Diskussion Premium-Modell

Mikeinator

Gast
nee, nicht um gut zu sein, um mir die vorteile auch zu nehmen, die sich andere sichern!

ihr glaubt doch nicht im ernst, dass ich hier der einzige pa-spieler bin/wäre???
und wenn ich etwas anfange, dann will ich auch alle möglichen ressourcen nutzen, oder fährst du in deinem auto nur im ersten gang, weil der spirt zu teuer ist???
Würest du solche System nciht untersützen, würde Inno merken das das nicht funktioniert und das System ändern.
(Was ich aber sehr stark bezweifle)

Ich kann mir schon das wieder vorstellen was wieder rumgeflammt wird.
"Gebts zu ihr habt doch alle Berater gekauft, sonst werd ihr nicht so gut"
"Ihr braucht Berater damit ihr überhaupt den Krieg gewinnen will"
"Ihr habt kein Skill, ihr habt Berater"
 

DönerMolch

Gast
Das ganze erinnert mich sehr stark an die Offiziere von OGame...
Ich habe das Spiel deshalb aufgegeben, weils es wirklich nicht mehr ausbalanciert war.

Hätte es nur den Berater gegeben, wäre ich sogar mit dem Prem-System einverstanden gewesen, wäre ja kein Unterschied zu DS gewesen.

Eine Rechnerei: Ich kaufe mir für optimale Boni alle Berater, und bezahle dafür 10€ pro Monat (500 Goldmünzen aller 14 Tage) - das kann und will ich mir für ein Spiel nicht leisten.
Nun habe ich allerdings immense Nachteile, mein Gegner kann in der Zeit in der ich 2 Zaubersprüche sprechen kann 3 sprechen.(zumindest vermute ich mal, dass die Gunsterhöhung von 50% das bewirkt), er hat 30% mehr Kampfkraft! Sorry, dass ist stark überzogen, sowas entscheidet Kriege, ich ziehe gerne den Vergleich zu DS: Ich hätte auf s6 bei einem solchen Premsystem einige Kämpfe verloren und wäre dort nicht mehr anzutreffen.

Wie gesagt, O-Game hat ein ähnliches System eingeführt und das hat dafür gesorgt, dass die "noobs" die guten Spieler geschlagen haben... kurz darauf hat Die Stämme OGame in der Zahl der Accounts überholt...
Ich denke das spricht Bände
 

ersboeserjunge

Gast
Ogame ist hier wirklich ein schönes Beispiel. Die haben sich ihr Game damals mit so einer ähnlichen Form von PA-System versaut.

Ich würde hier wirklich eher ein PA-System wie bei DS einbauen, viele sind nicht bereit soviel Geld zu investieren
 

Göttervatter Zeus

Gast
Das ganze erinnert mich sehr stark an die Offiziere von OGame...
Ich habe das Spiel deshalb aufgegeben, weils es wirklich nicht mehr ausbalanciert war.

Hätte es nur den Berater gegeben, wäre ich sogar mit dem Prem-System einverstanden gewesen, wäre ja kein Unterschied zu DS gewesen.

Eine Rechnerei: Ich kaufe mir für optimale Boni alle Berater, und bezahle dafür 10€ pro Monat (500 Goldmünzen aller 14 Tage) - das kann und will ich mir für ein Spiel nicht leisten.
Nun habe ich allerdings immense Nachteile, mein Gegner kann in der Zeit in der ich 2 Zaubersprüche sprechen kann 3 sprechen.(zumindest vermute ich mal, dass die Gunsterhöhung von 50% das bewirkt), er hat 30% mehr Kampfkraft! Sorry, dass ist stark überzogen, sowas entscheidet Kriege, ich ziehe gerne den Vergleich zu DS: Ich hätte auf s6 bei einem solchen Premsystem einige Kämpfe verloren und wäre dort nicht mehr anzutreffen.

