Der Fc Bayern München

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von Traudi00, 23.04.10.

  1. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.762
    Zustimmungen:
    741
    Natürlich erhöhen sich die Bundesliga Einnahmen. Schau dir mal die Entwicklung an.
    Und am meisten Gehalt kriegste nicht bei den Bayern sondern bei Clubs wie PSG
     
  2. Odyseus01

    Odyseus01 Gast

    Genau er ist ja auch dafür Verantwortlich das er seine Strafe noch net angetreten ist...

    .
    Da fragt sich eher wer da persönlich wird mit deiner Aussage.
    Du hast echt ahnung ;)
    Respekt^^
     
  3. Auf Dauer erhöht ein langweiliges Programm sicher keine Einnahmen.

    Zu Odyseus: Ich werde mir keine Beleidigungen von dir anhören ohne, dass ich mich wehre. Mit so einem wie dir macht es eh keinen Sinn eine objektive Diskussion zu führen.
     
  4. Odyseus01

    Odyseus01 Gast

    wo habe ich dich denn BITTESCHÖN Beleidigt?!?
    Objektiv...
    naja wenn du das wärst dann wärst nicht mit der Aussage gekommen ohne Bayern wäre die Bundesliga besser dran.
     
  5. Vllt. solltest du dir mal durchlesen was für ein Quark du geschrieben hast.

    Evtl. verstehst du es ja besser, wenn ich sage, dass eine Liga dann am besten dran ist, wenn es keine zu großen Leistungsunterschiede zwischen den Teams gibt. Mir hat der Durchmarsch vom BVB 10/11 auch nicht gefallen. Aber dieses Jahr war jetzt die Krönung. Ein Team wird Monate vor Ligaende Meister und das dieses Meister wird konnte man sich schon sehr viel früher ausrechnen. Das sowas langweilig ist kann man auch nicht zerreden. Und ja ich denke, dass eine Liga ohne ein solches Team besser dran ist. Die Bundesliga hatte einige richtig enge,spannende Saisons wie 06/07 oder 08/09. Aber dann ist einfach wieder Flaute, weil ein Team sei es der FCB oder der BVB, der es dem FCB nachmachen will (aber es wahrscheinlich nicht schaffen wird, da der wirtschaftliche Vorteil des FCB schon viel zu groß ist), einfach vorneweg rennt. Das ist kein spanneder, kein enger , kein fairer Wettkampf und stupide und öde.

    Mir ist es egal wer die Liga gewinnt, solange es spanned ist und es nicht ein oder zwei Vereine gibt, die alles dominieren. Sowas können sich Leute angucken die jemandem bewundern wollen, von dem sie schon vorher wissen, dass er gewinnt. Aber wenn ich einen spannenden Meisterschaftskampf sehen will, wird die Bundesliga die falsche Adresse sein, wenn es mit der Dominanz des FC Bayern, wie es sie jetzt gibt, weitergehen wird.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.05.14
  6. wer sagt das bayern nächstes Jahr Meister wird. Deren Fußball wird immer schlechter und wenn ich mir den ribery so anschaue wird es bei dem auch ned besser. Seit Guardiola Trainer ist wird der Fußball bei Bayern immer unansehnlicher und statischer. Ballgeschiebe im niemandsland und keine Torgefahr mehr wenn die noch so ein Jahr machen werden Sie im übernächsten Jahr international kaum mehr eine Rolle spielen da ist in der CL höchstens noch die vorrunde drin und danach hilft nur noch Losglück oder das zittern wird beginnen.
     
  7. In Amerika gilt grundsätzlich das du eine bestimmte Summe hast für die Spielergehälter, diese zu umgehen wird sofort bestraft. Werbeeinnahmen sind Privatsache des Spielers und da verdienen die Stars dann eben mit. Wenn man das im Fußball einführen würde brächte das mehr als das FFP.
     
  8. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.762
    Zustimmungen:
    741
    Saison 2013/14: 94 Tore, 90 Punkte, 19 Punkte Vorsprung auf dem BVB
    Saison 2012/13: 98 Tore, 91 Punkte, 25 Punkte Vorsprung auf dem BVB

    Ja. Da sind schon riesen Unterschiede erkennbar :O
    Das muss man sagen. Also mit dieser Leistung wird Bayern noch gegen den Abstieg spielen
     
