Farmen

-Tequila

Gast
interessante idee, aber denkst du nicht, dass dann mehr geschrei nach änderung kommen wird?
jetzt, wo die stärke ja bekannt ist, ist eine änderung des systems ständig thema nr1, was meinst du, wie es dann wäre, wenn bei 50% der spieler keine truppen mehr heim kommen oder ständig nur leere rücksäcke zurück gebracht werden?
versteh ich nicht, was hat das mit Chickens idee zutun?,
wenn du überhaupt die meinst.
MFG Tq
 

Thyrius

Ex-CM
ich find das Farmsystem so wie es mittlerweile ist eigentlich gar nicht so schlecht. Eine Veränderung würde ich aber vornehmen.
Und zwar hab ich mich von anfang an gefragt, warum mir die Stärke vor dem Angriff angezeigt wird. Ich fände es viel intressanter, wenn dies nicht der Fall wäre. Auch wenn (oder grade weil) man dann, 1. nicht abschätzen kann wieviele Rohstoffe man bekommt und 2. weil man zwar die warscheinlichkeit eines Widerstandes kennt, aber nicht die Stärke.
das ist es, was ich meinte...
 

Diogenes von Sinope

Gast
Bei Stärke 100 sinkt je 125 erbeuteter Rohstoffe die Stimmung um 1, die Stärke um ein Drittel davon. Die Stimmung steigt um 1 je Stunde, modifiziert um die Stärke, also um 1 je 2 Stunden bei Stärke 50.

Kann jemand diese Beobachtungen bestätigen?
 

Araman

Gast
Bei Stärke 100 sinkt je 125 erbeuteter Rohstoffe die Stimmung um 1, die Stärke um ein Drittel davon. Die Stimmung steigt um 1 je Stunde, modifiziert um die Stärke, also um 1 je 2 Stunden bei Stärke 50.

Kann jemand diese Beobachtungen bestätigen?
Sehr viel langsamer. Ich glaub auch das hängt on der Truppenanzahl ab. Hab mal bissl rumgerechnet. Pro Einheit sinkts so ungefähr um 0.2
 

mulla

Gast
Ob´s schon genannt wurde? Ich schreibe es trotzdem mal...

Was mir fehlt ist eine Möglichkeit Truppen zur Unterstützung in die Dörfer zu stellen. Jedenfalls brauche ich eine Möglichkeit, um zu unterbinden, dass andere Gegner mir die Stärke runterpushen...
 
Ob´s schon genannt wurde? Ich schreibe es trotzdem mal...

Was mir fehlt ist eine Möglichkeit Truppen zur Unterstützung in die Dörfer zu stellen. Jedenfalls brauche ich eine Möglichkeit, um zu unterbinden, dass andere Gegner mir die Stärke runterpushen...

Blödsinn. Die anderen machen das auch und jeder verliert seine Einheiten.
 
Sehr viel langsamer. Ich glaub auch das hängt on der Truppenanzahl ab. Hab mal bissl rumgerechnet. Pro Einheit sinkts so ungefähr um 0.2
Definitiv die 125 Rohstoffe pro 1 Punkt Stimmung. Ich habe gerade einen Rekord mit 6005 RS bei -48 Stimmung und -16 Stärke bei höherer Kapazität.

Da ist Schluß, egal wie viele Einheiten Du hin schickst


Es ist sehr frustrierend, dass ich der Einzige auf der Insel bin der Stärke bis 100 pushed bevor er plündert. Alle anderen fahren dann die Stärke wieder runter und falls es was mit der Steigerungsrate zu tun haben sollte, was ich nicht glaube ist das sehr sehr ärgerlich.

Ein System was auf andere aufbaut, die keinen Bock haben, oder zu dumm sind es anständig zu machen ist wirklich jämmerlich ...
 

mulla

Gast
Definitiv die 125 Rohstoffe pro 1 Punkt Stimmung. Ich habe gerade einen Rekord mit 6005 RS bei -48 Stimmung und -16 Stärke bei höherer Kapazität.

