Religion

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von Bobah, 15.12.09.

?

Anonyme Umfrage: Bist DU religös?

  1. Ja, Buddhismus (tibetianisch)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Ja, Buddhismus (mahayana)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ja, Buddhismus (theravada)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Ja, Hinduismus (Vishnu)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Ja, Hinduismus (Shiva)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Ja, Hinduismus (Shakt)

    1 Stimme(n)
    5,3%
  7. Ja, Judentum (orthodox/konservativ)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Ja, Judentum (liberal/progressiv)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Ja, Islam (sufisch)

    2 Stimme(n)
    10,5%
  10. Ja, Islam (shiitisch)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Ja, Islam (sunnitisch)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  12. Ja, Islam. (liberal/progressiv)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  13. Ja, Christentum (orthodox/katholisch)

    2 Stimme(n)
    10,5%
  14. Ja, Christentum (evangelisch/anglikanisch)

    4 Stimme(n)
    21,1%
  15. Ja, Christentum.(liberal/progressiv)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  16. Ja, eine andere Monotheistische Religion.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  17. Ja, eine andere Multitheistische Religion.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  18. Ja, AnhängerIn einer anderen weltlichen Religion.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. Ja, AnhängerIn einer anderen Naturreligion.

    1 Stimme(n)
    5,3%
  20. Ja, AnhängerIn einer satirischen Religion wie dem Fliegendem Spaghettimonster.

    1 Stimme(n)
    5,3%
  21. Ja, AnhängerIn einer Sekte wie den Hare Krishnas, Scientology oder den Zeugen Jehovas.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  22. Nein, ich fühle mich keiner Religion zugehörig..

    8 Stimme(n)
    42,1%
  23. Ich habe mich noch nicht mit dem Thema Glaube/Religion beschäftigt.

    1 Stimme(n)
    5,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. paigano

    paigano

    Beigetreten:
    17.05.14
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    135
    Naja...Afrika ist in meinen Augen soweit weg da sich mit da erstmal keine Sorgen mache. Oder habt ihr Angst gesteinigt zu werden?
     
  2. 19LEXX81

    19LEXX81

    Beigetreten:
    11.12.15
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    185
    Dann kläre uns doch mal bitte auf wo sich das stärkere nicht durchsetzt wobei Stärke nicht zwangsläufig auf Größe bezogen werden kann Stärke ist eine Definitionssache
     
  3. Ala -

    Ala -

    Beigetreten:
    08.12.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Es heißt "survival of the fittest" - was nicht bedeutet, dass sich der Stärkere, sondern "die/das am besten angepasste" (Art, Individuum) durchsetzt.

    http://www.focus.de/wissen/natur/ev...eutet-den-sieg-des-staerkeren_aid_352779.html
     
  4. 19LEXX81

    19LEXX81

    Beigetreten:
    11.12.15
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    185
    womit meine Aussage wieder stimmt aber mal was anderes hast du recherchiert wie viele Evolutionsstufen der selben Art schon ausgestorben ist. Ach ja was ist verhältnismäßig stärker der Mensch oder eine Ameise?
     
  5. Ala -

    Ala -

    Beigetreten:
    08.12.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Eine "am besten angepasste Art" ist nicht gleichzusetzen mit "die stärkste Art", da hilft dir auch der Verweis auf einen definitorischen Spielraum nicht aus. Aber es ist wieder mal symptomatisch, dass die bereits widerlegte Ungenauigkeit im Nachhinein zum Argument für das Ungenaue gemacht wird.

    Genmutation oder Lernprozesse, die einer Art das Überleben sichern, fallen nun mal nicht unter irgendeine Kategorie von "Stärke", die du dir ja noch nicht mal die Mühe machst genauer zu beschreiben, was letztlich nur den Schluss zulässt, dass du außerhalb von gröhlend-stampfenden Muskelpaketen keine Methode von Durchsetzung in deiner unmittelbaren Umwelt kennst.
     
  6. 19LEXX81

    19LEXX81

    Beigetreten:
    11.12.15
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    185
    So Punkt eins habe ich nie davon gesprochen das sich Der stärkere durchsetzt sondern das stärkere was für mich definitive einen unterschied macht. Von Der stärkere setzt sich durch hast du angefangen. Und falls du es nicht gesehen hast habe ich dazu auf die Aussage Bezug genommen das sich wohl eine höhere Macht nennen wir es der einfachheitshalber mal Gott dafür verantwortlich ist das alles so ist wie es jetzt ist. Und das ist einfach nur Menschengemachter Schwachsinn die davor Angst haben das ihr Dasein genauso überflüssig ist wie ein Sandkorn.

