Abstimmung: Neuer Held für Grepolis gesucht!

Welchen der unten aufgeführten Helden soll es zukünftig in Grepolis geben?

  • 1. Vorschlag: Alchemist

    Abstimmungen: 25 9,9%
  • 2. Vorschlag: Alexander der Große

    Abstimmungen: 29 11,5%
  • 3. Vorschlag: Aphrodite

    Abstimmungen: 62 24,5%
  • 4. Vorschlag: Basileia

    Abstimmungen: 16 6,3%
  • 5. Vorschlag: Daphne

    Abstimmungen: 31 12,3%
  • 6. Vorschlag: Epeios

    Abstimmungen: 16 6,3%
  • 7. Vorschlag: Eurybia

    Abstimmungen: 96 37,9%
  • 8. Vorschlag: Hermes

    Abstimmungen: 38 15,0%
  • 9. Vorschlag: Minos

    Abstimmungen: 69 27,3%
  • 10. Vorschlag: Penelope

    Abstimmungen: 33 13,0%
  • 11. Vorschlag: Perseus (1)

    Abstimmungen: 19 7,5%
  • 12. Vorschlag: Perseus (2)

    Abstimmungen: 17 6,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    253
  • Umfrage beendet .
Hast du das so oft das du wo offst recht viel verlierst aber SIEGREICH den Kampf bestreitest???? Weil nur dann macht er Sinn
Jupp. Minos Effekt ist extrem schwach. Man kann auch gar nicht simulieren, wann man ihn sinnvoll verwenden kann, weil es zu abhängig vom Glück und von wirkenden Boni ist.

An sich würde Hermes am meisten Sinn ergeben. Momentan kann ich nur eine Landoffeinheit boosten und das sind die Hopliten. Das führt zu einen großen Ungleichgewicht. Es wäre sehr gut, wenn man ausgeglichenere Landoffs bauen könnte und trotzdem optimiert. Es ist momentan einfach schwer einzusehen, dass ich für 3.000 Schleuderer 516k Rohstoffe verbrauchen soll und dazu noch ca. 45h Bauzeit habe, wenn ich auch 3.000 Hopliten für 243k Rohstoffe in knapp 20h bauen kann.

Daphne hat zumindest noch einen strategischen Nutzen, da er insbesondere auf Revo Welten eine gute Alternative bietet, um Mauern gegen Erdbeben abzusichern. Gleicht eine gewisse Lücke aus in der Deffensive. Gerade auf Speed 3/4 Welten kriegt man nämlich doch aml schnell Lücken in den SDS rein.

Eurybia macht für mich genauso viel Sinn wie ein Held der Brander 30-90% günstiger macht. Es ist einfach nur pushen einer schwachen Einheit durch einen besseren Helden als Dädalus. Dadurch kriegen Triremen zwar ihren Sinn, weil der Deffer die viel schneller nachziehen können, aber dadurch wächst der Angreifer auch schneller, weil er mehr Bashpoints sammelt.
 
Jupp. Minos Effekt ist extrem schwach. Man kann auch gar nicht simulieren, wann man ihn sinnvoll verwenden kann, weil es zu abhängig vom Glück und von wirkenden Boni ist.

An sich würde Hermes am meisten Sinn ergeben. Momentan kann ich nur eine Landoffeinheit boosten und das sind die Hopliten. Das führt zu einen großen Ungleichgewicht. Es wäre sehr gut, wenn man ausgeglichenere Landoffs bauen könnte und trotzdem optimiert. Es ist momentan einfach schwer einzusehen, dass ich für 3.000 Schleuderer 516k Rohstoffe verbrauchen soll und dazu noch ca. 45h Bauzeit habe, wenn ich auch 3.000 Hopliten für 243k Rohstoffe in knapp 20h bauen kann.

