Diskussion: Neuer Held für Grepolis gesucht!

1. Vorschlag: Epeios
Fäer für diesen einen Kampf an Wirkung (1 Stufe). Die Wirkung der Mauer kann nicht unter die Stufe 0 gesenkt werden.
Fähigkeit Level 20: Bei allen Angriffen auf andere Städte, die Epeios begleitet, verliert die gegnerische Mauer für diesen ehigkeit Level 1: Bei allen Angriffen auf andere Städte, die Epeios begleitet, verliert die gegnerische Mauinen Kampf an Wirkung (20 Stufen). Die Wirkung der Mauer kann nicht unter die Stufe 0 gesenkt werden.


Ihr findet die Werte zu hoch - wir auch eher. Andere Vorschläge enthielten den Vorschlag, man könne die gegnerische Mauer prozentual schwächen. Das Problem dabei ist, dass dies für die meisten Spieler wenig aussagekräftig sein wird, da sie sich an Mauerstufen orientieren und nicht an Prozenten. Sie können sich unter "Mauer ist 20% schwächer" nichts vorstellen.
Aus diesem Grund wollen wir es bei der Mauerstufen-Angabe belassen. Man könnte darüber nachdenken, ob es möglich ist, das Mauerlevel nur um beispielsweise 10 Level zu reduzieren. Das Problem hieran ist, dass die Fähigkeit des Helden sich nur mit jedem zweiten Levelupgrade verbessern würde. Es könnte sein, dass das in Bezug auf das Heldenfeature konzeptwidrig ist. Andererseits gibt es sonst nur die Möglichkeit, eine Mauerstufe pro Heldenlevel festzusetzen.
Ich frage mich aber noch immer, ob es nicht "in Ordnung" ist, die Mauer für einen einzelnen (!) Angriff so krass zu reduzieren, also von Stufe 25 auf Stufe 5. Auch das wäre in gewisser Weise konzeptwidrig, weil die anderen Helden in ihren relativen Auswirkungen aufs Spiel (siehe Quallenwolfs Rechnung) nicht so krass sind. Grundsätzlich spricht aber meines Erachtens nichts dagegen, die Helden generell ein wenig wirkmächtiger zu machen.
Wie denkt ihr darüber?
Epeios würde in bestimmten Situationen einen Angriffsbonus von 120% vergeben. Das ist im Vergleich zu Deimos mit 15% einfach sehr extrem. Dazu kommt noch folgendes... Was passiert wenn ich diesen Helden in einen Angriff mit Katapulten mitschicke? Damit sollte ich die Mauerstufe sehr extrem reduzieren können.
Dann reduziert lieber die Mauerstufe prozentual. Also von 10- 30%. Damit würde die Mauer um maximal 7.5 Stufen reduziert werden.


2. Vorschlag: Hermes
Fähigkeit Level 1: Solange Hermes einer Stadt zugewiesen ist, werden sowohl die Kosten als auch die Rekrutierungszeit für Schleuderer und Reiter um 22% reduziert.
Fähigkeit Level 20: Solange Hermes einer Stadt zugewiesen ist, werden sowohl die Kosten als auch die Rekrutierungszeit für Schleuderer und Reiter um 60% reduziert.


Ihr haltet den Helden in dieser Ausprägung für zu stark, da er genau das macht, was andere Helden für nur eine Einheit machen. Wie wäre es also, es bei zwei Einheiten zu belassen, die Prozente jedoch drastisch (!) zu reduzieren? Beispielsweise auf 10-30%? Generell ist es nämlich interessant, einen Helden eine Einheitenkombination "pushen" zu lassen.
Jungs. Ihr habt 22- 60% zum neuen Heldenstandard gemacht. Wieso sollte ich mich mit 30% zufrieden geben, wo ich doch mit Hopliten Zugriff auf eine Offeinheit habe die 60% kriegt? Inno sollte einfach mehrere dieser Einheitenhelden einführen. Ist doch egal ob man noch 5 Helden dazu gibt. Programmieraufwand ist das eher nicht.

