Spielerzahlen (laut Grepostats)

Hat vielleicht auch mit dem Goldhandel zu tun, dadurch das man nicht mehr gezielt Gold von a nach b transferieren kann, lohnen sich mehrere Accounts nicht.
 
Goldhandel gibts schon länger.
Der führt immer zu einer kurzfristigen Steigerung des Durchschnitts.
Drei Wochen oder so.
Innogames solte schon genau analysieren warum der Durchschnitt angestiegen ist und daraus Konsequenzen ziehen.
Ich vermute das bei neuen Spielern Dominanz wesentlich schlechter ankommt als Weltwunder.
 
Ob das Spielerkostet ist halt so eine Sache wir dürfen halt nicht vergessen das dafür wahrscheinlich die Welten zahl pro Spieler auch sinkt.
naja, WW Welt entschieden und man würde eigentlich auf ne neue Welt wechseln wo die Settings passen, die gibts aber momentan ned also daddelt man auf der "alten" Welt weiter bis ne passende aufmacht

Domiwelt entschieden Welt macht 2 Wochen später zu, egal ob passender Ersatz da is oder ned.

Leute machen dann eher ne Grepopause, merken dann wie locker es auch ohne Grepo geht und die Pause währt ewig.

Kostet wohl eher Spieler als das es neue bringt^^


Ich vermute das bei neuen Spielern Dominanz wesentlich schlechter ankommt als Weltwunder.
Ja denk ich auch. Neuling der bei WWs evtl im Wing ist und dennoch die Chance hat zu gewinnen vs Neuling der schnell und konstant wachsen muss um in der Main nen Platz zu haben um zu gewinnen is halt so ne Sache was realistischer is^^2
 
Sonntag 01.12.2019

Die Sonderwelten uneinheitlich.
Hyper 9, Achilles 7 und Elysium 3 weniger, Bello 18 mehr.
Insgesamt 1 weniger.
Casualwelt Rhodos 7 weniger, noch 1.886 Accounts.

Alle alten Welten einschließlich Gortyn haben verloren, 1.472 Accounts weniger.
Heliopolis ist 18 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 5.819 Accounts, 1.272 mehr.
Kasmenai wurde geschlossen, wieder 296 Accounts die eigentlich keine mehr sind.
Insgesamt 504 Accounts weniger.

Die Gesamtzahl aller Accounts beträgt ~ 51.500, davon 26.871 auf geschlossenen Welten. Es ergibt sich eine Zahl von ~ 24.700 offenen Accounts, ca. 500 weniger als letzte Woche.
Je nach Aktivitätskriterium werden etwa 14.000 - 18.200 einigermaßen aktiv bespielt.
Grepomatrix weist 10.900 aktive Accounts aus.

Die Zahl der Masteraccounts fiel um 86 auf 14.876.

Die Guestaccounts fielen um 26 auf 482.

2.700 Accounts haben keine Stadt.
Weniger als 800 Punkte haben 6.500 Accounts.
Weniger als 3.000 Punkte haben 9.900 Accounts.
Nur eine oder keine Stadt haben 10.700 Accounts.

Pagasa hat 6 Accounts verloren, noch 574.
Amisos 52 Accounts weniger, noch 1.159.
Carystos 69 Accounts weniger, noch 1.299.
Dion hat noch einmal 185 Accounts verloren, noch 1.688.
Epidamnos hat noch einmal 91 Accounts verloren, noch 1.568.

Gortyn ist in der Verlustphase und hat 959 Accounts verloren, noch 4.184.

Heliopolis ist 18 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 5.819 Accounts, 1.272 mehr. Die Welt schwächelt leicht, besser als die letzten 5 Welten aber kein Vergleich mehr mit Amisos. Der Rückstand beträgt jetzt über 700 Accounts.

Dion und Epidamnos wurden durch mehrmaligen Wechsel der "empfohlenen" Welt verfälscht



Die Betawelten uneinheitlich, auf Sandbox 14 läuft Last Stand.