Daphne hat zumindest noch einen strategischen Nutzen, da er insbesondere auf Revo Welten eine gute Alternative bietet, um Mauern gegen Erdbeben abzusichern. Gleicht eine gewisse Lücke aus in der Deffensive. Gerade auf Speed 3/4 Welten kriegt man nämlich doch aml schnell Lücken in den SDS rein.

Eurybia macht für mich genauso viel Sinn wie ein Held der Brander 30-90% günstiger macht. Es ist einfach nur pushen einer schwachen Einheit durch einen besseren Helden als Dädalus. Dadurch kriegen Triremen zwar ihren Sinn, weil der Deffer die viel schneller nachziehen können, aber dadurch wächst der Angreifer auch schneller, weil er mehr Bashpoints sammelt.

Hmm den Sinn einer "ausgewogeneren" LO hab ich nie verstanden weil die Überlegung ja da hauen dann Einheiten auf die Schwächen in der LD drauf durch das gekontert wird das GLEICHZEITIG andere Einheiten auf die Starke Seite der LD hauen^^. Mal ganz abgesehen davon wenn der Deffer weis wie man ne ausgewogene LD aufbaut isses wurscht mit welchen normalen Einheiten der Gegner daherkommt die Verluste werden immer gleich bleiben (oder bis auf wenige Bashies gleich^^). Der Unterschied is also nur in der Bauzeit und den Kosten der Einheiten und JA da würde der noch gut reinpassen dann müsste der nächste Held aber einer sein der Bogies pusht um das auszugleichen^^ (alle OFF Einheiten gepusht aber nur 2 von drei DEFEinheiten)

Zum Thema TRI und Sinn haben wir definitiv ne andere Sichtweise wäre sicher mal interessant nen Zweikampf zwischen uns zu sehen^^
 
Hmm den Sinn einer "ausgewogeneren" LO hab ich nie verstanden weil die Überlegung ja da hauen dann Einheiten auf die Schwächen in der LD drauf durch das gekontert wird das GLEICHZEITIG andere Einheiten auf die Starke Seite der LD hauen^^. Mal ganz abgesehen davon wenn der Deffer weis wie man ne ausgewogene LD aufbaut isses wurscht mit welchen normalen Einheiten der Gegner daherkommt die Verluste werden immer gleich bleiben (oder bis auf wenige Bashies gleich^^). Der Unterschied is also nur in der Bauzeit und den Kosten der Einheiten und JA da würde der noch gut reinpassen dann müsste der nächste Held aber einer sein der Bogies pusht um das auszugleichen^^ (alle OFF Einheiten gepusht aber nur 2 von drei DEFEinheiten)

Zum Thema TRI und Sinn haben wir definitiv ne andere Sichtweise wäre sicher mal interessant nen Zweikampf zwischen uns zu sehen^^
Das Problem ist einfach, dass es momentan am kosteneffizientesten ist nur Hopliten zu bauen (bis zu einer gewissen Accountgröße). Und das halte ich für problematisch. Ein Bogi Held wäre sicherlich auch sinnig.

Zweikampf zwischen uns wird es wohl nicht mehr geben. Ich habe früher zwar Belagerung gespielt ist aber ne Ecke her. Finde das Spielsystem einfach langweilig. 90% Deff spielen. Atalanta zügig auf 20 ziehen. Schwachpunkte (im Sinne von steht auch bei App klingeln nicht auf) mit Sparkolos suchen. Dann billig über diese Schwachpunkte auf die Feindinseln setzen. Ordentliche Standdeff rein und dann ab 3 Uhr morgens Ninja Kolos mit kurzer LZ von der Insel schicken.

Mein Ding ist es nicht.
 
Das Problem ist einfach, dass es momentan am kosteneffizientesten ist nur Hopliten zu bauen (bis zu einer gewissen Accountgröße). Und das halte ich für problematisch. Ein Bogi Held wäre sicherlich auch sinnig.