3. Vorschlag: Perseus
Fähigkeit Level 1: verringert die Kampfwerte mythischer Einheiten des Gegners um 10%
Fähigkeit Level 20: verringert die Kampfwerte mythischer Einheiten des Gegners um 30%


Ihr seht den Helden als relativ nutzlos an. Werden Mythen bei euch im Angriff denn nur für das Zerschlagen von Belagerungen verwendet? Ich kenne das auch anders - und zwar zum Cleanen zum Städten beispielsweise. Oder in dem Fall, dass eine bestimmte Stadt definitiv und um jeden Preis leer geräumt werden muss. In einem solchen Fall würde der Held sehr wohl Wirkung entfalten.
Ja. Aber weniger Wirkung als Leonidas. Ist ja nicht so, dass er völlig nutzlos ist. Aber er ist halt sehr speziell und unflexibel.

5. Vorschlag: Aphrodite
Fähigkeit Level 1: Solange Aphrodite einer Stadt zugewiesen ist, gibt es eine Chance von 11%, dass neu in Auftrag gegebene Rekrutierungen in der Kaserne verdoppelt werden.
Fähigkeit Level 20: Solange Aphrodite einer Stadt zugewiesen ist, gibt es eine Chance von 30%, dass neu in Auftrag gegebene Rekrutierungen in der Kaserne verdoppelt werden.


Ihr haltet den Helden für nett und eine gute Idee, möglicherweise für etwas zu schwach. Über eine Erhöhung auf 40% ließe sich sicherlich reden. Ist diese aber wirklich nötig?
Der Held würde übrigens - wie gesagt - nur funktionieren, wenn genug Bevölkerung frei ist.
Geht hier ja nur um das Endergebnis. Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit bei 100% liegen würde, wäre er immer noch deutlich schwächer als Aristoteles. Dafür flexibler. Daher würde ich ihn nur zur Produktion von mystischen einsetzen. Und dafür sind 30% schon ein wenig mager.

7. Vorschlag: Minos
Fähigkeit Level 1: Die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Sieg 20 % der toten Einheiten wieder auferstehen liegt bei 35 %
Fähigkeit Level 20: Die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Sieg 70 % der toten Einheiten wieder auferstehen liegt bei 85 %


Ihr haltet die Werte für zu krass. Wir ebenso. Wir würden - wie gesagt - lieber sagen, dass bei jedem Kampf Einheiten wieder auferstehen, jedoch dann in deutlich geringerer Menge, sodass es beispielsweise 20% auf Level 20 sind. Wie seht ihr das?
Das wird man nur für Mystische benutzen. Meiner Meinung nach sind die schon stark genug. Da brauchen wir sicherlich kein Upgrade.

Minos würde ja mit Hades stacken. Dann überleben von 70 Mantis mal eben 21. Dann spart der Held + Zauber mal eben fast 6.000 Gunst ein.

8. Vorschlag: Alchemist
Fähigkeit Level 1: Solange der Alchemist einer Stadt zugewiesen ist, besteht die Chance von 1% auf Erhalt von 5 Gold bei einer Eroberung durch ein Kolonieschiff dieser Stadt.
Fähigkeit Level 20: Solange der Alchemist einer Stadt zugewiesen ist, besteht die Chance von 20% auf Erhalt von 5 Gold bei einer Eroberung durch ein Kolonieschiff dieser Stadt.


Ihr haltet den Helden für zu schwach. Wir hatten deswegen den Vorschlag gemacht, nicht von Eroberungen auszugehen, sondern von Angriffen, bei denen eine gewisse Menge an Kampfpunkten erhalten oder eine gewisse Menge an Einheiten getötet wurden.
Es muss auch immer das Missbrauchspotenzial im Auge behalten werden. Bei 5 Gold/Angriff und dem logistischen Aufwand, das effektiv durchzuführen, würde es sich aber wohl für die meisten nicht wirklich lohnen, daraus ein "Geschäft" zu machen. Wir stellen uns vor, dass aktive Spieler, die ohne Gold spielen, sich mithilfe dieses Helden den Verwalter finanzieren können.
Macht ihr das auf Angriffe, dann wird er zu stark. Selbst mit den obigen Werten. Ein aktiver Spieler der ein wenig Aufwand betreibt kann sicherlich 25 Gold am Tag farmen. Das ist zwar eigentlich nicht wirklich stark. Reicht aber um gar keinen Berater mehr kaufen zu müssen. Glaube nicht das Inno das durchwinkt

9. Vorschlag: Basileia
Fähigkeit Level 1: Zerstört 2% der gegen ihn kämpfenden mythischen Einheiten.
Fähigkeit Level 20: Zerstört 25% der gegen ihn kämpfenden mythischen Einheiten.


