Schließung von Weltwunderwelten

Wann sollen Weltwunder-Welten geschlossen werden?

  • bei weniger als 300 aktiven Spielern (so ist es jetzt)

    Abstimmungen: 50 16,9%
  • bei weniger als 500 aktiven Spielern

    Abstimmungen: 23 7,8%
  • nach gewonnenem Herrscheraward (7WWs) und weiteren 2 Monaten oder weniger als 300 Aktiven

    Abstimmungen: 73 24,7%
  • nach gewonnenem Herrscheraward (7WWs) und weiteren 2 Monaten oder weniger als 500 Aktiven

    Abstimmungen: 150 50,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    296
Das Problem ist doch aber dass viele Welten einfach auch nicht schnell die Krone vergeben können.

Auf Istros wird jetzt seit gut 6 Monaten um die Krone gekämpft und es steht halt trotzdem erst 4 zu 3 bei den Weltwundern. Was macht man nun mit solchen Welten die nicht direkt nach der Bauphase entschieden sind
Auf solchen Welten, auf denen noch kein Sieger oder Herrscher vergeben wurde, kann man ja die aktuelle Regelung einfach beibehalten.

Hier im Thread geht es ja quasi um die Welten im Endstadium, also "tote", längst entschiedene Welten, die nur noch auf die 300 Spieler aushungern, damit der Countdown startet. Dort wo quasi keine WW-Spannung mehr gegeben ist.

Es sollen ja nicht alle WW-Welten grundsätzlich auf 6 Monate + X (festgelegter Zeitraum) zu reduzieren. Nur wenn sich im Bereich WW nichts mehr tut, könnten die vorgestellten Varianten von Buffy greifen.
 
Find ne frühere Schließung auch gut, allerdings als Parameter auch mit Weltsieg oder Weltherrscher mit Countdown.Nach Spielerzahl würde das den letzten verbleibenden alten Welten den Hals umdrehen. Ich für meinen Teil, häng doch sehr an de28 und sehr viele haben dort nur ihre Accounts noch sitzen und werden eben nicht auf ner neuen Welt beginnen, da sie eben den langsamen endlosen spielstil wollen.

Wenns nach Spielerzahlen geht, und dadurch geschlossen wird, sollte man die Idee einer neuen Sonderwelt ohne Endgame (Die glaube im Ideenforum schon angenommen wurde) dann durchsetzen um diese Spieler zu behalten.
 
Es gibt bei den Weltenschließungen noch eine Regel die in de. bisher nicht zum Tragen gekommen ist.
Eine Welt muss gewonnen sein. Sonst beginnt der Countdown nicht, egal wieviele Spieler noch da sind.
Finnische Welten würden sonst nie das WW-Zeitalter sehen.
Gewonnen bedeutet: 4 WWs. Dominanz oder Olymp gehalten.
Da die 5 Sonderwelten kein Endspiel haben können sie diese Bedingung nicht erfüllen und laufen ewig oder bis Inno etwas anderes beschließt.
 
Ich würd die wie gesagt eher zu großen Sandboxes ummodeln anstatt sie dicht zu machen, quasi als betaserver.
Wie ich bei der Aphro einpatchung schon gesagt hab, wäre es wohl besser gewesen man hätte sie dort erstmal getestet.
Die Accounts bieten durch ihre größe den Vorteil das sogut wie jeder sofort jede Situation testen kann, mit weniger als 2Allymembern...
Aber vermutlich wirds zu größeren Probs führen, da teilweise sogar die helden noch nicht draufgepatched sind
 
Auf Istros wird jetzt seit gut 6 Monaten um die Krone gekämpft und es steht halt trotzdem erst 4 zu 3 bei den Weltwundern. Was macht man nun mit solchen Welten die nicht direkt nach der Bauphase entschieden sind
Wenn man sich für meine dritte Variante entscheidet ändert sich nichts.
Solange der Herrscher nicht erreicht ist bleibt es bei 300 aktiven Accounts. (Wobei ich da zumindest in de. für 500 wäre)
Erst wenn der Herrscher erreicht ist würde ein 2 monatiger Countdown beginnen. (über den Zeitraum kann man diskutieren)

Ich würd die wie gesagt eher zu großen Sandboxes ummodeln anstatt sie dicht zu machen, quasi als betaserver.
Die alten Sonderwelten (Hyper, Achilles, Bello und Elysium) sind mittlerweile von den normalen Welten zu weit entfernt als das man da noch was testen könnte.
Altes Bauerndorfsystem, keine Helden, kein Sofortkauf und kein Goldhandel.
Und die dortigen Spieler wollen in der Mehrheit auch dass das so bleibt.