  9. So... Mische hier auch mal mit und sei es nur, um ein bischen Frieden zu spenden^^

    Erstmal hat das was Millenium sagte, Hand und Fuß. Es wurde vor kurzem wirklich über die Idee einer "Europa Liga" gesprochen und diskutiert. Mal ganz unabhängig von seinem "Empfinden". Bei dieser Debatte ging es sich um genau die Punkte, die er auch schon angesprochen hat. Vereine wie Dortmund und Bayern machen unter Umständen eine Liga kaputt. (Ich bin Borusse) Das sieht in anderen europäischen Ländern aber nicht anders aus. Deshalb wurde über eine Idee debattiert, das die Top Clubs in Europa eine eigene Liga bekommen. Quasi eine dauerhafte Champions League.
    Es ist leider Fakt, das man Erfolg auch "kaufen" kann und ich will euch Bayern hier nicht anprangern, aber der FCB war schon immer ganz gut darin, die Konkurrenz aufzukaufen. Beim letzten Mal waren wir Dortmunder allerdings nicht unbeteiligt. Da haben wir Gladbach zusammen kaputt gekauft. (Dante und Reus)

    @Kaiser Souzey: Das ist vollkommen Korrekt, aber auch ein Vergleich der hinkt. Natürlich hat zum Beispiel die NFL ein so genanntes Salary Cap. Über das wurde auch schon für die Fußball Bundesliga diskutiert, aber verworfen, weil dann die ganzen europäischen Vereine mitmachen müssten. Sonst würde kein Star mehr in Deutschland spielen. Hinzu kommt natürlich, das in Amerika nicht von "Vereinen" die Rede sein kann. Die sind schließlich alle in Privatbesitz.

    Thema "Ulli": Nein, den kann man nicht in Ruhe lassen und was er Privat macht, betrifft auch den FCB. Das ist leider das Problem wenn man ein solches Amt bekleidet. Ich habe vollsten Respekt vor der Arbeit, die er bei den Bayern abgeliefert hat. Aber nach dem "Skandal" ist er nicht mehr tragfähig für einen der erfolgreichsten Clubs der Welt. Repräsentativ eventuell, aber nicht mehr in Verbindung mit Geldfluss. Und daran ist er im Grunde auch selber schuld. Hätte er von Anfang an mit offenen Karten gespielt und den reuigen Sünder abgegeben, wäre das Image nicht ganz so befleckt. Aber er hat sich ja den selben Bock geschossen, wie Christoph Daum schon viele Jahre zuvor. Der hat sich ja auch "rotzfrech" bei einer Pressekonferenz hingestellt und gesagt: "Natürlich gebe ich eine Haarprobe ab und zeige euch, das ich kein Kokser bin". Sah danach richtig blöde aus...

    Übrigens noch einen Glückwunsch nachträglich, zum Pokalsieg... Denke aber, Spiel hätte deutlich mehr Qualität gehabt, wenn unser Tor gegeben worden wäre. Ob es dann anders aus gegangen wäre, ist nur Spekulation. Aber es wäre sicher etwas offener geworden :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.05.14
  10. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.762
    Zustimmungen:
    741
    Uli Hoeneß bekleidet bei den Bayern keine Ämter mehr. Also was willst du :p
     
  11. Ich will ein Buch: "1001 Steuertips" von ihm :p
    Und wir warten mal, was die Zukunft so bringt ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.05.14
  12. Devil-May-Cry

    Devil-May-Cry

    Beigetreten:
    28.10.13
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    So viele Streitereien wegen einem Verein, der es nicht im Ansatz Wert ist? :)
     
  13. Odyseus01

    Odyseus01 Gast

    Und welcher wäre es dann deiner Meinung nach wert?

    genau weil es so langweilig ist,sind die Bayern daran schuld...
    Wenn die anderen Vereine vom Anfang an nicht Konstant genug sind dann sind net die bayern schuld daran...
    Leverkusen hätte z.b nach der Hinrunde punktgleich mit vorne sein können.da das spiel dort ja 1:1 ausging...
    Und bevor es in deutschland eine Gehaltsobergrenze geben wird,sollte diese erst in denn anderen Ländern eingeführt werden...
    Da es dort ja noch wesentlich mehr zu verdienen gibt.
    Dann ist aber auch wieder die Steuer darauf ein neues Thema...
    Und das mit der Europaliga kommt wohl jedes jahr mal wieder als Thema hervor.
    Aber wären die Bayern und z.b der BvB in so einer sogenannten Euroliga,
    dann würden aber die anderen Vereine in Deutschland schon etwas jammern.
    Erstes würden ihnen da 2 Ausverkaufte Häuser wegfallen.
    Und ob es dann auch noch soviel an Fernsehgeld usw gezahlt wird wenn diese zwei Mannschaften weg sind,
    ist auch wieder eine andere sache.
     