Man müsste den Helden wohl auf die Verteidigung begrenzen, da er mit dieser Fähigkeit im Angriff eine nicht gedeckelte (!) Anzahl an Einheiten töten könnte, je nachdem, wie viele mythische Einheiten der Angegriffene in der Verteidigung einsetzt. Die Werte bleiben weiterhin überzogen. Man müsste hier nachdenken, ob man dies auf 10 oder 15% auf Level 20 reduziert.
Rechne das mal im Simulator durch. Ob ich 50 Mantikore mit -30% Moral losschicke oder 35 Mantikore mit 0 Moral macht keinen Unterschied. Demnach unterscheidet sich Basileia nur dadurch von Perseus, dass er in leeren Städten als ZZ wirkt. Dafür 5% schlechtere Werte.

Beide sollten aber natürlich nur in der Verteidigung wirken.

11. Vorschlag: Daphne
Fähigkeit Level 1: 30% Wahrscheinlichkeit, dass der Zauber reflektiert wird
Fähigkeit Level 20: 90% Wahrscheinlichkeit, dass der Zauber reflektiert wird


Euch gefällt der Held. Angemerkt wurde, dass er auch positive Zauber reflektieren soll. Dies verkompliziert jedoch die Programmierung erheblich und macht das Konzept um einiges komplexer (negative Zauber werden auf zufällige Stadt reflektiert, positive Zauber wohl immer auf die Stadt, aus der der Zauber gewirkt wurde). Das müsste man den Spielern in knappen Sätzen erklären können. Möglich erscheint es jedoch - nur halt eben nicht unkompliziert.
Jo. Eventuell ist das zu kompliziert positive Zauber zu reflektieren. Sollte man vlt wirklich nur bei Schadzaubern lassen

12. Vorschlag: Alexander der Große
Fähigkeit Level 1: 1,1% der erhaltenen Kampfpunkte bei einem Angriff werden in Münzen des Krieges umgewandelt
Fähigkeit Level 20: 3,0% der erhaltenen Kampfpunkte bei einem Angriff werden in Münzen des Krieges umgewandelt
Ihr haltet das Missbrauchspotenzial für zu hoch. Wie sieht es aus, wenn man hier pro Angriff eine bestimmte Anzahl an Münzen vergeben würde, abhängig von der Stufe des Helden? Allgemein scheint die Idee nämlich gut anzukommen.
Maximal 50 Münzen pro Angriff als Beschränkung. Aber dann macht es wenig Sinn zu level. Für 50 Münzen reichen bei 3% schon weniger als 2000 Bash
 

Gaius Iulius Caesar

Teammitglied
Community Manager
gedenke ich nicht, meine "erschaffende Konstruktivität" ausgerechnet an neuen Boni in Grepolis auszutoben.
Dann bist du - so muss man es sagen - leider selbst schuld: Das Spiel wird komplexer werden und nicht weniger komplex, das liegt in der Natur der Sache. Darüber darf man auch froh sein, denn damit wird das Spiel weiterentwickelt und nicht nur verwaltet. Manche mögen es zwar gerne, wenn alles genau so bleibt, wie es ist, jedoch trifft das nicht auf die breite Masse zu. Neue Features und neue Möglichkeiten bedeuten mehr User Experiences und die sind gut, um das Interesse zu erhalten. Hat man dies erstmal eingesehen, könnte es leichter fallen, sich möglicherweise doch an der Frage zu beteiligen, WIE das Spiel weiterentwickelt werden soll und nicht nur contra zu sein. Wir geben euch hier die Möglichkeit, direkten Einfluss zu nehmen. Direkter wird es nicht.

Das geht alles nicht gegen die Spieler und Allianzen, die sich hier so viel Mühe gemacht haben, und diese mögen das bitte nicht falsch verstehen.
Ich denke mal, den kreativen Köpfen, die sich mit ihren Vorschlägen hier beteiligt haben, wird das einigermaßen egal sein. Sie haben mit vielen Köpfen über ihre Vorschläge beraten und haben sie schließlich so unterbreitet. Sie werden dazu stehen. Und sie werden sich nicht von einer einzigen Spielerin sagen lassen, dass ihr Vorschlag nicht geeignet sei und das Spielgefüge unangemessen durcheinander bringen würde. Besonders die beteiligten "Veteranen"-Spieler mit mindestens ebenbürtigem Spielverständnis können ein entsprechendes Selbstbewusstsein vorweisen, dass ihr Heldenvorschlag das Spiel bereichern würde