Da ist Schluß, egal wie viele Einheiten Du hin schickst


Es ist sehr frustrierend, dass ich der Einzige auf der Insel bin der Stärke bis 100 pushed bevor er plündert. Alle anderen fahren dann die Stärke wieder runter und falls es was mit der Steigerungsrate zu tun haben sollte, was ich nicht glaube ist das sehr sehr ärgerlich.

Ein System was auf andere aufbaut, die keinen Bock haben, oder zu dumm sind es anständig zu machen ist wirklich jämmerlich ...
Genau deswegen macht es ja gerade Sinn Truppen als Unterstützung in die Bauerndörfer zu stellen, um eben solchen Spielern die Truppen zu schrotten...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Die schrotten dann aber auch Teile von meinen und was ist dann gewonnen?

6000rs gewonnen und für 10000 Truppen verloren?
 

BigLuli

Gast
Ähm...deine unterstützende Truppen schrotten dich als Angreifer doch nicht, oder?
 

Belshirash

Gast
Ähm...deine unterstützende Truppen schrotten dich als Angreifer doch nicht, oder?
omg... doch würden sie machen, falls du deine unterstützung nicht zurück ziehen würdest... es geht aber um die ressplünderer, vor denen du das bd schützen willst... :rolleyes:
 

Agamemnon

Gast
es muss IMHO wirklich ein anderes System her. Meine Insel wird ausschließlich von Egomanen beohnt. Alle Dörfer dümpeln bei Stimmungs- und Stärkewerten von 30 herum. Bei diesen Werten werden auch Truppen beim Unterstützen geschrottet.
Wenn ich ein Dorf massiv supporte, wird es umgehend von einem anderen Inselbewohner wieder auf unter 30 gebracht.

Wünschenswert wäre ein System, dass die Stimmungs- und Stärkebeeinflussung individuell regelt. Realistisch reagieren doch Dorfbewohner auf jeden Agressor anders. Wenn ich "mein" Dorf regelmäßig pushe, müssten mich die Jungs und Mädels doch lieben und mir dann auch mal mehr Rohstoffe geben.
Und wenn da jemand ist, der permanent nur fordert, der wird eben auch weniger gemocht...und bekommt auch weniger Rohstoffe...bzw. mehr Gegenwehr.

Vorstellbar wäre also ein Wert "Sympathie", der auf Stimmung und Stärke Einfluss nimmt. Dann ist jeder Inselbewohner gefordert, die Stimmung in den Dörfern nicht ins bodenlose abgleiten zu lassen.
 

mulla

Gast
Realistisch reagieren doch Dorfbewohner auf jeden Agressor anders. Wenn ich "mein" Dorf regelmäßig pushe, müssten mich die Jungs und Mädels doch lieben und mir dann auch mal mehr Rohstoffe geben.
Und wenn da jemand ist, der permanent nur fordert, der wird eben auch weniger gemocht...und bekommt auch weniger Rohstoffe...bzw. mehr Gegenwehr.

Vorstellbar wäre also ein Wert "Sympathie", der auf Stimmung und Stärke Einfluss nimmt. Dann ist jeder Inselbewohner gefordert, die Stimmung in den Dörfern nicht ins bodenlose abgleiten zu lassen.

Oder aber sie fühlen sich genervt und/oder wissen, dass du irgendwann zum Ausräumen kommst. ;)

Ein neuer Wert, wie Sympathie, bringt natürlich wieder eine höhere Komplexität ins Spiel. Eventuell ist einfach die Berechnung der Stimmung zu hart. Dennoch muss man sehen, dass die Berechnung ja nach wie vor ein individueller Faktor ist, den du aber recht gut steuern kannst, da du ja immer 6 Bauerndörfer zur Auswahl hast.
Irgendwas fehlt mir da auch noch, oder aber wir farmen einfach zu viel...
Ich bleib bei meiner "Lass mal Truppen in die Dörfer stellen und den anderen die Truppen schrotten"-Idee, dann klappt´s auch mit dem Adeln äh kolonisieren besser ;)
 

Poseidon

Gast
es muss IMHO wirklich ein anderes System her. Meine Insel wird ausschließlich von Egomanen beohnt. Alle Dörfer dümpeln bei Stimmungs- und Stärkewerten von 30 herum. Bei diesen Werten werden auch Truppen beim Unterstützen geschrottet.
Wenn ich ein Dorf massiv supporte, wird es umgehend von einem anderen Inselbewohner wieder auf unter 30 gebracht.

