Zeit für Feedback über unsere Arbeit^^

Ich will mich mal bekennen.
Ich habe versucht an Hendrik zu schreiben.

edit:
Ich hatte vorher GIC mitteilen lassen das sowas kommt wenn von Anna weiterhin keine Reaktion erfolgt.

Weiß nicht ob Hendrik es bekommen hat, habe bis jetzt keine Antwort.
Wenn ich aber die ausbrechende Aktivität betrachte spricht doch manches dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Meinung:

Ihr GPCler hatten eine klare Aufgabe und haben diese voll erfüllt.
Danke euch dafür!!!
Leider zum Schluß mit wenig Resonanz der Gegenseite... naja mit gar keiner Resonanz...
Das wirkt ein wenig wie wenn jemand versucht einen Pudding an die Wand zu nageln.
Das daraus bei den GPClern Frust entsteht kann ich zu 100% verstehen und das sie mit ihren Anliegen die Herachie-Leiter hinauf klettern um ihren, vom "Grepovolk" erteilten, Auftrag zu erfüllen ist nur die logische Schlussfolgerung in dieser Situation.
So läuft es nun mal wenn man ein berechtigtes Anliegen hat und auf Ignoranz stößt.
Die Mitteilung das diese Schritte geplant werden einzuleiten sollte man als das sehen was es ist...
Eine letzte Chance die Situation "im kleinen Kreise" zu bereinigen!

Daran finde ich nichts wirklich verwerfliches, sondern eher als aufrichtig.
Diesen Schritt OHNE vorherige Ankündigung zu gehen wäre da wohl deutlich heftiger und deshalb denke ich das es so besser ist.
 
Ich würde es auch als Drohung auffassen, wenn jemand mir sagt "Ich geh zum Boss deines Bosses". Ich würde denken, da möchte jemand eine Reaktion von mir erzwingen.
Wenn ich der Meinung bin, mein Abteilungsleiter hat eine falsche Entscheidung getroffen. Kann ich mich über Ihn, bei seinem Vorgesetzen darüber beschweren. In der Rechtssprechung ist es genau so, wenn ich mit einem gefällten Urteil nicht einverstanden bin. Kann ich mich über dem Rechtsweg an die nächste höchste Instanz wenden. In diesem Fall dürfen Wir auch unsere Sorgen an den oberster Leiter des operativen Geschäfts weiterleiten.
So funktioniert dieser Rechtsstaat!
 
Zuletzt bearbeitet:
Und darum schreibst du Frau Dr. Merkel einen Brief?
Weil Du meine ganzen Heiratsanträge nicht beantwortest hast!

quak, quak, quak, quak

Wir haben das Recht uns zu beschweren! Wir leben nicht mehr in einem Feudalstaat, wo nur die Meinung einer Person Gewicht hatte. Und diese Person hat dann über Leben oder Tot entschieden. Daumen hoch darfst weiter leben, Daumen runter und die große Masse jubelt.
 
Dazu möchte ich gerne doch noch etwas sagen, weil mir die Beschreibung zu einseitig ist. Anna hat erklärt, weshalb die Antwort zur Zukunft des GPC so spät kam hat und sie hat sich dafür entschuldigt.
Es gab und gibt auf der anderen Seite persönliche Anfeindungen seitens einiger IC-Mitglieder, die nichts mehr mit konstruktiver Kritik zu tun haben. Im Zusammenhang damit hat Anna darum gebeten, dass man sich doch noch einmal darauf besinnt, dass den Text ein anderer Mensch liest. Ich fand den Hinweis an der Stelle sehr angebracht. Jeder von euch, der in seinem Beruf Kundenkontakt hat oder dabei allgemein mit anderen Menschen in Kontakt kommt, wird das vielleicht verstehen können.

Ich würde es auch als Drohung auffassen, wenn jemand mir sagt "Ich geh zum Boss deines Bosses". Ich würde denken, da möchte jemand eine Reaktion von mir erzwingen. Denn würde es bei so einer Aussage um die Sache selbst gehen, dann hätte man sich die Aussage sparen können und sich einfach direkt an den entsprechenden Vorgesetzten gewandt oder es halt ohne ihn geklärt.

Das hier ist meine Meinung als stiller Beobachter und über die müssen wir nicht diskutieren, ich wollte sie nur mitteilen, damit sich ggf. ein vollständigeres Bild ergibt.
Zuerst mal super schön das es erneut einen Post hier gab der wiederholt nicht diskutiert werden soll, es scheint so als wenn die Art von Inno langsam leicht abfärbt ^^

Aber so eine getroffene Aussage die unter anderem auch auf Kommentare von mir bezogen sind und dann zu sagen bitte nicht diskutieren (um die evlt falsche Auslegung die du getroffen hast ins rechte Licht zu rücken) is scho heftig oder? Woher nimmst du dir das recht zu sagen es gab Anfeindungen ohne uns das Recht zu zu gestehen das zu relativieren?

Fakt is das diese "persönlichen Anfeindungen" nur eins waren nud zwar ein absolut ehrliches und wahres Feedback das von uns kam und das halt leider heisst die macht nen superschlechten Job (was allein scho dadurch stimmt das sie ja unser Bindeglied im IC Forum sein sollte und das 4 Monate lang jetzt ned erfüllt hat). Wenn ich ne Aufgabe habe und dieser 4 Monate ned nachkomme dann kann man halt ned sagen ich mach nen super Job oder ned?
und ein Member im Betaforum hats mit einem Satz sehr treffend beschrieben

DIE WAHRHEIT IS IMMER KONSTRUKTIV

Ihr Bezug war auch nicht auf nicht konstruktive Kritik ausgerichtet sondern auf die harten Worte die Leute von uns (unter anderem auch ich na klar) gefunden haben. Und sorry wenn sie drauf hinweißt das auf der andern Seite ja ein Mensch is mit Gefühlen usw. Wenn sie das so sieht dann kanns nur eine Frage geben:
HAT SIE DA DRAN GEDACHT ALS SIE 4 MONATELANG UNS IM REGEN STEHEN LIES? Oder waren ihr da die Gefühle von Menschen *zensiert*egal weils ja ned ihre Gefühle waren?