Wie gesagt, O-Game hat ein ähnliches System eingeführt und das hat dafür gesorgt, dass die "noobs" die guten Spieler geschlagen haben... kurz darauf hat Die Stämme OGame in der Zahl der Accounts überholt...
Ich denke das spricht Bände

Und wie immer ist dein Kommentar genau der Richtige denke so denken hier einige.
 

hnas

Gast
Es ist durchaus verständlich, dass die Leute für ihre Arbeit auch Geld sehen wollen. Nur die Relationen sollten einigermaßen stimmen.
Warum sollte ich 10€/Monat für ein Browsergame bezahlen, wenn ich für die selbe Summe auch ein MMORG wie z.b. Eve oder Warhammer spielen kann?
Klar, es ist jedem selbst überlassen. Und es wird auch immer Leute geben, die solche Summen ohne weiteres bezahlen. Aber man kann es auch übertreiben.
Falls das mit den 30% + Kampfkraft so bleiben sollte, hat man doch als "normaler" User so gut wie keine Chancen mehr?
Die PA-Optionen sollten zumindest so ausbalanciert sein, so dass man als normaler Nutzer keine erheblichen Nachteile hat.
5-10% scheinen mir da eher angemessen, nur so als Beispiel.
Und der Händler sowie der Berater würden doch trotzdem gerne genutz werden, warum dann noch so einen krassen Zusatz?
 

Lord of Fog

Gast
Ich finde die Spielvorteile die sich aus den PA ergeben auch übertrieben und hätte es um einiges besser gefunden, wenn man sich an ds angelehnt hätte, Anstatt an TW.

So ganz verstehe ich es auch nicht, denn der Gewinn aus ds hat ja schließlich überhaupt dazu geführt, dass TW und Grepolis entstanden sind und dies über Jahre hinweg.
TW ist diesen Beweis (aus finanzieller Sicht) noch schuldig. Ich persönlich gebe für TW schon ewig kein Geld mehr aus, für ds aber schon zwangsläufig, um erfolgreich zu bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mikeinator

Gast
5-10% scheinen mir da eher angemessen, nur so als Beispiel.
Und der Händler sowie der Berater würden doch trotzdem gerne genutz werden, warum dann noch so einen krassen Zusatz?
Am besten wären 0%.
Einfach die Übersicht verbessern und keine "Mehr Produkiton" oder "30% Stärker" Sache.
 

Alando

Gast
Gut stell dir mal vor.
Jemand plant eine Großangriff auf dich. Er kauft sich den 3 Berater
(Hoherpriesterin, Befelshaber, Kapitän) Jeder seiner Truppen kämpfen jetzt um 30% stärker. Der Spieler der keine Berater hat, hat also Pech und kann zuschauen wie seine Einheiten sterben.
Alle Spielvorteile, die man sich bei Grepolis kaufen kann, sind durch eine höhere Aktivität auszugleichen. Das gilt für dein beispiel mit den stärkere n Truppen genauso wie mit der schnelleren Rohstoffproduktion. Durch eine hohe Akrtivität (intensives Farmen => mehr Truppen produzieren) kann das sehr gut auch ohne PA aufgefangen werden. Auch solch Sachen haben wir natürlich in der internen Beta vorher getestet, eben weil wir wollten, dass die von Atomhund angesprochene Leitlinie erfüllt wird.
 

Nesto

Gast
Ich bin auch etwas schockiert/enttäuscht von Innogames. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass genau die art ihres Premiumsystems Innogames ausgemacht hat.
Als ich früher noch DS gespielt habe, habe ich mir immer einen PA gekauft. Ab einer gewissen Punktzahl war dieser zwar auch ein muss... jedoch war der Preis völlig angemessen. Und diese paar Euronen, habe ich damals gerne für das Spiel investiert.
Als ich dann mit TW angefangen habe, musste ich zwar erstmal schlucken, da ich die Preise schon überzocken fand (10€/Monat), jedoch ist dies ein Rollenspiel und man kann durchaus auch ohne PA spielen (was ich seit über einem Jahr auch mache). Zwar nicht ganz vorne, aber man kann trotzdem seinen Spaß haben.
Aber was uns hier nun bei Grepolis vorgesetzt wird, macht mich schon ein bisschen wütend...
Für mich steht auf jeden Fall fest, das ich mir während der Beta keinen PA kaufen werde. Und sollte hier nichts mehr passieren, dann reiht sich Inno imho in die Reihe anderer großer BG Firmen ein. Somit werde ich dann auch für mich die Konsequenzen ziehen ;)

Aber wie sagt man so schön... die Hoffung stirbt zuletzt. Da wir noch in der Beta sind, sollte man sicher erstmal abwarten wie sich das ganze entwickelt. Und vlt. kommt Inno ja noch zur Vernunft.
 

ersboeserjunge

Gast
Alle Spielvorteile, die man sich bei Grepolis kaufen kann, sind durch eine höhere Aktivität auszugleichen. Das gilt für dein beispiel mit den stärkere n Truppen genauso wie mit der schnelleren Rohstoffproduktion. Durch eine hohe Akrtivität (intensives Farmen => mehr Truppen produzieren) kann das sehr gut auch ohne PA aufgefangen werden. Auch solch Sachen haben wir natürlich in der internen Beta vorher getestet, eben weil wir wollten, dass die von Atomhund angesprochene Leitlinie erfüllt wird.
Die Aussage ist doch mehr als blauäugig.

