bauerndorf-Überarbeitung


Tobias Winter, der Game Designer für Grepolis, hat einen DevBlog-Beitrag zur Neugestaltung der Bauerndörfer verfasst. In Zukunft sollen Bauerndörfer durch Kampfpunkte, die du durch das Besiegen von NPC-Einheiten (non-player character) erhältst, erschlossen und ausgebaut werden können, um den Beginnern das Kampfsystem näher zu bringen und es ihnen leichter zu machen, weitere Bauerndörfer zu erobern. Auch wird es kein Plündern von Rohstoffen mehr geben und keine Revolten in den Bauerndörfern, um die negativen Erlebnisse für Anfänger zu reduzieren, die sie frustrieren könnten. Allgemein zielt die Änderung darauf ab, mehr Neulinge im Spiel zu halten und es ihnen zu Beginn einfacher zu machen.

Feedback zu dem Konzept könnt ihr hier anbringen und seid dazu herzlich aufgefordert.

Forenevent: Der Grepolis Schlaumeier


Im Juni wurde von den Teamleiterinnen Duhbe und Tacheless das Grepolis-Schlaumeier-Event ins Leben gerufen. Als Preise für Platz 1-3 gibt es Gold, Effekte und für den Gewinner sogar einen Forenbanner. In der ersten Runde haben ganze 242 Teilnehmer am Event teilgenommen.

Allen Teilnehmern wünschen wir viel Spaß bei dem Event!

Grepolis Team


Kyr4 und knallpeng1 haben das Grepolis Team verlassen.

Trivia


Unter den 16 Mitgliedern des Grepolis Teams gibt es 2 Nicoles und 2 Claudias.



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback! Wie schon eingangs erwähnt, würden wir uns auch über Themenwünsche für die nächste Episode freuen.



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für Juni 2015 (Teil 2/2)

Team-Update für Juni 2015 (Teil 2/2)


Hier nun der zweite Teil des Team-Updates für den Juni.

Interview mit Zoelis


GIC:
Hallo Zoelis! Vielen Dank, dass du dir heute die Zeit nimmst, um die Fragen der Community zu beantworten.

Wenn du deine Tätigkeit in 4 Oberbegriffen beschreiben müsstest, welches ist deine Haupttätigkeit, welches deine Lieblingstätigkeit im Job und wieviel Prozent deiner Arbeitszeit hast du dafür im letzten Monat verwendet?​

Zoelis:
Hallo, ich nehme mir doch gerne Zeit für die Community. ;)
Oberbegriffe sind für mich wohl: Übersetzungen, Kundensupport, Feedback und das Grepo Team, aber eigentlich gehört zu den Begriffen ja einiges mehr.
Am liebsten kümmere ich mich eigentlich um das Team. Wie viel Prozent meiner Zeit das ist, lässt sich aber schwer sagen. :D
Meine Haupttätigkeiten sind theoretisch alle davon, aber am wichtigsten ist es hier natürlich, das Feedback weiterzugeben.
Ich denke, 20% meiner Zeit wird mindestens für Feedback aufgewendet, dazu gehört es auch Fehler zu melden und das Schreiben eines wöchentlichen Berichts, dies wird aber nur einmal die Woche gemacht. Kontinuierlich wird eigentlich nur das weitergegeben, was wirklich sehr dringend ist, wie zum Beispiel Fehler, alles andere dann eben einmal die Woche.​

GIC:
Vielen Dank, dass du dem Feedback der Community so viel Aufmerksamkeit widmest und sie in Hamburg gut zu vertreten versuchst.

Fasse doch bitte einmal kurz die Eigenschaften zusammen, die der ideale Supporter haben sollte und wie wichtig das Supportteam im täglichen Umgang mit den Spielern für die Firma InnoGames ist.​

Zoelis:
Das Supportteam ist sehr, sehr wichtig für InnoGames! Ohne ein fähiges Team würden unsere Spieler ja keine angemessene Hilfe bekommen, wenn sie sich über den Kundensupport an uns wenden. Außerdem sind natürlich auch gute Moderatoren für das Forum wichtig, vor allem wenn man so wie ich im Büro arbeitet und nicht 24/7 online sein kann. Da bin ich schon recht dankbar, wenn besonders am Abend unser Team die Stellung hält.
Und besonders auf größeren Märkten, wie eben auch DE, kann man das als Community Manager nicht alles alleine schaffen, dafür hat man dann so ein tolles Team.
Die Eigenschaft, die der ideale Supporter haben sollte, ist natürlich erst einmal Spaß am Spiel. Ohne Spaß läuft es nicht! ;)
Natürlich sollte man auch etwas Wissen mitbringen und schon ein wenig gespielt haben.
Logischerweise ist hier aber niemand perfekt und muss auch weiterhin lernen, deshalb sollte man also auch lernfähig sein.
Dazu kommt dann auch Teamfähigkeit, das ist ebenfalls wichtig.
Einzelgänger sind hier nicht so praktisch veranlagt. ^^
Und dann sollte man natürlich auch ein wenig Zeit mitbringen, die man für die Aufgaben hier investieren möchte.
Zu schüchtern sollte man vermutlich auch nicht sein, wenn man dann so viel Kontakt zu Spielern hat.
Ich denke, das ist insgesamt das wichtigste!​

GIC:
Danke für die ausführliche Antwort, es sollte sich nun jeder vorstellen können, welche Fähigkeiten für die Aufgaben eines Supporters gegeben sein müssen.

Kommen wir nun zu spielbezogenen Fragen, deren Beantwortung sich die Spieler wünschen. Welche Änderungen werden bezogen auf den Bauerndorfhandel und den Marktplatz noch vorgenommen werden?​

Zoelis:
Zu den Handelsfenstern gab es ja bereits letzten Monat einen DevBlog-Eintrag von unserem UX Designer Florian.
Eigentlich kann ich dazu nur sagen, dass basierend auf dem Feedback zum Eintrag und aus den verschiedenen Communities, daran gearbeitet wird und es dazu eigentlich keine bewegenden Neuigkeiten gibt. Denn dies hätten wir sonst angekündigt.
Dazu muss man natürlich auch noch den letzten DevBlog-Eintrag erwähnen, der bereits angekündigt hat, dass sich das Bauerndorfsystem auch generell verändern wird. :)
Es wird also einiges getan, aber es geht eben leider nicht immer so schnell, wie wir das gerne hätten.

(Nachtrag: Adler94 hat hier gesagt, dass die von der Community angeregten Änderungen mit Version 2.93 umgesetzt werden sollen. Er kann dafür jedoch keine Garantie übernehmen, da es sich lediglich um einen Plan handele.)

GIC:
Die nach oben und unten gerichteten Pfeile beim Handel, die eingefügt werden sollen, haben einiges an negativer Kritik verursacht, da die Spieler sie für irreführend halten. Werden sie dennoch implementiert?​

Zoelis:
Für den Moment sieht es so aus, als ob dies auch weiterhin so übernommen wird. Sicher ist es aber erst, wenn wir es auch so ankündigen. Bis dahin leiten wir das allgemeine Feedback natürlich auch weiterhin weiter. Die deutsche Version von Grepolis hat außerdem den Vorteil, dass ein großer Teil des Grepolis Teams Deutsch versteht und somit auch Entwickler und Designer ins Forum schauen und auch live mitkriegen, was diskutiert wird.​

GIC:
Danke.

Im letzten Update wurden neben neuen Einheitenicons auch für nicht einsehbare Einheiten in Berichten neue Symbole erschaffen. Die Spieler wünschen sich, dass nicht für Land- und Seeeinheiten dasselbe Symbol verwendet wird, da dies neue Spieler verwirren könnte, wird daran zur Zeit gearbeitet?​

Zoelis:
Meines Wissens wird an einer Änderung zur Zeit nicht gearbeitet. Man kann dieses Thema aber natürlich auch nochmal gesondert betrachten und darum bitten, dass noch ein weiteres Bild erstellt wird, was dann den Umriss eines Schiffs hat. Ich werde es auf jeden Fall nochmal weitergeben, dass dies erwünscht wäre.

(Nachtrag: Der Game Designer hat sich auf Zoelis' Bitte hin bereits der Sache angenommen.)

GIC:
Wie sieht es mit der Kapazitätsanzeige aus? Ist da eine Änderung geplant oder wird sie so beibehalten wie sie ist?​

Zoelis:
Bezüglich der Kapazitätsanzeige ist mir leider keine weitere geplante Änderung bekannt, dies wäre dann sehr wahrscheinlich sonst auch schon im DevBlog thematisiert worden. Dazu müsste dann vermutlich nochmals überprüft werden, wie das allgemeine Feedback dazu aussieht, eventuell ist dies ein wenig untergegangen.
Wir können das Feedback dazu ja nochmals explizit weiterleiten und schauen, was dabei herauskommt.​

GIC:
Danke dafür!

Es gibt ebenfalls Differenzen zwischen Eroberungsbericht und der Anzeige im Eroberungsfenster bei der Deklarierung der Truppenbewegungen. Wird es hier zu einer zeitnahen Änderung kommen?​

Zoelis:
Dieses Thema haben wir vor einiger Zeit weitergeleitet und es wurde mit Version 2.90 bereits geändert. Dem Feedback nach zu urteilen, war die Lösung aber anscheinend noch nicht optimal bzw. könnte noch erweitert werden. Weitere Änderungen sind aber meines Wissens nach derzeit noch nicht geplant.​

GIC:
Wie sieht es mit den Bundles und Packages aus, die vor einigen Wochen auf der Beta getestet wurden? Gab es seit dem offiziellen Statement von Jordan, dem Lead Community Manager, neue Entwicklungen in dieser Sache?​

Zoelis:
Derzeit liegt dieses Thema auch weiterhin auf Eis und es gibt deshalb auch keine neuen Infos.​

GIC:
Das wird die meisten Spieler wohl sehr freuen, danke für das Update.

Ist es schon absehbar, wann das neue Bauerndorfsystem auf den Welten live geht?​

Zoelis:
Da dies eine relativ große und einflussreiche Änderung ist, muss das System erst noch ausführlich getestet und am besten auch noch ein wenig mehr Feedback eingeholt werden. Ich denke der DevBlog-Post dazu war schon ein erster guter Schritt.
Soweit ich weiß ist für die Live-Welten noch längst kein Datum bzw. eine bestimmte Version geplant, wo dies mit reingenommen wird. Ich könnte mir aber vorstellen, dies schon nächsten Monat auf der Beta zu sehen. Allerdings ist dies nur eine Vermutung.​

GIC:
Vielen Dank für deine Einschätzung.

Gibt es noch andere Features oder Ideen, an denen die Game Designer und Entwickler gerade arbeiten?​

Zoelis:
Meist gibt es nur 1-2 größere Themen, an denen gleichzeitig gearbeitet werden kann, zu denen auch Events gehören. Konzepte bzw. Ansätze zu nächsten Änderungen gibt es teilweise schon, da an diesen aber momentan nicht konkret gearbeitet wird, kann ich dazu leider nichts sagen. Ich denke es wäre wohl auch ein bisschen verwirrend, wenn wir alle Ideen, die unsere Game Designer haben, ausführlich kommunizieren würden. :)
Zumindest macht es keinen Sinn, solange nicht entschieden ist, ob solche Ideen Sinn machen und umgesetzt werden könnten.​

GIC:
Erwarten uns denn in Zukunft häufiger DevBlog-Artikel, bei denen wir zu geplanten Features im Vorfeld (!) unsere Meinung abgeben können? Diese Art der Kommunikation wird von vielen Spielern als zielführend zur Verbesserung des Spieles angesehen und wird sehr begrüßt.​

Zoelis:
Diese Art der Kommunikation wird natürlich auch von uns als zielführend angesehen und deshalb bin ich mir sicher, dass dies auch weiterhin so fortgeführt werden wird. Je früher wir Feedback sammeln können, desto besser ist es ja für eventuell notwendige Änderungen und Verbesserungen, die noch vorgenommen werden sollten.​

GIC:
Das freut mich und vermutlich einen großen Teil der Community sehr.

Die Abschlussfrage: Welche Kriterien zieht InnoGames heran, um über die Eröffnung einer neuen Welt zu entscheiden?​

Zoelis:
Man kann sich natürlich denken, dass wir neue Welten eröffnen, sobald die aktuelle Welt fast voll ist. Wir möchten schließlich nicht, dass neue Spieler nicht auf einer aktuellen Welt anfangen können, weil diese bereits voll ist. Ist dieses Kriterium nicht gegeben, werden Welten in gewissen Zeitabständen neu eröffnet.​

GIC:
Genauere Anhaltspunkte gibt es jedoch nicht dafür?​

Zoelis:
Nicht, dass ich wüsste.​

GIC:
Damit bin ich dann am Ende meiner Fragen. Hast du noch etwas, was du den Spielern sagen möchtest?​

Zoelis:
Gebt uns weiterhin fleißig euer Feedback! Viele von euch melden sich ja leider erst im Forum zu Wort, wenn es um etwas Negatives geht; wenn ihr etwas gut findet, würden wir das aber auch gerne hören! ;)

GIC:
Super, dann möchte ich mich nun ganz herzlich bei dir für deine investierte Zeit und deine Mühen bedanken!​

Zoelis:
Hab ich doch gerne gemacht.​



Falls ihr Feedback habt - wir warten hier sehr gespannt darauf.



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für Juli und August 2015

Team-Update für Juli und August 2015


Hallo zusammen!
Das Team-Update wird dieses Mal die Geschehnisse der letzten beiden Monate umfassen. Ab dem nächsten Monat wird es jedoch wieder zum monatlichen Erscheinen kommen.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen!

Update auf Version 2.91


Am 15. Juli wurde Grepolis auf Version 2.91 aktualisiert. Unter anderem beinhaltete das Update grafische Verbesserungen an den Bauerndörfern und einige Fehlerbehebungen.

Update auf Version 2.92


Am 29. Juli wurde Grepolis auf Version 2.92 aktualisiert. In diesem Update wurde ein Bild für unbekannte Seeeinheiten in Berichten hinzugefügt. Darüber hinaus wurden einige Fehler behoben.

Update auf Version 2.93


Am 12. August wurde Grepolis auf Version 2.93 aktualisiert. Es wurden Änderungen am Marktplatz vorgenommen. Zusätzlich wurde festgelegt, dass beim Goldhandel mindestens 50 Goldmünzen für maximal 2000 Rohstoffe eingesetzt werden können und es wurden einige Fehler behoben.

Update auf Version 2.94


Am 26. August wurde Grepolis auf Version 2.94 aktualisiert. Der Marktplatz wurde weiter verbessert, ebenfalls wurde die Änderung der Handelsanzeige bei den Bauerndörfern revidiert, die bei einem früheren Update von der Community kritisiert wurde.

Wechsel im Lead Community Management


Jordan Coutout, John Doe, wurde befördert und wird somit nicht mehr als Lead Community Manager von Grepolis tätig sein. Für ein Interview konnte Jordan leider keine Zeit aufbringen, jedoch soll ich euch in seinem Namen viele Grüße und ein Dankeschön für euer Feedback ausrichten.

Den Posten des Lead Community Managers hat Anna Pawlak übernommen. Sie hat vorher bei The West als Lead Community Managerin gearbeitet und ist nun zu Grepolis gewechselt. Anna hat sich zu einem Interview bereit erklärt, jedoch muss dies bis zum nächsten Team-Update warten. Falls euch Fragen an sie einfallen, dann lasst mich das bitte im Feedback-Thema zum Team-Update wissen.

Teamtreffen 2015


Seit 2010 richtet InnoGames die Grepolis Teamtreffen aus. Sie sind als Belohnung für die Team-Mitglieder gedacht, die sich um das Spiel freiwillig engagieren. Man könnte sagen, dass es sich hierbei schon um eine Tradition handelt und die Teamler sich jedes Jahr aufs Neue darauf freuen.

Das diesjährige Teamtreffen vom 31. Juli bis zum 2. August war mein zweites und auf jeden Fall wieder eine tolle Erfahrung. Ich durfte Menschen kennenlernen, mit denen ich sonst nur schriftlich kommuniziert und zu denen ich wenig persönlichen Bezug hatte. Das Teamtreffen ändert das und sorgt für eine bessere Atmosphäre im Team, denn uns alle verbinden dann neben unserem Spaß am Spiel und den Tätigkeiten im Team auch noch die gemeinsamen Erlebnisse in der Realität.

Ich würde euch nun gerne aus meiner Sicht vom Teamtreffen 2015 erzählen, denn möglicherweise interessiert es einige von euch. Das Teamtreffen begann für mich am Freitag um 10 Uhr, als ich mit dem FlixBus zu meiner 5-stündigen Fahrt in Richtung Hamburg aufgebrochen bin. Mit einer halben Stunde Verspätung kam ich dann am Hamburger ZOB an, wo ich mich mit Piegusek traf, die ich auch abseits von Grepolis kenne. Zusammen machten wir uns auf den Weg zu unserem Hostel, dem Bridge Inn in der Nähe der Hafencity. InnoGames war so großzügig und hat die Kosten für die Übernachtung für alle teilnehmenden Teamler dort übernommen. Wir kamen also im Bridge Inn an, checkten ein, brachten unser Gepäck auf unser Zimmer und traten den Fußweg zum InnoGames Headquarter an, welches sich in einer gemütlichen Entfernung zum Hostel befindet.