Dann zum Satz zu sagen ich geh zum Boss deines Bosses is ne Drohung um was zu erzwingen usw. und sowas sollte man dann ned erwähnen sondern sofort machen:

naja das würde man tun wenn man so handelt wie Inno, heimlich und feige

Du kennst meinen Beruf und dort (und ich glaub in jedem andern Beruf isses identisch) wirds doch genauso gemacht oder ned?
Wenn ich in nem Altenheim nen Bewohner ned gut genug versorge oder etwas mache das den Angehörigen ned passt oder es nen Problem gibts (bitte ned vergessen auch hier handelt es sich quasi um Kunden also die Leute die letztlich meinen Lohn zahlen)

Dann gibts 2 Sorten Leute:

1. die die sich dich schnappen klar sagen was mies läuft und auch klar erwähnen das man im Fall einer Nichtbesserung zum Chef des Chefs geht (in dem Fall ned zur Pflegedienstleiter sondern gleich zum Heimleiter^^), na klar is das unangenehm weil keiner gern hört er macht was schlecht is aber dennoch die Wahrheit und wenn man erkennt das es sich hier um KONSTRUKTIVE Kritik handelt und ned um ne Drohung dann sucht man ein klärendes Gespräch

2. die Leute die so wie du es denken nix sagen sondern sofort zum Chef rennen und dich hinterrücks kalt erwischen

und du findest tatsächlich Variante 2 besser?

Meine Meinung:


Ihr GPCler hatten eine klare Aufgabe und haben diese voll erfüllt.
Danke euch dafür!!!
Leider zum Schluß mit wenig Resonanz der Gegenseite... naja mit gar keiner Resonanz...
Das wirkt ein wenig wie wenn jemand versucht einen Pudding an die Wand zu nageln.
Das daraus bei den GPClern Frust entsteht kann ich zu 100% verstehen und das sie mit ihren Anliegen die Herachie-Leiter hinauf klettern um ihren, vom "Grepovolk" erteilten, Auftrag zu erfüllen ist nur die logische Schlussfolgerung in dieser Situation.
So läuft es nun mal wenn man ein berechtigtes Anliegen hat und auf Ignoranz stößt.
Die Mitteilung das diese Schritte geplant werden einzuleiten sollte man als das sehen was es ist...
Eine letzte Chance die Situation "im kleinen Kreise" zu bereinigen!

Daran finde ich nichts wirklich verwerfliches, sondern eher als aufrichtig.
Diesen Schritt OHNE vorherige Ankündigung zu gehen wäre da wohl deutlich heftiger und deshalb denke ich das es so besser ist.
genauso isses auch, offen und ehrlich jemanden zu sagen er habe scheisse gebaut und man spricht mit nem Vorgesetzten drüber is halt nun mal keine Drohung sondern nen 100% wahres Feedback und nur so das passiert täglich in allen Bereichen, nur Inno sagt uh nein bitte keine Drohungen (nur so Nebenbei bemerkt wenn man es dann macht isses keine Drohung sondern eine Info was geschehen wird oder ned?)
 
Anna hat erklärt, weshalb die Antwort zur Zukunft des GPC so spät kam hat und sie hat sich dafür entschuldigt.
Sie hat nicht erklärt, warum die Antwort so spät kam, und es gibt auch keine Erklärung dafür, dass man diese 5-10 Minuten über Monate nicht aufbringt. Beim besten Willen nicht. Entschuldigt hat sie sich nun zwar, aber auch diese Entschuldigung wäre ohne Druck nicht erfolgt.

Jeder von euch, der in seinem Beruf Kundenkontakt hat oder dabei allgemein mit anderen Menschen in Kontakt kommt, wird das vielleicht verstehen können.
Ich kann es mir nicht leisten, einen Kunden oder irgendeine andere Person, die ein legitimes Anliegen an mich/meine Firma hat, monatelang zu ignorieren, und mich diesen Leuten gegenüber möglichst unter einem Pseudonym unsichtbar zu machen, damit ich nur ja nicht von ihnen angesprochen werden kann. Ich kann es mir auch nicht leisten, regelmäßige Infos/Newsletter/Produktinformationen oder sonstige Kommunikation einfach wortlos einzustellen, nicht einmal im internen Bereich, und noch viel weniger nach außen, also in Richtung anderer Abteilungen oder gar gegenüber Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern. Täte ich es, und täte ich das gar über Monate, und ignorierte dann auch noch das negative Feedback, das sich infolgedessen über Wochen und Monate über meine Person (und dann natürlich auch über meine Abteilung und dem Namen meiner Firma) aufbaut und meiner und ihrer Reputation schadet, würde ich anschließend sehr viel Zeit für Browsergames haben, um es vorsichtig zu umschreiben.

Ich würde es auch als Drohung auffassen, wenn jemand mir sagt "Ich geh zum Boss deines Bosses". Ich würde denken, da möchte jemand eine Reaktion von mir erzwingen.
Ja, genau. Da wollte jemand tatsächlich nach all den Monaten eine lange ausstehende Reaktion und Antwort erzwingen. Ich finde es furchtbar, dass IC-Mitglieder oder andere Spieler auch nur mit diesem Gedanken spielen müssen aus reiner Verzweiflung, um etwas zu erhalten, das eigentlich selbstverständlich sein müsste. Ich sehe es nun zum zweiten Mal, dass Spieler mit Engagement für das Spiel samt ihrer Communities einfach wortlos sitzen gelassen wurden, und da dies personenunabhängig geschehen ist, gehe ich davon aus, dass das Unternehmen grundsätzlich seinen Mitarbeitern nicht vermittelt, dass sie es in der Tat mit Menschen zu tun haben, und nicht nur mit austauschbarem Material zur Umsatzgenerierung, wenn sie mit Spielern interagieren. Ich sehe das Problem somit nicht nur bei der zu Recht in die Kritik geratenen Mitarbeiterin, sondern auch bei ihren Vorgesetzten und der firmeninternen und leider auch branchenüblichen Grundeinstellung gegenüber der Spielerschaft, der die Unternehmen Umsatz und Gewinne letztlich verdanken. Unternehmen, die ihre Kunden schätzen und halten wollen und ihnen das auch vermitteln möchten, halten ihre MItarbeiter zu kundenbezogenem Verhalten an und überwachen die Umsetzung.

Ich finde es auch bemerkenswert, dass in solchen Fällen dann jeweils einseitig von eben diesen betroffenen Spielern "konstruktives Verhalten" erwartet und eingefordert wird, während es zu reichen scheint, dass der Mitarbeiter nach Monaten des nicht-konstruktiven Fehlverhaltens unter massivem Druck eine halbherzige Entschuldigung äußert - und anschließend weitermachen kann wie zuvor. Auch das ist in anderen Branchen unvorstellbar. Stell Dir einfach vor, dass Du ein Einzelhandelsgeschäft betrittst, bei dem Dir die Produktqualität schon lange nicht mehr passt, das Du aber dennoch noch aufsuchst, weil Du es schon seit Jahren tust, die Dame hinter der Theke Dir eine halbe Stunde lang den Rücken zudreht und Dich ignoriert und vorgibt, Dich nicht zu hören, Du den Laden mit einem Fluch verlässt, Dich bei der Geschäftsleitung beschwerst, und Du ein Antwortschreiben erhältst, indem man sich zwar lahm entschuldigt, aber gleichzeitig darauf verweist, dass ja wohl offensichtlich war, dass die Verkäuferin anderweitig beschäftigt gewesen sei und deshalb nicht das Wort an Dich richten konnte, auch in Zukunft anderweitig beschäftigt sein wird, und dass Du selbst Dich wenig konstruktiv verhalten hast, weil Du Deinen Ärger geäußert hast und es zudem noch wagtest, Dich bei der Geschäftsführung zu beschweren. Schließlich möge man bedenken, dass die Mitarbeiterin ja auch ein Mensch ist und Du ihre Gefühle verletzt hast. Unvorstellbar, dass so etwas passiert? Ja, in der Tat unvorstellbar. Und wenn dann im letzten Absatz des Schreibens noch steht, wie sehr man seine Kundschaft zu schätzen wisse und dass man auch in Zukunft alles tun werde, um diese zufriedenzustellen und ihr Produkte und Service bester Qualität bieten zu können, wie fühlst Du Dich dann? Bleibst Du Stammkunde? Erzählst Du Deinen Bekannten davon, und bleiben diese dann Stammkunden?

Spieler, die dem Unternehmen jahrelang treu waren und ihm sogar unentgeltlich helfen und profundes Spielwissen mitbringen, sind eben nicht einfach ersetzbar, indem man die Werbeausgaben kurzfristig mal wieder hochfährt. Sie sind meist gut vernetzt und in ihrem Umfeld Multiplikatoren, sowohl positiver als auch negativer Erfahrungen und daraus resultierender Einstellungen gegenüber dem Anbieter. Wäre ich hier in der Verantwortung, würde ich das weder unterschätzen, noch als belanglos abtun, sondern alles dafür tun, diesen Umstand im Sinne meines Unternehmens zu nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich denk ich brauch keine 5 Minuten um z.b. einmal die Woche kurz on zu gehen und zu sagen

Sorry aber wir haben so stress ich komm zu nix hab euch aber ned vergessen

ich glaub das dauert keine Minute und auch ein

es tut uns leid aber GPC is momentan zuviel Aufwand für uns wir kommen einfach ned dazu und überlegen jetzt wies weitergeht und halten euch aufm Laufenden

hätte sicher auch keine 2 Minuten gedauert und wenns hier heisst es war 4 Monate Funktstille dann heisst das ja ned das es DAVOR besser war, NEIN wars ja nicht. Ab August starb die Kommunikation mit Inno, ab da kam alle 4 Wochen ein kurzer Post ala sorry Domi is so stressig wir haben doch keine Zeit (um es mal mit Stafan Raabs Worten zu formulieren) ABER wir beantworten alle eure Fragen usw usw.

Tatsache is aber das die Fragen (z.b. um eine Weitergabe von Infos an die Community) selbst bis heute nicht beantwortet wurden einige davon jetzut seit SEPTEMBER also nen halbes Jahr lang ned.

Wenn ich jetzt sage die hat nen schlechten Job gemacht weil sie uns angelogen hat dann is das hart aber sicher ned unwahr (etwas zu sagen und dann das ned halten is nun mal eine Lüge und Kunden anlügen is sicher kein Indiz dafür das man seinen Job gut macht oder ned?) Bitte wo is sowas eine persönliche Anfeindung? Nein isses halt nicht sondern nur ne ehrliche Aussage und auch konstruktiv gedacht um die evtl zum nachdenken zu bewegen hmm das hab ich beschi...en gemacht das muss ich in Zunkunft besser machen.

Man kann auch nicht sagen INNO habe hier schlecht gearbeitet weil das ja auch heissen würde unser CM habe schlecht gearbeitet was ich so ned empfinde.
Ein Feedback is doch umso besser um so genauer es is oder nicht (weil nur so eventuelle Probleme besser eingegrenzt udn behoben werden können.

Ihr wollt doch auch immer genauere Angaben Feedback zu Grepo eben aus dem selben Grund^^

Ich kann es mir nicht leisten, einen Kunden oder irgendeine andere Person, die ein legitimes Anliegen an mich/meine Firma hat, monatelang zu ignorieren, und mich diesen Leuten gegenüber möglichst unter einem Pseudonym unsichtbar zu machen,
jop ich hab 4 erlernte Berufe (GH Kaufmann Altenpfleger Krankenpfleger und Demenzbetreuer) und in jedem haste Kundenkontakt, und ich stell mir grad war wie da Polen offen wär in jedem Beruf wenn man sich z.b. versteckt vor Kunden oder Patienten oder deren Besuch, ich finds immer wieder traurig wie wenig resistent Innomitarbeiter im Bezug auf negative (aber doch konstruktive Kritik) reagieren im Vergleich zu andern Beetrieben wo das halt auch gang und gäbe is.