Epeios würde in bestimmten Situationen einen Angriffsbonus von 120% vergeben. Das ist im Vergleich zu Deimos mit 15% einfach sehr extrem.
Ja, das stimmt. Damit wird der Held wohl auf keinen grünen Zweig kommen, sofern wir nicht beispielsweise eine Reduzierung um 10 Stufen hinbekommen. Die prozentuale Lösung ist leider ausgeschlossen, da dies zu Verwirrung bei den Spielern führen könnte. Hinzu kommen aber noch die genannten Probleme in Bezug auf das Zusammenspiel mit Katapulten - für die gibt es sicherlich Lösungen, welche jedoch einen wohl unangemessen hohen Programmieraufwand erfordern würden. Nach jetzigem Stand würden wir also eher davon abraten, dass für den Helden abgestimmt wird.

Jungs. Ihr habt 22- 60% zum neuen Heldenstandard gemacht. Wieso sollte ich mich mit 30% zufrieden geben, wo ich doch mit Hopliten Zugriff auf eine Offeinheit habe die 60% kriegt? Inno sollte einfach mehrere dieser Einheitenhelden einführen. Ist doch egal ob man noch 5 Helden dazu gibt. Programmieraufwand ist das eher nicht.
Das Besondere ist die Kombination der Einheitenbooster. Ihr müsst wissen, ob ihr einen solchen Helden im Spiel haben wollt. Jedenfalls müssen die Werte reduziert werden, wenn der Held nicht außer Verhältnis zur Stärke der anderen Einheitenbooster-Helden stehen soll.

Ja. Aber weniger Wirkung als Leonidas. Ist ja nicht so, dass er völlig nutzlos ist. Aber er ist halt sehr speziell und unflexibel.
Dann gilt auch hier: entscheidet selbst in der Abstimmung, ob ihr einen solchen Helden wollt.

Geht hier ja nur um das Endergebnis. Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit bei 100% liegen würde, wäre er immer noch deutlich schwächer als Aristoteles. Dafür flexibler. Daher würde ich ihn nur zur Produktion von mystischen einsetzen. Und dafür sind 30% schon ein wenig mager.
Dann möglicherweise 40%. Die Werte lassen sich später noch justieren.

Das wird man nur für Mystische benutzen.
Wieso nicht auch für Feuerschiffe o.Ä.?

Macht ihr das auf Angriffe, dann wird er zu stark. Selbst mit den obigen Werten. Ein aktiver Spieler der ein wenig Aufwand betreibt kann sicherlich 25 Gold am Tag farmen. Das ist zwar eigentlich nicht wirklich stark. Reicht aber um gar keinen Berater mehr kaufen zu müssen. Glaube nicht das Inno das durchwinkt
Der Held wird noch genauer zu besprechen sein.

Rechne das mal im Simulator durch. Ob ich 50 Mantikore mit -30% Moral losschicke oder 35 Mantikore mit 0 Moral macht keinen Unterschied. Demnach unterscheidet sich Basileia nur dadurch von Perseus, dass er in leeren Städten als ZZ wirkt. Dafür 5% schlechtere Werte.

Beide sollten aber natürlich nur in der Verteidigung wirken.
Wenn ihr einen der beiden Helden wollt, dann stimmt für ihn ab.

Maximal 50 Münzen pro Angriff als Beschränkung. Aber dann macht es wenig Sinn zu level. Für 50 Münzen reichen bei 3% schon weniger als 2000 Bash
Wie wäre es mit 10-30 Münzen, sofern man mindestens 500 Kampfpunkte gemacht hat?
 

Gaius Iulius Caesar

Teammitglied
Community Manager
Ich denke, wäre es bei Grepolis anders, dann würde InnoGames aufhören, das Spiel komplexer zu machen und in den Verwaltungs-Modus schalten.
Am besten, wir kommen jetzt aber wieder zum Thema zurück: den Heldenvorschlägen.
 