    Was deine letzte Aussage angeht so kann man bei Evolution schon sagen das sich etwas stärkeres durchgesetzt hat sonnst gäbe es den Menschen nicht oder bist du anderer Meinung das der Mensch absolut überflüssig ist.
     
  7. Ala -

    Ala -

    Beigetreten:
    08.12.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Wenn du Evolution als einen wissenschaftlichen, wertfreien Begriff verstehen würdest, der den historischen Prozess der Veränderung, Anpassung und Selektion biologischer Lebensformen (über Genmutation) beschreibt, würdest du noch nichtmal auf die Frage kommen - geschweige denn nach einer ernstgemeinten Antwort zu fragen, ob der Mensch als "überlüssig" bezeichnet werden kann oder nicht.

    Es ist richtig und wichtig, dass du darauf aufmerksam gemacht hast, dass Evolution keinen übernatürlichen, transzendentalen Grund hat. Das macht aber deinen Erklärungsversuch der Evolution "Das Stärkere setzt sich durch" noch lange nicht richtig. Die am besten angepasste Art setzt sich durch, das hat mit Stärke nur bedingt etwas zu tun, da damit eben eine ganze Reihe möglicher vererbter Gencodes, etwa anatomischer Merkmale einer Art gemeint sein können. Das im Meer lebende Arten vor Millionen von Jahren plötzlich an Land leben, sich bewegen und atmen konnten, hat nunmal nichts mit "Stärke" zu tun.
     
  8. 19LEXX81

    19LEXX81

    Beigetreten:
    11.12.15
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    185
    Aber du gibst zu das stärke ein Faktor ist wenn auch nur ein Teil davon außerdem hab ich nie gesagt das es der einzige Faktor ist
     
  9. Ala -

    Ala -

    Beigetreten:
    08.12.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Ja, Stärke kann ein Faktor sein, der einer Art einen gewissen evolutionären Vorteil verschafft. Genauso wie Schnelligkeit, veränderte Anatomie (etwa kleinere, dafür spitzere Schnäbel einer Vogelart), Farbausprägungen (sexuelle Selektion), genverursachte Resistenzen gegenüber Krankheiten, Fitness, Laute, etc. pp.
     
  10. 19LEXX81

    19LEXX81

    Beigetreten:
    11.12.15
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    185
    dann sind wir zumindest in dieser Hinsicht auf einem gemeinsamen Nenner
     
  11. MDGeist74

    MDGeist74 Gast

  12. MDGeist74

    MDGeist74 Gast

    Ich kann 1 und 1 zusammen zählen..heute wurde in der Türkei ein russischer Minster vor laufender Kamera hingerichtet..

    Der Schütze war türkischer Polisit..
     
  13. Mattizin

    Mattizin

    Beigetreten:
    19.06.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    58
    Terrorismus gibt es seit Menschenbeginn, er nimmt nur immer andere Formen an und versteckt sich unter dem Manten anderer Gruppierungen.
    Außer Mitgefühlsbekundungen und Ruhe bewahren hilft momentan nichts.
     
  14. Ala -

    Ala -

    Beigetreten:
    08.12.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Aha. Dann "zähl" für uns Ahnungslose doch mal bitte "zusammen"...
     
    Der *Gott* der Welt gefällt das.
  15. Sun Diego

    Sun Diego

    Beigetreten:
    31.05.14
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    147
    9 Jahre später lmao, naja besser als gar nicht.
     
  16. Bobah

    Bobah

    Beigetreten:
    14.12.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    11
    Das Thema hat doch seine Aktualität in keinster Weise eingebüßt, oder doch? Und Umfragen waren seiner Zeit noch nicht implementiert...;)
     
  17. Moribund

    Moribund Gast

    Ellinais
     
    Bobah gefällt das.
  18. Ala -

    Ala -

    Beigetreten:
    08.12.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    kennt wieder keiner...
     
  19. liebertiger

    liebertiger

    Beigetreten:
    11.05.16
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    110

Seitenanfang