Feedback zum Herbstevent

Der endet jetzt am 05.10. 01:00^. Ergo müsste man ja vorher nochmal 10 Zutaten erhalten und verbrauchen können. Wette aber trotzdem das es welche gibt die fragen wie lange der shop noch offen ist.
Ich tippe ja auf 01.00:00 das er da geschlossen wird.

Und wie immer endet am 04.10. 20:00 die Chance auf den Tagessieg, kann sich Qualle nicht mehr rausreden.
Auf den Betas wurde das nun korrigiert, dort endet das Event nun, wie ursprünglich angekündigt, am heutigen 04.10. um 23:59h. Die Live-Welten wurden noch nicht korrigiert, vermutlich folgt das im Laufe des Tages aber noch.

---

Nachtrag: Jetzt auch auf den Live-Welten korrekt. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Welten müssten nun alle korrekt verlaufen.

Ich danke euch für die Meldung und die Geduld mit uns.
 
Ich bin zwar insgesamt ruhiger geworden hier im Forum - nicht, weil mir das Spiel nicht mehr am Herzen läge, sondern eher, weil ich keinerlei Chance mehr für eine Spielentwicklung in eine konstruktive, das Balancing berücksichtigende Richtung sehe - aber dennoch möchte ich hier noch eines loswerden:

Über Monate und Jahre haben wir hier über die Auswirkungen zu vieler Events und zu mächtiger und zahlreicher, stapelbarer (und zum größten Teil käuflich erwerbbarer) Boni und Effekte geschrieben, über eine zu starke Beeinflussung des gesamten Gameplay und der Reste möglicher Strategien durch die Nebeneffekte extensiver Monetarisierungsmechanismen.

Nach gefühlten Kilometern entsprechender Forenbeiträge und nach Jahren immer häufigerer und immer längerer Events schien ein Hauch von Einsicht Einkehr zu halten bei den Verantwortlichen. Die Mächtigkeit mythischer Truppenverstärkungen wurde zögerlich ein wenig reduziert, es gab auch mehr defensive Truppen. Es gab sehr viel katastrophalen Unfug (Göttlicher Scharfsinn, Packages, Bundles und Co) nebenher, der dazu geeignet ist, die eigene Frusttoleranz bis an ihre Leistungsgrenzen zu treiben, aber zumindest in den Eventshops war ein Minimum an Bewegung in die richtige Richtung wahrzunehmen, wenn man sehr genau hinsah.

---

Bis dann jener Tag der Dopplung der Eventitems kam, aus dem einzelne Powergolder mit Hunderten von im erweiterten Inventar gebunkerten Eventitems hervorgingen und auch "Normalos" die Eventfolgen, die normalerweise ihre natürlichen Grenzen in der Zahl der Inventarslots finden, in den erweiterten Inventaren für Wochen konservieren und stapeln konnten.

Was also bringt konstruktives Argumentieren und Sicheinsetzen für das Balancing im Spiel und Spielspaß für alle, wenn ein einziger Tag und eine einzige undurchdachte Aktion der Verantwortlichen alles Erreichte (so geringfügig es auch war) einfach hinwegfegen kann und das Ergebnis zudem alles toppt, was es an Eventfolgen und Eventauswirkungen im Spiel jemals gab? Und gleich wird noch ein Event hinterhergejagt, was 2016 auch hinsichtlich der Eventzahl zu einem Rekordjahr machen wird.