Hauptwelt Elysium/Elysium voll

Ist auf Elysium noch Platz für Neulinge oder ist die Welt bereits voll? Ich habe schon mehrfach einen Neustart gemacht, konnte aber keine Plätze finden, zu denen ich mit meiner Zweitstadt hätte ziehen können. Aufgrund meiner Vorlieben und meiner beruflichen Situation, möchte ich hauptsächlich nur auf "Friedenswelten" spielen.

Wird die Welt von allen, die dort spielen, überhaupt so ernthaft betrieben wie es auf EO-Welten der Fall ist, oder spielen viele sie nur neben zig anderen Welten? Es gibt nämlich Spieler, die "Friedenswelten" am Liebsten spielen und dort gerne eine feste, aktive Truppe zum gemeinsamen Kämpfen hätten. Mit anderen Worten: Nicht jeder will auf EO-Welten kämpfen.

Wird es in Zukunft eine dritte "Friedenswelt" geben, oder haben Neulinge und Berufstätige überhaupt keine Chance mehr auf ihre Lieblingswelt, weil EO-Weltenspieler, die auf zig Welten unterwegs sind, ihnen die Plätze wegnehmen?
 
willst du damit sagen das EO-Welten Spieler kein Recht haben auf Friedenswelten zu Spielen?
Das habe ich nicht gesagt. Mir haben aber schon mehrere Grepolisspieler mitgeteilt, dass sie "Friedenswelten" nicht ernst nehmen weil man dort nicht erobern kann, es bestenfalls Anfängerwelten und ohnehin nur fürs gemütliche Siedeln neben den mindestens 6 anderen Welten gut seien. Wenn man dann auch noch in einige Allianzen reingeht und feststellen muss, dass fast nie eine Sau online ist, dann ist das ein Schlag ins Gesicht für diejenigen, die eine Vorliebe für "Friedenswelten" haben, und darauf so spielen wollen, wie andere auf EO-Welten - nämlich sehr aktiv.

Ich habe ja nicht gesagt, dass das auf alle EO-Weltspieler zutrifft. Mir ist aber trotzdem aufgefallen, dass viele "Friedenswelten" nur abfällig belächeln, lediglich ein friedliches Siedeln fordern, weil sie ja hauptsächlich mit ihren EO-Welten beschäftig sind, der Angriffswarner ihnen deshalb nur auf den Sack geht, sie aber trotzdem dort unterwegs sind.

Ich für meinen Teil probiere mich erst aus und entscheide mich dann für eine Welt, auf der ich hauptsächlich spielen möchte. Und das ist dann meine aktive Hauptwelt. Wofür muss man eigentlich auf fast allen Welten gleichzeitig unterwegs sein? Man kann sie ohnehin nicht alle gleichzeitig ernsthaft bespielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heute shließt Abdera, meine Grepo-Anfangswelt. Danach hab ich noch andere ausprobiert, bin aber endgültig auf Elkysium und Hyperborea gelandet und kann Deine Frage hut nachvollziehen.

Zur Spielweise:
Auf Elysium teils sehr aggressiv, nicht nur bei Kämpfen um eine GS unterwegs, ordne ich mich auf Hyperborea der Alli-Linie der friedlichen
Verhaltensweise (außer bei ner EO) unter. Diese Unterschiede geben der ganzen Sonderweltbespielung noch einen zusätzlichen Reiz.

Es gibt durchaus Allis, die sind nahezu tot, andere sehr lebhaft. Wir haben von Hyper aus auch ein reales Allitreffen gehabt. War cool.
Vielleicht musst Du öfters Allis ausprobieren, bis Du eine passende "Heimat" für Doch findest.

Persönlich würde ich den Start einer NEUEN Sonderwelt begrüßen

Warum: Es gibt einfach zuviele Spieler mit teils 6,7,8 oder gar 900 Städten. Ne Alli mit mehreren so Leuten drin macht das EO in deren Gebiet für Neustarter nahezu aussichtslos. Und für andere auch langweilig, da sich solch aufgestellte Spieler selten ne echte Schlacht bis zum letzten Kiel im Kampf um eine GS liefern. Man weiß, was da an Deff drin stehen kann/wird und versucht es garnicht mehr.

Auf beiden Welten sidn derzeit einige größere Spieler ausgeschieden und man könnte auch als Neuling wieder was erobern, da es einfach zuviele sind um in einer Woche aufgebraucht zu sein. OK,. kommt auch nen bisschen auf die Meere an. :)

Kannst mich auch gerne anschreiben zwecks Austausch und ggfs einer Einladung in die Alli auf der ein oder anderen Welt.