  14. knallpeng1

    knallpeng1

    Beigetreten:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    7
    Eine bitte an alle kurz,bleibt doch bitte beim Thema und geht euch nicht gegeneinander an[​IMG][​IMG]
     
  15. das sicher nichtaber die haben noch vom heynckes profitiert und nächstes jahr will ich sehen wieviel punkte sie holen ob es deren 80 oder mehr werden bin ich mir nicht sicher aber der vorsprung wird wieder schmelzen würde ich sagen. das bayern jedes jahr titelfavorit ist wird sich nicht ändern aber sag mal ehrlich, seit januar spielt der ribery wie die jahre zuvor bevor der heynckes kam nämlich internationale klasse halt. robben ist aufgeblüht, schweini ewig verletzt und auch nicht in der form von vorher müller verliert so langsam die lust bei der rotation und die tendenz seit märz ist deutlich gesunken weil entweder alle zu satt sind oder kein bock haben auf ständige wechsel. so kann man sich die mannschaft auch kaputt machen. die buli ist auch nicht vergleichbar mit er spanischen liga da liegen immer noch welten dazwischen. was man ja auch dieses jahr wieder in den europäischen wettbewerben gesehen hat.
     
  16. naja das könnte die Fifa einfach bestimmen so wie es in der NFL bestimmt wurde. Auf jeden Fall wäre es besser wenn jeder verein für spielergehälter halt nur sagen wir 100 mio im jahr ausgeben dürfte. erstens würden dann die irrsinns gehälter ein ende nehmen und die stars würden sich auf viele andere vereine verteilen. mit 3 messis kannst halt ned erste liga spielen und mit 10 riberys auch ned da könnte mann weitermachen mit zig mannschaften. und die ligen würden alle spannender werden da die stars auf viel mehr mannschaften verteilt werden würden. wäre auf jeden fall deutlich effektiver als das FFP.
     
  17. Odyseus01

    Odyseus01 Gast

    warte warte also letztes jahr war es anderst herum...
    Da wurden Barca und Real im Halbfinale von Bayern und Dortmund ausgeschaltet
    somit kannst das so jetzt nicht sagen.
    von denn TV-Geldern da sind wir weit weg von denen aber sonst eher nicht.
    Und die haben wesentlich mehr schulden als bei uns ;)
    Jede Liga hat seine Vor und Nachteile.
    Die Bundesliga ist nicht umsonst die Liga mit dem Größten Zuschauerschnitt^^
     
  18. da geht es mir weder ums geld noch um die schulden sondern rein nur um die qualität. wenn du das vergleichst sind die ersten beiden noch etwa gleich stark doch danach geht der unterschied schon deutlich auseinander also von rang 3-12 würde ich mal sagen. die finalisten in der EL waren oft aus spanien wärend die deutschen da ja meist gerade mal die erste runde geschafft haben. das die Buli den höchsten zuschauerschnitt hat ist auch den hohen Eintrittsgeldern geschuldet die verlangt werden in Italien, Spanien oder England. Die sind zum teil doppelt so hoch wie hier in deutschland und in den ländern verdienen die Arbeiter meist nicht mal annähernd soviel wie hier in deutschland.
     
  19. Manuel Neuer hat mal wieder bewiesen wie gut sein Spiel ausserhalb des Strafraums ist. Bei eine roten karte hätte er sich nicht mal beschweren dürfen und ich bin mir nicht sicher ob nicht viele andere Torwarte dafür nicht wirklich rot bekommen hätten und nicht nur eine gelbe Karte wie der Neuer. Klar ist mir das es Auslegungssache des Schiris ist. Aber seien wir mal ehrlich wenn der den ball nicht mit der hand spielt, dann sucht der gegenspieler sofort den Torabschluß. und Dante hätte den nicht verhindern können womit eine klare Torchance verhindert wurde. nun ja ändern wird es nichts aber an solchen szenen sieht man das vereine die sich einen status erabreitet haben doch einen kleinen vorteil haben gegenüber anderen vereinen und damit ist nicht nur bayern gemeint sondern alle vereine gesamt was aber eigentlich unfair ist.
     
  20. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.762
    Zustimmungen:
    741
    Die Szene ist glasklar kein rot. Absichtliches Handspiel wird nur bei der Verhinderung einer klaren Torchance mit rot gewertet. Dafür ist vor allem die Entfernung zum Tor entscheidend. Diese war riesig und die Aktion dazu noch an der Seitenlinie. Das das Tor leer stand ist für die Beurteilung der Szene irrelevant
     

Seitenanfang