Sandbox 2 ein paar weniger (42) auf jetzt 417.
Sandbox 12 zwei mehr auf jetzt 198.
Sandbox 13 zwei weniger auf 200.
Sandbox 14 hatte einen Einbruch, 141 Accounts weniger auf jetzt 222. Es würde mich nicht überraschen wenn die Welt zu Weihnachten mit unter 100 Accounts schließt.
Sandbox 15 hatte heute 376 Accounts, 79 mehr. Geht so.
Zusammen sind es 1.413 Beta-Weltenaccounts bei 942 Masteraccounts.


Gesamtentwicklung:
Die Sonderwelten uneinheitlich, eher abwärts.
Pagasa ist in der Herabsetzungsphase der Dominanz und wird in den nächsten Wochen minimale Verluste haben. Das letzte Gefecht läuft.
Amisos wird in den nächsten Wochen mittlere bis niedrige zweistellige Verluste haben.
Carystos wird in den nächsten Wochen ebenfalls mittlere bis niedrige zweistellige Verluste haben.
Dion nächste Woche so etwa 150 Accounts weniger.
Epidamnos in der nächsten Woche vielleicht 80 Accounts weniger.
Gortyn ist in der Verlustphase und sollte nächste Woche etwa 800 Accounts verlieren.
Heliopolis etwas schlechter, werden keine 8.000 Accounts.

Die aktiven Welten-Accounts fielen um 504 auf 24.680, die Masteraccounts um 86 auf 14.876.
Die Zahl der neuen Masteraccounts stieg leicht (1.090).
Wie erwartet in dieser Woche ein leichter Verlust, verstärkt durch die Schließung von Kasmenai.
Nächste Woche wird es heftig. Drei Welten schließen und es werden wohl knapp 1.700 Wellten-Accounts verloren gehen. Dazu kommt dann noch der normale Verlust. Wie weit das auf die Masteraccounts durchschlägt bleibt abzuwarten.
Es wird wohl bei beiden Werten neue historische Tiefststände geben. Die alten liegen bei 23.212 bzw. 14.533 am 10. November.

Kasmenai wurde planmäßig in der Nacht zum 26. November mit 296 Accounts nach 621 Tagen geschlossen. Auch für WW-Welten werden die Laufzeiten immer kürzer.

Imbros hat noch 326 Accounts mit mindestens einer Stadt. Countdown vielleicht Ende Dezember.

Lato ist im Countdown. Voraussichtliche Schließung in der Nacht zum 4. Dezember.

Mesembria ist im Countdown. Voraussichtliche Schließung in der Nacht zum 18. Dezember.

Tegea Dominanz:
Rocket Beer Company hat das Letzte Gefecht gewonnen. Friedenszeit mit Countdown läuft. Voraussichtliche Schließung in der Nacht zum 04. Dezember.

Byblos Dominanz:
Supreme Legacy Gang hat das Letzte Gefecht gewonnen. Friedenszeit mit Countdown läuft. Voraussichtliche Schließung in der Nacht zum 05. Dezember.

Pagasa Dominanz
Das Letzte Gefecht (21 Tage) der Zwerge läuft seit Dienstag dem 19. November. (Nötig sind 28,5 %)
Schließung der Welt wohl in der Nacht zu Heiligabend.

RangAllianznameGültige StädteDominanz
1Zwergenaufstand547129.25%
2Die Varden312616.71%


 
Zuletzt bearbeitet:
Sonntag 08.12.2019

Die Sonderwelten uneinheitlich.
Hyper 8 weniger, Achilles 11, Bello 9 und Elysium 1 mehr.
Insgesamt 13 mehr.
Casualwelt Rhodos 34 mehr, noch 1.920 Accounts.

Alle alten Welten einschließlich Gortyn haben verloren, 1.316 Accounts weniger.
Heliopolis ist 25 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 7.132 Accounts, 1.313 mehr.
Lato (299), Tegea (643) und Byblos (761) wurden geschlossen, wieder 1.703 Accounts die eigentlich keine mehr sind.
Insgesamt 1.659 Accounts weniger.