Zweikampf zwischen uns wird es wohl nicht mehr geben. Ich habe früher zwar Belagerung gespielt ist aber ne Ecke her. Finde das Spielsystem einfach langweilig. 90% Deff spielen. Atalanta zügig auf 20 ziehen. Schwachpunkte (im Sinne von steht auch bei App klingeln nicht auf) mit Sparkolos suchen. Dann billig über diese Schwachpunkte auf die Feindinseln setzen. Ordentliche Standdeff rein und dann ab 3 Uhr morgens Ninja Kolos mit kurzer LZ von der Insel schicken.

Mein Ding ist es nicht.
naja ich finde Revo langweilig (obwohl ich das lange gespielt hab^^) im Grunde belohnt Bela Aktive Leute und Revo kaschiert das ein wenig

Revo is so gesehen auch langweilig zig revos zünden die Def in dauernder Bewegung halten und dann Schwachstellen suchen und finden
 
naja ich finde Revo langweilig (obwohl ich das lange gespielt hab^^) im Grunde belohnt Bela Aktive Leute und Revo kaschiert das ein wenig

Revo is so gesehen auch langweilig zig revos zünden die Def in dauernder Bewegung halten und dann Schwachstellen suchen und finden
Ist halt deutlich aufwendiger. Insgesamt wird auf Revo deutlich mehr gebasht und das Spiel ist mMn dynamischer. Muss aber jeder selber wissen. Finde es auch nicht besonders belohnenswert um 3 Uhr morgens online zu sein ^^
 
Ist halt deutlich aufwendiger. Insgesamt wird auf Revo deutlich mehr gebasht und das Spiel ist mMn dynamischer. Muss aber jeder selber wissen. Finde es auch nicht besonders belohnenswert um 3 Uhr morgens online zu sein ^^
wenn du so wie ich fast nur Nachtschichten hast? mein Rhythmus is halt nun mal so. Mal abgesehen davon das ich meinen Feinden dadurch nen 100% Defbonus gewähre die mir aber ned wenn sie mich offen wenn ich unter Tags dann penne^^

ich reg mich ja auch ned auf wenn ich geofft werde wenn ich penne^^
 
Ist halt deutlich aufwendiger. Insgesamt wird auf Revo deutlich mehr gebasht und das Spiel ist mMn dynamischer. Muss aber jeder selber wissen. Finde es auch nicht besonders belohnenswert um 3 Uhr morgens online zu sein ^^
Bei dem Event hattest du was das betrifft noch eine andere Meinung


naja ich finde Revo langweilig (obwohl ich das lange gespielt hab^^) im Grunde belohnt Bela Aktive Leute und Revo kaschiert das ein wenig

Revo is so gesehen auch langweilig zig revos zünden die Def in dauernder Bewegung halten und dann Schwachstellen suchen und finden
Die Diskussion mit Revo oder Bela wird es immer geben
Heutzutage wird aber immer weniger die Meinung anderer respektiert
Ich will mal die Kommentare der Belaspieler lesen, wenn nur jede 4. Welt ne Belawelt ist.
Klar gibt es mehr Belaspieler... wahrscheinlich gibt es dort aber auch mehr Noobs, die nach 2 Wochen eine neue Welt wollen, weil sie erobert wurden


im Grunde belohnt Bela Aktive Leute und Revo kaschiert das ein wenig
Sehe ich nicht so. Meiner Meinung nach macht der Einheitenspeed auf den verschiedenen Belawelten kaum einen Unterschied.
Wenn du nachts die App nicht hörst, ist egal ob das Kolo 4h oder 1h gefahren ist, während du geschlafen hast.
Bei Revo musst du mehr koordinieren und die ganzen Mauern oben zu halten, benötigt auch Aktivität


Jetzt aber wieder zum Thema:
Wieso setzt man die Helden für Revo und Bela gleich?
Auf Belawelten baut kaum einer ne Mauer, wieso sollte ich dann Erdbeben wirken
Mit den Helden lassen sich die wenigen Bunkerstädte komplett dich machen
bei Revo sind mir bei 30 entfachten Revos 2-3 Helden nicht so wichtig