Dort angekommen trafen wir all die anderen Teamler, die CMs und auch einige In-House-Mitarbeiter, wie z. B. den Quality-Assurance-Mitarbeiter Justus (Adler94), den Game Designer Nils, den Entwickler Alex (AlexanderHH) und den ehemaligen Grepo-CM Jonas (Joony). Die für uns alle bestellte Pizza auf InnoGames' Kosten war schon da, denn Piegusek und ich waren als letzte angereist. Wir setzten uns also direkt an einen Tisch zu vielen unbekannten Gesichtern und zu denen, die wir schon aus dem letzten Jahr kannten, aßen unsere Pizza und unterhielten uns mit den Leuten. Abgesehen vom Essen hat es uns auch an Getränken nicht gemangelt, denn der unter anderem mit Craftbier gefüllte Kühlschrank stand uns zur freien Verfügung.

Am nächsten Morgen war er leer. Die meisten von uns halten einen solchen Abend für einen "gelungenen Start ins Wochenende". Hinzu kam, dass ich an diesem Abend Caro kennenlernen durfte, die Rechtsanwältin, die bei InnoGames beschäftigt ist und mir einige interessante Dinge erzählen konnte (ich werde ab Oktober Jura studieren). Piegusek, ich und einige andere verbrachten die gesamte Nacht im InnoGames-Gebäude statt noch spät ins Hostel zurückzulaufen und wir fühlten uns nach einer Nacht auf den Couches im Gemeinschaftsraum und nach nur 4 Stunden Schlaf ziemlich gerädert. Wir liefen also gegen 7 Uhr nach einer durchzechten Nacht zum Hostel, duschten, frühstückten und machten uns wiederum auf den Weg zum InnoGames HQ.

Um 10 Uhr dann setzten wir uns alle mit Product Manager Thorsten, den Entwicklern Alex und Philipp und dem Game Designer Tobias, die sich an einem Samstag extra dafür auf den Weg zu InnoGames machten, in eine Diskussionsrunde, bei der wir über Grepolis und unsere und die Anliegen der deutschen Community diskutierten. 2014 wurde von uns beispielsweise der Eroberungsbericht bei diesem Meeting vorgeschlagen. Ebenfalls angeregt wurde letztes Jahr, dass für Brander, Kolonieschiffe, etc. im Hafen keine Angriffs- und Verteidigungswerte mehr angezeigt werden und dass der Banner in der Reservierungsübersicht von "Neue" in "Vorgeschlagen" umbenannt wird. All diese Dinge wurden relativ zeitnah umgesetzt und so habe ich große Hoffnungen für unsere Vorschläge bei der diesjährigen Diskussionsrunde. Wie jedes Jahr überzogen wir auch dieses Mal wieder die Zeit - statt der vorgesehenen 2 Stunden dauerte das Meeting 3 Stunden. Während wir uns über Grepolis unterhielten, hatten es sich zwei Möwen auf den Tischen der Dachterrasse gemütlich gemacht, die eine sitzend, die andere auf einem Bein balancierend. Sie fühlten sich offenbar so wohl, dass sie auf dem Tisch ihren Kot hinterließen.

Im Anschluss an das lange Sitzen wurden wir von Franzi (Zoelis) im InnoGames-Gebäude herumgeführt. Das InnoGames-Gebäude besteht aus sechs Etagen. Auf den unteren fünf Etagen gibt es Büro- und Konferenzräume. Die Büroräume sind jeweils nach den Inno-Spielen eingeteilt, sodass im Grepolis-Büro beispielsweise alle Grepolis-Verantwortlichen wie Entwickler, Game Designer, Grafiker, In-House-CMs usw. arbeiten. In den Büros findet man neben einer hohen Anzahl an Post Its, Monitoren und magnetischen Schreibtafeln auch Nerf Guns, Spielzeugautos und PEZ. Die Konferenzräume sind zwischen den Büroräumen verteilt und nach berühmten Spielen wie z. B. Bomberman, Tetris und Mario Kart gestaltet. Mein persönlicher Favorit ist aber der Age-of-Empires-Konferenzraum. Auf der obersten Etage befindet sich - neben weiteren Konferenzräumen - das InnoGames Café. Dabei handelt es sich quasi um ein internes Bistro für die Mitarbeiter mit einem großen Essraum mit Stühlen und Tischen, besagtem Kühlschrank und besagten Couches. Angrenzend daran befindet sich die InnoGames-Küche mit einer Kücheninsel und allen Gerätschaften, die man zum Kochen brauchen könnte. Durch die Küche gelangt man auf eine große Dachterrasse mit einer tollen Aussicht trotz des Umstandes, dass sich das Inno HQ mitten im Industriegebiet befindet. Etwa genau so groß wie der Essraum war der (von mir jetzt so benannte) Chill- und Spaßraum mit einem Kicker, einer Tischtennisplatte, einer Konsole mit einer großen Auswahl an Spielen und sogar ein paar Spieleautomaten.

Nachdem wir also das Inno HQ gesehen hatten, gingen wir auf die Dachterrasse und Duhbe grillte für uns. Am Freitag zuvor hatten die bereits Donnerstag eingetroffenen CMs Salate, Brot usw. eingekauft, welches dann am Samstag unter der fachkundigen Leitung von Brigid angerichtet wurde. Der Game Designer Tobi und die neuen Lead Community Managerin Anna aßen mit uns - und es hat echt gut geschmeckt.

Nach dem Essen dann kam für mich eines der Highlights des Wochenendes: Piegusek und ich unterhielten uns etwa eine Stunde mit Anna. Wir redeten viel über persönliche Dinge, aber wir erhielten auch einen guten Einblick in ihre Ansichten in Bezug auf Grepolis und das Community Management. Sie sieht euch als Kunden und möchte euch auch dementsprechend behandeln. Eure Zufriedenheit ist ihr wichtig. Genau so wichtig ist ihr Kommunikation. Konstruktivem Feedback misst sie einen hohen Stellenwert zu und sie würde sich auf der Basis von solchem für Veränderungen einsetzen. Das alles hört sich gut an und meiner persönlichen Einschätzung nach macht sie keine halben Sachen und wird die Dinge anpacken. Franzi (Zoelis) und Anna sitzen im Büro direkt nebeneinander und diese beiden Powerfrauen werden mit Sicherheit einiges gemeinsam bewegen können.

Anna und Tobi mussten uns im Anschluss an das Essen wieder verlassen und wir brachen dann nach einem kurzen Workshop zum Christopher Street Day auf, der an diesem Wochenende in Hamburg stattfand. Das war das erste Mal, dass ich auf einem CSD war, und es war beeindruckend, wie so viele Menschen gegen Diskriminerung demonstrierten und ausgelassen feierten. Von dort aus machten wir uns auf den Weg zu unserer Bowling-Bahn, auf der wir 2 Stunden lang bowlten, uns verköstigten und gemeinsam Spaß hatten. Ab 22 Uhr mischen sich in der Bowling-Bahn unter die normalerweise weißen Kegel neongrün leuchtende. Ein Spieler auf der Bahn, auf der das passiert, hat dann die Möglichkeit einen Strike zu machen - schafft er es, dann gibt es für ihn und alle seine Mitspieler auf der Bahn eine Gratisrunde Shots. Turnov, die nebenbei auch den Gesamtrekord unter uns aufgestellt hat, landete zwei Mal einen Strike und sorgte somit für den alkoholischen Support.

Einige von uns wollten danach schlafen gehen, denn es war schon ein sehr anstrengender Tag. Die meisten aber wollten sich noch irgendwo hinzusetzen. So zog es uns in die Hotel-Bar, wo wir dann bis zum Ladenschluss blieben und einige überteuerte Getränke genossen. Wir verabschiedeten uns voneinander, da wir uns am nächsten Morgen zur Abreise nicht mehr alle sehen würden, und gingen zu Bett. Für einige von uns war das die erste und letzte Nacht in den Hostelbetten, aber sie tat auf jeden Fall gut. Am nächsten Morgen trat ich dann um 10 Uhr meinen Nach-Hause-Weg mit dem FlixBus an.

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei InnoGames, allen In-House-Leuten, die am Samstag für uns da waren, und ganz besonders bei Franzi (Zoelis) für die astreine Organisation dieser Veranstaltung. Falls ich nächstes Jahr noch im Team und nicht verhindert bin, dann werde ich wiederkommen! Hamburg ist eine schöne Stadt, bei InnoGames gewesen zu sein ist eine Erfahrung, aber im Vordergrund stehen die tollen Menschen, die ich jedes Jahr kennenlernen durfte.

Es war mir eine Ehre, eure Bekannschaft gemacht zu haben und ich freue mich auf alle, die ich noch kennenlernen werde!


(Piegusek und ich vor dem InnoGames Headquarter)


(Bei der Diskussionsrunde)


(Noch immer bei der Diskussionsrunde)


(Die Möwen)


(Der Wächter des Grepolis-Büros)


(Eine magnetische Schreibtafel im Grepolis-Büro nach Modifikation durch uns)


(Mein Lieblings-Konferenzraum [Age of Empires themed])


(Andere Wand)


(Im Gespräch mit Anna und Tobi auf der Dachterrasse)


(Beim Kochen in der InnoGames-Küche)


(Beim Bowlen)


(Beim Bowlen [mit neongrünem Kegel])


(2. Shotrunde)


(Das Grepolis Team vor dem InnoGames Headquarter)

Mit freundlicher Genehmigung meiner Kollegen, vielen Dank dafür.

Tagesablauf eines Supporters


Nun, was macht ein Supporter eigentlich so den ganzen Tag? Ich denke eigentlich überraschend viel, dafür, dass wir ja doch nur eine Stunde am Tag investieren. :D

Aber gut, fangen wir mal am Anfang an. Zunächst muss man für seinen Tag natürlich gut ausgeruht sein. Von daher muss man richtig ausschlafen. Schließlich kann man ja nicht ewig schlafen. Wenn man erst von einer gemeinen Harpyie erwischt wurde, dann ist's vorbei mit der schönen Schlaferei.

Anschließend gehe ich dann natürlich noch ein wenig arbeiten oder auch mal in die Schule, je nachdem, was gerade so für ein Tag ist und wozu ich Lust habe. ;) Gleichzeitig bin ich aber auch für eigentlich alle im Support erreichbar. Die Tickets bleiben ja schließlich nicht einfach stehen.

Wenn ich dann so nach getaner Arbeit nach Hause komme, hab ich ja noch lange keinen Feierabend. Anschließend warten ja noch einige Tickets auf mich und das Forum möchte schließlich auch noch gelesen werden.

In den Tickets sind es dann in den meisten Fällen ganz einfache Fragen, die man nach mehr als einem Jahr schon kennt. Aber es kommen immer wieder knifflige Fälle, wo man wirklich schauen und suchen muss, damit man den Fehler oder das Problem auch wirklich findet.
Wirklich interessant sind aber die Tickets, in denen es wirklich mal um einen Bug geht. Dort muss man dann schon wirklich genau aufpassen und die Informationen, die man so findet, alle festhalten und entsprechend weiterleiten, damit es auch zeitnah behoben werden kann.

Joar, so arbeitet man dann alle Tickets nach und nach weg und meist ist man dann ganz glücklich, wenn alle Tickets erledigt sind, man drückt einmal auf F5 und schwups - schon liegen weitere 5 Tickets dort, die doch nur für einen alleine sind.

Na ja, irgendwann ist man auch mit diesen Tickets fertig und widmet sich der ach so schönen Freizeit, von der alle immer reden. Wobei ... hmmm ... Freizeit, was war das nochmal?

Ach ja, ich weiß, das war diese Zeit, wo man nichts machen muss und das tun kann, was einem Spaß macht und gefällt. Ja, die hab ich nicht. :D

Doch natürlich hab ich welche, aber na ja, ich wohne mitten auf 'nem Dorf, habe keinen Führerschein und somit gehe ich dann doch wieder ins Forum und lese, lese, lese.

Irgendwann am Abend ist das dann auch zu viel und ich gehe doch mal ins Bett. Ja, ich sage meist 5 Mal, dass ich jetzt ins Bett gehe und mir fallen doch noch 10 andere Dinge ein, die ich doch eigentlich machen kann und so bin ich dann doch meist noch ein wenig mit Tickets beschäftigt, bevor ich dann doch mal ins Bett komme. :D

Der krönende Abschluss käme dann nur, wenn Grepo mal wirklich komplett ausfällt, mitten in der Nacht und weder eine CM noch ein TL erreicht werden würde und mein Handy dann klingeln würde. Aber gut, dieser letzte Teil bleibt hoffentlich ein reiner Traum, der sich bitte, bitte, bitte niemals erfüllen wird.


Grepolis Team


Darthus und Sponge_Bob86 haben das Grepolis Team verlassen und sind von nun an im Elvenar-Team tätig. Viel Spaß dort!

Neu hinzugekommen ist dafür setnr12. Wir heißen ihn herzlich willkommen!

Trivia


Bisher waren für Grepolis 8 verschiedene Haupt-CMs tätig: Atomhund, Joony, Maerlex, Arvorenn, SturmDrang, Bruthor, Grey Eminence und Zoelis. Mit 21 Monaten hält Bruthor aktuell den Rekord als längster amtierender Grepo-DE-Haupt-CM. Zoelis jedoch ist noch immer im Rennen - ihr fehlen noch 13 Monate, um mit Bruthor gleichzuziehen.

Wer von euch kennt alle diese CMs noch? Ihr seid wahre Grepolis-Urgesteine. ;)



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback! Wir würden uns auch über Themenwünsche für die nächste Episode freuen.



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für September und Oktober 2015

Team-Update für September und Oktober 2015


Hallo zusammen!
Das Team-Update umfasst ein weiteres Mal die wichtigsten Geschehnisse der letzten beiden Monate, soll jedoch danach zu einem konsequent monatlichen Rhythmus finden.

Viel Spaß beim Lesen!

Änderungen der Versionen 2.95 bis 2.98


Folgende wesentliche Veränderungen sind in den Versionen 2.95 vom 9. September bis 2.98 vom 21. Oktober vorgenommen worden:

  • Die Forschung "Steinhagel" wurde geändert und wirkt nun ausschließlich auf überlebende Katapulte nach einem gewonnenen Kampf.
  • Der exklusive Held "Demokrit" wurde nun für alle Spieler freigeschaltet und kann für 70 Münzen der Weisheit rekrutiert werden.
  • An der Gebäude- und Rekrutierungsübersicht wurden Performance-Verbesserungen vorgenommen.
  • Kampfpunkte werden nun sofort aktualisiert und auch Triumphzüge lassen sich - bei ausreichender Zahl an Kampfpunkten - sofort starten.
  • Die grafische Darstellung in der Agora wurde verbessert.
  • Es ist nicht mehr möglich, Marktplatz oder Handelskontor abzureißen, während Handelskapazitäten genutzt werden.
  • Die Warnung vor Rohstoff- und Gunstverlust durch die Annahme von Belohnungen wird nun auch während des Tutorials angezeigt.

Darüber hinaus wurden etliche Fehler im Verlauf der 4 Updates behoben.

Grepolis-Event zu Halloween


Das diesjährige Halloween-Event ist am 29. Oktober gestartet. Durch die Kombination von während dem Spiel gefundenen Opfergaben könnt ihr Belohnungen beschwören. Was für Belohnungen ihr bekommt, hängt davon ab, welche Opfergaben ihr einsetzt. Sowohl die Tagessieger als auch die Top 10 und in besonderer Weise der Gesamtranglistensieger erhalten für ihren Erfolg spezielle zusätzliche Belohnungen.

Forenevent zu Halloween


Am 28. Oktober hat das Halloween Event im Forum begonnen! Es geht darum, den Hinweisen zu folgen und ein passendes Lösungswort zu erhalten. Als Belohnungen für die Top 5 winken euch zwischen 200 und 1000 Gold für euren Spielaccount, mitzumachen lohnt sich also!

Allen Teilnehmern wünscht das Grepolis-Team viel Spaß und Glück beim Halloween-Event im Spiel und im Forum!

Tagesablauf eines Supporters


Hallo … Hallooho … HALLO!

Ich: „Aufstehen, aber flott! Anziehen, Hände waschen, frühstücken!“
Ich: „Was steht heute an?“ K1: „Schule.“ K2: „Kein Bock!“ Ich: „Tja …“
Ich: „Nun aber … Zähne putzen, zack zack!“
Ab ins Auto und ins Nachbardorf.
Die Kids rauswerfen und wieder zurück in das Dorf, aus dem ich gerade kam.
Kurz bei der Kirche meinen Dienst verrichten. Naschi von der Seniorengruppe abholen und ein obligatorisches Kopfnicken, dass man die Zahnlose alte Dame verstanden hat, tätigen und dabei freundlich lächeln.
Kleidung zurecht züppeln und ab ins Auto.
Durch das Dorf von vorhin durchdüsen, durch ein weiteres, das glaub ich nur die eine Straße hat, ins nächstgrößere Dorf.
Dort zupf ich dann wild an meiner Handtasche herum, um den Schlüssel zu finden, der wie immer ganz unten liegt.
Kleidung zurecht züppeln, da man ja gerade aus dem Auto stieg und es vorher eigentlich keinen Sinn machte.
„Hab ich das Auto abgeschlossen?“ Also nochmal paar Schritte zurück und Tür checken.
Nun aber … ab in den Laden und Licht anschalten.
Ein früher Kunde (zu früher *grummel) hilft mir die Tür aufzuhalten und bequatscht mich schon gleich mit Fragen, auf die ich eh keine Antwort weiß.
Da stelle ich immer fest, dass mir etwas fehlt! KAFFEEEEEEEE!!!