Die Gesamtzahl aller Accounts beträgt ~ 51.600, davon 28.574 auf geschlossenen Welten. Es ergibt sich eine Zahl von ~ 23.000 offenen Accounts, ca. 1.700 weniger als letzte Woche.
Je nach Aktivitätskriterium werden etwa 12.600 - 16.300 einigermaßen aktiv bespielt.
Grepomatrix weist 10.900 aktive Accounts aus.

Die Zahl der Masteraccounts fiel um 195 auf 14.681.

Die Guestaccounts fielen um 17 auf 465.

3.100 Accounts haben keine Stadt.
Weniger als 800 Punkte haben 6.700 Accounts.
Weniger als 3.000 Punkte haben 9.800 Accounts.
Nur eine oder keine Stadt haben 10.600 Accounts.

Pagasa hat 11 Accounts verloren, noch 563.
Amisos 50 Accounts weniger, noch 1.109.
Carystos 68 Accounts weniger, noch 1.231.
Dion hat noch einmal 121 Accounts verloren, noch 1.567.
Epidamnos hat noch einmal 53 Accounts verloren, noch 1.515.

Gortyn ist in der Verlustphase und hat 963 Accounts verloren, noch 3.221.

Heliopolis ist 25 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 7.132 Accounts, 1.313 mehr. Diese Woche etwas besser, der Abstand zu Amisos stieg nur wenig. Ursache weiter unten.

Dion und Epidamnos wurden durch mehrmaligen Wechsel der "empfohlenen" Welt verfälscht



Die Betawelten uneinheitlich, auf Sandbox 14 läuft Last Stand.

Sandbox 2 ein paar weniger (18) auf jetzt 399.
Sandbox 12 sechs mehr auf jetzt 204.
Sandbox 13 einer weniger auf 199.
Sandbox 14 weiter abwärts, 40 Accounts weniger auf jetzt 182. Countdown wahrscheinlich am Donnerstag. (wenn alles geklappt hat, gab ja 25 Stunden Friedenszeit)
Sandbox 15 hatte heute 446 Accounts, 70 mehr.
Zusammen sind es 1.430 Beta-Weltenaccounts bei 951 Masteraccounts.


Gesamtentwicklung:
Die Sonderwelten uneinheitlich, eher aufwärts.
Pagasa ist in der Herabsetzungsphase der Dominanz und wird in den nächsten Wochen minimale Verluste haben. Das letzte Gefecht läuft.
Amisos wird in den nächsten Wochen mittlere bis niedrige zweistellige Verluste haben.
Carystos wird in den nächsten Wochen ebenfalls mittlere bis niedrige zweistellige Verluste haben.
Dion nächste Woche so etwa 100 Accounts weniger.
Epidamnos in der nächsten Woche vielleicht 50 Accounts weniger.
Gortyn beendet nächste Woche die Verlustphase und sollte noch einmal etwa 600 Accounts verlieren.
Heliopolis lief diese Woche etwas besser, könnte doch knapp zu 8.000 Accounts reichen.

Die aktiven Welten-Accounts fielen um 1.659 auf 23.021, die Masteraccounts um 195 auf 14.681.
Neuer historischer Tiefstwert bei den Weltenaccounts.
Die Zahl der neuen Masteraccounts stieg deutlich (1.224).
Zu Beginn des Events gab es eine email. Dies führte zu mehr neuen bzw. reaktivierten Spielern und die Verluste wurden nicht ganz so schlimm. Um die Weltenschließungen bereinigt gab es sogar einen Anstieg der Weltenaccounts (44). Auch Heliopolis hat sich dadurch etwas berappelt.
Obs anhält, glaub nich.
Masteraccounts gingen nur recht wenige verloren, hat mich etwas überrascht. Aber die meisten Spieler die bis zum Ende einer Welt bleiben sind wohl Bestandsspieler und haben mehrere Welten.
Nächste Woche passiert nichts wesentliches und die Gesamtzahlen sollten stagnieren.