Wünschenswert wäre ein System, dass die Stimmungs- und Stärkebeeinflussung individuell regelt. Realistisch reagieren doch Dorfbewohner auf jeden Agressor anders. Wenn ich "mein" Dorf regelmäßig pushe, müssten mich die Jungs und Mädels doch lieben und mir dann auch mal mehr Rohstoffe geben.
Und wenn da jemand ist, der permanent nur fordert, der wird eben auch weniger gemocht...und bekommt auch weniger Rohstoffe...bzw. mehr Gegenwehr.

Vorstellbar wäre also ein Wert "Sympathie", der auf Stimmung und Stärke Einfluss nimmt. Dann ist jeder Inselbewohner gefordert, die Stimmung in den Dörfern nicht ins bodenlose abgleiten zu lassen.
geht mir genau so, ich versuche gerade ein bauerndorf auf 100stärke zum truppen fordern hochzubringen, da die dörfer bei mir alle bei 10-20 dümplen!
währendedessen farmen sie mir dazwischen und ich hab wieder nur 90 und muss es wieder erhöhen :mad:
 

Bloodhunter

Gast
Also es wäre schon bei beiden Ideen ziemlich gut. Soweit ich das momentan beurteilen kann, farmt jeder alles und die meissten pushen nicht.

Eine Art Sympathie wäre nicht schlecht würde aber evtl. auch zu viele Nachteile mit sich bringen.
Wenn ich jetzt aber zB. Truppen in ein Dorf stellen kann wäre es mehr oder weniger nur eine Kopie von DS.
Man müsste evtl. unterstützen können und gleichzeitig wenn man mit anderen Truppen dieses Dorf angreift die unterstützenden Truppen nicht verlieren.

Sprich deine Truppen erkennen sich gegenseitig als solche. Sie bekämpfen sich nicht. Problem bei der Sache wäre dann aber vmtl. dass andere Spieler sicherlich auch unterstützen und versuchen zu farmen und letztendlich keiner mehr Truppen hat weil zB. 5 Leute ihre Truppen in ein Dorf schicken.

Da wäre eine Lösung aus meiner Sicht heraus aber nahe. Wenn andere Truppen dieses Bauerndorf unterstützen sollen gilt das einfach als ein "Angriff" auf deine Truppen, die es bereits unterstützen.
So würden sich die Truppen nicht überschneiden und es gäbe kein wildes Durcheinander.
 

Lord of Fog

Gast
Man könnte einen Wert Sympatie mit denen der Senkung und Anhebung der Stärke koppeln und je im Ergebnis auf die Steigerung der Stimmung Einluß nehmen.

Ein Berechnungsbeispiel:

Der Max Wert für Sympatie ist 100, was gleich zu setzen ist mit einer Steigerung der Stimmung um 120%, also Faktor 1,2.

Senkt man die Stärke um 10 senkt sich auch die Sympatie um 10 und die Steigerung der Stimmung geht auf 1,1 zurück, also auf nur noch 110%.
Hebt einer die Stärke um 10 geht sie wieder auf Faktor 1,2 und senkt er diese im Anschluß um 30 beträgt die Sympatie 70 und der Faktor für die Steigerung der Sympatie wird 0,9.

Wenn einer also nur Stärke senkt ohne diese anzuheben und die Sympatie 0 beträgt, bleibt nur noch ein Faktor von 0,2 für die Steigerung der Stimmung übrig.

Truppen in die Bauerndörfer zu stellen halte ich für falsch, dass würde ein gnadenloses gegenseitiges Schrotten der Truppen nach sich ziehen oder umgedreht, ein totales kuscheln auf der Insel.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: