Urlaubsmodus

Schreib ein Ticket hier kann dir nicht geholfen werden das weißte doch ^^

Normalerweise weiß ich am meisten über Urlaub.
Der normale Supporter ist da eher ahnungslos.
Eine Bekannte von mir hat noch 64 Urlaubstage.
Ich weiß aber noch nicht ob ihr persönlicher Jahreswechsel schon durch ist.

edit:
Ihr persönlicher Jahreswechsel ist erst Ende Januar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie der Zufall es will, hat sich gerade gestern meine Beta-Registrierung gejährt, und ich hatte noch einen halben (zugekauften) Tag vom alten Urlaub übrig. Dieser halbe Tag blieb mir nach dem persönlichen Jahreswechsel erhalten, siehe hier:

wetgmlsm29.jpg
 
Also scheint alles beim alten.
Bloß bei mir stimmt es nicht.
Ticket mit Bitte um Weiterleitung an Tywin ist raus. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

LEXX1981

Gast
Ich hab mal eine andere Frage zum UM. Werden Produktionsschleifen die ich kurz vor inkrafttreten des UM in Auftrag gegeben hab noch abgearbeitet?
 
zu langsam ;)

zu meinen Urlaubstagen
Tywin schrieb das eventuell anlässlich des Jahreswechsels eine Neuberechnung der verbrauchten Urlaubstage stattgefunden hat.

hab noch keine Zitiererlaubnis
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine Neuberechnung auf Basis der bisher geltenden Regelung (also eine Korrektur eventuell falsch angezeigter Resttage), oder eine Neuberechnung aufgrund einer Neuregelung, von der wir noch nichts wissen?^^
 
ich schick ne PN

Möglicherweise eine rückwirkende Neuberechnung der Urlaubstage nach der Bugbereinigung im vorigen August.
Anlässlich des persönlichen Jahreswechsels.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser764

Gast
Soll das heißen es wird einem nachträglich der Urlaub abgezogen, wenn man sozusagen Urlaub hinterzogen hat? Hört sich zumindest so an. :D
Kann mir nicht vorstellen das das zulässig ist.
 
Soll das heißen es wird einem nachträglich der Urlaub abgezogen, wenn man sozusagen Urlaub hinterzogen hat? Hört sich zumindest so an. :D
Kann mir nicht vorstellen das das zulässig ist.

Im Moment macht es genau diesen Eindruck.
Wobei ich aber nicht weiß ob das bei mir nun Bugnutzung war oder nicht.
Ich habe diesen Fehler ja sehr öffentlich und sehr lange breitgetreten. :)
Ist es also meine Schuld wenn ich mehr Urlaub hatte als eigentlich möglich gewesen sein sollte?

Zumal das ganze auch noch ins Jahr 2013 fällt.
Meinen persönlichen Jahreswechsel 13/14 haben die Kauftage überlebt.
Soweit ich mich erinnere habe ich 2014 mit 52 Tagen begonnen und nur 8 Tage verbraucht.

Tywins einzige Erklärung war, dass ich 2013 keine Kauftage hätte übrig behalten sollen.
Ich hatte dort mit Kauftagen 56 Tage zu Verfügung und war laut seiner Auskunft 66 Tage im Urlaub.
Laut meinen Aufzeichnungen habe ich dabei aber auf Grund des Bugs nur 46 Tage verbraucht.

Da ich nicht mehr ernsthaft spiele ist es eigentlich egal wie viel Urlaub ich habe.
Außerdem dürfte ich ja der Extremfall sein.
So wollte ich die Sache auf sich beruhen lassen.

Andererseits gibt es womöglich ähnliche Fälle wo die Spieler das Fehlen der Tage gar nicht bemerken.

Letztendlich ist die Ursache für das Fehlen meiner Urlaubstage nicht mal sicher geklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser764

Gast
Bugnutzung ist es wenn für dich als Nutzer klar ist das dieses Verhalten so nicht gewollt ist.
Woher willst du wissen wie die Abrechnung/Abgleichung oder die Staffelung des UM ist, wenn nicht klar im vorraus bekannt ist wie es gehört, wegen Bugnutzung zu meinen die Tage einziehen zu müssen ist jedenfalls nicht die feine Art (ev. auch nicht zulässig), bestrafbar ist solch eine ausnutzbare Situation jedenfalls nicht.
 