Lato wurde in der Nacht zum Dienstag (04.12.) nach 581 Tagen mit 299 Accounts geschlossen.

Tegea wurde ebenfalls in der Nacht zum Dienstag nach 288 Tagen mit 643 Accounts geschlossen.

Byblos wurde in der Nacht zum Mittwoch (05.12.) nach 176 Tagen mit 761 Accounts geschlossen und ist damit die Welt mit der bisher kürzesten Laufzeit in Deutschland. (normale Welt)

Mesembria ist im Countdown. Voraussichtliche Schließung in der Nacht zum 18. Dezember.

Imbros hat noch 322 Accounts mit mindestens einer Stadt. Countdown vielleicht Ende Dezember.

Pagasa Dominanz
Das Letzte Gefecht (21 Tage) der Zwerge läuft seit Dienstag dem 19. November. (Nötig sind 28,5 %)
Countdown mit Friedenszeit sollte am Dienstag dem 10. Dezember beginnen.


RangAllianznameGültige StädteDominanz
1Zwergenaufstand554329.56%
2Die Varden313816.74%

Die Welt muss heute einen ausgeben, noch 111 Tage bis Alpha überholt ist. Ich halte es mittlerweile für sicher das es soweit kommt und Hermo dahin geht wo noch keine normale Welt war. Vielleicht werden es sogar 5 Jahre.

 
Zuletzt bearbeitet:
hm
bei mir wurde Alpha 1725 Tage 08. Dezember 2009 bis 29. August 2014
Hermo ist 1620 Tage alt 07. Juli 2015 bis 13.12.2019
Differenz 105 Tage
aber Schaltjahr vergesssen
macht 28.März 2020 an dem Hermo älter ist
 
Zuletzt bearbeitet:

matf3l

Schlaumeier 2018
Kann es sein, dass du in deiner Rechnung den letzten Tag nicht mitgerechnet hast? oder den ersten Tag? In meiner Rechnung zähle ich beide Tage als volle Tage und komme damit auf 1726 bzw. 1621 Tage, die Differenz ist daher dieselbe. Mein Enddatum ist einen Tag nach deinem, vermutlich aus demselben Grund wie oben.

Ich komme nach erneuter Berechnung wieder auf dasselbe Ergebnis, 29.03.2020.
Das bedeutet, dass die Welt frühestens in der Nacht vom 28. auf den 29. März 2020(oder später) schließen darf, um Alpha zu überholen.
 
naja
ich zähle so wie immer gezählt wird
wenn ich 13.12.2015 geboren bin
dann bin ich heute 4 Jahre alt geworden und nicht 5
wenn eine Welt am 07. Juli eröffnet ist sie am 08. Juli einen Tag alt und nicht 2
sie mag an zwei Tagen existiert haben
Grepo zählt übrigens wie ich, zumindest in Bezug auf WW und Dominanz
aber egal das Wochenende vom 28./29. März ist Stichtag
also werde ich dann in meinem sonntäglichen Bericht schreiben ob es Hermo geschafft hat oder auch nicht

nebenbei eröffnet wird eine Welt meist gegen 10 Uhr und geschlossen wird gegen 1 Uhr
wenn man es auf Stunden umrechnet sind alle Welten ein Tag kürzer gelaufen
 
Zuletzt bearbeitet:
naja Stand jetzt haben wir seit Sonntag einen weiteren verloren und noch einer wird wohl wegfallen weils da nen Permaban wohl gab (oder der Spieler nach nem Accounthack keine Lust mehr hatte oder so

also 372 Spieler aktuell

sagen wir mal der CD würde bei 315 kommen (was denk ich eher später der Fall sein wird, und wir verlieren wohl so 2 Leute pro Woche im Schnitt aktuell wären 57 Leute oder 28,5 Wochen bis CD

Also denk ich das is ned unrealistisch^^
 
Sonntag 15.12.2019

Die Sonderwelten uneinheitlich.
Hyper 21, Achilles 4 und Bello 9 weniger, Elysium 4 mehr.
Insgesamt 30 weniger.
Casualwelt Rhodos 26 mehr, noch 1.946 Accounts.