Dann bist du - so muss man es sagen - leider selbst schuld: Das Spiel wird komplexer werden und nicht weniger komplex, das liegt in der Natur der Sache. Darüber darf man auch froh sein, denn damit wird das Spiel weiterentwickelt und nicht nur verwaltet. Manche mögen es zwar gerne, wenn alles genau so bleibt, wie es ist, jedoch trifft das nicht auf die breite Masse zu. Neue Features und neue Möglichkeiten bedeuten mehr User Experiences und die sind gut, um das Interesse zu erhalten. Hat man dies erstmal eingesehen, könnte es leichter fallen, sich möglicherweise doch an der Frage zu beteiligen, WIE das Spiel weiterentwickelt werden soll und nicht nur contra zu sein. Wir geben euch hier die Möglichkeit, direkten Einfluss zu nehmen. Direkter wird es nicht.
ich weiss, draba kann für sich selbst sprechen. aber sowas zu lesen, von jemandem wie dir, der schon so lange so aktiv im öffi dabei ist.... ernsthaft? schau dich um, es sind so unglaublich viele (sinnvolle) ideen und beiträge in diesem forum zu finden, von allen möglichen spielern - aber das muss ich dir eigentlich ja nicht erzählen

Ich denke mal, den kreativen Köpfen, die sich mit ihren Vorschlägen hier beteiligt haben, wird das einigermaßen egal sein. Sie haben mit vielen Köpfen über ihre Vorschläge beraten und haben sie schließlich so unterbreitet. Sie werden dazu stehen. Und sie werden sich nicht von einer einzigen Spielerin sagen lassen, dass ihr Vorschlag nicht geeignet sei und das Spielgefüge unangemessen durcheinander bringen würde. Besonders die beteiligten "Veteranen"-Spieler mit mindestens ebenbürtigem Spielverständnis können ein entsprechendes Selbstbewusstsein vorweisen, dass ihr Heldenvorschlag das Spiel bereichern würde
sie können dies, so denke ich, alleine tun. mit argumenten, weshalb es sinn macht, mehr helden ins spiel zu bringen allgemein (das müsste eigentlich von inno kommen... bisher fällt mir nichts wirklich sinnvolles dazu ein, ausser dem grafiker vlt ein wenig arbeit zu geben) und warum held XY unbedingt implementiert werden soll.

Ja, das stimmt. Damit wird der Held wohl auf keinen grünen Zweig kommen, sofern wir nicht beispielsweise eine Reduzierung um 10 Stufen hinbekommen. Die prozentuale Lösung ist leider ausgeschlossen, da dies zu Verwirrung bei den Spielern führen könnte. Hinzu kommen aber noch die genannten Probleme in Bezug auf das Zusammenspiel mit Katapulten - für die gibt es sicherlich Lösungen, welche jedoch einen wohl unangemessen hohen Programmieraufwand erfordern würden. Nach jetzigem Stand würden wir also eher davon abraten, dass für den Helden abgestimmt wird.
was denn nun, einfach halten oder doch mehr "user experiences"?

Das Besondere ist die Kombination der Einheitenbooster. Ihr müsst wissen, ob ihr einen solchen Helden im Spiel haben wollt. Jedenfalls müssen die Werte reduziert werden, wenn der Held nicht außer Verhältnis zur Stärke der anderen Einheitenbooster-Helden stehen soll.
hier sind wir uns einig

Wieso nicht auch für Feuerschiffe o.Ä.?
weil es für fs schon nen ziemlich guten rekrutierungshelden gibt, nehme ich an
 
Dann bist du - so muss man es sagen - leider selbst schuld: Das Spiel wird komplexer werden und nicht weniger komplex, das liegt in der Natur der Sache. Darüber darf man auch froh sein, denn damit wird das Spiel weiterentwickelt und nicht nur verwaltet. Manche mögen es zwar gerne, wenn alles genau so bleibt, wie es ist, jedoch trifft das nicht auf die breite Masse zu. Neue Features und neue Möglichkeiten bedeuten mehr User Experiences und die sind gut, um das Interesse zu erhalten. Hat man dies erstmal eingesehen, könnte es leichter fallen, sich möglicherweise doch an der Frage zu beteiligen, WIE das Spiel weiterentwickelt werden soll und nicht nur contra zu sein. Wir geben euch hier die Möglichkeit, direkten Einfluss zu nehmen. Direkter wird es nicht.

Die Entscheidende Frage ist doch ob diese neuen Features und Möglichkeiten die eingeführt werden SINNVOLL sind oder ned und da sehe ich grade eher das ned sinnvoll weiter vorne.

Gerade ein Kommentar von euch von den Programmierenrn zu einem Helden sagte doch schon einiges aus.