Täte ich es, und täte ich das gar über Monate, und ignorierte dann auch noch das negative Feedback, dass sich infolgedessen über Wochen und Monate über meine Person (und dann natürlich auch über meine Abteilung und dem Namen meiner Firma) aufbaut und meiner und ihrer Reputation schadet, würde ich anschließend sehr viel Zeit für Browsergames haben, um es vorsichtig zu umschreiben.
du bist im falschen Job^^ Bei Inno würde gesagt werden, welch tollen Job du machst weil du so fleissig bist^^

Ich sehe das Problem somit nicht nur bei der zu Recht in die Kritik geratenen Mitarbeiterin, sondern auch bei ihren Vorgesetzten und der firmeninternen und leider auch branchenüblichen Grundeinstellung gegenüber der Spielerschaft, der die Unternehmen Umsatz und Gewinne letztlich verdanken.
Sorry hier muss ich klar widersprechen. es gibt mehr als genug Firmen in der Spielebranche die einen sehr guten und regen Austausch mit ihrer Spielerschaft haben und auch auf Feedback eingehen oder es zumindest versuchen. Wenn ich sehe wie z.b. Leute die über freiwillige Spenden für Mods von Spielen sich finanzieren (teilweise) und welchen Kontakt die zu ihrer Spielerschaft halten die letztlich auch ihre Geldgeber sind dann darf man diese einfach ned in einen Topf mit Innogames werfen, das wär mehr als unfair und für diese Leute quasi eine Beleidigung. Damit will ich sagen es gibt genug lobenswerte Ausnahmen GOTTSEIDANK
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
so dala es gab die Freigabe für das posten ihrer Antworten und auch die aller ICler das man unsere Posts auf den Märkten setzen darf (und wehe einer kommt auf die Idee das zu unterbinden weil was zitiert wurde^^ steht in den Regeln drin das man zitieren darf auf offiziellen Quellen und das Forum is nach der Freigabe ne offizielle Quelle)
hier also die Kommentare in Reihenfolge beginnend mit dem ersten nach der Bakanntmachung der LCM

Anna, this is a nice message, except for a tiny detail, that it is 2019 February, so more than 3 months later than you first promised to inform us 'soon' about the future of Player Council.
We deserved to know right when you decided that this project is not worth your time anymore, maybe it needs explanation, but our time is precious too even if Innogames benefited from our work for free. We spent more weeks in hope that you will answer, then to figure out what we can do for a change: send another email, ask our CM, post one more time on the forum where you don't login to, create a statement etc... we have to repost even this message of yours that is for the community, not for us, our mandate as GPC is by far over, we got elected for 6 months.

It is a recurring problem that after weeks / months of radio silence you expect us to move on because you worked on something cool and didn't bother to share anything with the community or check what cool things we would have brought. From a customer's side of view this seems like you are not doing your job during that time /even if you do/. We not only need a Lead Community Manager every 3rd month or so, but the whole time inbetween. There is no need for big results just some crumbs of information to chew on, to know that you are alive and here for the community, that our game will progress. I really hope that this will make up your mind on how to interact with community more frequently and wish you good luck in getting back the trust of the players that are already so disheartened by the shutdown of Devblog and now GPC too... in the era of live streams,Twitch it is easy to find other games that have more life in them.

I can understand that your side was unprepared for such a project and the material we generated week by week had become overwhelming and absolutely unprocessable. I was contemplating whether or not to do a last survey from all our suggestions like at the beginning and share an updated list of suggestions but I found it is too much work for too little attention, however we have the platform to easily rate ideas by larger groups of players and needless to say for them it means the world to be able to form the future of their favorite game.

If there's any project similar to GPC in the future here are some recommendations that few of us discussed about:
- the required / provided activity should be clarified (weekly reports from GPC = weekly activity and comments from Innogames)
- set meetings / conference call time & duration in advance so everyone can prepare for them, if you promise just 1 call we won't argue why didn't we get 3
- don't try to follow the forum instead limit the questions / problems that you can deal with, for example weekly 5 questions posted by Friday 20:00... so if you participate on forum we rather appreciate it as extra work than expect or demand your response and you could spare work / get a result without having to pay attention to everything we argue about
- less hierarchy: each market could elect 5 GPC members, but only the 2 Inner Council members were able to participate in the exciting part of the work, the others lost motivation and mostly weren't available by the time they could replace an IC rep - the whole election and replacement process should be more oiled, or maybe the terms should be shorter
- CAB is unecessary after 1st month, most our real problems only CMs could solve, who weren't informed enough though

Bernard and Devs, I hope you will be able to work close with players again, as much as it must be challenging and super hard to face all the critics that are sometimes even unfair because players often lobby for no change or just look for mistakes and enlarge them... it was by far the coolest part of GPC to learn about your work and get insight what you think about we players could like.

Last but not least I'm watching with great concern the way how 'community suggestions' are handled and the general communication. We experienced in GPC that markets can differ on such a level that one market's wish can be a nightmare for another market, not to mention the game can change in a way that something we wished for a year ago can become secondary or even unnecessary - you can only monitor these changes if you keep the players close.

Goodbye guys and gals, I enjoyed every wasted minute!
dann meins hier bitte bedenken das von mir zitierte Passagen halt beim wiederzitieren ohne wie man das nennen will fehlen^^

not always???? near to never would be more true^^
for me and most of the people i talked with inno showed clearly how worthless we player are for Inno
Because on short Sentence per week is surely not too much even with less time



Thats really nonsens because you don´t understand that you wanted to limit the suggestions to a small area but the player doesn´t wanted that, id for example a teammember acts unfair its clear that a big suggestion is to solve that problem, to say no thats nothing for GPC means no thats nothing for the players we represent, and this means simple inno dont take care of us or our Problems wishes suggestions and so on.

i think inno wanted a group of Innofannboys and girls that say to all things from inno "jeah great" but for that the last things Inno made were to terrible (or did you actually really think that Domination was that interesting endgame as you thought before creating it? if YES than take a look at each domiworlds and how boring they all are)



Yes Grepo comm is great, its strange that a LCM doesn´t have enough time for that great comm. If the Grepostaff would only be half es good as the comm is this would be superb but i am afraid this is not the case (of course with a few exeptions^^)
Antwort der NL Iclerin

Much is already said by morg and AnWePe, but I still have a urgent question for you Anna.