Kunde muss warten, stelle erst einmal den Kaffee an. Erzähl dem Kunden irgendwas von einem Pferd und freu mich voller Erwartung auf das flüssige Gold.

Der Kunde schaut sich im Laden auch noch frech um und möchte tatsächlich noch etwas mitnehmen. Hallo! Hab erst in 5 Minuten auf … bin noch nicht soweit.
Na ja, zu guter Letzt hat der Kunde dann doch gewonnen und ich hab dem das Geld aus der Tasche gezogen.
Der Kaffee ist fertig! Juhuuu …

„Plopp“

Das kleine Ding in meiner Tasche meldet sich. Jemand möchte etwas von mir.
Einer aus dem Suppentopf möchte, dass ich wo reinschaue, ob er das richtig erkannt hat, gerne doch. Der andere fragt nach einem Bug, ob ich da was wisse drüber … hmmm … kann mich nicht erinnern.
Ich nehme einen Schluck Kaffee.
Ja doch, das war doch der Fehler. Haben wir schon an die Obersuppen weitergeleitet. Also mitteilen, dass der Fehler bekannt ist.
Nach drei Stunden, einem Liter Kaffee und mehreren Kunden bin ich für den Vormittag fertig und schließe den Laden wieder.
Fahre zu dem Dorf, wo ich meine Kids abgesetzt habe, sammel sie wieder ein.

Ich: „Wie war die Schule?“ K1: „Toll.“ K2: „Hmm … doof“ Ich: „Tja ...“

Zuhause angekommen wird sich an den runden Tisch gesetzt und die Hausaufgaben besprochen. Nebenbei köchelt es auf dem Herd.

„Plopp“

Plopp muss warten!

Nach der harten Arbeit von Hausaufgaben haben sich meine Kids ihr Essen redlich verdient.
Einen gemeinsamen Nachtisch gönnen wir uns auch noch.

Ich: „Was steht heute nochmal an?“ K1: „Will mit meiner Freundin spielen!“ K2: „Kein Bock!“ Ich: „Tja …“

Wir schnappen uns die Freundin, gehen spazieren. Kastanien sammeln!
Jiepppieehhh … wenn ich Wäsche wasche, werde ich sie wieder finden!
Ach, das Ploppding nicht vergessen! Also ran da.
Suppentopf fragt ob mir noch etwas einfiele zu dem Ticket. Beschwichtige auf später, denn dann sitze ich am PC und kann besser nachsehen.

Es dunkelt schon, die Freundin haben wir zu Hause auch wieder abgestellt.

Ich: „So, jetzt aufräumen!“ K1: „Kein Bock.“ K2: „Tja …“ Ich: „Hmmm …“
Nach dem gemeinsamen Aufräumen wird Abendbrot gegessen.

„Plopp“

Plopp muss sich gedulden.

„Plopp“

Plopp muss warten!

Ich schnapp mir den Abendkaffee und versuche meinen PC von K2 zurückzuerobern.
Nach mehreren Angriffswellen ist auch dies geglückt.

Was war denn so Ploppwichtiges?! Fragen über Fragen, alle weiß ich nicht, aber das meiste.

Dann schau'n wir mal im Suppentopf nach, ob ich etwas zu tun habe.
Nein, super.
Ins Forum werf ich auch mal einen Blick. Werfe einen Blick ins Fehlerforum.
Schaue auf den Testservern nach, ob ich es reproduzieren kann.
Dokumentiere dies und leite es dann weiter.

Ich: „Gute Nacht, schlaft schön!“ K1: „Gute Nacht.“ K2: „Kein Bock!“ Ich: „Tja … träum was Schönes!“

Dann schauen wir mal, was ich noch Nettes finde.
Schaue dann doch noch mal in den Suppentopf und schwups … ein, zwei, ne - drei Fragen.
Auch die werden schnell beantwortet.

Ich schau nebenbei Filme und freue mich meine Füsse hochzulegen.

Dann nach zwei Stunden circa sage ich auch „Gute Nacht“ und horch den Sandmännern zu.

(Duhbe)

Änderungen am Ideenforum


In der Vergangenheit war es nötig, dass für eine Idee mindestens 50 Spieler abgestimmt haben, um als sinnvoll eingestuft zu werden. Nun werden nur noch 15 Meinungen und die - nach wie vor geltende - 2/3-Mehrheit für "Ja" gebraucht. Dies soll garantieren, dass noch mehr gute Ideen auch als solche kategorisiert werden und es nicht an der Anzahl der Abstimmenden scheitert.

Grepolis Team


Dario13 hat das Grepolis Team verlassen.
Tacheless wurde als Co-Community-Managerin zu Elvenar berufen! Wir wünschen ihr alle ganz viel Spaß bei ihren neuen Aufgaben und wünschen ihr alles Gute. Sie wird uns glücklicherweise in unserem Spam-Chat auf Skype erhalten bleiben. :)

Trivia


Für das Teamtreffen 2016 ist geplant, dass die deutschen Team-Mitglieder aller InnoGames-Spiele (Die Stämme, Elvenar, Forge of Empires, Grepolis, The West und Tribal Wars) die Büroräume in Hamburg bevölkern. Potenziell sind das 86 Teamler, die zusammen kommen können! Da müssen wir nur aufpassen, dass wir uns nicht aus Versehen gegenseitig von der Dachterrasse schubsen ... ;)



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback! Wir würden uns besonders auch über Themenwünsche für die nächste Episode freuen.



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für November 2015

Team-Update für November 2015


Hallo zusammen!
Hier für euch das monatliche Team-Update. :)

Viel Spaß beim Lesen!

Update auf Version 2.99


Am 4. November wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.99 gebracht.

Diese beinhaltete eine Umgestaltung der Agora (besonders zum Vorteil kleinerer Monitore), eine Verbesserung des Simulator-Layouts und die Ergänzung einer weiteren Belohnungsoption beim Loginbonus:

Es ist nun möglich neben der Auswahl von Gunst oder Rohstoffen den "Mysteriösen Kelch" zu zerschlagen, welcher eine zufällige Belohnung für euch freigibt. In drei Stufen verbessern sich die möglichen Belohnungen bis zum 7. Tag (früher: am 30. Tag), an welchem du schon die finalen Belohnungen erhältst. Loggst du dich länger als 7 Tage in Folge ein, erscheinen ab dem 8. Tag weiterhin die finalen Belohnungen. Eine vollständige Auflistung der Belohnungen in den einzelnen Phasen findest du im Wiki.

Darüber hinaus wurden wieder einige Bugs gefixt, unter anderem die korrekte Anzeige von Truppenmengen über 10.000 im Interface, die Blockade des Sofortkaufs bei verschwundenen Illusionen und Layout-Korrekturen am Simulator und an der Kulturübersicht.

Update auf Version 2.100


Am 18. November wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.100 gebracht.

Zur Feier der erreichten Versionsnummer gab es für einen Zeitraum von 48 Stunden erheblich kostenreduzierte Stadtfeste, eine temporäre Erhöhung der Gunstproduktion und Reduzierung der Einheitenkosten. Langfristige Änderungen dieser Version waren jedoch unter anderem eine automatische Erstellung von Allianz-Subforen bei Gründung einer Allianz mit den Titeln "Willkommen" und "Der Rat", eine Sortierung der Belohnungen im Inventar nach ihrer Art und die Hinzufügung einer Schaltfläche zum Interface, mit der das Loginsbonus-Fenster erneut geöffnet werden kann, sofern die Belohnung noch nicht angenommen wurde.

Außerdem wurden einige Fehler korrigiert.

Update auf Version 2.101


Am 2. Dezember wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.101 gebracht.

Wichtige Änderungen dieser Version waren unter anderem, dass die Loginbonus-Zählung im Urlaubmodus nicht mehr zurückgesetzt wird und die Nachtmodus-Grafiken für die Stadtübersicht aktiviert wurden.

Zusätzlich wurden viele Fehler behoben.

Start von Welt Katane


Am 30. November ist Welt Katane gestartet. Sie läuft mit 3-facher Spiel-, Einheiten- und Handelsgeschwindigkeit. Das eingestellte Eroberungssystem ist die Belagerung, Moral ist inaktiv und der Nachtbonus geht von 0 bis 8 Uhr. Weitere Details könnt ihr in dieser Ankündigung nachlesen.

Beta-Test der neuen Anfangsphase und Beta-CM


Es ist nun auf der Grepolis Beta möglich, die neue Anfangsphase zu testen. Dafür wurde die Welt "BPV Test" geöffnet.

Dort wird ein neues Bauerndorf-System getestet (Battle Point Villages - BPV), es sind neue Quests und Belohnungen verfügbar und ihr könnt das neue Banditenlager testen.

Euer Feedback dazu wird im Beta-Forum gesammelt (auf Englisch). Darüber hinaus gibt es auch im deutschen Forum einen Thread dazu, in dem ihr eure Erfahrungen, Vorschläge und Kritik teilen könnt.

Außerdem hat Zoelis das Community-Management des Beta-Forums von Geode übernommen.

Winter-Event 2015


Das diesjährige Winter-Event findet vom 1. bis zum 31. Dezember statt. Ihr habt an jedem Tag die Möglichkeit, im Grepolis-Adventskalender (in der unteren rechten Ecke des Interfaces) ein Glücksrad zu drehen. Als Geschenk erhaltet ihr eine von 6 möglichen Belohnungen und dazu möglicherweise einen Winterkristall. Sammelt ihr 5 Winterkristalle im Verlauf des Events, dann erhaltet ihr die Berater für eine Woche kostenlos! Weiterführende Informationen gibt es im Wiki.

Viel Spaß bei dem Event und teilt euer Feedback hier mit.

Winter-Event im Forum


Unser tolles Event-Team hat selbstverständlich wieder ein Event organisiert, welches euch parallel zum Event im Spiel die Weihnachtszeit versüßen soll: Vom 1. bis zum 24. Dezember erhaltet ihr jeden Tag das Intro einer Serie, die ihr hoffentlich daran erkennt. Den Namen der Serie sendet ihr dann an den Eventaccount.

Hier findet ihr die Erklärung des Events und das erste Intro, hier - im Event-Forum - die Intros 2-24.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei diesem Event!

DevBlog-Beitrag zu der Idee eines Laufzeit-Simulators


Florian Waldmann, Interface-Designer bei InnoGames, hat einen DevBlog-Post mit der Idee eines Laufzeit-Simulators erstellt. Dieser würde über eine kleine Schaltfläche im Angreifen- und Unterstützen-Fenster bei einer Zielstadt zu erreichen sein. Daraufhin würde sich ein Fenster öffnen, welches die individuelle Laufzeit aller Einheiten von der zur Zeit bei dir aktiven Stadt zur Zielstadt auflisten würde. Dies könnte z. B. von Vorteil sein, wenn du die Laufzeit eines auf dich laufenden Angriffs mit den Laufzeiten aller Seeeinheiten vergleichen willst, um herauszufinden, ob es sich um einen Angriff mit Kolonieschiff handelt.

Der Vorschlag ist hier in aller Ausführlichkeit nachzulesen (auf Englisch, aber mit Bildern). Feedback könnt ihr gerne hier abgeben.

Fragen und Antworten mit UX-Designer Florian Waldmann


GIC:
Was ist ein UX-Designer und was sind seine konkreten Aufgaben?​

Florian:
Als UX-Designer kümmere ich mich um das sogenannte Interaction Design. Am besten erkläre ich das an einem Beispiel: Die Grundidee für eine Veränderung im Spiel wird meistens von einem Game Designer vorgegeben. Ich erweitere das Grobkonzept des Designers mit Wireframes, einfachen Prototypen und/oder Userflows. Ich definiere, was passieren soll, wenn ein Spieler auf bestimmte Buttons oder Interaktionsflächen klickt und welche Infos wie angezeigt werden sollen. Anschließend wird das von unseren Grafikern noch hübsch gestaltet und von der Entwicklungsabteilung implementiert. Gleichzeitig ist es meine Aufgabe, darauf zu achten, dass das Spiel konsistent und verständlich ist - hierzu bin ich auch Ansprechpartner für das Team.​

GIC:
Spielst du selbst Grepolis auch in deiner Freizeit?​

Florian:
Ein Produkt sehr gut zu kennen ist für mich erste Voraussetzung, um gutes UX-Design überhaupt zu ermöglichen. Ich spiele Grepolis aktiv bis sehr aktiv (im Browser und der App) seit ich in diesem Team bin, auf mehreren Server gleichzeitig. Auf den de-Welten habe ich begonnen, auf Kythira dann gespielt bis ich über 30 Städte hatte (das wurde mir dann etwas zuviel). Anschließend bin ich auf en-Welten gewechselt und spiele dort immer noch aktiv auf mehreren Welten (eine Revolte, eine Belagerung, eine zum Gold-Farmen). Gerade durch die interne Allianzkommunikation habe ich sehr viel über das Spiel gelernt.​

GIC:
Was gefällt dir an Grepolis gut und was nicht?​

Florian:
Mir gefällt das "Hardcore"-Konzept; dass man alles verlieren kann, das bietet einen gewissen Reiz und ist Alleinstellungsmerkmal. Außerdem bin ich immer wieder begeistert wie toll auch absoluten Neulingen ingame geholfen wird. Auch genial finde ich die Arbeit der Spieler hinter den Usertools - ich persönlich nutze Quack und GRCRT. Obwohl das Spiel schon recht "alt" ist, ist die Community noch ziemlich aktiv - das hat mich positiv überrascht.
Was mir nicht so gut gefällt ist der harte, teilweise überraschende Übergang von friedlichem Städtebau (mit Anfängerschutz) zu knallhartem PvP - gerade neue Spieler verlieren hier oft die Motivation.​

GIC:
Wie hoch wird die Arbeit am Interface (ich gehe davon aus, dass das das hauptsächliche Tätigkeitsfeld eines UX-Designers ist) vom Product Management priorisiert?​

Florian:
Die Interface-Arbeit ist keine eigene Kategorie, die priorisiert wird, von daher kann ich diese Frage nicht pauschal beantworten. Jedes Thema wird bei uns in eine Nutzerstory verpackt und dann priorisiert. Dabei schauen wir auf viele Faktoren wie Aufwand der Implementierung, Nutzen für die Spieler, mögliche Risiken und natürlich auch mögliche Monetarisierung. Hier gilt es einen bestmöglichen Mix zu erzielen.​

GIC:
Was ist dein persönliches Konzept für Grepolis, in welche Richtung möchtest du das Spiel mit deiner Arbeit allgemein entwickeln?​

Florian:
Ich habe zwei Hauptziele, die ich verfolge: Das Spiel für neue Spieler besser zugänglich zu machen, indem vor allem die Features, die der Spieler in der Startphase kennen lernt, möglichst konsistent und gut erklärt werden. Andererseits möchte ich auch bestehenden Spielern die Benutzung erleichtern - meiner Meinung nach gibt es einige Stellen im Spiel, an denen man die Benutzerführung noch wesentlich verbessern kann und wichtige Informationen fehlen, die stellenweise nur in Usertools vorhanden sind.​

GIC:
Liest du dir häufig das Feedback der Community durch? Hat es einen direkten Einfluss auf deine Arbeit?​

Florian:
Mit einem Wort: JA! Ich lese mindestens einmal die Woche im deutschen, englischen und Beta Forum, das DevBlog, Appstore Rezensionen und Bugtickets. Leider können wir nicht an allem arbeiten, was hier an wertvollem Feedback kommt, aber oft ziehe ich daraus Inspiration.​

GIC:
Wäre es keine gute Idee, die (de facto funktionslose) Minimap aus der oberen linken Ecke des Interfaces zu entfernen und so für kleinere Monitore mehr Platz zur Verfügung zu haben? Gerade von einigen Spielern aus der deutschen Community und auch von einigen Spielbekannten würde jeder Zentimeter mehr sehr begrüßt werden.​

Florian:
Ich muss ganz ehrlich sagen, hierzu habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, ich persönlich nutze die Minimap zur Orientierung in welchem Ozean ich gerade bin - aber ich stimme dir zu, sie hat für mich auch keine weitere Funktion - ich werde das mal anregen.​

GIC:
Warum ist es möglicherweise besser, wenn man die Kapazität (beim Handeln mit Städten oder im Marktplatz z. B.) verbraucht statt sie zu füllen? D. h. warum fängt die Anzeige bei 15000/15000 und nicht bei 0/15000 an?​

Florian:
Zu dieser und den nächsten 2 Fragen wurde schon sehr viel im Forum und im DevBlog geschrieben. Man kann jeweils für beide Seiten argumentieren, was wir auch im Team hinter uns haben und egal für was man sich entscheidet, wird es Befürworter und Gegner geben. Hier haben wir uns für die 15000 zu 0 Richtung entschieden, da es in meinen Augen mehr Sinn macht 0 anzuzeigen, wenn nichts mehr geht.
Man kann hier das Beispiel eines Handelsschiffs nehmen. Es hat 15000 Ladekapazität. Lade ich 5000, hat es noch 10000 Kapazität. Für mich ist wichtig zu wissen, wieviel Kapazität ich noch nutzen kann und nicht, wie viel ich schon gehandelt habe oder gerade unterwegs ist. Das musste vor der Änderung immer im Kopf gerechnet werden, jetzt sieht man es direkt.​

GIC:
Warum ist beim Handeln mit Bauerndörfern die Darstellung "Du zahlst - Du erhältst" und beim Erstellen von eigenen Angeboten im Markt "Du zahlst - Du erhältst" aber dagegen bei der Darstellung Angebote anderer im Markt "Du erhältst - Du zahlst"?​

Florian:
Diese Inkonsistenz wurde aufgrund von zu großen Community-Beschwerden nach der Änderung wieder eingebaut. Es gab sogar einen DevBlog-Artikel dazu, in dem ich um ein Voting für eine von 2 konsistenten Lösungen gebeten hatte und das Feedback war: Die Spieler möchten es so wie es war- egal, ob es inkonsistent ist. Hier haben wir nachgegeben und uns dem Wunsch der Community gebeugt, obwohl es in meinen Augen besser gewesen wäre, es konsistent zu machen.​

GIC:
Wäre es möglich, die folgende Anzeige konsistenter zu machen und nur noch vertikal ausgerichtete Pfeile zu verwenden und damit die horizontal ausgerichteten bei dieser Darstellung im Bauerndorf-Tooltip zu ersetzen?