Da wurde erwähnt das der Held evlt gegen die Schar an Fliegern wirken könnte. Nur warum gibts die Scharf an Fliegern? Ned weil die jeder baut wie Irre sondern weils die in JEDEM Event quasi nachgeschmissen gibt.
Es gab und gibt soviele Forderungen und Wünsche nach WENIGER Events oder WENIGER Belohnungen, grad wenn ich an das letzte Hadesevent denke SIEBENER Mantisse also 56 mit Demo 112 also mehr als das man sie in ne Stadt bekommen kann, zeigt doch das Inno diese Wünsche Ideen ignoriert und lieber überlegt ob man das mit nem Helden evtl gegenwirken lassen kann

Ein weiteres Beispiel is der UM auf WWs, wos danach anscheind Spieler gab die ABSICHTLICH Sperren ausgelöst haben wo sie unangreifbar waren für die Dauer des Urlaubs. Eine Änderung die bewirkt das Spieler absichtlich nicht Legale Mittel nutzen kann einfach keine gute Änderung sein. Das Problem daran is aber das Inno das nicht mal erkennt anscheinend.

@b2t

Ich finde nach wie vor den Triremenhelden als am besten weil er ne Lücke schliessen würde und den Nachteil das es für Triremn keinen Helden gibt für die andern Kampfschiffe aber schon.

@zustarke Helden
Ich glaub Quallenwolf hat das bei paar Helden gerechnet das manche Vorschläge zu stark sind, so gesehen müsste es auch bei Demokrit nen Nerf geben weil 56 Mantisse verdoppeln spart ca 550k Resies (über 11 Stadtfeste) und über 15k Gunst das klingt schon sehr stark oder ned?^^
 
@zustarke Helden
Ich glaub Quallenwolf hat das bei paar Helden gerechnet das manche Vorschläge zu stark sind, so gesehen müsste es auch bei Demokrit nen Nerf geben weil 56 Mantisse verdoppeln spart ca 550k Resies (über 11 Stadtfeste) und über 15k Gunst das klingt schon sehr stark oder ned?^^
Demokrit ist im Spiel der sicherlich stärkste Held. Beim letzten Event hat ne Allykollegin von mir zB. alle Belonungen am x2 Tag eingelöst.

Die hat 14x Zerberi, 12x Erynies und 6x Hydren bekommen (neben über 1000 Münzen und etlichen Rekrutierungssegen und normalen Einheitenbuffs).

14x 3*12 Zerberies + 12x 4*12 Erynies + 6x 3*12 Hydren entspricht - wenn überall Demokrit läuft - einen Gewinn von durchschnittlich

ca. 207.000 Gunst und 9.5 Millionen Rohstoffen

Oder auch jetzt der 4 Wochen Rohstoff Buff von Pandoras Box. Das alleine sind bei mir ein + von ca. 180 Millionen Rohstoffen. Noch gar nicht eingerechnet, dass ich ja noch mehr Städte holen werde in dem Zeitraum. Das + wird eher in Richtung 250 Millionen Rohstoffe gehen (nach Lords Rechnung übrigens über 5 Millionen Gold :p)

Vergleichbar overpowered ist mMn nur noch Aristoteles. Ich ziehe am Tag im Schnitt 4 FS Flotten mit Aristoteles hoch. Dadurch spare ich am Tag ca. 1.7 Millionen Rohstoffe ein. Immerhin die Tagesproduktion von 17 Städten
 
jop zu allem^^ Ari is als FS hasser wie ich es bin bissl angenehmer^^

und Demo auch vollste Zustimmung

Thema Pandorabuffs

In ner Stadt mit allen Farmen auf 40 macht der Buff 57600 Resies MEHR aus am Tag. Mal 406 Städte aktuell die ich haben sagen wir jeden 2. Tag eine mehr mein Buff geht dank Demo 8 Wochen also 56 Tage wären also 28 Städte dazu (durchschnitt 14^^) also rechne ich jetzt mal mit 420 Städten.

Ergebnis:

57600Resies*420Städte*56Tage = 1.354.752.000 Resies 1,35 MILLIARDEN!!!! und für die HÄLFTE davon is ja Demo verantwortlich als über 675 Mio bei mir, das wenn man liest wird einem schlecht^^

das wären 28224 Stadtfeste und ned ganz 24 Slots bei mir (oder 1,4 Mio GOLD^^ oder 4480 EURO wenn man immer 25k kauft^^) nud die Hälfte davon wär der DEMO^^

wie Lors auf 5 Mio Gold kommt frag ich mich grad
 
wie Lors auf 5 Mio Gold kommt frag ich mich grad
Das war ein kleiner Scherz.
2000 Rohstoffe a 50 Gold. Also 1 Millionen Rohstoffe 25.000 Gold oder 100 Millionen Rohstoffe 2.5 Millionen Gold. Aber Inno will das Problem mit Demokrit und den Pandora Boxen ja fixen. Also mal gucken.