Alle alten Welten einschließlich Gortyn haben verloren, 1.042 Accounts weniger.
Heliopolis ist 32 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 7.787 Accounts, 655 mehr.
Insgesamt 391 Accounts weniger.

Die Gesamtzahl aller Accounts beträgt ~ 51.200, davon 28.574 auf geschlossenen Welten. Es ergibt sich eine Zahl von ~ 22.600 offenen Accounts, ca. 400 weniger als letzte Woche.
Je nach Aktivitätskriterium werden etwa 12.400 - 16.000 einigermaßen aktiv bespielt.
Grepomatrix weist 10.500 aktive Accounts aus.

Die Zahl der Masteraccounts fiel um 193 auf 14.488.

Die Guestaccounts fielen um 3 auf 462.

3.400 Accounts haben keine Stadt.
Weniger als 800 Punkte haben 6.600 Accounts.
Weniger als 3.000 Punkte haben 9.400 Accounts.
Nur eine oder keine Stadt haben 10.200 Accounts.

Pagasa hat 5 Accounts verloren, noch 558.
Amisos 34 Accounts weniger, noch 1.075.
Carystos 67 Accounts weniger, noch 1.164.
Dion hat noch einmal 123 Accounts verloren, noch 1.444.
Epidamnos hat noch einmal 56 Accounts verloren, noch 1.459.

Gortyn hat die Verlustphase beendet und noch einmal 737 Accounts verloren, noch 2.484.

Heliopolis ist 32 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 7.787 Accounts, 655 mehr. Der Effekt von letzter Woche ist verpufft und Heliopolis hat am meisten darunter gelitten. Am Ende der Eröffnungsphase waren es 7.741 Accounts. Zwar deutlch besser als die letzten Welten aber im Vergleich mit der letzten normalen WW-Welt Amisos enttäuschend. Immerhin hatte Amisos über 1.200 Accounts mehr.

Dion und Epidamnos wurden durch mehrmaligen Wechsel der "empfohlenen" Welt verfälscht



Die Betawelten uneinheitlich. Sandbox 14 wurde gewonnen. Countdown mit Friedenszeit läuft. Schließung in der Nacht zum 26. Dezember.

Sandbox 2 blieb gleich bei 399. Zum Glück gab es zwischenzeitlich rund 35 Füll-Accounts sonst sähe die Sache langsam bedenklich aus.
Sandbox 12 fünf mehr auf jetzt 209.
Sandbox 13 hatte einen kleinen Einbruch. 28 Accounts weniger auf jetzt 171.
Sandbox 14 weiter abwärts, 27 Accounts weniger auf jetzt 155.
Sandbox 15 hatte heute 445 Accounts, 1 weniger. Die Eröffnungsphase ist vorbei. Etwas enttäuschend, Sandbox 14 erreichte noch über 500 Accounts. Die Betawelten interessieren immer weniger Spieler. Wenn die Griechen und neuerdings auch Türken die Welten nicht als ihre Spielwiese benutzen würden könnte man die Betas dicht machen.


Gesamtentwicklung:
Die Sonderwelten uneinheitlich, eher abwärts.
Amisos wird in den nächsten Wochen mittlere bis niedrige zweistellige Verluste haben.
Carystos wird in den nächsten Wochen ebenfalls mittlere bis niedrige zweistellige Verluste haben.
Dion nächste Woche so etwa 100 Accounts weniger.
Epidamnos in der nächsten Woche vielleicht 50 Accounts weniger.
Gortyn hat die Verlustphase beendet und sollte nächste Woche noch einmal etwa 300 Accounts verlieren.
Heliopolis hat in den letzten Tagen der Eröffnungsphase sehr nachgelassen und doch keine 8.000 Accounts erreicht. Ich vermute das die Welt ab jetzt sogar langsam verliert, ehe dann im Januar mit Eröffnung der nächsten Welt der große Absturz kommt.