Florian:
Die geschwungenen Pfeile werden noch an einigen anderen Stellen im Spiel verwendet und sind als Symbol für Handel meiner Meinung nach weiter geeignet.​

GIC:
Generell: Wäre es nicht noch leichter für den Benutzer zu verstehen, wenn man für das komplette Spiel bei Handelsvorgängen grüne Plus-Zeichen für "Du erhältst" und rote Minus-Zeichen für "Du zahlst" verwenden würde?​

Florian:
Auch das war bereits eine Überlegung im Team, wir verwenden jedoch das Plus schon als Zeichen für erhöhte/geschwächte Produktion von Rohstoffen auf der Insel - und wollten eine Verwirrung hier vermeiden.​

GIC:
Wie wichtig ist es für die Weiterentwicklung von Grepolis allgemein, Inkonsistenzen zu beseitigen beispielsweise im Vergleich dazu, Fehler zu beheben oder neue Features herauszubringen?​

Florian:
Auch diese Frage ist schwierig pauschal zu beantworten. Viele alte Spieler haben sich bereits an Inkonsistenzen und sogar teilweise an Fehler gewöhnt und reagieren sehr empfindlich auf Änderungen (siehe Bauerndorfhandel) - neue Spieler hingegen können von Inkonsistenzen/Fehlern abgeschreckt oder verwirrt werden. Neue Features erhöhen die Aktivität im Spiel, bringen aber auch Komplexität und Veränderung mit sich. Hier wollen wir in Zukunft noch mehr mit der Community zusammenarbeiten, um möglichst früh herauszufinden, wie "schlimm" eine Änderung von bestehenden Spielern empfunden wird.​

GIC:
Einige Spieler halten das Interface schon jetzt für überladen oder sehen einen Trend in diese Richtung. Was hältst du davon und ist euch in Bezug darauf wichtig, die Spielbarkeit auch für kleine Monitore zu erhalten?​

Florian:
Hier gebe ich den Spielern recht, durch 6 Jahre Weiterentwicklung und viele verschiedene Designer ist alles recht "voll" geworden, was besonders Spieler mit kleineren Auflösungen bemerken. Wir sind uns dessen bewusst und vermeiden wenn möglich noch mehr ins Hauptinterface zu packen, sowie alle neuen Screens auch auf kleinen Auflösungen zu testen. Hier vertrauen wir jedoch auch auf Feedback von den Betatestern. Es wird auch bereits an "kleinen" Änderungen gearbeitet - zum Beispiel werde ich in den nächsten Tagen im DevBlog das Konzept für ein Questfenster präsentieren, mit dem wir die Anzahl an Questicons im Interface reduzieren wollen.​

GIC:
Ich möchte mich im Namen der Grepolis-Community für deine Arbeit bedanken und dafür, dass du dir für die Fragen Zeit genommen hast. Eine schöne Weihnachtszeit!​

Trivia


Vor Jahren kam es auf der internen Testwelt für InnoGames-Mitarbeiter und Teamler durch eine Gruppe von deutschen Grepolis-Teammitgliedern zu einem Serverabsturz. Diese erschafften mehrere Hunderttausend Einheiten (damals war dies noch möglich, nach diesem Vorfall konnten in dem entsprechenden Tool nur noch so viele Einheiten erschaffen werden, wie die Bauernhofplätze es zuließen) und simulierten die größte Seeschlacht der Weltgeschichte! Dies zwang den Server in die Knie und brachte den Teamlern eine Verwarnung ein. Einer von ihnen war Adler94, heute InnoGames-Mitarbeiter und für die Grepolis-Qualitätsanalyse zuständig (ich = Petze!). Dass Justus in die QA gegangen ist, entbehrt aus meiner Sicht außerdem nicht einer gewissen Ironie. :D

Es ist leider fast sicher, dass so eine geniale Aktion nicht mehr getoppt werden kann, obwohl ich natürlich jederzeit für einen Spaß dieser Art zu haben wäre (Wink mit dem Zaunpfahl). ;)

:grepolis:

Frohe Weihnachtszeit!


Das Grepolis-Team wünscht euch eine frohe Weihnachtszeit mit vielen Tassen Glühwein, Gewürz-Spekulatius, Dominosteinen, Schokolade allgemein, besinnlicher Musik, einem Paar Taschenwärmern, vielleicht sogar einer Folge Weihnachtsmann & Co. KG, Schnee (aber nur an Heiligabend!), dem größten und prachtvollsten Tannenbaum der Welt, einem weihnachtlichen Beisammensein mit euren Nächsten, einem leckeren Weihnachtsessen, vielen (und bitte nützlichen) Geschenken, grenzenloser Liebe, den Berufstätigen, Schülern und Studenten möglichst wenig Stress, den Skifahrern "Ski Heil!" und allen, denen es in dieser Zeit nicht so gut geht, sei es aufgrund von Schicksalsschlägen, Terror, Flucht, Hunger, Armut oder dergleichen, gerade denen wünschen wir, dass sich ihre Situation bald bessert und zünden eine Kerze für sie an. In der Weihnachtszeit fällt es einem Menschen besonders leicht, etwas von seinem Glück zu teilen und seine Negativität durch die positive Natur der Weihnachtszeit zu verlieren. Gerade das macht diese Zeit vermutlich so einzigartig und toll.



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback!

Meine Wunschliste zu Weihnachten umfasst dieses Jahr:
- Themenwünsche von euch für das Team-Update - und zwar ganz viele



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für Dezember 2015 und Januar 2016

Team-Update für Dezember 2015 und Januar 2016


Hallo zusammen!
Wieder einmal ein die Geschehnisse von zwei Monaten umfassendes Team-Update aufgrund der Neuigkeiten-Flaute im Dezember. Dieses mal haben wir mit dem Q&A mit Product Manager Thorsten aber sicherlich einiges Lesenswerte für euch. Danke auch an alle, die mir ihre Fragen dazu zugesendet haben.

Und nun: Viel Spaß beim Lesen!

Update auf Version 2.102


Am 16. Dezember wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.102 gebracht.

Die Einführungsquest "Über den Tellerrand" kann nun auf Revolte- und Friedenswelten mit der Eroberung einer Geisterstadt abgeschlossen werden. Berichte werden nun außerdem nur noch nach 30 Tagen gelöscht und nicht bereits nach 2. Darüber hinaus wird nun die Ankunftszeit von Spionen im Spionagefenster angezeigt.

Ebenfalls wurden einige Bugs behoben.

Update auf Version 2.103


Am 13. Januar wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.103 gebracht.

Diese Version brachte keine Änderungen mit sich, jedoch wurde weiter an dem neuen Bauerndorfsystem gearbeitet.

Darüber hinaus wurden einige Bugs gefixt. Einer von ihnen bewirkte, dass zum Teil negative Bevölkerungsplätze angezeigt wurden. Zum Fixen dieses Bugs war es ebenfalls erforderlich, die benötigten Bevölkerungseinheiten für den Bau von Gebäuden zu ändern. Die angepassten Werte sind in den entsprechenden Wiki-Artikeln bereits einzusehen.

Update auf Version 2.104


Am 27. Januar wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.104 gebracht.

Seit diesem Update steht euch der Laufzeit-Simulator im Angriffs- und Unterstützungsfenster zur Verfügung. Dieser zeigt euch in einer Liste die Laufzeiten aller Einheiten zu einer Zielstadt.

Außerdem wurden viele Bugs gefixt. Unter anderem gibt es einen neuen Berichtstyp für den Fall, dass Kämpfe gegen ein Bauerndorf nicht stattfinden, weil während die Einheiten dorthin marschieren entweder ein neues Bauerndorf erobert wird oder einige Einheiten in der Zwischenzeit sterben und damit die benötigte Einheitenanzahl für den Angriff nicht mehr gegeben ist.

Start von Welt Lapithos


Am 17. Dezember ist Welt Lapithos gestartet. Sie läuft mit 2-facher Spiel-, Einheiten- und Handelsgeschwindigkeit. Das eingestellte Eroberungssystem ist die Revolte, Moral ist aktiv und der Nachtbonus geht von 22 bis 8 Uhr. Weitere Details könnt ihr in dieser Ankündigung nachlesen.

DevBlog-Beitrag zum Questlog


Florian Waldmann, Interface-Designer bei InnoGames, hat einen DevBlog-Post zum geplanten Questlog erstellt. Dieses fasst alle Tutorial-Quest-Icons zusammen, die aktuell noch untereinander auf der linken Seite des Interfaces auftauchen und bei einigen Platzprobleme verursachen. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, Quest automatisch zu akzeptieren und den Fortschritt der einzelnen Quests visuell in einem Balken darzustellen, sofern dies vom Inhalt der Quest her Sinn macht.

Den DevBlog-Post findet ihr hier (auf Englisch). Ein Wireframe-Prototyp vermittelt schon sehr anschaulich, wie das Questlog einmal funktionieren soll. Darüber hinaus haben die Grafiker bereits ein vorläufiges Design dazu erstellt.

Monatliche Foren-Events


Unser Event-Team wird Foren-Events in jeweils einmonatigen Abständen organisieren. In dieser Reihe von Events wurden bisher schon das Adventskalender-Event und das Frag-den-Teamler-Event veranstaltet.

Darüber hinaus gab es im letzten Jahr auch schon das Grepolis-Geschichtenerzähler-Event, bei dem einige wirklich tolle Geschichten entstanden sind, und das Grepolis-Schlaumeier-Event.

Außerdem finden im Spiel, Spaß & Rätsel Forum des Öfteren Mini-Events statt.

Das Event-Team würde sich sehr über euer Feedback zu den bisherigen Events freuen. Was war beispielsweise euer Lieblingsevent? Habt ihr neue Ideen für Events oder allgemeine Hinweise, Ratschläge oder Kritik? Bitte äußert euch in diesem Thread dazu.

Q&A mit Product Manager Atomhund (Thorsten Schankin)


Atomhund, Thorsten Schankin, der Grepolis Co-Product Manager, hat sich bereit erklärt, einige Fragen (auch direkt aus der Community) für euch zu beantworten.

GIC:
Wo hat sich Grepo in den letzten 5 Jahren zum Besseren, wo zum Schlechteren verändert?​

Atomhund:
Als ich Anfang 2015 zurückkam, war das nicht mehr mit dem Grepolis von 2010 (der Zeitpunkt, als ich aufhörte, Community Manager zu sein) zu vergleichen. Aus meiner Sicht als Produktmanager hat sich so ziemlich alles verbessert. Wir haben funktionierende Prozesse und Arbeitsabläufe, unsere Qualitätssicherung ist viel, viel besser als früher. Wir haben eine tolle Mischung aus erfahrenen Leuten, die schon von Anfang an dabei sind und Entwicklern und Gamedesignern, die viele frische Ideen mitbringen. Wir sind insgesamt viel professioneller geworden und machen nicht mehr so viele Sachen aus dem Bauch heraus. 2010 fingen wir gerade erst an, eine Analyseabteilung aufzubauen, heute haben wir sehr schnell sehr viele Zahlen zu allen möglichen Fragen und können viel fundiertere Entscheidungen treffen.

Grepolis hat sich übrigens auch wirtschaftlich kontinuierlich verbessert, seit 2009 bis 2015 ging es stetig bergauf. Wir sind von dem neuen Projekt zu einem der wichtigsten Spiele bei InnoGames geworden, und das ist ziemlich beeindruckend. Natürlich ist dadurch die Verantwortung größer und wir müssen noch genauer aufpassen, die Leichtigkeit von früher fehlt etwas, aber das würde ich nicht als negativ betrachten.

Was natürlich immer schwieriger wird, ist die Pflege des Programmcodes. Über die Jahre haben so viele unterschiedliche Entwickler am Spiel gearbeitet, das macht es schwer, den Überblick zu behalten. Wenn ein Entwickler auf ein neues Projekt wechselt, wird es für die neuen Leute immer schwieriger, sich einzuarbeiten.

Außerdem ist das Spiel immer umfangreicher geworden, und damit wächst die Komplexität. Viele Sachen, die so über die Jahre eingebaut wurden, würden wir heute vermutlich anders machen, aber so ist das nunmal mit erfolgreichen, langlebigen Spielen, sie werden immer komplexer. Das macht es auch ziemlich schwer, Änderungen, die wir für gut halten, umzusetzen, weil es immer schwerer wird, die vielen verschiedenen Spielergruppen unter einen Hut zu bekommen und zu überzeugen. Jeder mag einen anderen Teil des Spiels, jeder hat sich an etwas anderes gewöhnt, man kann es niemals allen Recht machen. Wenn man ein neues Spiel macht, ist das viel einfacher.

Übrigens ist es auch für das Gamedesign sehr schwer, Features richtig zu balancen. Wir haben inzwischen so viele verschiedene Welt-Einstellungen, Geschwindigkeiten, etc., dass es immer irgendwo Probleme gibt.

Zu guter Letzt habe ich auch das Gefühl, dass die Stimmung im Forum negativer geworden ist. Die Fronten scheinen verhärteter als früher. Ja, auch zu meiner Zeit gab es Trolle und harte Diskussionen, aber ich habe das Gefühl, dass es damals konstruktiver war. Vielleicht verkläre ich aber auch nur die alte Zeit. Auf jeden Fall müssen wir daran arbeiten, dass ihr uns wieder mehr vertraut.

Too long; didn't read:
Besser: Professionelle Strukturen, Qualität, Erfolg des Spiels.
Schwieriger: Technische Schuld, Umfang des Spiels und damit verbundene Schwierigkeiten, gut zu balancen, Änderungen umsetzen.​

GIC:
Du bist Co-PM und Florian ist Haupt-PM, inwiefern gibt es da Unterschiede?​

Atomhund:
Wir arbeiten bei Grepolis mit sogenannten Feature-Teams. Das heißt, dass wir parallel an verschiedenen Features arbeiten können. Wir haben ein Early-Team, das sich um den Spielstart und die ersten Wochen kümmert und ein Late-Team, das sich um Sachen wie Events, End-Game und alles dazwischen kümmert. Ich leite das Late-Team und Florian das Early-Team. Wenn wir also am Tutorial herumschrauben, heißt das nicht, dass wir nicht parallel an einem anderen Feature arbeiten.

Florian ist außerdem verantwortlich für die Personalplanung, Feedbackgespräche und die strategische Ausrichtung von Grepolis. Dafür hat er sehr viel Kontakt zum Management und bespricht die Zielvorgaben. Ich bin dafür eher der Ansprechpartner für das Team, wenn es um Änderungen im Arbeitsablauf oder um das Organisieren von Team-Events, Offsite-Meetings oder sonstigen Sachen geht.​

GIC:
Stelle dir vor, du würdest Grepolis nicht kennen und komplett neu auf einer Welt starten: Wärst du überfordert mit all den zusätzlichen Funktionen, die in letzter Zeit (gerade durch das neue Early Game) eingebaut wurden?​

Atomhund:
Ich muss die Frage mal etwas auseinandernehmen: Ja, ich wäre überfordert, aber ich denke, dass das durch das neue Early Game deutlich besser wird. Die Battle Point Villages (und das Quest Log, an dem wir gerade arbeiten) werden den Einstieg viel einfacher machen. Das bedeutet, dass mehr Leute länger spielen werden und Grepolis dadurch spannend und lebendig bleibt. Ich weiß, es erfordert Umgewöhnungszeit, aber die Spielgewohnheiten haben sich in den letzten Jahren doch stark geändert, und wenn wir noch lange erfolgreich sein wollen, müssen wir darauf Rücksicht nehmen.​

GIC:
Wie steht es mit der Entwicklung des Weltwunder-Ersatz-Features und wann ist in etwa mit ersten Ankündigungen dazu zu rechnen? Aus welchem Grund wurden dem Battle-Point-Villages-System bzw. allgemein dem Early Game mehr Priorität gegeben?​

Atomhund:
Ich fange mal mit dem zweiten Teil an, da ich das ja oben schon teilweise beantwortet habe. Wir haben zwei Teams, und eins davon hat sich um die Battle Point Villages (BPV ab jetzt) gekümmert, und das andere um kleinere Verbesserungen und die Events. Die BPV sind leider zeitlich doch um einiges später gekommen, als wir gehofft hatten, das hat mehrere Ursachen. Zum einen haben wir dieses Jahr unsere Arbeitsprozesse umgestellt, auf die schon angesprochenen Feature-Teams. Das hat einiges an Einarbeitungszeit benötigt. Zum anderen wollten wir ja gerade bei diesem Feature sehr lange testen und sehr viel Feedback einholen. Ich finde, das hat bisher gut geklappt, auch wenn wir dadurch viel im Konzept ändern mussten, was dann wieder seine Zeit gedauert hat.