How can the CEO speak highly about the great work that the GPC does and how much inno benefit from it when the LCM don't communicate with the GPC.

Is it meaning the CEO is lying or did you never tell him that you did't wanted to take the time or be commimtent to realy let it work for Inno.

My first reaction (I did not put it up yet) was an open letter to the CEO about this.

I wait for your answer Anna.
dann wieder LCM auch hier gehen wieder kurzzitate ab auf die die sätze bezogen waren (aber ich denke man erkennt worauf sie sich bezieht)


It was not a decision taken lightly and it had to discussed with other stakeholders. But yes, of course you are right - we could have made this process faster and I apologize that it did not happen sooner. There is no excuse for that.


We did check this forum regularly. As I am using another 'InnoGames' admin account, you might not have seen activity on this forum account though. But you are right, we could have had reacted more.


It is completely fine if you think like that from your perspective. As GPC is one of many tasks on my desk and you do not know what I am doing in the meantime, it might feel like nothing is being done. But thank you for sharing your point of view. Especially, for doing it in such a constructive manner. Unfortunately not all comments that can be found on beta forum are so nice as yours. ;)



I am there for the community, not only here but also in many other ways. :) This forum was the direct way to contact some members from the community, but was never the only way how we, as InnoGames talks to out players. We have Community Managers on all Grepolis language versions and they do forward feedback to us all the time. At least once a week I get reports from every language version.


We are always thinking how to improve and find new ways to gather feedback. We will continue to do so in the future.


Thank you for the smart suggestions. The main issue is though - more structured work would also probably require more time and I honestly believe it was the main issue on my side. But who knows, maybe in the future we will limit our focus on other projects and will have time again to retry GPC approach.


We are always still filtering suggestions and thinking what is best for Grepolis as a whole project, not only for a specific group of players. That also means we might make a decision, which will not be liked by players at first, but still makes sense if you take into account the bigger picture - future of Grepolis.
When it comes to monitoring wishes and feedback - I get weekly updates from all the language versions, so if players are active on their forums and social media, I will definitely hear their opinions.


We are closely watching and analyzing how Domination worlds are evolving and the numbers we can see indicate that Domination worlds are doing better then we expected. :) But as always - any improvements ideas are very much welcomed. For example - with the upcoming version we will make the valid Domination area smaller, so worlds on which Domination will start in the future, will have less valid islands. This should make them more interesting and competitive.


That kind of posts are one of the reasons why it is not easy to work on a project like GPC. It is hurtful to hear harsh words like that. Please consider that in the future when giving feedback to anyone. It is very easy to forget that there is a human being sitting on the other side of the screen and they have feelings, so please consider that when posting anything on the internet. Threats are never a good answer nor a way to make people listen to you.
As I mentioned in my first post - we did get some great input from you guys and we are very thankful for it. But at the end we had to consider how much effort is needed to make it work and how big is the benefit of this specific form of communication.

Again - thank you for your time as GPC. I hope you will still be active members of our community and will continue to provide feedback on our various channels. :)
NLerin^^

I will react on it from my perspective Anna. I was already a non player as players from NL-server asked me to come forward as canidat for the GPC.
One of the conditions was that I had to get active again ingame, so I did.

I played almost 7 years and got more and more disapointed by the way players are treated and lost their pleasure throw changes in game, overload of events, more and more buy to win.

I was and still am an active reader (at the moment also player) and very sad to see that the effort, the trust and believe that players realy shout have an active chanal of communication with Inno is also down the drain.
GPC was ignored, not only where it means suggestions/ideas from the markets, also in (how you called it) "good" stuff what could have been much better if you (staff) took the time to ask players (GPC) about it.

Yes hard words, but that is how it makes me feel, as a player and person.

That you now explain that you even use other accounts so we are played like fools, anonimeus reading. It is one of your task as LCM, if it was important enough you would have made the time. Also for the DevBlogs.

Threats are never a good answer nor a way to make people listen to you.

It was not a threat, it was one of the things I concidered.

und meins hier gehen wieder Kurzzitate ab

oh and a short "sorry People but we discus about the future of GPC so this need some time" was already impossible for you? Or you just didn´t wanted to do this (for me this sounds much more logical)



sorry but truely to say that this is the most ridicolous answers if have ever read in a forum. You know we are angry of waiting so long and no one from Inno went online so long, and with that knowledge you decided to get online anonym? The only sense would be if you don´t want to talk with us and that we don´t know you where online. Which is a really bad thing that a lead COMMUNITY managerin don´t want to talk with the Community.



Maybe but shouldn´t be the main job of a LCM be to manage the Communitys? And sorry but we get Answers from our CMs and they are all without a glew about us too so no you did not whats your job should be (and thats include the silencing of the Devblog).All of you doing shows us only one thing:
you dont want to communicate with that persons who pay your salary

and Sorry for not be so constructive like Nori but believe me, each word is 100% my opinion i promise.



of course but asking a CM leaves always to the same Answer:

i dont know´not only about things about GPC, its all things bringing Feedback to casual oder domi or or or and NEVER EVER getting a reaction or a response from the LCM so no you are not here for us and if you think thats the way to make your job my personal opinion is that you do a really bad job.



ok so here a question. after looking on the Domination worlds right now did you really thing that this is the future of Grepo if only the best golders can win and no really Endgame is there? so no Anna thats not a Decision for us Players it was and will be a Decision for the pockets of Inno.



what??? Domiworlds do better than expected????? oh i understand domiworlds bring you at the moment more money but surely this is only now, it must have an issue that lots of playert that hate domi because its boring like hell ask us if we have accounts on and 3,5 years old "Normal" World



blindfolded answer^^

i will tell you what happen than ok? There will be some Players you spent a lot of time and Money and that they will have towns not on valid islands and much more than they expected. they will know that they have no chance of being a winner in that world.
This will leave to 2 things.

1. they will be really angry about the wasted time an money

and even bader

2. some of them will just QUIT and this will lead to GS so that world will still be neither interesting nor competive

its so bad to see you less glue a LCM has of "her" game



That words wouldn´t be that harsh if you did your job better.