Das ist aber kein Grund mMn um einen Helden zu kreieren der im Schnitt 60% der verstorbenen Einheiten wiederherstellt oder der die Landdeff des Gegners einen 120% Debuff gibt ^^
 

Gaius Iulius Caesar

Teammitglied
Community Manager
Ich habe den Umsetzungsaufwand gerade kurz mit Adler94 durchgesprochen. Ihr findet eine vorläufige, grobe Einschätzung in den Spoilern im Startpost.
Beim Mauer-Helden lag ich falsch - der wäre z.B. gar nicht so schwierig umzusetzen, da man an dem Element für einzelne Kämpfe leicht herumschrauben könnte.
 
Ich habe den Umsetzungsaufwand gerade kurz mit Adler94 durchgesprochen. Ihr findet eine vorläufige, grobe Einschätzung in den Spoilern im Startpost.
Beim Mauer-Helden lag ich falsch - der wäre z.B. gar nicht so schwierig umzusetzen, da man an dem Element für einzelne Kämpfe leicht herumschrauben könnte.
Eine Frage dazu. Wieso ist der Programmieraufwand geringer wenn die Schadzauber reflektiert werden sollen, als wenn sie einfach nur geblockt werden
 

Gaius Iulius Caesar

Teammitglied
Community Manager
Justus meinte jetzt nochmal, sie sollten ungefähr gleich aufwendig sein. Das Reflektieren ist etwas aufwendiger. Sind auch nur grobe Schätzungen jetzt erstmal - im Nachhinein kann sich z.B. auch herausstellen, dass manches doch komplizierter ist.
 
Das war ein kleiner Scherz.
2000 Rohstoffe a 50 Gold. Also 1 Millionen Rohstoffe 25.000 Gold oder 100 Millionen Rohstoffe 2.5 Millionen Gold. Aber Inno will das Problem mit Demokrit und den Pandora Boxen ja fixen. Also mal gucken.

Das ist aber kein Grund mMn um einen Helden zu kreieren der im Schnitt 60% der verstorbenen Einheiten wiederherstellt oder der die Landdeff des Gegners einen 120% Debuff gibt ^^
das is klar, wobei ich beim Mauerhelden dann gern wissen möchte wie das wäre wenn bei dem Angriff noh Katas dabei sind, die ohne Held sagen wir 10 Stufen abbauen aber durch den Helden nur 5 abbauen könnten oder würde das überhaupt so laufen?
 

Gaius Iulius Caesar

Teammitglied
Community Manager
das is klar, wobei ich beim Mauerhelden dann gern wissen möchte wie das wäre wenn bei dem Angriff noh Katas dabei sind, die ohne Held sagen wir 10 Stufen abbauen aber durch den Helden nur 5 abbauen könnten oder würde das überhaupt so laufen?
Da hatte ich gerade noch mit Justus drüber geredet und das war auch der Grund, weshalb ich davon ausgegangen bin, dass der Held schwer umzusetzen wäre: wegen der Interaktion mit dem Mauereinreißen der Katas. Justus meinte aber, es sei einfach, die nicht reduzierte Mauerstufe für die mauereinreißende Wirkung der Katas heranzuziehen. D.h. durch den Helden reißen Kata nicht mehr Mauerstufen ab als ohne den Helden aber auch nicht weniger.
 
Ich habe noch zwei kleine Hinweise, nur der Info halber... Es wurde im Thread mehrfach gesagt, dass es bereits einen FS- und einen Biremen-Rekrutierungshelden gäbe, aber noch keinen für Triremen. Das ist zwar richtig, aber einerseits ist Biremenheld Dädalus noch ein exklusiver Held (aus dem Nature´s Wheel of Time-Event im Juni/Juli 2017), der auf jüngeren Welten noch nicht rekrutiert werden kann, andererseits gibt es den Helden Pariphaistes, der zumindest die Rekrutierungszeit aller Seeeinheiten verkürzt, wenn auch nicht ihre Kosten verringert.

Auch sollte man noch anmerken, dass FS-Held Aristoteles, wie schon von Quallenwolf erwähnt, doppelt so stark angelegt wurde wie seine beiden navalen Kollegen.
 