Aber zurück zum Thema: Anfang 2015 hatten wir als Strategie ausgegeben, den Spielstart zu verbessern, um mit mehr Marketingausgaben wieder mehr Spieler anzuziehen. Deshalb sollten die BPV eigentlich auch schon im März fertig sein. Sind sie dann nicht geworden, aber wir wollen das trotzdem herausbringen, da wir davon alle überzeugt sind.

Die Überarbeitung des Late-Games steht bei uns im Plan für dieses Jahr, unser Game-Designer im Late-Team beendet gerade das Konzept für ein anderes Feature, mit dem wir bald anfangen werden, und das euch hoffentlich viel Spaß bereiten wird. Daneben hat er schon das Jahr für die Event-Themen durchgeplant, deswegen geht danach seine gesamte Energie in das Late-Game. Aber auch da wollen wir natürlich alles richtig machen, euch sehr früh ins Boot holen und auf Feedback hören. Erste Ideen werden bald kommen, versprochen.​

GIC:
Du weißt, dass du dich durch Beiträge wie diesen, diesen, diesen oder - die Krönung - diesen unsterblich gemacht hast?​

Atomhund:
Ah, vielen Dank für die Links! Ich musste lachen, als ich die Beiträge eben nochmal gelesen habe. Good old times. Hat sehr viel Spaß gemacht damals, ich habe versucht, mich selbst und die Position nicht zu ernst zu nehmen und euch im Forum auf Augenhöhe zu begegnen. Schön, wenn das ein bisschen geklappt hat. Vielleicht war ich manchmal nicht professionell genug, aber damals war das alles auch neu für mich.​

GIC:
Du warst mal Community Manager für Grepolis bis Joony dann 2010 übernommen hat - wie ging die Reise von da an für dich weiter?​

Atomhund:
Neben Grepolis war ich ja von Anfang an schon bei The West deutscher Community-Manager. Mitte 2010 ergab sich dann die Möglichkeit, bei The West in das Produktmanagement einzusteigen. Dafür musste ich dann bei West und Grepolis als CM aufhören. Ich war all die Jahre trotz der Möglichkeit, bei anderen Spielen anzufangen, bei The West, weil das Team und ich eine eingeschworene Gemeinschaft waren und uns The West sehr am Herzen lag. 2014 hat Joony dann The West als Junior Product Manager übernommen und ich bin zu Grepolis gewechselt, da dort Bedarf bestand und ich das Spiel ja schon von früher kannte.​

GIC:
Liest du hin und wieder das Diskussionsforum der deutschen Community? Wenn ja, hat das Feedback der Spieler von dort wenigstens mittelbar bei deinen/euren Entscheidungen Einfluss?​

Atomhund:
Ja, ich lese das Forum eigentlich jeden Tag, hauptsächlich die Diskussionen. Und ja, das Feedback hat großen Einfluss. Es ist zwar nicht so, dass wir etwas ändern, nur weil es im Forum gefordert wird, aber das Feedback im Forum ist immer Anlass dazu, sich das Thema genauer anzusehen. Wenn also im deutschen Forum Kritik an etwas aufkommt, dann reden wir mit den verantwortlichen Leuten, holen noch mehr Feedback ein, schauen, wie das in anderen Ländern gesehen wird und machen vielleicht eine Datenanalyse, wenn es sich anbietet. Ein Beispiel dafür sind z. B. die neuen Einheitengrafiken: Feedback gelesen, uns noch einmal zusammengesetzt, darüber geredet und eine Entscheidung getroffen. Kritik im Forum ist also willkommen und sehr wichtig für uns, aber wir werden auch andere Quellen zur Entscheidungsfindung heranziehen.​

GIC:
Welche Aspekte (z. B. Feedback, Balance, Monetarisierung, Zielgruppe, etc.) sind für dich allgemein die wichtigsten, wenn du über eine vorgeschlagene Veränderung für das Spiel entscheidest?​

Atomhund:
Das ist alles Teil einer größeren Strategie. Zusammen mit dem Management wird jedes Jahr ein Budgetplan erstellt, mit Jahreszielen, die wir erreichen sollen. Das ist also wie in jeder anderen Firma. Diese Ziele werden KPIs genannt (Key Performance Indicators) und sind sehr unterschiedlich. Man wird dort so direkte Sachen finden wie Umsatz, tägliche aktive Nutzer, Registrierungen, aber auch etwas kompliziertere Werte wie das Verhältnis von Spielern zu zahlenden Spielern, Profitabilität oder Tutorial-Abschluss-Werte.

Es gibt also super viele Schrauben, an denen man drehen kann und das ist auch das Problem. Natürlich kann ich den Umsatz schnell sehr hoch schrauben, wenn ich ein Feature raushaue, das nur darauf abzielt, werde mir damit aber die aktiven Nutzer massiv zerschießen. Umgekehrt kann ich super viele Registrierungen auf irgendwelchen dubiosen Seiten einkaufen, habe dann aber keine aktiven Spieler gewonnen und im schlimmsten Fall den ganzen Umsatz für Marketing ausgegeben. Es gilt also, vorsichtig und langfristig zu planen.

Und genauso läuft die Roadmap-Planung. Dieses Jahr haben wir ein einem großen Brainstorming sehr sehr viele Ideen vom ganzen Team gesammelt und sie dann anhand von vielen Kategorien bewertet. Ist dieses Feature gut für die Aktivität, kann es Einnahmen generieren, ist jenes Feature gut für alle Spieler usw. Dadurch haben wir am Ende jeder Idee einen Wert zuweisen können und fangen nun an, von oben nach unten die höchstbewerteten Themen anzugehen. Balancing und Feedback kommen erst in dieser Phase dazu und wenn wir merken, dass wir uns total vertan haben, dann gehen wir zur nächsten Idee über.

Die Entscheidung über ein Feature basiert also immer auf einer Einschätzung von vielen Faktoren.​

GIC:
Habt ihr schon Entscheidungen getroffen, die sich im Nachhinein als Fehlentscheidungen
herausgestellt haben? Wenn ja, was habt ihr aus diesen Fehlentscheidungen gelernt?​

Atomhund:
Oh, definitiv, andauernd. Das ist aber nicht schlimm, denn das gehört dazu und hilft uns weiter. Schlimm wird es nur, wenn man auf seinen Fehlentscheidungen beharrt und nicht einsieht, wenn etwas falsch war. Ich halte es da mit Becket: Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Da kann ich die Gelegenheit auch gleich mal nutzen um mit einigen Vorurteilen aufzuräumen. Es wird uns ja im Forum gerne mal im gleichen Atemzug vorgeworfen, dass wir zwar gar keine Ahnung von dem haben, was wir so tun, aber trotzdem diabolische Verschwörungen planten. Release zur Sommerferienzeit, damit sich keiner beschwert oder dass wir eigentlich nur darauf hinarbeiteten, Grepolis endlich abschalten zu können (was bei einem so gut laufenden Spiel wie Grepolis eine ziemlich dumme Idee wäre), das sind nur einige Beispiele.

Nein, wir machen Fehler, und hoffentlich erkennen wir sie dann. Einige der Fehlentscheidungen der letzten Zeit waren auch im Bezug auf BPV, da haben wir den Aufwand unterschätzt. Wir haben beim Assassins-Event zu wenige defensive Einheiten, das werden wir nächstes Mal ändern. Wir haben die Reservierungen auf Mobile nicht genug getestet und mussten das jetzt erstmal so unfertig lassen. Die Einheitengrafiken waren eine Folge von Fehlentscheidungen, zuerst, dass sie so reingerutscht sind, wie sie in der ersten Version waren, dann haben wir zwar Fortschritte gemacht, sie aber dann gar nicht mehr veröffentlicht. Rückblickend denke ich, dass es ein Fehler war, sie komplett zu streichen, da hätten wir etwas Gutes draus machen können. Zu guter Letzt fallen mir auch die Änderungen beim Markt ein. Ein Fehler war, das alles nacheinander herausbringen zu wollen, und nicht zu warten, bis alles fertig ist.​

GIC:
Einmal hier klicken (von unten nach oben lesen).
Du hast das Grepolis-Twitter zusammen mit Alando begründet. Ich muss sagen: Das damalige gefällt mir eindeutig besser als das seriöse von heute. Vielleicht solltet ihr über eine Umstellung nachdenken. ;)

Atomhund:
Wird nicht mehr passieren, dazu sind wir inzwischen zu professionell. Solche Sachen gingen früher leichter durch. Heute sitzen da Leute, die das professionell machen, damals haben wir das zu unserem Vergnügen und ohne groß nachzudenken gemacht. :)

GIC:
Hast du seit deinem Start am 23. September 2009 denn kontinuierlich selbst aktiv gespielt? Was war dein größter Account? Und gefällt dir das Spiel als Privatperson auch?​

Atomhund:
Zwischen der Zeit vor dem Beta-Start und meinem Wechsel zu West habe ich aktiv gespielt, aber nie sehr erfolgreich. Meine Accounts waren nie besonders groß. Ich muss aber auch zugeben, dass ich eher der Rollenspieler bin und bei PvP total versage. Seit ich wieder bei Grepo bin, fangen wir zu jedem neuen Start einer englischen oder US-Welt (wir haben viele Nationalitäten im Team) und manchmal auch in kleinerem Kreis auf deutschen Welten an zu spielen. Einige von uns sind richtig gut, ich gehöre allerdings nicht dazu und bin immer einer der ersten, der gebasht wird, übrigens trotz Premium. ;)

Trotzdem möchte ich nochmal klar machen, dass ich das Spiel toll finde, gerade im Vergleich zu heutigen, sehr einfachen Spielen hat Grepolis immer noch einen besonderen Charme. Wer Zeit investiert und sich damit beschäftigt, findet ein sehr tiefgehendes Old-School-Spiel.​

GIC:
Buffysara zeigt uns jeden Sonntag im Forum deutlich, dass gerade in Deutschland die Spielerzahlen massiv sinken. Selbstverständlich ist Grepolis schon ein etwas älteres Spiel. Denkst du, man kann es reaktivieren und wie stellt ihr euch das vor?
Wird der Fokus auf lange Sicht gesehen auf der Erhaltung alter Spieler oder auf der Generierung neuer liegen?​

Atomhund:
"Massiv" würde ich das nicht nennen, das ist eine relativ normale Entwicklung für ein Spiel dieses Alters. Diese Zahlen sind auch nicht ganz so einfach. Es kann z. B. passieren, dass wir in einem Monat mal viel mehr Geld für Marketing ausgeben, dadurch mehr Registrierungen bekommen, aber diese Spieler dann nicht bleiben, weil sie ein anderes Spiel erwartet haben. Dadurch haben wir dann Fluktuationen, die nicht sooo viel über die tatsächlichen Spieler aussagen. Natürlich schauen wir aber genau auf die Spielerzahlen, und natürlich tun wir etwas dagegen. Trotzdem werden die neueren Spiele bei InnoGames in Bezug auf Marketing Vorrang haben, da Grepolis ja schon eine etablierte Marke ist und die neuen Spiele erst bekannt gemacht werden müssen.

Wir fahren zweigleisig: Hauptsächlich wollen wir die Spieler, die Grepolis schon spielen, gerne lange im Spiel behalten und dazu motivieren auf neuen Welten wieder anzufangen, um vielleicht eine neue Taktik auszuprobieren. Dafür ist z. B. ein neues End-Game-Feature wichtig.

Andererseits wollen wir die Spieler, die neu zu Grepolis kommen, gerne im Spiel halten. Dazu ist es wichtig, dass sie eine gewisse Zeit überstehen, damit es "Klick" macht, sie die ganze Tiefe und den Spaß, den Grepolis machen kann, entdecken und bleiben. Und genau dafür sind viele der Änderungen am Anfang des Spiels gedacht. Ich möchte das nochmal betonen, weil das ja oft kritisiert wird: Tutorial, Battle Point Villages usw. sind nicht dafür gedacht, alte Spieler zu ärgern, sondern den Einstieg für Spieler, die Grepolis noch nicht kennen, einfacher zu gestalten. Ja, das betrifft natürlich auch Veteranen, die auf neuen Welten zurückkommen, aber gerade mit den oben schon erwähnten Änderungen im Spielverhalten in den letzten Jahren wird die Startphase jetzt sehr viel zugänglicher. Davon sind wir überzeugt und die Zahlen zeigen das auch. Und volle Welten sind gut für den langfristigen Fortbestand des Spiels.

Die Balance zwischen "alte Spieler nicht verschrecken" und "den Einstieg für Neue zu erleichtern" ist eine riesige Herausforderung.​

GIC:
Wie wäre es, die Community bei der Entwicklung von Grepolis schon viel eher einzubinden, d.h. ihnen ab der Formulierung des Konzepts durch die Game Designer und noch vor der Programmierung, grafischen Gestaltung, etc. die geplante Änderung vorzustellen und ihnen somit schon in einer so frühen Phase die Möglichkeit zu geben, Feedback zu äußern? Diese Vorgehensweise hätte beispielsweise die Umstellung “Du gibst - Du erhältst zu Du erhältst - Du gibst” im Kern verhindert und so viel Arbeit, Frust und letztlich verschwendete Zeit gespart.​

Atomhund:
Ja, definitiv. Genau das ist unser Plan, vor allem auch mit den Umstellungen im Community Management und auf der Beta. Wie genau das aussehen wird, versuchen wir gerade herauszufinden. Vermutlich wird das von Fall zu Fall unterschiedlich sein, wir würden z. B. nicht abstimmen lassen, ob wir überhaupt ein Late-Game-Feature bauen sollen oder ob wir ein neues Tutorial (nur ein Beispiel, wir planen da nichts) brauchen, sondern die Inhalte mit euch diskutieren. Bei kleineren Sachen kann man aber auch schauen, ob das von der Community generell gewünscht wird. Wie gesagt, wir sind gerade dabei, die richtige Strategie zu finden.​

GIC:
Wann kommt Grepolis 3.0?​

Atomhund:
Gute Frage! Wir hatten überlegt, ob wir beim Übergang von Version 2.99 zu 2.100 auf 3.0 erhöhen sollten, aber das hätte sich irgendwie so enttäuschend angefühlt. Momentan haben wir zwar nichts geplant, aber falls es nochmal eine große Änderung zu feiern gibt, kann man darüber nachdenken. Vielleicht ist ja das neue Late-Game ein Anlass.​

GIC:
Neben der Zusammenfassung der Einführungsquest-Symbole, die ihr im DevBlog bereits angekündigt habt, wäre auch eine Lösung für das Problem der gehäuften Benachrichtigungen auf der rechten Seite wünschenswert. Ist hier ebenfalls etwas geplant?​

Atomhund:
Ich habe den Punkt jetzt aufgeschrieben, aber bisher haben wir keine konkreten Pläne, da gibt es wichtigere Baustellen. Ich vermute aber, dass es genausoviele Spieler gibt, die das gut finden, aber das könnte man ja mal durch eine Umfrage herausfinden.​

GIC:
Im Jahre 2013 wurde angekündigt, im Spiel mehr Statistiken zu integrieren. Zur Zeit fallen viele Community-Projekte aus, weil kein Interesse mehr seitens der Skripter vorhanden ist. Wird seitens InnoGames das Ziel verfolgt, Funktionen aus den Community-Projekten direkt ins Spiel zu übertragen?​

Atomhund:
Siehe oben. Mehr Statistiken sind cool, wenn wir die Kapazitäten hätten, alle spannenden Sachen einzubauen, wäre ich sehr glücklich. Das ist leider die Schattenseite des Produktmanagement, von 10 tollen Ideen ist nur Zeit/Kapazität für eine. Das Ablehnen und Priorisieren ist das Schwerste am Job. Übrigens sind auch die Game-Designer und Entwickler nie glücklich damit, wenn wir wieder etwas nach hinten schieben müssen. Wir arbeiten aber gerade an einem Feature, das zumindest ein paar mehr Statistiken zur Verfügung stellt.​

GIC:
Ein Spieler schrieb mir folgendes auf einer neuen Welt: "Ein normaler Spieler stellt gerade einmal 200 Landdef auf die Beine und die Gegner kommen schon mit 30 Mantis ..." - Könntet ihr euch vorstellen, dass unter solchen Spielsituationen der Spaß leidet und würdet ihr für die Zukunft von Grepolis dieses wieder mehr ausbalancieren wollen?​

Atomhund:
Ja, definitiv. Balancing ist immer eine Gratwanderung. Speziell bei so vielen Weltenkonfigurationen, so vielen verschiedenen Spieler-Leveln und natürlich Premiumoptionen. Wir sind uns dessen aber bewusst und haben Ideen, um das Spiel besser zu balancen und allen Spielern wieder mehr faire Chancen zu geben.​

GIC:
Wie sieht die Zukunft der Grepolis Beta aus? Wollt ihr z. B. durch Belohnungen (wie etwa Gold für die Hauptwelten beim Finden von Bugs) neue Anreize für Tester schaffen?​

Atomhund:
Das Konzept der Beta wird momentan auch gerade von Tobi [Das.Bo, Grepolis DE Community Manager] und Anna [Anna Pawlak, Grepolis Lead Community Managerin] überarbeitet, festgemeißelt ist da noch nichts. Ich habe mal Tobi gefragt:
  • Wir wollen das Finden von Fehlern auf der Beta mehr belohnen. Für das Finden von Bugs soll es Premium-Währung für Live-Accounts geben. Ob es zusätzlich noch weiter das monatliche Gold gibt, steht noch nicht fest. Aber vermutlich bleibt das.
  • Feedbackdiskussionen im Forum sollen aktiver moderiert werden und zusätzlich sollen sich auch andere Märkte im Beta-Forum einbringen. Feedback aus den unterschiedlichen Ländern zu Features oder neuen Entwicklungen soll auf der Beta zentral gesammelt und dort weiter diskutiert werden.