For example tak here is a Feedback about the german CM Gaius Julius Caesar( a halftime outhouse CM who studies jura which take a lot of his time of course):

Lukas makes a REALLY REALLY good Job (inno should pay him more and search more CMs or LCMs like him) he is always for us in forum and not only on forum but also on Discord and he try his best to communicate with us and he is able to say sorry if he made an mistake.

so yoou see its a simple thing, make a good job and the words are not harsh



so woudl it better to lie or to say the truth? and if behind the screen is sitting a human with feelings and so on, did you think at that too as you leave us alone for more than 3 months? i surely thing NO you didn´t so in Germany we have a proverb

who sits in the glass house should not throw stones



Thats no THREAT its an Info (or called Feedback) for you



interesting that the great feedback and work was not enough for inno, so this would also count for any other feedback too or not?



neither nor

because


what was our "specific" form of Communication? posting suggestions an giving feedback or not? so that wasn´t enough which means givin no feedback would be better for inno because it saved there time (and of course ours)
und zu guter letzt ihre antwort

Thanks for the posts guys. :) We definitely do care a lot for our players and that is why we try to have on average at least one community improvement in every sprint. Which we managed to achieve in 2018 and plan to continue to do so in 2019.


Maybe there is a misunderstanding here about my role as a Lead Community Manager here. :) I cannot possibly be reading and communicating with all the communities (as we have 20+ of them). That's why we have Community Managers, who take care of their communities. My main role is to lead our 23 Community Managers, gather feedback from them, manage their day-to-day tasks and many, many more things... Grepolis Player Council was supposed to be providing a shortcut, so some of the feedback doesn't have to go through Community Managers and thus making some idea exchange faster and more direct. But unfortunately, that also meant that is needed more time. I appreciate that you worry about my connection with the community and I will continue to do my best to improve in this area . :)


I am happy you feel like that. :) We all think Lukas is great.


Yes. :)
und meine Reaction

yes indeed there is a big miunderstanding about your Role but its not our or my misunderstanding its yours.

we are the elected Player of some markets and a kind of "representatives" so WE are part of the Community, and correct me if i wrong wasn´t it written that the LCM is the binding element between the Devs and us (this was the comment from german ex CM after my question AND its a comment from Naranja in german forum). So don´t talking for month with the representatives from different markets IS a bad thing or not?

and of course you are not able to write or communicate with all of them BUT it would be surely possible to say FOR EXAMPLE one day in a Month the LCM is on Forum and discus directly with the Community from on market and that market change each month or better creating an official Discordserver like many other game developper do it with great advantages where you can talk some times with that People who pay your salary

and sorry but CONTINUING to do your best isnt enough if you also said "oh i where online the last few month, but had no time for you and because of that a let stand you all in the rain and staying anonymous" which is a REALLY REALLY REALLY bad thing and for me the badest thing i ever see from an Innomember
das wars bis jetzt
 
Interessant dürfte auch der Beitrag von Hans/HBB-1 aus dem niederländischen Forum sein. Hans war als Vertreter der NL-Community im ersten Term des GPC im Inner Council, und war von Naranya gebeten worden, im zweiten Term als Berater (Advisory Board) mit an Bord zu bleiben - er kann also aus erster Hand über beide Zeiträume berichten.

Ich übersetze in der Folge seinen Beitrag, so gut ich kann:

Persönliche Anmerkung:
:
Im ersten Term des GPC hatten wir regelmäßigen Kontakt mit Inno Games und es gab auch einige gute Vorschläge.
Der Devblog wurde jede Woche aktualisiert, wir konnten fast überall diskutieren und wir haben auf alles reagiert.

Sie waren nicht mit allem einverstanden, aber das müssen sie auch nicht sein, dafür gibt es ja Diskussionen :)
Und sie waren auch ehrlich, was möglich war und nicht möglich war.

Ich habe schnell mal 2-4 Stunden am Stück im GPC verbracht.
Das hat mir auch nichts ausgemacht, weil wir auch Ergebnisse erzielt haben.

Deshalb habe ich auch die Position im Beirat des Rates akzeptiert, als ich gefragt wurde, und bin guten Mutes in die zweite Amtszeit gegangen.

Mit der Ankunft der neuen Lead Community Managerin wurde der Ton jedoch härter und wir bekamen immer weniger Reaktionen.
Es gab genau 1 Telefonkonferenz. !!!!
Dort wurde nur die Methode erläutert.

Im übrigen wurde jedoch kaum etwas unternommen, schon gar nicht mit den Vorschlägen des Rates.

Seit November erhalten wir keine Antwort und auch der Devblog wurde seit September nicht aktualisiert.

Ich kann nur zu dem Schluss kommen, dass die gute Arbeit, die Naranya / Stefanie Schaumburg (frühere Lead Community Managerin) geleistet hat, von der neuen Lead Community Managerin vollständig rückgängig gemacht wurde.
Stefanie und ich waren uns zwar nicht immer einig, aber wir hatten gute Gespräche mit gegenseitigem Respekt.

Wie gesagt, ich habe nichts dagegen, Zeit mit dem GPC zu verbringen, erwarte aber ernst genommen zu werden.
Antwort des niederländischen CMs Kroenuh dazu (im ersten Abschnitt erinnert er sich aber eindeutig falsch und macht auch eine klare Fehlaussage):

Zu schwarz sollte man es nicht sehen. Heute gibt es in fast jedem Update die Umsetzung eines (einmal gemachten) Community-Vorschlags zur Verbesserung. Nicht jede Verbesserung ist bemerkenswert, aber es gibt immerhin eine. Das war vor Jahren nicht der Fall. In diesem Sinne hören also immer mehr Leute den Spielern zu, um das Spiel in seiner aktuellen Form "vollständiger" zu machen.

Es kann jedoch tatsächlich sein, dass ein neuer Lead Community Manager eine andere Arbeitsweise und einen anderen Fokus hat. Der Spielerrat war zur Gänze die Idee der vorherigen LCM, es ist klar, dass die aktuelle LCM andere Prioritäten hat / sieht (was nicht bedeutet, dass Spieler nicht gehört werden).

