UM Änderung Rückgängig machen

Soll die UM Änderung auf WW-Inseln rückgängig gemacht werden?

  • Ja, die UM Änderung soll rückgängig gemacht werden

    Abstimmungen: 193 85,4%
  • Nein, die UM Änderung soll bleiben

    Abstimmungen: 33 14,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    226
  • Umfrage beendet .
Die UM Änderung aus dem Update 2.214 stellt einen zu großen Einschnitt im Privatleben dar. Im ersten Schritt soll sie schnellstmöglich rückgängig gemacht werden. Anschließend, sollen die Ideen aus dem Feedback-Thread weiter verbessert werden und implantiert werden. Falls hier kein grüner Zweig gefunden wird, soll alles so bleiben wie es war. Grund hierfür ist wie erwähnt, der Einschnitt ins Privatleben, die daraus resultierenden Herkulesaufgaben. Solange die WWs existieren, sollen sie für alle Spieler sein, und nicht nur für wenige!
 

DeletedUser49229

Gast
Was sagt ihr dazu? Lasst uns eure Meinung dazu hören. Bitte aussagekräftige Argumente, das wäre echt schön.
 
@Buffysara ich stimme dir zu, aber Inno will das leider nicht mehr :(
Und besser hier, als gar nirgends wo....

Was sagt ihr dazu? Lasst uns eure Meinung dazu hören. Bitte aussagekräftige Argumente, das wäre echt schön.
Aussagekräftige Argumente gibt es in Masse und Fülle im Feedback Thread...

@Brigid @Naranya beantwortet bitte Buffysaras Idee einer Ingame-Mitteilung zu dieser Umfrage.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser29593

Gast
Zur Info: Man kann von außen das Abstimmergebnis sehen, obwohl man weder angemeldet ist noch abgestimmt hat. (/buggy)
 

DeletedUser27866

Gast
Klares Ja, da es eine unausgeorene Idee war.
Ohne klare Regelungen und Anpassungen sowie Veränderungen die Sinn machen, ist das hier eindeutig erstmal die Beste Idee der letzten Zeit ^^
 
Ja, rückgängig machen.

Aussagekräftige Argumente wurden im Feedback zum Update schon zur Genüge genannt
 

DeletedUser17127

Gast
Habe mich schon lange nicht mehr zu Wort gemeldet,da es ohnehin sinnlos ist,Inno macht doch was es will,mir reicht es jetzt,wenn das durchgeht höre ich zu 100% endgültig mit Grepo auf,war wohl einer der kräfftigsten Sponsoren in diesem Spiel,aber wenn ich jetzt nicht mal mehr wie eben gerade für ein verlängertes WE-in den U-Mod gehen kann ohne dadurch meine Alli in Gefahr zu bringen (wie soll die 40WW-Städte kurzfristig deffen?)
Dann ist schluss mit lustig,wissend dass diese meine Meinung bei Inno keinen Interessiert,wünsche ich Inno viel Glück,ob sich diesen WAHNSINN dann noch jemand antut,halte ich für fraglich aber......

man darf ja auch nicht mehr schreiben,dass man etwas für D_U_M_M hält,das kommt ZENSUR zumindest schon sehr nahe,freie Meinungsäusserung sieht anders aus.
 

DeletedUser23949

Gast
Auch wenn es sinnlos ist , wie bei vielen anderen dingen hier contra zu geben,auf alle Fälle ein ja zur Änderung der neuen UM-Regelung.
 

DeletedUser29593

Gast

DeletedUser51005

Gast
Dagegen:
Städte auf WWs können abgegeben werden. Das ist der Sinn dahinter.
Es gab in der Vergangenheit immer wieder das Problem, dass Allianzen so unfairerweise ihr(e) Weltwunder gesichert haben.
Das ist nicht der Sinn des Urlaubsmodus. Vor allem auf den internationalen Märkten gab es das Problem immer wieder.
Daher finde ich diese Änderung sehr sinnvoll und sollte deshalb auch bleiben!
 

DeletedUser46673

Gast
1)
FÜR die Rücknahme der Änderung.

2)
Aussagekräftige Begründungen gibt es (wie bereits mehrfach oben aufgeführt) bereits zu Hauf im Feedbackforum.
 
Es gab in der Vergangenheit immer wieder das Problem, dass Allianzen so unfairerweise ihr(e) Weltwunder gesichert haben.
Das ist nicht der Sinn des Urlaubsmodus. Vor allem auf den internationalen Märkten gab es das Problem immer wieder.
Daher finde ich diese Änderung sehr sinnvoll und sollte deshalb auch bleiben!
Wie oft ist dir das passiert?
Hast du auch die gesamte Idee gelesen? Es steht ja drinnen
Anschließend, sollen die Ideen aus dem Feedback-Thread weiter verbessert werden und implantiert werden.
 

DeletedUser46156

Gast
Natürlich für das Rückgängigmachen.
Begründungen gibt es im genannten Feedbackthread.
Ich möchte bitte mit meinem ganzen ACC in den Urlaub gehen, wann ich möchte, egal ob Kurztripp, Jahresfamilienurlaub, jobmäßig, Krankheit, Trauerfall, Tagesveranstaltung oder eben auch mal Auszeit aus dem Spiel, ohne entweder meine Allianz durch Abwesenheit zu schwächen/gefährden, weil ich sie mit Deffaktionen spielunfähig setze, da sie 40 bis 70 Städte extrem deffen müssten oder ein logistischer Wirbeltanz entstehen würde, wenn 40 bis 70 Städte im Hauruckverfahren, gecleant, übernommen, wieder gefüllt und neu gedefft oder sonst was müssten.
Meiner Meinung nach hindern beide Aktionen (Extremdeffing/Übergabe) den Spielfluss der übrigen Allianz unnötig.
Das vielzitierte "mal eben in der Lage einer IEO sein zu können" zählt nicht. WW Städte sind eben keine 0815 Städte!
Der andere Aspekt. Mein ganzer ACC geht in den ggf. zugekauften UM oder halt nicht. Ich möchte keineswegs von Innogames zu einer Art nicht erlaubten Multiplayer werden, in dem ich im Urlaubsfall einen von mir beeinflussten Masteracc habe und einen nicht von mir händelbaren UM Acc, der in einer Art Winterstarre verharrt. Unfair nach eigenen Hausregeln, da ich über einen Teil von mir finanzierter Städte nicht verfügen darf und kann, App Spieler durch Push einen Vorteil haben, die WW Städte zwar keinen UM haben, aber dennoch auch keine Gunst, Ressis produzieren, an die man selbst rankommt, ggf. (sollte es beim geschützten Master so sein) Premium ausläuft und die Städte noch anfälliger sein würden und zudem der Gegenspieler/Feind durch Liveticker, ohne Gegenwehr wie halt bei einem angreifbar gesperrten Spieler im Vorteil wäre.
Meines Erachtens, sollte diese Regelung ggf auch länderunabhängig gemacht werden, oder müssen wir jetzt auch die Todesstrafe wieder einführen, weil es die in anderen Ländern auch gibt?!