Wie die Urlaubsabrechnung funktionieren sollte war ja bevor ich mit diesem Thread hier angefangen habe wahrscheinlich niemandem klar. :)
 
Eine nachträgliche Neuberechnung, und sogar über mehrere Jahre hinweg, ist meines Erachtens nicht zulässig, insbesondere dann, wenn sie zum Nachteil des Kunden ausfällt. Hier scheint es so zu sein, dass gekaufte Urlaubstage, über die wir nach Buffys mühsamen Recherchen gelernt hatten, dass sie über persönliche Jahreswechsel hinaus erhalten bleiben, der nachträglichen Berichtigung des von Buffy aufgedeckten Berechnungsbugs zum Opfer gefallen sind.

Tywin hat in seiner Antwort an Buffy außerdem ausgeführt, dass Inno keine getrennten Logs für gekaufte und normale Urlaubstage führt. Mir ist nicht ganz klar, wie unter solchen Umständen sicher gestellt werden kann, dass ungenutzte gekaufte Tage nicht verfallen, während die normalen Urlaubstage das ja bekanntlich tun.

Zurückrechnende Bugbereinigung - man stelle sich nur vor, wie es ankäme, wenn Spielern nachträglich eroberte Städte wieder aberkannt würden, weil die Berechnung der Kampfpunkte, die zu den nötigen Zahl der Kulturlevel führte, nachträglich korrigiert würde... da gab es doch mal so eine Panne mit Orpheus, wenn ich mich recht erinnere? Aus dem unwissentlichen Nutzen von Bugs darf dem Spieler kein nachträglicher Nachteil entstehen. Wenn Buffy hier nicht viel Mühe aufgewendet hätte, wäre die Urlaubsberechnung noch immer fehlerhaft.
 

DeletedUser26326

Gast
Tywin hat in seiner Antwort an Buffy außerdem ausgeführt, dass Inno keine getrennten Logs für gekaufte und normale Urlaubstage führt.
Ich habe nur gesagt, dass der Support kein getrennten Logs dafür hat.
Wir können aber feststellen, wann und wie viele Urlaubstage gekauft wurden und wie viele Urlaubstage verbraucht wurden. Mit diesen Informationen können wir nachrechnen ob Urlaubstage übrig sein müssten und wenn ich das in dem Fall tue, sind alle Urlaubstage verbraucht.
 
Buffy muss selbst wissen, ob sie sich hier auf die Hinterbeine stellt, oder nicht. Wie es zu eventuell angezeigten Überschüssen gekommen ist, wissen wir nach Buffys Recherchen ja alle. Wenn aber vor dem Jahrestag der Registrierung 44 Urlaubstage angezeigt wurden, und alle 44 verfallen sind, muss man nicht viel rechnen, um zu sehen, dass hier mindestens zwei Kauftage der nachträglichen Bugbereinigung zum Opfer gefallen sind. Und vermutlich nicht nur bei Buffy - die sieht nur, wie immer, etwas genauer hin.
 

DeletedUser764

Gast
Zurückrechnende Bugbereinigung - man stelle sich nur vor, wie es ankäme, wenn Spielern nachträglich eroberte Städte wieder aberkannt würden, weil die Berechnung der Kampfpunkte, die zu den nötigen Zahl der Kulturlevel führte, nachträglich korrigiert würde.
Das wird einem sicherlich auch nicht aberkennt, in der Regel dürften alle Kulturstufen/punkte weiterhin vorhanden bleiben, nur der nächste Triumphzug wird so lange brauchen, bis man die korrekten Kampfpunkte nachgereicht hat. Von was anderem hab ich noch nie gehört und auch nicht mitbekommen und ich habe bereits ein paar mal Kampfpunkteanpassungen miterlebt, wovon ich aber jetzt nicht bestätigen könnte, das die wieder abgezogenen Kampfpunkte einem eine Kulturstufe kosten können. Bei mir war das jedenfalls nicht der Fall und so genau hab ich deshalb auch nicht hingeschaut.
 
Oben