Naturkatastrophen

Dieses Thema im Forum "Abgelehnte Ideen" wurde erstellt von Dion, 11.03.19.

?

Naturkatastrophen im Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 15.04.19
  1. Ja

    3 Stimme(n)
    11,1%
  2. nein

    24 Stimme(n)
    88,9%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dion

    Dion

    Beigetreten:
    11.03.19
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vulkanausbrüche oder Überflutungen würden sozusagen als Strafe der Götter die Karten auf einer Insel neu mischen.

    Der eigentliche Sinn: 1.) Inseln auf denen besonders agressive Spieler sind, die ihre Nachbarn besonders oft überfallen, mehr oder weniger zu bestrafen. Die Naturkatastrophe würde freilich jede Stadt auf der Insel nach Zufallsprinzip treffen. Ausgelöst wird die Katastrophe durch einen 'Aggressivitätszähler'. 2.) So wird das Spiel gerechter und spannender. Auch etwas realistischer. Denn Naturkatastrophen (man denke zB an historische Naturkatastrophen wie in Pompeji oder Thera oder etwa an die Atlantissage) haben Kulturen und Zivilisationen schon immer beeinflusst.
     
  2. annett.r

    annett.r Grepolis Team Moderator

    Beigetreten:
    16.08.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    157
    Was ist eure Ansicht dazu? Sollte man solche Naturkatastrophen mit in das Spiel einbauen? Diskutiert bitte sachlich darüber.
     
  3. frühling12

    frühling12

    Beigetreten:
    07.12.11
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    130
    Warum möchtest du Leute die aktiv spielen Bestrafen ist das nicht kontra Produktiv, da durch wird es sicher eher weniger spannend. Und wie soll es gerechter werden wenn der Zufall entscheidet wer es abbekommt? Und was würdest du im Aggressivitätszähler bitte Zählen.

    Meiner Meinung nach eine Sinnlos und nicht ausgereifte Idee also von mir ein klares NEIN.
     
    AnWePe gefällt das.
  4. spock

    spock

    Beigetreten:
    20.12.09
    Beiträge:
    11.349
    Zustimmungen:
    630
    Umfragen in diesem Forum haben ergeben das Katastrophen oder z. Bsp besseres Segelwetter nicht erwüscht sind.

    Deswegen gibt es ja den Zufallsbegrenzer.
     
    Mim le Fay gefällt das.
  5. Mim le Fay

    Mim le Fay

    Beigetreten:
    30.04.12
    Beiträge:
    7.685
    Zustimmungen:
    822
    Es passt auch irgendwie nicht zum Spiel, so wie ich es kenne :rolleyes:

    Wobei ich durchaus schmunzeln muss wenn ich mir vorstelle, das die frisch gekauften Truppen dem Vesuv zum Opfer gefallen sind oder einer gigantischen Flutwelle :smile:
    Vermutlich wird man es aber nicht auf gekaufte Truppen reduzieren können :wink:
     
  6. bb-gra

    bb-gra

    Beigetreten:
    22.09.13
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Das braucht hier keiner so wirklich - aber der Gedanke ist gut.
     
  7. spock

    spock

    Beigetreten:
    20.12.09
    Beiträge:
    11.349
    Zustimmungen:
    630
    Was dann so ein Schirm kosten wird.

    Golder dürfen dann einen Schutz gegen schlechtes Wetter und so kaufen.
     
    Mim le Fay gefällt das.
  8. AnWePe

    AnWePe

    Beigetreten:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    544
    in einem KRIEGSSPIEL aktiver Spieler bestrafen klingt nicht gerade optimal. Wenn man zu aggressive Gegner hat dann kann man nur empfehlen auf ner Friedens- oder Casual Welt zu starten

    also auch ein klares Nein
     
    jacco60 gefällt das.
  9. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.645
    Zustimmungen:
    715
    Die Idee gab es doch schon 55x und wurde 55x abgelehnt oO
     
  10. Shirkut

    Shirkut

    Beigetreten:
    28.03.17
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    38
    Alternativ könnte man den Aprilscherz mit den Elfen von Elvenar aufgreifen?
    So quasi als Steigerung der Banditendörfer. Es ploppen zufällig auf den Inseln voll ausgebaute Elfenstädte auf, die auch alle SpielerStädte raiden. (Nur wenn 50% der Spielerstädte mit bspw. 9 k Punkten ausgebaut sind. Völlige NoobInseln wären ausgenommen.
    Die Elfenstädte könnten ja auch mehr BHP (6,7,8, k?) besitzen, dafür keinen Turm, Mauer bis max. 15 oder was weiß ich.
    Der Bash durch Elfenangriffe oder Angriffe auf Elfenstädte wäre normal. Moral: keine. Glück: keins.
    Nachbau zerstörter Elfenstädte erfolgt nicht, sind die Truppen vernichtet, erlischt die Elfenstadt und plöppt auchnicht wieder auf. Esbleiben nur Ruinen über, die aber keine eroberbare GS sind oder einen neuen Städteslot auf der Insel darstellen.
    Wäre bei WW-Inseln ggfs fatal.
    Man könnte auch 15 - 20 k BHP ansetzen, dann werden Angriffe von Elfen aber mit max. 2k BHP ausgeführt. Es verbleiben aber genug Elfen in der Stadt, das jeder Spieler Bash machen kann. Denn in der Verteidigung zählen alle Elfen-BHP.
    Völliger Quatsch, was ich geschrieben habe, anderseits auch wieder Funny, oder nehmt ihr das Spiel alle zu ernst? [​IMG]
     
    AnWePe gefällt das.
  11. spock

    spock

    Beigetreten:
    20.12.09
    Beiträge:
    11.349
    Zustimmungen:
    630
    Wäre ne Aternative zum 30% Glück. Aber sobald der eine 3 Monate davon verschont wird und ein Anderer zum zweiten Mal im Monat erwischt wird heißt es doch der Support unterstützt Botspieler.

    Ist von der Community eh nicht gewollt. Onkel Sufu meint der eine Versuch mit dieser Persergriechin reichte ihm.

    Wäre aber mal ein Event wo Gold nur bedingt hilft da diese Elfendörfer nicht unendlich Ressis haben zu farmen. Es dürfte dann nur keine Möglichkeiten geben die Mauer zu zerstören und es müssten Truppen nachwachsen. Und GSS wird deaktiviert.
     
    AnWePe und Mim le Fay gefällt das.
  12. annett.r

    annett.r Grepolis Team Moderator

    Beigetreten:
    16.08.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    157
    Diese Idee wurde von den Spielern abgelehnt.
     

Seitenanfang
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.