Die aktiven Welten-Accounts fielen um 391 auf 22.630, die Masteraccounts um 193 auf 14.488.
Beides neue historische Tiefstwerte.
Die Zahl der neuen Masteraccounts fiel sehr deutlich und erreichte auch einen neuen negativen Rekord. Noch nie haben in einer Woche weniger Spieler mit Grepolis angefangen (921).
Es scheint fast so als ob die Spieler die letzte Woche zusätzlich angefangen haben diese Woche fehlen.
Wie auch immer, das lässt für die folgenden Wochen Schlimmes befürchten. Könnte sein das wir bereits nächste Woche unter 22.000 Welten-Accounts und 14.000 Masteraccounts fallen.

Mesembria ist im Countdown. Voraussichtliche Schließung in der Nacht zum 18. Dezember.

Imbros hat noch 321 Accounts mit mindestens einer Stadt. Countdown vielleicht Ende Dezember.

Pagasa Dominanz
Die Allianz Zwergenaufstand hat das letzte Gefecht gewonnen.
Countdown mit Friedenszeit läuft. Schließung der Welt voraussichtlich in der Nacht zum 24. Dezember.


 
bin mir nicht sicher, ob Grepo spielen sich noch für die meisten lohnt, wenn man nicht gleich in einer alli landet, in der man mind. 4,5 mill KP durch selfbash bekommt, als "normaler" spieler brauchst da nicht mehr mitzumachen

oder man schafft einfach jedes endgame ab und ändert die weltensiegbedingung dahingehend ab: welche alli basht sich am besten, die gewinnt dann
 

matf3l

Schlaumeier 2018
Die Betawelten interessieren immer weniger Spieler. Wenn die Griechen und neuerdings auch Türken die Welten nicht als ihre Spielwiese benutzen würden könnte man die Betas dicht machen.
Ich bin da grundsätzlich anderer Ansicht, kann aber natürlich sein, dass ich mich irre... Ich glaube, dass gerade wegen den Griechen und Türken weniger Spieler auf den Betas sind. Die haben ja bekannterweise die Betawelten als Hauptwelten auserkoren.
Auf zz7 haben 2 griechische Allianzen dominiert. Wer nicht bei ihnen war, aber in ihrer Nähe (oder auch weiter weg, sie zogen den Spielern nach), bekam täglich unzählige Angriffe. Ich durfte das auch zu spüren bekommen.
Auf zz13, der Nachfolgewelt von zz7, begann es damit, dass die Türken massiv mit Moralkolos gearbeitet haben und sich nach und nach fast alle zz7-gewinnenden Griechen aus Frust löschten. Mittlerweile haben die Türken mit den Moralis aufgehört (möglicherweise half meine PN an einen der Moralis, denn seither hat es kein Morali mehr bei mir versucht), aber dafür bekomme ich seit der Eroberung inaktiver Türken täglich mehrere hundert Angriffe und zwischendrin Kolos. Eventuell hören sie ja wieder auf wenn sie merken, dass es sinnlos ist... Aber dieser Spielstil lässt sich nicht mit weiteren Welten vereinbaren.
Auf zz14 haben es die Griechen ähnlich gemacht wie auf zz7: Massiv auf die Rumänen eindreschen, bis sie aufgeben. Die Griechen haben mit fast 80% Dominanz diese Welt nach nur einem halben Jahr gewonnen. Bis auf ein paar unermüdliche Gegner hat keiner dem Druck standgehalten und hat aufgegeben.
Bezüglich zz15 ist es noch unklar, was da passieren wird, aber klar ist: Viele Spieler nutzen die Welt als ihre Haupt- bzw. einzige Welt und spielen auch dementsprechend aggressiv.