GIC:
Die Idee der Classic-Welten wurde vollständig verworfen?​

Atomhund:
Ich glaube, Classic-Welten bedeuten für jeden Spieler etwas anderes (Helden, Inselquests, Premiumoptionen). Wenn Classic heißt, dass wir auf den Stand von vor 3 oder auch 5 Jahren zurückkehren, nein, dann wird es definitiv keine Classic-Welten geben.​

GIC:
Vielen Dank für die außerordentlich umfangreiche Beantwortung der Fragen!​

Grepolis Team


Zoelis ist nicht mehr deutsche Grepolis-Community-Managerin. Sie hat neue Aufgaben bei InnoGames übernommen. Das Grepolis Team bedankt sich für die Zeit, in der wir mit dir zusammenarbeiten durften und wünschen dir alles Gute für die Zukunft (und freuen uns auf dich beim Teamtreffen 2016!). :)

Das.Bo ist der neue Community-Manager für Grepolis DE, nachdem er lange als Game Designer für Grepolis zuständig war. Wir begrüßen ihn sehr herzlich bei uns und wünschen ihm viel Spaß mit seinen neuen Aufgaben und mit uns!

Twistermaid ist als Moderatorin neu im Team. Herzlich willkommen und viel Spaß!

Prometheus5 hat das Team verlassen und ist nun im Elvenar-Team tätig.

Trivia


Kennt ihr schon die Angora?



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback!



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für Februar 2016

Team-Update für Februar 2016


Hallo zusammen!
Der kürzeste Monat des Jahres ist nun zu Ende und bahnbrechende Veränderungen gab es in dieser Zeit auch nicht wirklich. Jedoch ist das Interview mit Quackmaster bestimmt lesenswert, es beleuchtet nämlich das Spiel einmal aus der Perspektive eines Userscript-Programmierers.

Viel Spaß beim Lesen!

Update auf Version 2.105


Am 10. Februar wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.105 gebracht.

Das bereits in einem DevBlog-Artikel vorgestellte Questlog wurde implementiert. Dieses fasst alle Einführungsquests in einer Liste zusammen, akzeptiert neue automatisch und soll somit zum einen durch weniger angezeigte Symbole im Interface die Übersichtlichkeit erhöhen und zum anderen komfortabler für einen Überblick über die derzeitige Questsituation sorgen.
Außerdem wurde das Scrollen in Fenstern mit Scrollbalken beschleunigt. Darüber hinaus aktualisiert sich die Bauerndorf-Übersicht nun automatisch.

Das Update enthielt auch einige Fehlerbehebungen.

Wenn ihr Rückmeldungen zu dem Update habt, dann teilt diese im entsprechenden Feedback-Thread.

Update auf Version 2.106


Am 24. Januar wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.106 gebracht.

Die Awards "Angreifer des Tages" und "Verteidiger des Tages" sind nun nicht mehr von der getöteten Einheitenzahl, sondern von den erhaltenen Kampfpunkten in der jeweiligen Disziplin abhängig. Eine weitere Änderung war, dass Bauerndörfer beim aktiven Bonus "Erzwungene Loyalität" nicht mehr nur keine Stimmung durch das Plündern von Rohstoffen und das Fordern von Einheiten verlieren, sondern dass gleichzeitig auch keine Revolten ausbrechen können, selbst wenn die Stimmung zum Zeitpunkt des Plünderns bereits unter 80% ist.

Ebenfalls wurden einige Fehler gefixt. Unter anderem wurde das abhanden gekommene Icon für die Quest "Siegreich" ersetzt.

Euer Feedback zu dem Update ist hier erwünscht.

Start von Welt Mochlos


Am 2. Februar ist Welt Mochlos (DE77) gestartet. Sie läuft mit 1-facher Spiel-, 2-facher Einheiten- und 1-facher Handelsgeschwindigkeit. Das eingestellte Eroberungssystem ist die Belagerung, Moral ist aktiv und der Nachtbonus geht von 23 bis 7 Uhr. Weitere Details könnt ihr in dieser Ankündigung nachlesen.

Roadmap für das 1. Quartal 2016


Roadmaps werden nun quartalsweise veröffentlicht und sollen somit einen detaillierteren und realistischeren Ausblick auf die kommenden Monate bieten.

Im ersten Quartal von 2016 will das Grepolis-Team in Hamburg folgende Eigenschaften des Spiels verbessern: Zugänglichkeit, Überlebenszeit neuer Spieler, Langlebigkeit und Wiederspielwert.

Der Plan ist also konkret folgender: Es soll weiterhin am neuen Bauerndorfsystem und dem Banditenlager gearbeitet werden. Das Questlog soll veröffentlicht werden (was bereits geschehen ist). Die Inselkarten-Ansicht soll aufgrund ihrer hohen Bedeutung für den Spieler verbessert werden. Eine Überarbeitung des Anfängerschutzes ist angedacht, um zwar kein beschleunigtes Erreichen der zweiten Stadt zu gewährleisten, aber um den Spieler auf diesem Weg zu schützen. Darüber hinaus soll die Bedeutung der Award für das Spiel erhöht werden.

Genauer könnt ihr die Roadmap hier einsehen. In diesem Feedback-Thread wird euer Feedback dazu gesammelt.

Konzept zu ausführlicheren Stadtinformationen


Das.Bo, deutscher Grepolis-Community-Manager, stellt euch in dieser Ankündigung das neue Konzept zu Stadttooltips mit ausführlicheren Informationen dar, welches schon im DevBlog von UX-Designer Florian Waldmann veröffentlicht wurde (jedoch auf Englisch).

Zum einen sollen die Stadticons auf der Inselkarte mit Effekten versehen werden, die sich an dem jeweiligen Status der Stadt orientieren, d. h. beispielsweise, wenn diese erfolgreich angegriffen wurde, gerade belagert wird, eine Revolte stattfindet oder der entsprechende Spieler sich noch im Anfängerschutz befindet.

Zum anderen sollen die Tooltips verändert werden, die beim Hovern über ein Stadticon angezeigt werden. Sie können mehr Informationen enthalten, wie beispielsweise eingehende Angriffe, Unterstützungen oder die Summe der Verteidigungs- und Angriffswerte der Einheiten in der Stadt. Welche Informationen genau hinzugefügt werden, ist eure Entscheidung.

Entsprechendes Feedback dazu wird hier entgegen genommen.

Events in diesem Monat


In diesem Monat fanden im Spiel zum Valentinstag das Thessalonike-Event und darüber hinaus das Event "In Demeters Namen!" statt.

Im Forum konntet ihr am "Bilder raten"-Event teilnehmen, bei welchem euch aus Filmen prägnante Symbole dargestellt wurden und ihr den entsprechenden Filmnamen nennen solltet.

Wir hoffen, die Events in diesem Monat haben euch gefallen. Euer Feedback für die Forenevents wird weiterhin hier entgegen genommen.

Interview mit Userscript-Programmierer Quackmaster


GIC:
Hallo Quack, vielen Dank, dass du dir heute die Zeit nimmst, um einige Fragen zu beantworten. :)
Ich würde direkt einmal damit loslegen und dich fragen, wer du eigentlich bist und warum dich vermutlich fast alle aus der aktiven Grepolis-Community kennen?​

Quack:
Mein Name ist Sebastian und ich spiele seit ca. 6 Jahren Grepolis. Vor ca. 4 Jahren habe ich begonnen ein Userscript für das Spiel zu erstellen - die Quack Toolsammlung.​

GIC:
Dieses Skript bietet dem Nutzer für Grepolis ergänzende Funktionen, die du aber auch mit jedem Update vom Code her aktuell halten musst, da Änderungen am Spiel möglicherweise das Skript inkompatibel machen.
Wie viel Aufwand ist das für dich jedes Mal?​

Quack:
Das ist eigentlich jedes Mal unterschiedlich und die Änderungen zu finden ist immer wieder eine kleine Herausforderung. Das kann daher von ein paar Stunden bis vielen Tagen dauern. Aber auf die Zeit schaue ich meistens nicht so genau, da es ja ein Hobby von mir ist und zumindest meistens Spaß macht. :)

GIC:
Erinnerst du dich noch, nach welchem Update die größten Probleme auftraten und die Anpassung des Skriptes besonders schwierig war?
Soweit ich weiß, hast du mit deinem Skript nach der Umstellung auf Version 2 begonnen, diesen Umbruch (der sonst vermutlich der schwerwiegendste gewesen wäre) musstest du also nicht mitmachen. ;)

Quack:
Ja, das stimmt, jedoch hat sich seitdem das Interface von Grepolis wiederum stark verändert. Am meisten Arbeit machen, denke ich, tatsächlich die größeren Interface-Änderungen. Wie zum Beispiel die Einführung und spätere Entfernung des berüchtigten Donnerbalkens. Deswegen musste ich das Interface des Skriptes jeweils komplett anpassen, damit es optisch in das Gesamtbild von Grepolis passt. Die Planung und Programmierung hat mich sehr viel Zeit gekostet.​

GIC:
Beginnst du denn mit der Aktualisierung des Skriptes immer schon, sobald die neuen Versionen auf der Beta-Welt sind oder wartest du, bis sie tatsächlich die deutschen Spielwelten erreichen?​

Quack:
Da ich selbst zur Zeit nicht so aktiv spiele, bin ich immer darauf angewiesen, dass andere Spieler mir die Änderungen mitteilen. Meist klappt das ganz gut und ich bemühe mich, das Skript so früh es geht anzupassen.​

GIC:
Helfen dir die offiziellen Changelogs da nur begrenzt weiter?​

Quack:
Ja, die bieten leider oft nur wenige Hinweise darauf, welche technischen Änderungen es gab. Viele Änderungen sind für den "normalen" Spieler ja erstmal optisch nicht sichtbar, weshalb es sich denke ich nicht lohnt sowas im Changelog zu nennen. Kann ich nachvollziehen - als Skript-Autor muss man dann natürlich erstmal suchen.​

GIC:
Hast du denn einen Ansprechpartner im Community-Management, der dir weiterhilft, wenn du Fragen hast oder Informationen benötigst?​

Quack:
Meist steige ich eigentlich irgendwann selbst dahinter bzw. wir deutschen Skript-Autoren helfen uns gegenseitig, wenn wir mit einem Problem nicht weiterkommen. Hatte aber auch schon die Möglichkeit, mit 2 Entwicklern von Grepolis über einige Änderungen zu sprechen. Das war ebenfalls sehr hilfreich, zumal sie mich von selbst aus angesprochen haben, nachdem sie meine z. T. leicht genervten Kommentare im Forum gelesen hatten. ;)

GIC:
Das heißt, dass du aktuell mit der Unterstützung, die du seitens InnoGames bekommst, zufrieden bist? Oder hast du irgendwelche Vorschläge, die deine Arbeit erleichtern könnten?​

Quack:
Mein Eindruck ist auf jeden Fall, dass es insgesamt besser geworden ist. Zu Beginn bekam man den Eindruck, dass die Reaktion auf die Skripte eher verhalten ausfiel und sowas eher abgelehnt wurde. Ich glaube, mittlerweile hat man den Stellenwert und Nutzen der Skripte für die Community erkannt. Klar könnte es besser laufen - z. B. wäre es toll, wenn wir die Möglichkeit hätten, auf euren Testserver zuzugreifen, da wir mit unseren Accounts oft nicht alle Szenarien testen können.​

GIC:
Vielleicht kann man dir die Möglichkeit ja bieten, verdient hättest du es auf jeden Fall bei deinem unermüdlichen Engagement!
Spielst du im Moment denn aktiv Grepolis als Spieler oder nur zum Zwecke der Weiterentwicklung der Toolsammlung?​

Quack:
Nein, im Moment spiele ich nicht aktiv. Habe nur auf Hyperborea und der Beta kleine Accounts, die ich dazu nutze, um die Toolsammlung weiterzuentwickeln. Leider hatte ich in den letzten Monaten nicht so viel Zeit dafür, da ich aktuell dabei bin, mein Studium der Wirtschaftspsychologie zu beenden.​

GIC:
Was ist für dich persönlich die wichtigste bzw. hilfreichste Funktion der Toolsammlung?​

Quack:
Am häufigsten nutze ich vermutlich die Buttons zu den verschiedenen Toolseiten, aber für mich sind die Erweiterungen in der Kulturübersicht (Verwalter) und Bauerndörferübersicht (Kapitän) denke ich am hilfreichsten.​

GIC:
Wurden schon Funktionen aus deiner Toolsammlung ins eigentliche Spiel eingebaut? Wenn ja, welche waren das?​

Quack:
Soweit ich mich erinnere wurden bisher lediglich einige Hotkeys ins Spiel übernommen. Ich hätte aber nichts dagegen, wenn Grepolis andere Funktionen oder Konzepte meines Skriptes integrieren würde. Als "Gegenleistung" würde es mich dann natürlich freuen, wenn man meinen Namen einfach kurz in den Credits des Spiels erwähnen würde. ;)

GIC:
Wie lange wirst du die Arbeit an der Toolsammlung voraussichtlich noch fortsetzen? Wovon machst du das abhängig?​

Quack:
Es ist geplant, den aktuellen Stand der Toolsammlung an Funktionen usw. auf jeden Fall noch langfristig aufrecht zu erhalten. Falls mich mal wieder die Lust zum Spielen packt, wird es sicher auch nochmal größere Updates mit neuen Funktionen geben. Aktuell bin ich dabei, eine eigene Statistik-Seite zum Spiel zu entwickeln (http://grepoworld.com), die ich dann gerne auch tiefgreifend mit der Toolsammlung verknüpfen möchte. Im Moment fehlt mir im Spiel halt manchmal die Möglichkeit, andere Spieler umfassend zu analysieren und da hoffe ich mit der Seite einen Mehrwert zu den etablierten Statistikseiten bieten zu können. Angedacht ist auch eine accountbasierte Sharing-Funktion, damit man Screenshots, Gegnerinfos, usw. einfacher mit seiner Allianz oder Freunden teilen kann. Eine erste Beta wird, denke ich, im Februar/März fertig werden.​

GIC:
Vielen Dank, Quack, für das Interview und dein Engagement bezüglich der Toolsammlung!​

InnoGames' Dankesworte:
Community Projekte sind für viele Spieler heutzutage unverzichtbar und stellen einen echten Mehrwert dar. Externe Seiten wie Grepostats bieten die Möglichkeit, sich über die aktuellen Eroberungen und Entwicklungen auf der Spielwelt zu informieren, Userscripte hingegen erweitern das Spiel um viele wichtige Funktionen, die viele Spieler nicht mehr missen möchten.

Eine besondere Rolle nimmt dabei die Toolsammlung von Quackmaster ein, welche in diesem Monat ihren 4. Geburtstag feiert und seit ihrem Bestehen die deutsche Community geprägt hat und einige vielgenutzte Funktionen bereitstellt. Aber Quackmaster hat nicht nur seine Toolsammlung, auch seine Projektseite ist gerade während Events bei vielen Spielern geschätzt und bietet immer wieder spannende Gewinnspiele. Spielern wie Quackmaster, die all ihr Herzblut in ihr Projekt für Grepolis stecken, gebührt unser Dank und wir sind froh, dass er ein Teil unserer deutschen Community ist.​

Grepolis Team


In diesem Monat hat sich personell einiges im Grepolis-Team getan!

Wir freuen uns sehr Thryn (Support), Chris.HB (Support), maria0102 (Support) und jp1102 (Foren-Moderation) im Team begrüßen zu dürfen.

Trivia


Es war einmal ein Grepo-Spieler, der im Forum aktiv war. Er war bekannt unter dem Namen Schneeflocke*. Er schaffte das Unschaffbare, er zog also - bildlich gesprochen - das von Merlin in einen Stein gerammte Schwert Excalibur heraus. Nur ihm sollte dies vorbestimmt sein, nur er sollte die Macht in sich tragen, kein anderer vermochte dies:

Exception, Hendrik Klindworth, der Erschaffer von Grepolis, heute InnoGames-CEO und "Boss" hat nur diesen einen, diese eine Schneeflocke, diesen einen Auserwählten als Kontakt hinzugefügt! Es war sozusagen seine "exception". Diese sollte noch viele Generationen von Grepolis-Spielern ratlos machen.

Warum tat Hendrik es? Warum band sich exception an die Schneeflocke? War er ein Fan von Schnee? Augenscheinlich!

Entweder steht er also auf den Winter. Sollte dem so sein, dann könnte es sich um eine Affinität zur Weihnachtszeit handeln (falls es ihm um den zeitlichen Aspekt geht). Oder aber um Weihnachtsmärkte! Dann sind jedoch zwei Theorien denkbar: wegen der gebrannten Mandeln oder aber wegen des Glühweins?! Jeder mag Glühwein!

Oder er ist leidenschaftlicher Ski-Fahrer und liebt seine Handbreit Schnee unter den Brettern! Diese Theorie wäre gleichfalls naheliegend.