Was auch immer der Grund war, war es aber offensichtlich keine gute Idee, ein laufendes Projekt einfach zu ignorieren - da stimme ich Euch vollkommen zu.
---

Auf den DevBlog geht er nicht ein - der war nämlich durchaus kein Projekt der vorherigen LCM, sondern hatte als feste Institution bereits mehrere LCMs und sonstige Personalwechsel in Hamburg überlebt, als letztes verlässliches Relikt von "Grepolis United". Nach zwei Monaten, die mit absoluter Funkstille im DevBlog und ohne die Freischaltung der damals noch in der Warteschleife hängenden User-Kommentare vergangen waren, eröffnete Anna ihren allerletzten DevBlog-Post am 10. September mit den Worten:

Posted on September 10, 2018 by Anna
Dear community, Last months were very busy for us with new endgame preparation, but don’t worry – we did not forget about this DevBlog!
Das Vergessen des DevBlogs ist ihr seither aber überaus gut gelungen, und schon damals drängte sich die Frage auf, welche Rolle sie selbst als LCM in diesen zwei Monaten der Vorbereitung auf das neue Endgame wohl von sonstigen Aufgaben abgehalten haben könnte. Hat sie programmiert? Grafiken beigesteuert? Dem Game Designer Mut zugesprochen? Spielmechanische Probleme erkannt und gelöst? Das Feedback aus zwei Monaten DevBlog-Kommunikation mit Spielern beigesteuert? Nein, oops, sorry, das kann´s dann ja wohl nicht gewesen sein. Wenn sie tatsächlich einfach nur einen anderen Fokus hat auf ihre Tätigkeit als LCM - wo liegt dieser? An welcher Stelle können wir die immense Verbesserung erkennen, die es ja geben muss, da sie sich so heftig darauf konzentriert, dass sie für schnöde Kontakte mit und Informationen an Spieler beim besten Willen keine Zeit finden kann, selbst wenn diese nur wenige Minuten pro Woche beanspruchen würden?

Aber zurück zu Kroenuhs Fehlaussage zu den Community-Vorschlägen, bevor ich mich weiterer "Ehrverletzungen" gegenüber der LCM schuldig mache: Grepolis United startete mit monatlichen globalen Ingameabstimmungen über Ideen aus den Communities, hier erinnert sich der niederländische CM also falsch. Das Vorgehen hatte so nebenbei den Charme, dass die CMs der einzelnen Sprachversionen jeweils im Vorfeld die Ideen der eigenen Community evaluieren, sich also aktiv mit ihnen, ihrer Sinnhaftigkeit und ihrer Umsetzbarkeit beschäftigen mussten, bevor sie eine Vorauswahl für die Abstimmungen einreichten und sie auch von den Devs bezüglich des Aufwands prüfen ließen. Mit den gewinnenden und in der Folge irgendwann umgesetzten Vorschlägen waren wir dann zwar auch nicht immer alle glücklich, auch weil nur in wenigen Märkten überhaupt Abstimmungen über Ideen stattfinden und Zuspruch oder Ablehnung durch die Communities dort nicht bezifferbar sind, aber ausnahmslos alle Spieler weltweit konnten sich eingebunden fühlen, und die Wahrscheinlichkeit, dass der schräge Vorschlag zweier Rumänen (wir erinnern uns...^^ - nichts gegen die Rumänen, aber selbst meine rumänische Freundin und Mutter meines einzigen Patenkindes hat damals herzlich gelacht) ohne vorherige Prüfung durch andere Spieler einfach als "Community-Wunsch" umgesetzt werden konnte, war doch um einiges geringer, und die Transparenz höher, da jeweils angegeben wurde, von welchem Markt und welchem Spieler die Ideen stammten.

---

Die Aussage der LCM, dass sie mindestens einmal wöchentlich in den Wochenberichten aus 23 Märkten von den CMs Spieler-Feedback weitergeleitet bekommt, und deswegen so "busy" ist, hat mich dann doch leicht zum Lachen gereizt - wie es vermutlich jedem gehen wird, der sich mal durch die Foren aller Sprachversionen klickt. Man muss dafür die Sprachen nicht beherrschen, man muss bloss die Zahl der Beiträge von Spielern und Offiziellen pro Woche betrachten, und sich ansehen, ob es überhaupt Feedback-Threads zu aktuellen Updates gibt (oder ob aktuelle Updates überhaupt schon kommuniziert worden sind). Diese Märkte sind auch im GPC nicht vertreten gewesen, in manchen gab es nicht einmal Bewerbungsthreads - aber gerade deshalb traf man Spieler dieser Märkte ab und an im DevBlog an mit ihren Anliegen.

---

Ich muss mich an dieser Stelle bremsen, diesen Roman liest ja ohnehin niemand (sorry für den Erguss) - aber Himmel, was ärgert mich die hier gezeigte Einstellung zu Spiel und Spielerschaft und insbesondere ihre Duldung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was ich nicht verstehe, in der ganzen Zeit hat Sie keine Möglichkeit gefunden aktiv im Grepolis Player Concil zu werden?
Und das über einen längeren Zeitraum?
Verdient man so schlecht als Lead Community Manager?
Ein Communtiy Manager bekommt 2100€ pro Monat.


5 oder 10min pro Woche wird man dann doch wohl Zeit haben. Wenn ich bedenke das daß Gehalt eines Lead Communtiy Managers, das eines Communtiy Managers um langen schlägt.
 
Stichwort "Inventarerweiterung". War damals in unserem Ideenforum gerade mit großer Mehrheit abgeschmettert worden aus den bekannten Gründen (bei damals noch unentschärften Eventbelohnungen und allgemeiner Geflügelpest) - da kam es als Communitywunsch in die Umsetzung. Nachforschungen ergaben damals als Quelle eine Idee im rumänischen Forum, die von lediglich zwei weiteren Spielern unterstützt worden war - ohne Abstimmung.