Minos bringt auf Revowelten nix, da stimme ich zu
aber wenn man auf Belawelten über Land einfach mal bash, freut man sich, dass Minos dabei ist
wenn man ne LD Stadt bei Mauer 0 erwischt, sind die Verluste nicht klein, aber das Bashverhältnis ist ziemlich gut und 60% der verlorenen Truppen würden dann noch leben
 
Bei dem Event hattest du was das betrifft noch eine andere Meinung




Die Diskussion mit Revo oder Bela wird es immer geben
Heutzutage wird aber immer weniger die Meinung anderer respektiert
Ich will mal die Kommentare der Belaspieler lesen, wenn nur jede 4. Welt ne Belawelt ist.
Klar gibt es mehr Belaspieler... wahrscheinlich gibt es dort aber auch mehr Noobs, die nach 2 Wochen eine neue Welt wollen, weil sie erobert wurden



Sehe ich nicht so. Meiner Meinung nach macht der Einheitenspeed auf den verschiedenen Belawelten kaum einen Unterschied.
Wenn du nachts die App nicht hörst, ist egal ob das Kolo 4h oder 1h gefahren ist, während du geschlafen hast.
Bei Revo musst du mehr koordinieren und die ganzen Mauern oben zu halten, benötigt auch Aktivität


Jetzt aber wieder zum Thema:
Wieso setzt man die Helden für Revo und Bela gleich?
Auf Belawelten baut kaum einer ne Mauer, wieso sollte ich dann Erdbeben wirken
Mit den Helden lassen sich die wenigen Bunkerstädte komplett dich machen
bei Revo sind mir bei 30 entfachten Revos 2-3 Helden nicht so wichtig

Minos bringt auf Revowelten nix, da stimme ich zu
aber wenn man auf Belawelten über Land einfach mal bash, freut man sich, dass Minos dabei ist
wenn man ne LD Stadt bei Mauer 0 erwischt, sind die Verluste nicht klein, aber das Bashverhältnis ist ziemlich gut und 60% der verlorenen Truppen würden dann noch leben
sieht jeder denk ich anders ich muste auch auf Revo nie sonderlich die Mauern hochziehen^^. Das Thema is auch eher bei ned so aktiven Leuten. Bela einer ned so aktiv = normal steht nen Kolo und du darfst kicken fliegen oder segeln in 12 Stunden, Revo einer ned so aktiv = Melder schlagen an und man hat 12 Stunden zeit da Def reinzukarren selbst wenn die Stadt fällt hat man so noch gute Defbashies gemacht aber beim Kolokicken wenn die zugestellt sind siehts da anders aus^^

und JA man sollte Helden evtl. nach EoSystem evtl anpassen

Und wenn einer Mauer 0 und ne LD hat dann sollte er aktiv sein und dann landet eh kein so Att^^
 
Auf Revo bringen die Flieger nur was, wenn die Mauer unten ist
dann lässt sich einfach ne Revo in den meisten Städten entfachen

ist für mich ein gewaltiger Unterschied, ob eine EO 12h dauert oder erst in 12-24h möglich ist
Wenn man sich um 19 Uhr ein Kolo fängt und der NB von 23-7 Uhr geht, hat man nur noch 5h Zeit um das Kolo zu kicken
bei Revo hilft der NB dem Verteidiger und nicht dem Angreifer, was meiner Meinung nacht der Sinn des Nachtbonus ist: das Angreifen in der Nacht unattraktiv zu machen

Helden, die mythische Einheiten schwächen sollen, sind auch auf Belawelten Schwachsinn, da die mythischen größtenteils auf EOs fliegen und bei einer belagerten Stadt stehen nun mal keine Helden...
 