Was für eine Intention hat der Autor (exception) also mit seiner Kunst (dem Hinzufügen der Schneeflocke) verfolgt? Wir werden dem nur gerecht, wenn wir demjenigen, der dieses tolle Spiel für uns erschaffen hat, jegliche gute Intention unterstellen, die er gehabt haben mochte!

Fazit: Exception hat die Schneeflocke hinzugefügt, um seine positive Haltung dem Winter, das heißt der Weihnachtszeit und den gebrannten Mandeln auf Weihnachtsmärkten gegenüber, zum Ausdruck zu bringen. Solange es in Grenzen bleibt, dann trinkt er mit Sicherheit auch mal gerne einen Glühwein, denn wer steht schon nicht drauf, mit diesem Getränk der Götter eine innere Wärme selbst an den kältesten Tagen zu empfinden (außer den Minderjährigen!)? Darüber hinaus ist er aber noch sportlich aktiv und liebt es, auf zwei langen, unter anderem aus Holz und Stahl bestehenden Planken, die unter seinen Füßen befestigt sind, über das sich im Aggregatzustand fest befindliche Wasser zu gleiten!

Was aber die viel wichtigere Message ist, die er durch das Hinzufügen der Schneeflocke deutlich macht: Er hält sich im Grepolis-Forum auf, interessiert sich für sein "Baby" und seine Spieler, seine Fans. Die Leute, die zusammengerechnet Milliarden von Stunden ihrer Freizeit in seinem Spiel verbringen und es toll finden.

Auf diesem Wege sage ich DANKE, Hendrik, für etliche Jahre Grepolis und dein nie endendes Engagement für dieses Spiel!



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback!



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für März 2016

Team-Update für März 2016


Hallo zusammen!
Hier für euch das Team-Update für den März. Aufgrund meiner Abwesenheit kommt es leider etwas verspätet, aber: besser spät als nie!

Viel Spaß beim Lesen!

Update auf Version 2.107


Am 9. März wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.107 gebracht.

In diesem Update wurde ein Fortschrittbalken für die Quests im Questlog hinzugefügt. Darüber hinaus sind nun Städte von Spielern, die sich noch im Anfängerschutz befinden, von einem Schild umgeben. Auch wurde die Beschreibung vom Zauber "Helm der Unsichtbarkeit" von Hades in "Deine Truppen sind für die ersten 10% ihrer Marschzeit unsichtbar." geändert, um Missverständnisse zu vermeiden.

Etliche Fehler wurden behoben.

Wenn ihr Rückmeldungen zu dem Update habt, dann teilt diese im entsprechenden Feedback-Thread.

Update auf Version 2.108


Am 23. März wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.108 gebracht.

In diesem Update wurden einige Fehler behoben. Änderungen gab es ansonsten keine, da dieses Update bereits das Oster-Event "Prüfung der Schleuderer" beinhaltete.

Euer Feedback zu dem Update ist hier erwünscht.

Start von Welt Nysa


Am 16. März ist Welt Nysa gestartet. Sie läuft mit 4-facher Spiel-, Einheiten- und Handelsgeschwindigkeit. Das eingestellte Eroberungssystem ist die Belagerung, Moral ist inaktiv und der Nachtbonus geht von 0 bis 6 Uhr. Weitere Details könnt ihr in dieser Ankündigung nachlesen.

Zu Beginn der Welt hat das Event-Team auch ein Event organisiert, bei dem Spieler von Welt Nysa bestimmte Meilensteine vor den anderen erreichen und dafür eine Belohnung erhalten. Genaueres zu dem Event gibt es hier. Wenn ihr daran teilgenommen habt, dann ist euer Feedback hier sehr erwünscht.

Viel Spaß auf der neuen Welt!

DevBlog-Post zu Systemnachrichten und Grepolis Score


Thorsten erklärt uns in einem neuen DevBlog-Artikel wie die bisherigen Systemnachrichten durch schönere Grafiken ersetzt werden sollen.

Darüber hinaus soll es einen sogenannten Grepolis Score geben. Dieser wird ebenfalls über Banner wie die Systemnachrichten angezeigt und ist mit deinen Awards verknüpft. Grepolis Score und Awards hängen in der Weise zusammen, dass ersterer deinen durchschnittlichen Fortschritt im Sammeln der Awards darstellt. Auch werden einige neue Awards mit diesem Feature implementiert.

Der Grepolis Score soll in der oberen linken Ecke des Interfaces angezeigt werden. Dafür wird die Minimap entfernt, die ohnehin nahezu funktionslos ist.

Euer Feeback zu den geplanten Änderungen könnt ihr direkt unter dem DevBlog-Post als Kommentar geben.

Konzept zu einfacherem Allianzbeitritt


In diesem Konzept wird sich mit der Frage beschäftigt, wie der Allianzbeitritt zu vereinfachen ist. Konkret gibt es dazu folgende Ideen: Bewirbt sich ein Spieler für die Allianz und erhalten der Gründer und andere privilegierte Mitglieder diese Anfrage, dann könnten in der Nachricht zukünftig die Buttons "Annehmen" und "Ablehnen" statt eines bloßen Links zur Einladungsübersicht der Allianz erscheinen. Dies würde den Prozess verkürzen, Bewerbungen anzunehmen oder abzulehnen. Dasselbe Prinzip könnte auch andersherum funktionieren, also für einen Spieler, wenn eine Allianz ihn zu sich einlädt.

Ebenfalls könnte es eine zusätzliche Einstellung für Allianzen geben: Die Stati "offen", "Bewerbungen" und "geschlossen". Beim Status "offen" können Spieler sich bei der Allianz bewerben, werden automatisch angenommen und sind sofort Mitglied. "Bewerbungen" bedeutet, dass die Allianz Bewerbungen von Spielern akzeptiert, die zuständigen Mitglieder sie aber weiterhin annehmen oder ablehnen müssen. An "geschlossene" Allianzen können Spieler keine Bewerbungen richten, erstere können aber weiterhin Spieler zu sich einladen.

Ausführlichere Informationen mit ersten Konzeptbildern dazu könnt ihr hier einsehen. Feedback zu diesem Konzept wird hier entgegen genommen.

Oster-Event 2016 - "Prüfung der Schleuderer"


Vom 24. März bis zum 11. April findet das Oster-Event "Prüfung der Schleuderer" statt. Zerschlage Keramiktöpfe kaputt zu schießen, um Scherben und Ostereier zu erhalten. Mit den Scherben kannst du dir im Shop Boni kaufen, die Ostereier sammelst du. Hast du genügend Ostereier gesammelt, erhältst du entsprechende Awards. Alle Spieler einer Welt arbeiten darüber hinaus auf die Community-Ziele hin, bei deren Erreichen in all euren Städten Boni aktiv werden.

Weitere Informationen zu dem Event erhaltet ihr im Wiki. Euer Feedback zu dem Event könnt ihr hier abgeben.

Aprilscherz!


Ein neuer Gott, der auf Dinosauriern reitet und einen T-Rex als mythische Einheit hat?
Falls ihr den diesjährigen Aprilscherz nicht mitbekommen habt, hier könnt ihr euch angucken, wie ihr am 1. April mit Deinos verkohlt werden solltet!

Grepolis Team


Wir freuen uns, marcel601 im Team begrüßen zu dürfen! Er wird sich ums Forum und Wiki kümmern. :)

Piegusek und Turnov haben das Team verlassen. Wir wünschen den beiden alles Gute für die Zukunft!

Trivia


Das Team-Mitglied mit dem höchsten Alter ist Brigid und ich bin der Jüngste hier. Uns beide trennen 43 Jahre. Gleichzeitig sind wir auch 2 der 3 Team-Mitglieder, die am längsten als Teamler dabei sind. The power of "old" and young!



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback! In der nächsten Ausgabe wird euch auf jeden Fall wieder ein Interview erwarten. :)



 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Team-Update für April 2016

Team-Update für April 2016


Hallo zusammen!
Das Team-Update, auf welches ich mich regelmäßig am meisten freue, ist das nach einem Teamtreffen des deutschen Grepolis-Teams in Hamburg - und dieses Team-Update steht jetzt ins Haus. Ich hoffe euch viel Interessantes und Erfreuliches berichten zu können. :)

Viel Spaß beim Lesen!

Update auf Version 2.109


Am 6. April wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.109 gebracht.

Dieses Update bringt keine Veränderungen für das Spiel. In den letzten zwei Wochen wurde im Hintergrund aber an dem neuen Feature Grepolis Score, den Awards und den Veränderungen an der strategischen Karte gearbeitet. Näheres dazu weiter unten.

Selbstverständlich haben die Entwickler auch fleißig Bugs gefixt.

Wenn du Rückmeldungen zu dem Update habt, dann teil diese im entsprechenden Feedback-Thread mit den Entwicklern und der Community.

Update auf Version 2.110


Am 20. April wurden die deutschen Spielwelten auf den Stand von Version 2.110 gebracht.

Mit diesem Update wurden die Änderungen an der strategischen Karte (ganz herausgezoomt) umgesetzt, auf welcher du nun Spielern und Allianzen Farben zuweisen und dir damit einen besseren Überblick verschaffen kannst. Auch die Inselkarte (ganz hereingezoomt) hat sich verändert: Auf dieser werden dir von jetzt an bei erfolgreichen Angriffen, Belagerungen und Revolten Rauch und Feuer über der entsprechenden Stadt angezeigt. Darüber hinaus wurden die Banner, auf denen Systemnachrichten eingeblendet werden, grafisch verschönert und bleiben 5 Sekunden bestehen, solange du nicht darauf klickst.

Nebenbei wurden Fehler rund um die Agora, das Questlog, die Befehlsübersicht und die Allianz behoben.

Dein Feedback zu dem Update ist hier erwünscht.

Konzept zum neuen Awardsystem und Grepolis Score


Die Pläne zu dem neuen Awardsystem und dem damit einhergehenden Grepolis Score haben sich in einem entsprechenden Konzept weiter konkretisiert! Ziel des Ganzen ist, das Sammeln von Awards attraktiver zu machen und generell das Awardsystem mehr in euren Fokus zu rücken.

Es soll ein Awardfenster geben, in welchem ihr Überblick über alle von euch bereits gesammelten Awards erhaltet. Gleichzeitig werden etwa 100 neue Awards hinzukommen. Für Awards werden euch Grepolis-Score-Punkte angerechnet. Der Score hängt von eurem Awardfortschritt auf all euren Spielwelten ab.

Im Awardfenster sollen die Awards in verschiedene Kategorien, wie z. B. "Kampfawards" und "Stadtfortschritt", eingeteilt werden, um euch eine bessere Übersicht zu bieten. Auch könnt ihr im Awardfenster sehen, wie viele Punkte die Awards jeweils für euren Grepolis Score bringen.

Die Game Designer und Entwickler sind auf euer Feedback angewiesen! Ihr könnt es ihnen hier geben.

Teamtreffen 2016


Am besten beginne ich mal damit, die Tradition "Teamtreffen" für die zu erklären, die den Begriff noch nie - oder zumindest nicht in diesem Kontext - gehört haben: Im Jahr 2010 wurde das damalige, ehrenamtliche Grepolis-Deutschland-Team zu InnoGames nach Hamburg eingeladen. Dies war als Dankeschön seitens InnoGames für die unentgeltliche Hilfe der Teamler und als Team-Building-Maßnahme gedacht. Diese jährlichen Einladungen gegenüber seinen Teamlern sprach InnoGames seitdem immer aus, also auch 2016 zum insgesamt 6. Teamtreffen, welches vom 22. - 24. April stattgefunden hat. Darüber möchte ich euch aus meiner Perspektive berichten.

So, wo fange ich nun mit der eigentlichen Story an ...? Am Anfang am besten! Für mich begann das Teamtreffen am Freitag Vormittag in meiner Studentenstadt Münster. Dort war ich nämlich mit Piegusek verabredet, die aus dem südlicher gelegenen Köln kommt. Wir wollten gemeinsam von Münster aus einen IC in Richtung Norden, nach Hamburg Hauptbahnhof nehmen. Nun kam es aber, wie es kommen musste: aus Köln kamen die Züge bloß verspätet los. Pieguseks ursprünglicher Zug hatte 35 Minuten Verspätung! Mit diesem wäre sie planmäßig 30 Minuten vor der Abfahrt unseres ICs nach Hamburg angekommen - nun ja, nach Adam Riese verpasste sie den Zug dann letztlich um 5 Minuten. Und ich mit ihr, denn ich hatte das Ticket und die Hoffnung, dass die Bahn kulant sein und aufgrund der massenhaften Verspätungen unsere Zugbindung aufheben würde. Nach einigem, nervenaufreibendem Hin und Her bewilligten sie uns schließlich die spätere Verbindung! Erleichterung machte sich breit - denn unser Reisewochenende nach Hamburg hätte vorbei sein können, bevor es überhaupt begonnen hat.

Während unserer 2-stündigen Zugfahrt waren wir dann natürlich voller Vorfreude auf die ganzen bekannten und unbekannten Gesichter, die InnoGames-Büros und selbstverständlich Hamburg. Und dieses Teamtreffen sollte ein großes werden! Nicht nur das Grepolis-Deutschland-Team war eingeladen worden, sondern dieses Mal sollten sich sämtliche deutsche InnoGames-Spiele-Teams zur selben Zeit treffen - das bedeutet Elvenar, Forge of Empires, Tribals Wars 2, Die Stämme, The West, eben auch wir von Grepolis und die, die Kartuga zumindest noch im Herzen bei sich tragen. 50 Personen statt der sonst durchschnittlichen 10-12 also. Trotz des hohen organisatorischen Aufwands wartete unsere Abholung - der einigen von euch bestimmt noch bekannte David (Bruthor), Ex-Grepolis-Community-Manager - um 16 Uhr bereits am Hamburg Hauptbahnhof auf Piegusek und mich. Er begleitete uns zunächst zum Hostel, in dem die Teamler von InnoGames einquartiert worden waren, und wir machten uns mit einigen der bereits wartenden Menge bekannt. Geschlossen gingen wir dann nach einiger Zeit, als alle bereit waren, zu den InnoGames-Büros, welche fußläufig in 25 Minuten vom Hostel aus zu erreichen waren.

Dort angekommen trafen wir auf die InnoGames-Leute und die Teamler, die schon eher als die später angekommene Truppe in Hamburg gewesen waren - hauptsächlich Team-Mitglieder des Grepolis-Teams. Dies hatte den Grund, dass am frühen Freitag Nachmittag bereits ein Team-Meeting mit den In-House-Leuten von Grepolis, also Game Design, Grafik, Entwicklung, Product-Management, Community-Management, usw. stattgefunden hatte. Dieses verpassten Piegusek und ich aufgrund der +1 Stunde aus Münster leider. Nichtsdestotrotz habe ich aber die Erlaubnis, euch den Gesprächsstoff und die Ergebnisse dieses Meetings zu präsentieren:

  • Bei der Aktivierung eines Effekts soll eine Bestätigungsabfrage eingebaut werden, sofern nicht genügend freie Bevölkerung zur Verfügung steht.
  • In Zukunft sollen gleichzeitig mehrere Berichte veröffentlicht werden können.
  • Für folgendes Szenario ist eine Optimierung geplant: Spieler reservieren meist die Stadt, die sie belagern. Die belagerte Stadt wird aber bereits bei den Reservierungen angerechnet, wodurch es oft Probleme gibt. Hat beispielweise ein Spieler 2 Kulturstufen frei und die Allianz die Reservierungseinstellung +1, dann dürfte er 3 Städte reservieren. Wenn er jetzt aber 2 Städte belagert, kann er nur noch eine Stadt reservieren und eine seiner zwei belagerten Städte müsste in dem Fall ohne Reservierung bleiben.
  • Die Helden sollen im Angriffsplaner eingefügt werden, da ansonsten beispielsweise bei einem Angriff bestehend aus Mantikoren und Urephon eine falsche Laufzeit angegeben wird.
  • Die Einheiten in den Event-Shops sollen gebalanced werden, um extreme Auswirkungen zu verhindern.
Das In-House-Team hat diese Ideen und Verbesserungsvorschläge für gut befunden und ihnen zugestimmt. Das Game Design prüft sie nun genauer und erstellt Konzepte. Wann genau diese wichtigen Evaluationsschritte abgeschlossen sein werden, lässt sich jedoch leider noch nicht genau sagen.
Das Wiedersehen bzw. Neu-Kennenlernen der anderen Teamler war natürlich wieder einmal toll! Und auch von den In-House-Leuten waren abends trotz Wochenende noch einige da: Tobi natürlich (Das.Bo, Grepolis DE CM), Anna (Anna Pawlak, Grepolis Lead-CM), Justus (Adler94, Grepolis Quality Assurance), Nils und Andreas (Grepolis Game Design) sowie die ehemaligen Grepolis CMs Franzi (Zoelis), David (Bruthor), Jonas (Joony) und Markus (MacDougal). Bei der vorherigen Gesprächsrunde waren auch noch Thorsten (Atomhund, Grepolis Co-Product Manager) und Tamara (Grepolis Quality Assurance) dabei. Aus unserem Grepolis-Deutschland-Team haben einschließlich Brigitte (Brigid, Grepolis DE Co-CM) 11 Personen am Teamtreffen 2016 teilgenommen.