Szenario: Wir beide starten gliechzeitig. Du mit allen Beratern ich ohne. Du bist ein bisschen inaktiver als ich, du hast ja auch deine Berater. Ich geh zeitintensiv farmen, du lässt dir die Ress durch den Berater zukommen. Nach ner weile sind wir an dem Spielpunkt angekommen wo wir uns angreifen. Zu dem Zeitpunkt hattest du nie viel Zeitaufwand mit dem Spiel und hast vermutlich doch ähnlich viele Truppen, selbst wenn ich mehr Truppen hätte, so müssten es 33% mehr! Truppen sein. Das ist am Anfang des Spiels genau so unmöglich wie mittendrin oder am Ende....
 

Mikeinator

Gast
Alle Spielvorteile, die man sich bei Grepolis kaufen kann, sind durch eine höhere Aktivität auszugleichen. Das gilt für dein beispiel mit den stärkere n Truppen genauso wie mit der schnelleren Rohstoffproduktion. Durch eine hohe Akrtivität (intensives Farmen => mehr Truppen produzieren) kann das sehr gut auch ohne PA aufgefangen werden. Auch solch Sachen haben wir natürlich in der internen Beta vorher getestet, eben weil wir wollten, dass die von Atomhund angesprochene Leitlinie erfüllt wird.
Klar das mit dem Farmen war mir bewusst, das man das mit Aktivität wegmachen kann.
Aber man kann noch so aktiv sein, der PA Spieler hat einen enormen Vorteil.
Wenn man den Gegner der 30% stärkere Truppen hat, muss man dauerfarmen und alles für die Einheiten ausgeben, dmait man eine winzige Chance hat zu gewinnen. Laut eine Grossaktion auf dich, kannst du das aber nicht mehr mit Aktivität ausgleichen und hast verloren.
 

Alando

Gast
In deinem Beispiel hast du immer die Möglichkeit, durch eine noch höhere Aktivität, deine lamgsamer steigenden Rohstoffe auszugleichen. Farmen bringt bei Grepolis enorm viel und das hat nur mit Aktivität und nicht mit Premium Features zu tun. Davon, dass man pber eine durchdachte Strategie ebenfalls viel aufholen kann, fange ich gar nicht erst an :)

Dass bei gleicher Aktivität und gleicher Güteklässe der Strategie derjenige im Vorteil ist, der Premium Features nutzt, liegt auf der Hand und ist auch so gewollt. Aber man kann eben in punkto Aktivität einiges draufpacken.
 

Alando

Gast
Aber man kann noch so aktiv sein, der PA Spieler hat einen enormen Vorteil.
Wenn man den Gegner der 30% stärkere Truppen hat, muss man dauerfarmen und alles für die Einheiten ausgeben, dmait man eine winzige Chance hat zu gewinnen.
Ich mache dir einen Vorschlag: Farme mal ein paar Tage intensiv und schaue dir dann an, wieiviele Rohstoffe dir das bingt. Du wirst definitiv überrascht sein, zumal das Farmsystem hier ganz anders läuft, als bspw. bei DS.

Über das mehr an Rohstoffen kann man dann natürlich wiederum mehr Truppen bauen und somit kriegstauglicher werden (und im übrigen auch noch ertragreicher farmen...)
 

Mikeinator

Gast
In deinem Beispiel hast du immer die Möglichkeit, durch eine noch höhere Aktivität, deine lamgsamer steigenden Rohstoffe auszugleichen. Farmen bringt bei Grepolis enorm viel und das hat nur mit Aktivität und nicht mit Premium Features zu tun. Davon, dass man pber eine durchdachte Strategie ebenfalls viel aufholen kann, fange ich gar nicht erst an :)

Dass bei gleicher Aktivität und gleicher Güteklässe der Strategie derjenige im Vorteil ist, der Premium Features nutzt, liegt auf der Hand und ist auch so gewollt. Aber man kann eben in punkto Aktivität einiges draufpacken.
Man kann aber mit aktivität nicht die 30% mehr Einheitenstärke erreichen.
Vielleicht schafft man es 1 Angiiff abzuwehren. Aber wenn dann noch 10 kommen, kannst du nichts mehr machen.
 