Auf Revo bringen die Flieger nur was, wenn die Mauer unten ist
dann lässt sich einfach ne Revo in den meisten Städten entfachen

ist für mich ein gewaltiger Unterschied, ob eine EO 12h dauert oder erst in 12-24h möglich ist
Wenn man sich um 19 Uhr ein Kolo fängt und der NB von 23-7 Uhr geht, hat man nur noch 5h Zeit um das Kolo zu kicken
bei Revo hilft der NB dem Verteidiger und nicht dem Angreifer, was meiner Meinung nacht der Sinn des Nachtbonus ist: das Angreifen in der Nacht unattraktiv zu machen

Helden, die mythische Einheiten schwächen sollen, sind auch auf Belawelten Schwachsinn, da die mythischen größtenteils auf EOs fliegen und bei einer belagerten Stadt stehen nun mal keine Helden...
Also wenn ich Flieger in jedem Event nachgeworfen bekomme (mein aktueller Stand sind knapp 3 K Mantisse und ähnliche Mengen bei Harype und Greif) dann is mir das auch auf Revo egal ob ich eine verballer dann löst halt die 2. die Revo aus) und erstetzt is sie ja gleich
 
Also wenn ich Flieger in jedem Event nachgeworfen bekomme (mein aktueller Stand sind knapp 3 K Mantisse und ähnliche Mengen bei Harype und Greif) dann is mir das auch auf Revo egal ob ich eine verballer dann löst halt die 2. die Revo aus) und erstetzt is sie ja gleich
Ah der Belagerungsspieler ist also Experte bei Revowelten

Wenn man bisschen Ahnung hat, kann man sich auch LD beim Event holen und baut Bogen und Hopliten, damit würd ich deine 3k Mantis ins Grab schicken, bei Mauer 25 ohne Groß Deff zu verschieben

Lass mich raten, du benutzt deine Mantis auch um bei Revo Kolos rauszuboxen;)
 
Hallo Leute,

ich möchte mich an dieser Stelle bedanken, für die vielen Zustimmungen beim Helden Eurybia.
Die Idee stammt aus meiner Feder, was mich natürlich umso stolzer macht, dass er euch gefällt.


Ich selber mag Tiris eigentlich sehr, nur leider finde ich auch, dass sie ein wenig hinter den Biris und FS hinterher hinken.
Mit diesem Helden wollte ich dem ausgleich ein bisschen näher kommen. Die Wert die ich für den Helden angenommen habe sind vergleichbar mit denen von Aristoteles.

Vielen Dank für euer Feedback!
 

Gaius Iulius Caesar

Teammitglied
Community Manager
Mit 96 von 451 Stimmen ist Eurybia der beliebteste Held! Bei diesem mehr als eindeutigen Ergebnis werden wir auch keine Stichwahl durchführen.

Fähigkeit Level 1: Die Rekrutierungszeit und die Kosten von Triremen werden um 22% verringert.
Fähigkeit Level 20: Die Rekrutierungszeit und die Kosten von Triremen werden um 60% verringert.

Die Allianz -= the Underdogs =- von Welt Carphi hat damit gewonnen und wird 50.000 Gold erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken nochmals allen Teilnehmern für die tollen Vorschläge. :)
Wir melden uns zurück, sobald es Neuigkeiten vom Game Design aus Hamburg gibt, wann und wie der Held ins Spiel eingebaut wird. :)
 