Eine neue Sonderwelt ist ein anderes Thema, aber von Inno wohl eher nicht gewollt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielleicht kann sich auch mal jemand vom Team dazu äußern, ob Inno da bereits irgendwelche Ideen oder Ansätze verfolgt.
Es wird ja schon viel spekuliert, dass da Änderungen geplant sind.
Es sind Änderungen geplant, allerdings liegen noch keine konkreten Ideen vor. Deswegen ist dieser Thread sehr sinnvoll - denn bevor über konkrete Vorschläge diskutiert wird, habt ihr nun schon welche gemacht und euer Feedback zu ihnen gegeben. Wir werden das detailliert weiterleiten und der Game Designer wird dieses Feedback erhalten.
Wenn in der Zwischenzeit aber noch mehr von euch ihr Feedback abgeben würden, wäre das natürlich super.
 
So
Ich habe eine Umfrage hinzugefügt und selbst Variante 4 genommen.
Ich hoffe das jeder eine für ihn zufriedenstellende Variante sieht und entsprechend abstimmt.
Bitte verbreitet das in euren Welten und Allianzen damit möglichst zahlreich abgestimmt wird. Vielleicht erreichen wir auch ein paar Forenmuffel.

Beispiel
Variante 4
Herrscher wird nicht erreicht, dann schließt die Welt bei weniger als 500 aktiven Spielern
Herrscher wird erreicht, dann schließt die Welt nach weiteren 2 Monaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir hatten im Kollegenkreis mal laut darüber nachgedacht, wie man zumindest auf Welten, auf denen es eine Allianz bereits zu 7 Weltwundern gebracht hat, einerseits die nervige Weitergeberei der Krone, als auch ein endloses Weiterdümpeln und langsames Sterben der Welt verhindern könnte.

Unser Gedanke war damals, dass die Krone nicht bereits vergeben werden sollte, sobald eine Allianz alle 7 Weltwunder fertiggestellt hat, sondern erst dann, wenn sie alle 7 Weltwunder über einen zu definierenden Zeitraum (x Wochen oder Monate) gehalten hat. Somit., so unsere damalige Theorie, hätten während dieses Zeitraums sowohl die angehenden Herrscher, als auch ihre Konkurrenz einen Anreiz noch aktiv zu bleiben bzw. zu kämpfen, während andererseits die Krone tatsächlich nur einmal pro Welt vergeben werden kann und die Vergabe der Krone nach erfolgreich überstandener "Haltezeit" dann auch tatsächlich das Ende der Spielrunde markieren könnte.

Das nur als denkbare Ergänzung/Alternative zu Buffys Optionen 3 und 4, die ja weiterhin eine Weitergabe der Krone erlauben würde. Anstelle der Weitergabe der Krone an Bündnisallianzen konnten wir uns damals vorstellen, dass die Bündnisse/Wings der Herrscher eine Art Supporteraward (Krone light) für ihre Unterstützung erhalten könnten, die eventuell auch mit dauerhaften, aber geringeren Vorteilen/Artefakten für Folgerunden und einer Anzeige im Profil verknüpft sein könnten. Also sicht- und spürbare Anerkennung für alle echten Helfer, ohne dass die bisher üblichen Kronenschwemmen erzeugt werden, die das Symbol als solches entwerten.

Das würde ich übrigens auch für Olympwelten vorschlagen, wo unterstützende Allianzen/Wings bislang auch völlig leer ausgehen
 
Interessante Variante, leider zu spät für die Abstimmung.

Viele würden es wohl vorziehen wenn der Herrscher nur einmal vergeben wird.
So schön auch ein Unterstützungsaward wäre, es ist eben nicht der Herrscher.
Vermutlich würden dann in den Hauptwings doch immer dieselben Spieler sein.
Außerdem würde die Chancen dass der Herrscher überhaupt vergeben wird wohl deutlich sinken.
 
Ich finde Weltwunder so unglaublich langweilig und eine zusätzliche Zumutung ist es, nicht in U-Mod gehen zu können ohne das Allianz. bzw. Spielziel/sieg zu gefährden.

Eine Weltwunderwelt kommt für mich gar nicht mehr in Frage daher enthalte ich mich hier komplett.
 
44 haben erst abgestimmt
ist ja lächerlich
da können wir das Forum auch ganz abschaffen
die Abstimmung ist ganz oben
 
im besten fall dann auf der nächsten seite, müsste bei Beitrag 41 dann sein. Dann sieht man das direkt oben
 
Vielleicht sollten WW-Welten ganz anders gesteuert werden. Bsp. weise "Es beginnt die WW-Zeit" und die Allianzen haben 180 Tage Zeit die WW´s zu bauen, wer dann die meisten WW´s nach dieser Zeit hat, gewinnt die Welt. Dieses Übergeben an andere Spieler oder andere "befreundete" Allianzen hat Grepo richtig den Spass genommen. Es gibt meist nur zwei große Verbände und diese ergeben meist ein fast "Patt", der eine Verband hat 4, der andere 3 und nichts bewegt sich mehr. So könnte jede Allianz für sich bauen, es gebe mehr Spannung und würden am Ende 7 Allianzen 1 WW haben, dann hat eben der gewonnen, der als erster ein WW fertig hatte (auf die Sekunde genau).