Natürlich waren die Rumänen nicht wirklich schuld an der Umsetzung - aber als Communitywunsch ausgegeben ließ sich die umsatzsteigernde Maßnahme im Changelog besser verkaufen...^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuerst mal Draba

ich lese alle Kommentare und seien sie auch noch so lang (würd ja sonst bedeuten ich kann meine eigenen Romane ned lesen^^)

Stichwort "Inventarerweiterung". War damals in unserem Ideenforum gerade mit großer Mehrheit abgeschmettert worden aus den bekannten Gründen (bei damals noch unentschärften Eventbelohnungen und allgemeiner Geflügelpest) - da kam es als Communitywunsch in die Umsetzung. Nachforschungen ergaben damals als Quelle eine Idee im rumänischen Forum, die von lediglich zwei weiteren Spielern unterstützt worden war - ohne Abstimmung.

Natürlich waren die Rumänen nicht wirklich schuld an der Umsetzung - aber als Communitywunsch ausgegeben ließ sich die umsatzsteigernde Maßnahme im Changelog besser verkaufen...^^
Ok das war mir generell entfallen aber ich musste sofort an die WW Kronen denken wos doch ähnlich lief und der Vorschlag von einem Brasilianer und dessem Allykumpel kam (der auch noch Member des dortigen Supportteams war) und auch das wurde sofort und ohne zu fragen umgesetzt. Wenn man da noch bedenkt das es diese Kronen ja so nimmer gibt eben wegen neuen Endgame dann war die ganze Arbeit inkl der Nachbesserung weil die ersten Kronen ja potthässlich waren egal wie wenig das Aufwand war zu 100% umsonst^^

Aber ja an die Ingameabstimmung kann ich mich noch gut erinnern und ebenso an eine Aussage weit später Inno habe keine Optionen für Ingameabstimmungen^^

Was ich nicht verstehe, in der ganzen Zeit hat Sie keine Möglichkeit gefunden aktiv im Grepolis Player Concil zu werden?
Und das über einen längeren Zeitraum?
Verdient man so schlecht als Lead Community Manager?
Ein Communtiy Manager bekommt 2100€ pro Monat.


5 oder 10min pro Woche wird man dann doch wohl Zeit haben. Wenn ich bedenke das daß Gehalt eines Lead Communtiy Managers, das eines Communtiy Managers um langen schlägt.
Ganz ehrlich um die Gehälter hab ich mich noch nie geschert von denen ABER ich hab ne andere Rechnung aufgemacht und diese unserm CM in ner privaten Unterhaltung vorgeführt. Hier sieht man auch mehr als deutlich wie wenig wir Inno wert sind und wie be.....ert das letztlich eigentlich is.

Was würde es denn für einen Aufwand brauchen um sauber mit dem GPC zu labern? naja eigentlich reicht EINE Person die sich so einmal die Woche oder auch alle 2 Wochen mit uns für ne Weile auseinandersetzt. Das muss auch weder der Chefentwickler noch die LCM sein.
Es reicht wenn die sich bei Fragen kurz an uns wenden (damit wir unsern Job als zusätzlichen Feedbackchannel nachkommen können) z.b. was haltet ihr von dem und dem? (Beispiel das hier genannt werden darf war z.b. die Belohnung bei nem Dominanzsieg wo ich nur sagen kann dass es ohne uns ne VIEL VIEL zu starke Belohnung gegeben hätte, es gab auch noch andere Fragen die ich aber wegen NDA ned posten darf leider) oder machbar wär auch ein "Leute wir wollen ein neues System einführen (das kommt so oder so) was haltet ihr von den und den Grundregeln bei Casual? dann wären von uns ganz sicher die Punkte sofort gekommen die kurz nachm Start auf Beta kamen 20% Range haut so ned hin Bela als System is !§#$%&? dafür usw usw. und Inno hätte sich HAUFEN Zeit sparen können und das is doch auch Kohle wert oder ned?
Und für genrellen Kontakt hätte ne simple 450 Eurokraft auch locker gelangt. Wenn ich mal überlege das wenn man so jemand 15 Euro die Stunde bezahlt (was echt ned wenig is find ich^^) dann wären das 30 Stunden Arbeitsleistung im Monat also TÄGLICH eine Stunde ok sagen wir 2 mal im Monat ned weil der Knabe da das von uns gefiltert an die Devs und der LCM weitergeben hätte können sozusagen als 24. CM (ich nenn ih mal GPC-CM^^)
Kostenfaktor 450 plus die 31,2% an diverse Abgaben und Steuern ich runde die jetzt auf 150 auf also 600 Euro würde Inno sowas kosten, das das GPC 30 Stunden im Monat eine Kontaktperson oder ein Bindeglied mit Inno gehabt hätte

und diese 600 Euro war Inno anscheinend zuviel und unserere Arbeit anscheinend zu wenig wert was echt ein Armutszeugnis is. Mal abgesehen davon wie positiv wir wohl von dem berichtet hätten wenn da jede Woche 7 Stunden einer für uns da gewesen wäre und Freigaben für Dinge nach nem Tag oder 2 gekommen wären. Allein die Grundstimmung die sowas mit sich gebracht hätte wäre deutlich wertvoller als der geringe finanzielle Aufwand.

und Hans is ned nur Member von Term 1 und GAB es is auch der Besitzer der Statseite Grepoinfo.com und da grad am verbessern seiner Seite (ich darf da den Tester spielen^^) also ein mehr als motivierter und sehr kompetenter Spieler, man sollte solche Worte ned unbedingt ignorieren
 
Zuletzt bearbeitet:
also ich möchte mich bei den gpc`lern auch noch mal ganz ganz herzlich für all die energie die sie hier rein gesteckt haben bedanken. war ja von anfang an skeptisch, revidierte diese meinung aber an dem abend im gpcchat als eine lebhafte und sehr interessante diskussion zum thema spamatts und co offiziell zustande kam. lukas stellte sich den fragen und argumenten und ich glaubte und glaube ihm das er sich für die ideen einsetzte. dachte damals das eventuell hier mal wirklich feedback gehört werden will... na ja das ergebnis sieht man ja

ab der wirklichen entscheidungsebene wir in dem unternehmen leider nur noch mit $$Zeichen gedacht.