Torridity

Gast
Dass bei gleicher Aktivität und gleicher Güteklässe der Strategie derjenige im Vorteil ist, der Premium Features nutzt, liegt auf der Hand und ist auch so gewollt. Aber man kann eben in punkto Aktivität einiges draufpacken.
Das ist auch vollkommen in Ordnung, sollen sich doch diejenigen die den Hals nicht voll genug bekommen können dumm und dämlich zahlen. Das Frustrierende ist aber, dass zur Taktik genaugenommen nun auch finanzielle Aspekte hinzukommen. Ich geh einfach mal davon aus, dass der spätere Verlauf im Spiel ähnlich wie bei DS aussieht, inklusive zugedeffter Dörfer und Co. Wäre es da nicht für den Stamm "klüger", wenn man einem angegriffenen Spieler zu den Truppen die man schickt auch noch Gold überträgt, damit man 30% mehr aus der Deff rausholen kann? Oder nimmt man einen Spieler der kein/weniger Geld investiert aus diesem Grund gar nicht erst in den Stamm auf?

Deine Argumente von wegen "Kann man alles durch Aktivität ausgleichen" stimmen vllt. für den Anfang, wobei man sich schon ziemlich den Hintern aufreißen muss um nur durch Aktivität 30% besser zu sein. Aber was ist später? 30% mehr Kampfkraft entspricht 30% mehr Bauernhof. Wie hoch über das Maximum kann man denn einen Bauernhof durch Aktivität ausbauen? Gar nicht? Hab ich mir's doch gedacht. :)
 

Eruntalon

Gast
Was ich toll finde, sind die fantastische Prognosen die hier so manche abgeben wie "Damit wird man nie Gewinn machen." und ähnliche Kommentare. Aus Erfahrung im Managementbereich weiss ich, dass bevor ein Produkt realeased wird, umfangreiche Studien darüber geführt werden, wieviel Geld man von den Kunden verlangen kann und wieviel diese bereit sind zu zahlen. Aus Spass an der Freude und aus Träumerei werden solche Spiele schon lange nicht mehr produziert.

Die derzeitigen Preise für den PA entsprechen sicherlich in etwa einer Studie mit einem satten Aufschlag (geschätzte 5-20%). Diesen kann man dann nach einiger Diskussion mit der Community wieder runtersetzen um zu behaupten man wäre ans Limit gegangen. Das ist leider die gängige Praxis (wenn vll. auch nicht bei Inno).

Und mal nebenbei: Ich finde die PA Features auch zu extrem und auch die Preise etwas zu hoch angesetzt. Dort wird man den Spielern sicherlich / hoffentlich noch einen Tick entgegen kommen, aber PA Features müssen lukrativ sein, da sonst der Kaufanreiz fehlt und mit PA wird man immer im Vorteil sein.

/my 2 pence

Eruntalon
 

Alando

Gast
Aber was ist später? 30% mehr Kampfkraft entspricht 30% mehr Bauernhof. Wie hoch über das Maximum kann man denn einen Bauernhof durch Aktivität ausbauen? Gar nicht? Hab ich mir's doch gedacht. :)
Du kannst durch intensives Farmen deine Rohstoffernte um viel mehr als 30% erhöhen. Da Rohstiffe sowohl die Basis für deinen Truppenausbau, als auch indirekt für die Zahl deiner Städte ist, kannst du eben auch den 30%-Nachteil ausgleichen.

Konkret heißt das in deinem Beispiel: Wenn du 5 Städte hat, aber der Spieler mit Preimuim Account nur 1, brauchst du dich auch ganz bestimtm nicht vor seinen Truppen fürchten, weil du viel mehr hast.
 

Mikeinator

Gast
Du kannst durch intensives Farmen deine Rohstoffernte um viel mehr als 30% erhöhen. Da Rohstiffe sowohl die Basis für deinen Truppenausbau, als auch indirekt für die Zahl deiner Städte ist, kannst du eben auch den 30%-Nachteil ausgleichen.

Konkret heißt das in deinem Beispiel: Wenn du 5 Städte hat, aber der Spieler mit Preimuim Account nur 1, brauchst du dich auch ganz bestimtm nicht vor seinen Truppen fürchten, weil du viel mehr hast.
Und wenn ich 4 oder 5 Städte habe, und er auch 5, kann ich mich fürchten weil ich schon verloren habe.
 

Alando

Gast
Ja, klar. Bei gleichen restlichen Voraussetzungen haben Spieler mit Premium Features einen Vorteil. Das ist wie gesagt der Sinn der Sache :)