Implementiert am besten direkt mehrere von den vorgeschlagenen Helden. Ziemlich viele davon haben es verdient im Spiel verfügbar zu sein. Meiner Meinung nach ist der Triremen Held aber keine gute Wahl gewesen. Die Trireme ist für mich eine überflüssige Einheit und ein Held der die Kosten, als auch die Rekrutierungszeit verkürzt, ist zwar nett, aber ziemlich sinnfrei, wenn die Einheit für nichts zu gebrauchen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ziemlich viele davon haben es verdient im Spiel verfügbar zu sein. Meiner Meinung nach ist der Triremen Held aber keine gute Wahl gewesen. Die Trireme ist für mich eine überflüssige Einheit und ein Held der die Kosten, als auch die Rekrutierungszeit verkürzt, ist zwar nett, aber ziemlich sinnfrei, wenn die Einheit für nichts zu gebrauchen ist.
Meiner Meinung nach ist es ein klares Zeichen, das die Grepo-Community DE Heldenmüde ist. Sie hat den Helden gewählt, der am wenigsten Schaden anrichten kann.
Besonders spannend fand ich auch die Anzahl der Spieler, die abgestimmt haben. Bei der Wahl Neuer Welten stimmen mind. 4 mal so viele Spieler ab.
 
Meiner Meinung nach ist es ein klares Zeichen, das die Grepo-Community DE Heldenmüde ist. Sie hat den Helden gewählt, der am wenigsten Schaden anrichten kann.
Besonders spannend fand ich auch die Anzahl der Spieler, die abgestimmt haben. Bei der Wahl Neuer Welten stimmen mind. 4 mal so viele Spieler ab.
Das würde ich jetzt aber nicht daran festmachen weil mehr Leute bei Abstimmungen für neue Welten mitmachen. Dass das Interesse für sowas höher ist sollte eigentlich klar sein. Mich hat die Umfrage mit den Helden anfangs auch nicht interessiert, aber es kamen doch ein paar gute Vorschläge. Letztendlich sogar ziemlich viele gute. Das gute an Helden ist finde ich, dass man mit diesen zumindest ein wenig seine eigene Spielart haben kann.
 
Das würde ich jetzt aber nicht daran festmachen weil mehr Leute bei Abstimmungen für neue Welten mitmachen.
Da gibt es sicherlich reichlich Interpretationsspielraum, doch verfolge ich das Verhalten der Comm hier schon einige Jahre ;)

Tatsache ist und bleibt, das die DE Community für etwas, was sie interessiert sehr wohl empfänglich ist und mitmacht/abstimmt/ Protestbriefe unterschreibt etc :) und für etwas, was der Comm nicht so wichtig ist - z.B. Ideenthread - eher zurückhaltend ist. Die Heldengeschichte würde ich unter die Kategorie: Neue Ideen einordnen und es haben sowieso nur so viele abgestimmt, weil es eine Ingame Nachricht gab.

Würde man für jede Idee eine Ingamenachricht verfassen, wäre die Anzahl der abgegebenen Stimmen auch um einiges höher.
 
Meiner Meinung nach ist es ein klares Zeichen, das die Grepo-Community DE Heldenmüde ist. Sie hat den Helden gewählt, der am wenigsten Schaden anrichten kann.
Besonders spannend fand ich auch die Anzahl der Spieler, die abgestimmt haben. Bei der Wahl Neuer Welten stimmen mind. 4 mal so viele Spieler ab.
Kann dieser Schlussfolgerung nicht folgen.

Der Held hat durchaus das Potential das Spielverhalten zu verändern. Aus Sicht eines Revospielers sehe ich das so:

Bekommt eine Allianz / ein Spieler Dauerangriffe rein, so werden sich in Zukunft Triremen lohnen. Durch den Helden kann ich einfach in kürzerer Zeit mehr nachbauen und stärke dadurch meine Verteidigung.
Als 100%- Offer bekomme ich hier eine gute Alternative dazu Biremen in manchen Frontstädten bauen zu müssen, um schnell auf LOs reagieren zu können. Könnte mir durchaus vorstellen, dass einige Offer sich an die Front nun Triremen bauen werden.

Denke die geringe Beteiligung erklärt sich auch dadurch, dass alle Helden (außer Demokrit) eher ein Midgame- Feature sind. So zwischen 10- 60 Städten sehe ich die Helden am stärksten. Das gilt insbesondere für die Rekrutierungshelden