Jetzt waren wir also wieder vereint! Zeit für nette Gespräche auf der 6. Etage der InnoGames-Büros mit eigener Küche, einer Dachterrasse, Gemeinschaftsräumen, Kicker, Tischtennisplatte, Spieleautomat, Wii, mit PlayStations, Sofas und einer Musikanlage. Die Gespräche drehten sich um Grepolis, aber auch um Privates; lustige Geschichten wurden erzählt und neue Kontakte auch zu anderen Teams geknüpft. Die 4 Team-Mitglieder, die dieses Jahr zum ersten Mal auf einem Teamtreffen waren, fühlten sich ebenfalls schnell wohl. Aber Getränke und nette Leute reichen nun einmal nicht, irgendwann meldet sich immer der Magen ... Es sollte gegrillt werden, das heißt Buffet und Fleisch. Wie auch im letzten Jahr schwung Duhbe die Grillzange für uns. Wir genossen schließlich perfekt gebratene Steaks zu Ratsherrn Pale Ale Craft Beer aus Hamburg - oder das Ganze eben in der gesunden Variante mit Brot, Salat und nicht-alkoholischen Getränken.

An diesem Abend blieben wir noch lange bei InnoGames, überreichten werdenden Vätern Geschenke, wurden vereinzelt für InnoGamesTV interviewt, tranken Gutes (unter anderem auch mitgebrachte Schnäpse mit kyrillischer Beschriftung aus aller Herren Länder), spielten Spiele und unterhielten uns. Bis einige mit Blick auf die Uhr oder aufgrund sich steigernder Müdigkeit lieber den Marsch in Richtung Hostel antreten wollten. Und so löste sich die Runde dann langsam auf.

Am nächsten Morgen standen wir relativ früh - so gegen 8 Uhr - auf und machten uns fertig. Wir gingen zusammen mit Justus und Duhbe (<3), die uns aus einer Bäckerei belegte und Schoko-Brötchen mitgebracht hatte, schon vor dem offiziellen Programm zum InnoGames-Gebäude. Wir setzten uns dort zu viert hin, aßen und unterhielten uns über Vergangenes. So vertieft in unser Gespräch kamen wir fast zu spät zum ersten Punkt der offiziellen Teamtreffen-Tagesordnung für Samstag: die anderthalbstündige Legal Presentation mit InnoGames-Rechtsanwältin Caro. Von ihr lernten wir viel über die rechtlichen Hintergründe der Datenschutzbestimmungen, unsere Pflichten als InnoGames-Gehilfen, den Umgang mit rechtswidrigem Verhalten im Spiel und mit leider hin und wieder stattfindenden Selbstmord-Ankündigungen. An Caros Vortrag schloss sich nahezu nahtlos eine Präsentation rund um den Customer Support an, bei welcher uns nochmals die Grundkonzepte und wichtigsten Regeln für eine erfolgreiche Kundenhilfe vor Augen geführt wurden. Nach einer kurzen Pause versammelte sich das ehrenamtliche Grepolis-Deutschland-Team dann mit Tobi in einem der unzähligen InnoGames-Konferenzräume. Wir redeten hauptsächlich über das Forum und die Optimierung interner Prozesse, also nichts für euch allzu Spannendes. Deswegen erspare ich euch nun die Einzelheiten. ;)

Langsam machte sich jedoch wieder der Hunger breit: Grill an! Dieses Mal war es Tobi, der grillte oder - so ließe sich das womöglich besser sagen - sich für unser Essen unerbittlich im Regen opferte. Nach der Stärkung war dann individuelle Freizeitgestaltung bis zum Abend angesagt. Einige zog es hinaus auf die Hamburger Straßen und in die Stadt, andere ließen sich durchs InnoGames-Gebäude führen (wollt ihr Informationen dazu, lest meinen Teamtreffen-Bericht 2015), wir jedoch machten es uns einfach nur auf den Polstermöbeln und mit Musik im Tetris-themed-Konferenzraum gemütlich, da wir beides schon aus den Vorjahren kannten und noch ein bisschen fertig vom Abend zuvor waren. So verging die Zeit im Flug und wir machten uns schließlich auf den Weg zu unserer abendlichen Aktivität: InnoGames hatte ab 20 Uhr Bowlingbahnen für uns reserviert (10 an der Zahl!) und zusätzlich Essen und Getränke bereitstellen lassen. Piegusek und ich teilten unsere Bahn mit Tobi, Anna, David und Duhbe. Letztlich gewann Tobi unsere Bahn dann in der Gesamtwertung - was mir aber viel bedeutet, das ist der Sieg über David, denn wir hatten noch eine Rechnung offen! Diese sportliche Betätigung hat letztlich auch den Verzehr des äußerst fettigen, aus Burgern, Pommes und Mayo bestehenden Essens wieder gerechtfertigt (zumindest mag das die Hoffnung einiger gewesen sein ;)).

Nun war es 22 Uhr. Das Ende des offiziellen Programms wurde zwar von den CMs durch kurze Reden abgesteckt, aber auch nach wohlverdientem Applaus für die Organisation eines gelungenen ersten teamübergreifenden Treffens war die Nacht noch jung. Einige waren dennoch bereits müde und machten sich auf den Weg zum Hostel in ihre Betten, viele wollten noch die Reeperbahn unsicher machen, das Grepolis-Team entschied sich aber mehrheitlich für ein entspanntes Ausklingen-Lassen auf der obersten Etage des InnoGames-Gebäudes. Rebellische Vergangenheiten wurden erörtert, das ein oder andere Bierchen geöffnet, Memes und lustige Videos herumgezeigt. Gegen 1 Uhr obsiegte abermals die Müdigkeit: nach herzlicher Verabschiedung machten sich alle auf den Weg zum Hostel.

Den Sonntag Morgen gingen wir ruhig an. Piegusek und ich hatten dafür extra erst einen Zug um 12 Uhr reserviert, wollten also jedenfalls keinen Stress haben und ausschlafen können. Vormittags machten wir uns mit Justus wieder auf den Weg zu InnoGames. Im späten Vormittag erschienen dann noch die anderen Teamler, die ihre Rückreise erst im Nachmittag antreten sollten - dieses Mal jedoch ohne Brötchen mitzubringen. Justus fand dann übrig gebliebene Würstchen vom Samstag, die er für uns in der Pfanne warm machte - es gibt deutlich Schlimmeres! Nach einiger Zeit ließen wir die Hinzugekommenen mit Justus allein und machten uns auf den Weg zur S-Bahn-Haltestelle. Von dort fuhren wir zum Hauptbahnhof, wo wir dann rechtzeitig und planmäßig (warum nicht gleich so?) unseren IC nach Münster erwischten und - trotz nicht vorhandener Sitzplatzreservierung - sitzen konnten! In Münster angekommen trennten sich unsere Wege, Piegusek musste den nächsten Regionalexpress nach Köln nehmen, ich fuhr mit dem Bus weiter. An diesem Punkt endete für mich persönlich schließlich das top organisierte, interessante und insgesamt doch erholsame Teamtreffen 2016!

Mein Dank gilt InnoGames, ganz besonders den organisierenden Community-Managern und allen, die sich für uns an diesem Wochenende Zeit genommen haben. Es hat mal wieder Spaß gemacht!


(Piegusek und ich im Zug nach dem schlechtesten Geschäft unseres Lebens: dem Kauf von warmem 0,3er-Bitburger für 3 Euro)


(Brigitte [Brigid] - unsere Meisterköchin :))


(Duhbe und Game Designer Nils)


(David [Bruthor], Justus [Adler94] und Game Designer Nils)


(Piegusek und ich)


(Franzi [Zoelis])


(David [Bruthor, rechts] wird Vater und bekommt vom Grepolis-Team Geschenke)


(erstes Teamfoto bei den Lemmingen!)


(im Gemeinschaftsraum)


(Schnaps 1 ...)


(... und Schnaps 2)


(David [Bruthor], ich und Piegusek mit Nils Schnelle [SturmDrang, Ex-Grepo-CM])


(aufmerksame Zuhörer und -schauer bei Caros Legal Presentation)


(Tobi [Das.Bo] im Regen)


(die Stadtgeführten)


(Smile!)


(10 Bahnen voller Spaß)


(Grepo Bahn 1)


(Grepo Bahn 2)


(zufriedene Gesichter :))


(Piegusek im Inbegriff, einen Strike zu erzielen ...)


(... bei mir bestimmt wieder Rinne!)


(zweites Teamfoto nach dem Bowling: Franzi [Zoelis] stehend 2. v. l.; Brigitte [Brigid] stehend 3. v. l.; David [Bruthor] stehend 4. v. l.; Gaius Iulius Caesar stehend 5. v. l.; Anna Pawlak [Grepolis Lead-CM] stehend 6. v. l.; Tobi [Das.Bo.] hockend 2. v. l.; Piegusek hockend 3. v. l.; Duhbe hockend 4. v. l.)


(gemütlicher Samstag Abend bei Cocktails und Wasser :))

Mit freundlicher Genehmigung meiner Kollegen, vielen Dank dafür.
Q&A mit Co-Community Manager Tywin (Martin Gereke)


Tywin hat sich netterweise bereit erklärt, einige Fragen für euch zu beantworten:

GIC:
Hi Martin!
Wie lange bist du nun schon Grepolis DE Co-Community Manager? Und unter welchem Community Manager bist du damals ins Team gekommen?​

Tywin:
Ich bin im April 2013 unter unserem ehemaligen Community Manager Bruthor ins Team gekommen. Nach etwas über einem Jahr wurde ich dann am 01.06.2014 Co-Community Manager für Grepolis DE.​

GIC:
Hattest du vor deinem Teambeitritt schon selbst aktiv und erfolgreich gespielt? Wie hat sich deine eigene Spielaktivität nach deinem Eintritt ins Grepolis Team geändert?​

Tywin:
Angefangen habe ich am 02.07.2011 auf Rho, welche lange meine Hauptwelt war. Neben kurzen Abstechern auf Bellerophon und Troja habe ich aber auch sehr aktiv auf Marathon und Pella gespielt.
Meine anfängliche Spielweise würde ich als "erfolgsorientiert" bezeichnen, was in einigen spielerischen Erfolgen mündete. Neben den 7 Weltwundern auf Marathon und Pella war ich beispielsweise auf 3 Welten parallel Rang 1:



Oder auf Marathon der Erste mit über einer Million Kampfpunkte:



Nach meinem Teameintritt hat sich meine Spielweise aber geändert und ich habe mich mehr auf das Testen auf den verschiedenen Testwelten konzentriert.​

GIC:
Was waren bisher deine Aufgaben als Co-CM?​

Tywin:
Die Aufgaben eines CMs sind vielseitig. Angefangen von der Leitung eines Teams mit über 16 Freiwilligen, über das Verfassen von Ankündigungen bis hin zum Testen und Weiterleiten von Fehlermeldungen und Feedback.
Innerhalb unseres Teams, welches aus einem CM und zwei Co-CMs besteht, habe ich mich meist auf die Fragen zum Spiel, die uns über die verschiedenen Kanäle erreicht haben, Fehlermeldungen und Regelbrüche konzentriert.
Je nach Bedarf haben wir aber unsere Aufgaben flexibel untereinander aufgeteilt.​

GIC:
Wie hast du in dieser Zeit die Grepolis DE Community im Vergleich zu anderen Communities anderer Spiele erlebt?​

Tywin:
Ein Vergleich mit anderen Spielen ist nur schwer möglich. Grundsätzlich würde ich die Grepolis DE Community aber als "gute" deutsche Community bezeichnen, die alle Vorteile, die dies mit sich bringt, beinhaltet. Angefangen vom guten, ausführlichen Feedback bis hin zur Liebe für Statistiken und Details. Grundsätzlich unterscheidet sich die Community aber auch je nach verwendetem Kommunikationsweg. So habe ich für Grepolis DE sehr gute Erfahrungen mit Facebook gemacht, wo die Gespräche mit der Community meist noch freundlicher und persönlicher waren, auch weil man meist direkt ein Gesicht und Namen damit verbinden konnte.​

GIC:
Was war dein bisheriges Highlight als Grepolis Teamler?​

Tywin:
Zu den Highlights gehören ganz klar die jährlichen Treffen in Hamburg, für mich als CM sowohl mit dem deutschen Team, als auch mit den internationalen CMs.​

GIC:
Wenn du Grepolis eine Kritik schreiben müsstest, was würdest du in deiner Bewertung sagen? Denkst du, Grepolis ist auf einem guten Weg? Gehe bitte auch auf die Premium/Nicht-Premium-Balance ein.​

Tywin:
Grepolis ist meine "alte" Liebe. Ich bin seit fast 5 Jahren mit Grepolis fest verbunden und Liebe das Spiel noch immer. :) Aktuell sehe ich Grepolis auf einem guten Weg, wenn das Team seine vielen tollen Ideen umsetzt und auf das Feedback der Spieler hört - beides muss sich nicht ausschließen.

Die Premium/Nicht-Premium-Balance ist ein kompliziertes Thema. Grundsätzlich sind bei einem Spiel wie Grepolis auch andere Kriterien, wie z. B. Zeit, Zusammenarbeit und Strategie, wichtig und es ist auch heute noch möglich in der Top 10 einer Welt ohne eigene Goldkäufe zu spielen, wenn ich mir die Logs einiger Spieler unserer aktuellen Welt Nysa anschaue. Einer der Hauptkritikpunkte bei Grepolis sind sicherlich die regelmäßigen Events, woran aber aktuell gearbeitet wird. So haben wir beim letzten Event auf einigen Testmärkten getestet, wie sie ohne mythische Einheiten ankommen und haben auch Events ohne Premiumoptionen geplant.​

GIC:
Wie denkst du, kann ein Mitglied der Grepolis Community am besten einen positiven Einfluss auf die Entwicklung dieses Spiels haben? Wo sollte er sich wie beteiligen?​

Tywin:
Optimal sind aus meiner Sicht nach wie vor die öffentlichen Feedback-Threads im deutschen Forum, wo viele Verantwortliche direkt selber mitlesen und das Feedback dadurch nicht nur zusammengefasst erhalten. Die deutsche Community kann durch diesen Sprachvorteil wesentlich mehr Einfluss auf die Entwicklung des Spiels nehmen, als dies bei anderen Sprachversionen der Fall ist.​

GIC:
Kannst du einmal beschreiben, wie das Fixen eines Bugs aussieht? Über das Forum im Bug-Tracker oder über den Support wird ein Bug gemeldet - und dann? Welchen Weg nimmt er, bis er dann letztlich in einem Update behoben wird?​

Tywin:
Wenn ein Fehler gemeldet wird, muss er zunächst durch ein Teammitglied bestätigt werden. Dies erfolgt am besten durch Reproduktion des Fehlers. Je genauer die Schritte zum Reproduzieren sind, desto einfacher können die Entwickler später diesen Fehler beheben. Ist es nicht direkt möglich einen Fehler zu reproduzieren, können wir viele Fehler aber auch durch unsere Logs bestätigen.

Ist ein Fehler bestätigt, wird er von einem CM an die Entwickler weitergeleitet und in unser JIRA-System eingetragen. Im JIRA wird jeder Fehlermeldung eine Priorität zugewiesen, was typischerweise Blocker, Critical, Major, Medium und Minor sind. Für einen Fehler mit hoher Priorität unterbrechen die Entwickler ihre normale Tagesarbeit und beheben ihn direkt per Hotfix. Fehler mit geringerer Priorität werden im Rahmen des wöchentlichen "Bugdays" behoben, an dem Zeit für die Fehlerbehebung eingeplant ist.
Bei der Fehlerbehebung schätzen die Entwickler auch die potentiellen Auswirkungen der Fehlerbehebung ein. Dies hat zur Folge, dass die auf der Beta gemeldeten Fehler manchmal direkt in das Live-Update noch integriert werden können, aber manchmal auch erst mit dem nächsten Update 2 Wochen später behoben werden können, wenn ein Testen der Fehlerbehebung auf der Beta wichtiger als eine direkte Integration in das aktuelle Update ist.​

GIC:
Hast du zum Abschluss dieses Interviews noch etwas zu sagen? Der Community, deinen Teamkollegen oder den anderen CMs gegenüber?​

Tywin:
Ich möchte mich für die tolle Zeit mit euch bedanken und ich bin froh CM eines so tollen Teams und einer so tollen Community sein zu dürfen. :)

Trivia


Wer kennt es auch: der Feind besitzt ein Stufe-10-Weltwunder. Bis zu ihrer WW-Insel hat es 40 Stunden Laufzeit. Die Städte sind zugedeft. Der Massenbonus verschlimmert die Sache nochmals. Die Eroberung einer Stadt dort ist ein nahezu unmögliches Unterfangen!

Die Allianz Senf mit Hilfe von Solduri, die Alten und Balkanska Garda auf Welt Sestos suchte sich einen Spieler auf der gegnerischen WW-Insel aus - und defte mit. 60000 Biremen. Landdef. Hatten sie aufgegeben? Nein - sie wollten den längeren Atem haben. Sie waren sich sicher, sie würden geduldig sein, der Spieler inaktiv werden, die Gegner würden versuchen sich die Stadt zu sichern, mit ihren eigenen Waffen geschlagen werden und die Städte des Spielers schließlich ergrauen, das Weltwunder Senf gehören!

Nun ja, so kam es dann auch: ihr eigenes Weltwunder konnten sie auf Stufe 10 bringen. Wohl verdient bei solch ironisch-genialer Taktik!



Wir hoffen, dass euch das Team-Update gefallen hat und freuen uns auf euer Feedback!