Ich denke, dass die Betawelten weitaus interessanter wären, wenn man nicht ständig angegriffen wird. Ich selbst sehe die Betawelten als zusätzliche Welten an und würde sie gerne neben einer Livewelt "spielen", vorausgesetzt, die überragende Informationsflut von Innogames für Betaspieler überrennt uns nicht komplett.
Ich denke, dass das Hauptproblem ist, dass jeweils ein oder zwei Allianzen den kompletten Rest der Welt ohne Wenn und Aber durch ihre aggressive Spielweise aus den Welten ekeln. Weiters denke ich, dass viele Spieler von Livewelten gerne auch auf Beta spielen, aber dies aufgrund der permanenten Aktivitätspflicht unmöglich ist und den Accounts auf den Livewelten schadet, wie es auch bei mir der Fall war. Viele Betaspieler wurden vergrault, sodass mittlerweile (mehr oder weniger) nur noch die von dir genannten Türken und Griechen auf den Betawelten spielen.

Du, @Buffysara, hast natürlich mittlerweile Recht, wenn man den aktuellen Stand der Dinge betrachtet: Würden ebendiese Griechen und Türken nun auch noch wegfallen, wären die Betawelten tot. Aber Ich denke, dass diese Entwicklung gerade wegen den Türken und Griechen begonnen hat.

Übrigens: Von den betroffenen Türken und Griechen meldet sich selten jemand im Betaforum zu Wort - die feiern sich einfach einen darauf ab, dass sie auf einer Welt mit 150 bis 200 Spielern unter den top 50 sind.
 
Ich gebe dir da vollkommen recht. Früher waren die Betas mehr oder weniger Beiwerk.
Ich kann nicht mehr genau sagen wann verschiedene Nationalitäten begonnen haben Betas als Hauptwelt zu spielen und das auch ausgesprochen agressiv.
Mir ist es das erstemal auf BFV Test aufgefallen. Das war Jahreswechsel 15/16.
Wie du schreibst wurden dadurch nach und nach testwillige/neugierige Spieler verdrängt und die Betas allgemein leerer.
Mittlerweile sind die Welten so leer, das sich die Frage nachdem Sinn der Betawelten stellt.
Ich wüßte aber auch nicht wie man das jetzt noch ändern soll.
 

matf3l

Schlaumeier 2018
Mittlerweile sind die Welten so leer, das sich die Frage nachdem Sinn der Betawelten stellt.
Ich wüßte aber auch nicht wie man das jetzt noch ändern soll.
Eine neue Betawelt mit Zugangsbeschränkung eröffnen... Nur die, die konstruktiv im Forum mitmachen, haben Zugang... wobei... dann wäre die Welt leerer als die internen* Testwelten :O

Ich würde es ja akzeptieren, wenn jene aggressiven Spieler sich auch im Forum melden würden und irgendetwas zu Neuerungen oder Bugs sagen. Entweder sind die so blind und erkennen keinen einzigen Bug oder die kümmern sich einen Sch... darum und wollen sich nur feiern weil sie auf Livewelten mehr Gegner haben und dadurch auf Beta im Ranking weit oben sind...

*P.S.: Gibt es die überhaupt noch? :p Den Bugs nach zu urteilen gibt es die nicht mehr^^
 
Ich kann die Daten von zz4 und zz9 ziehen.
28 bzw.17 Accounts.
Ob da auch gespielt wird kann ich nicht sagen. Ich ziehe die Daten zwar auch wöchentlich aber werte sie nicht aus.
Ob es noch mehr Welten gibt weiß ich nicht.

PS Arci´s Account hat auf beiden Welten in den letzten 3 Monaten keine Veränderung.
Von uns kann ich nur @marcel601 auf zz9 finden und der hat in den letzten 3 Monaten eine Stadt verloren.

Wenn ich mal Zeit und Lust habe schau ich mir das genauer an. Ob da überhaupt wer spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
das Hauptproblem is doch das Inno es zugelassen hat das aus der Beta quasi ne normale Spielwelt wird.

Klar kannste so paar Sachen testen bzw testen lassen, aber halt bei weitem ned soviel wie wenn BETA wirklich das wäre was draufsteht, Neue Features Betatesten bevor die live gehen, neue Endgames grundtesten, usw usw usw. Welten auch mal zurücksetzen (z.b. vor nem Event das man da bissl war ändert und dann nochmal betatesten lässt blablabla.