Da hatte ich gerade noch mit Justus drüber geredet und das war auch der Grund, weshalb ich davon ausgegangen bin, dass der Held schwer umzusetzen wäre: wegen der Interaktion mit dem Mauereinreißen der Katas. Justus meinte aber, es sei einfach, die nicht reduzierte Mauerstufe für die mauereinreißende Wirkung der Katas heranzuziehen. D.h. durch den Helden reißen Kata nicht mehr Mauerstufen ab als ohne den Helden aber auch nicht weniger.

ÄHM ok sagen wir der Held reduziert die Mauer um 20 und die Katas würden 15 abreissen, das wäre ja dann Minus ok beim Mauerabreissen is das noch ok. Aber wenn man mit dem Simulator bissl rumspielt dann haben die Katas ja vorm Abriss ja schon ne HERABSETZUNG der DEFwerte (die Mauern werden wohl im Kommabreich gerechnet)

Hier mal ein Screen was ich meine



Ohne Katas fügt man jetzt 10 hinzu und entfernt dafür 150 Schleudies (damit die BHP die offen gleich bleiben) siehts so aus



Mauer geht keine Stufe runter aber dennoch hat man mit weniger Kampfkraft (Katas haben ja eine viel geringer Kampfkraft auf den BHP gerechnet wie Schleudies) mehr Verluste bei der Def. Das heisst für mich das die 10 Katas sowas wie 0,4 (als Beispiel^^) von der Mauer wegnehmen was dann nicht ausreicht um ne Stufe einzureissen, aber das durch die 0,4 weniger halt DEFBONUS abhanden kommt was dann zu mehr Verlusten auf der Verteidigerseite führt (das die Mauern feste Werte haben war eh klar das das nicht so is sondern das es da ne FORMEL gibt sonst wär die Trojadef auch bissl seltsam oder ned?^^).

SO und jetzt die Frage:

Wenn das was ich annehme STIMMT und man mit der Kombi aus Held und Katas nen MINUSWERT bei der Mauer erreichen würde bekommt die DEF dann evtl sogar nen ABZUG in der Def? Oder wäre mit Mauer 0 in der Berechnung einfach der Defbonus bei NULL?

Ich denke das dieser Held doch evtl für den einen oder andern Fehler gut is^^
 
Ich habe noch zwei kleine Hinweise, nur der Info halber... Es wurde im Thread mehrfach gesagt, dass es bereits einen FS- und einen Biremen-Rekrutierungshelden gäbe, aber noch keinen für Triremen. Das ist zwar richtig, aber einerseits ist Biremenheld Dädalus noch ein exklusiver Held (aus dem Nature´s Wheel of Time-Event im Juni/Juli 2017), der auf jüngeren Welten noch nicht rekrutiert werden kann, andererseits gibt es den Helden Pariphaistes, der zumindest die Rekrutierungszeit aller Seeeinheiten verkürzt, wenn auch nicht ihre Kosten verringert.

Auch sollte man noch anmerken, dass FS-Held Aristoteles, wie schon von Quallenwolf erwähnt, doppelt so stark angelegt wurde wie seine beiden navalen Kollegen.
Jop das is wahr aber früher oder später kommt man an exlusive Helden ran und ich glaub diesen Zustand sollte man berücksichtigen

Der Pari kann aber auch in FS und Biristädte rein also is das einer den du für alle drei Seeschifferl zählen musst^^. So gesehen gibts je 2 RekrutHelden für Biris und FS aber nur einen für TRI^^
 
12. Vorschlag: Alexander der Große
Fähigkeit Level 1: 1,1% der erhaltenen Kampfpunkte bei einem Angriff werden in Münzen des Krieges umgewandelt
Fähigkeit Level 20: 3,0% der erhaltenen Kampfpunkte bei einem Angriff werden in Münzen des Krieges umgewandelt

- Ist die allgemeine Wirkungsweise der Fähigkeit im Spielsystem balanced?: Ist balanced. Das Problem ist die Missbrauchwirkung. Ich baue mir einmalig 1000 Kolonieschiffe zusammen (170.000 Bashpoints) und bekomme dadurch auf einen Schlag 2100 Münzen des Kriegs. Mit GSS 8400. Jetzt kann man natürlich die Frage stellen ob sich das rechnet. Ich denke schon, dass sich das rechnen kann.

- Fazit: Missbrauchsrisiko zu hoch.
Und wie wäre es wenn man Kolos ohne Ausnahme von der Rechnung rausnimmt? Ich muss gestehen, ich habe nicht soweit gedacht, dass man ihn so leicht missbrauchen könnte.