• Du magst keinen Schnee? Deaktiviere ihn im Menü rechts

Feedback: Spartan Assassins/Spartanische Assassinen 2020

DeletedUser27590

Gast
Sagenhaft , jetzt klappt wieder mal alles ......... nämlich gar nicht .
6x die Meldung - SIE KÖNNEN WARTEN , ODER DIE SEITE VERLASSEN und das schon nur in der Städteliste , wo ich nur 2 Städte verschieben wollte .

Die Übersetzung dafür kommt leider erst mit dem Update auf Version 2.214.

Die Probleme durch den Eventstart sollten nun behoben worden sein.

Ist das eine Drohung oder ein Versprechen . Wobei an Versprechen glaube ich hier schon lange nicht mehr
 
Die dauernde Rechnerei bei den Community-Zielen zerrt nicht nur unnötig an der Performance, sondern kommt auch zu sinnfreien Ergebnissen.

Wie Buffy schon beschrieben hat, ist auf zz16 kurz nach dem Erreichen des ersten Community-Ziels eine kleine aber feine (und "goldige") Allianz in die kollektive Löschung gegangen, zudem hat die Welt eine hohe Inaktivenquote, Schon für das erste Community-Ziel haben wir daher trotz aller Rechnerei länger gebraucht als mir das von vergleichbaren Welten bekannt war, und für das zweite brauchten wir mehr als eine Woche.

Man sollte somit davon ausgehen, dass die Berechnung des dritten Community-Ziels diesen Umständen Rechnung trägt und die Anforderung gedrosselt wird, aber das Gegenteil ist der Fall:

yljmjjidr08.jpg


Es ist somit mehr als fraglich, ob wir in den verbleibenden 6 Eventtagen überhaupt das dritte Community-Ziel erreichen können, vom Rest ganz zu schweigen. zz2 könnte das dritte Community-Ziel erreichen, aber mehr wohl mit Sicherheit auch nicht.

Leute, diese Rechnerei ist aus meiner Sicht ein gewaltiger Schuss in den Ofen, der zudem Serverkapazität frisst. Mich würde brennend interessieren, welche Faktoren bei der Berechnung nun zusätzlich herangezogen werden, denn der eigentliche Kritikpunkt war ja, dass Inaktivenquote und Spielerlöschungen nicht berücksichtigt wurden - und das scheint weiterhin so zu sein. Das ist mehr als unerfreulich angesichts des getriebenen Aufwands.
 
Zuletzt bearbeitet:
ich weiß ja nicht wie berechnet wird

ich hätte für das erste Ziel 4 Tage angesetzt also erreichte Punktzahl nach 48 Stunden mal 2
Ziel 2 weitere 5 Tage, Berechnung nach 48 Stunden Punktzahl mal 2,5
Ziel 3 weitere 6 Tage Berechnung nach 48 Stunden Punktzahl mal 3
Ziel 4 einen Tag Berechnung nach 6 Stunden Punktzahl mal 4
Ziel 5 einen Tag Berechnung nach 6 Stunden Punktzahl mal 4
ergebe eine Gesamtzeit von 17 Tagen
Reserve 2 Tage

und zwar die Punktzahl die in den jeweiligen 48 bzw. 6 Stunden erreicht wird
Ich vermute nämlich das die Gesamtpunktzahl zu Grunde gelegt wird und damit größere Veränderungen der Accountzahl wieder nur schlecht berücksichtigt werden.

Probleme sehe ich nur wenn die 6 Stunden in die Nacht fallen, da macht ja kaum einer was und das Ziel wäre dann einfach zu erreichen
Man könnte natürlich immer 48 Stunden nehmen müsste dann aber die Zeit für die Ziele anpassen
z.B. 5 mal 3,5 Tage
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie auch immer - wenn man beim jetzigen Stand der Dinge mit bloßem Auge erkennen kann, dass auf zz16 pro Woche nicht mehr als 250.000 Eventpunkte erzeugt werden (trotz fleißigen Goldens, so wie ich das sehe), wieso spuckt dann das im Hintergrund laufende aufwendige Berechnungsverfahren Werte aus, die das Erreichen auch nur des dritten der 5 Community-Ziele sehr fraglich erscheinen lassen? Tut mir leid, ich verstehe nicht, was da programmiert wurde, und auf welchen Faktoren die Berechnung basiert. Ich erkenne für solche "Problemwelten" keinerlei Verbesserung gegenüber dem alten Verfahren.
 

DeletedUser27590

Gast
Wie lange läzft das Super Event bei Euch den schon .
Auf HP ist von Punkten die erreicht werden sollen , noch nichts zu sehen . Ich denke mal , hier werden wir nichtmal das erste Ziel erreichen , was mich nicht wirklich verwundert .
Da das nächste Update noch nicht angekündigt , sondern nur angedroht wurde , dürfte also in der folgenden Woche auf HP kein Community Ziele erreicht werden , wenn überhaupt .

bswdoicvv11.jpg
 
Event startete auf den Betas am 07.05,

Bevor die Zahl für das erste Community-Ziel angezeigt wird, rechnet das Event 48 Stunden lang vor sich hin. Soll ja spannnend bleiben. Und erst nach dem Erreichen des ersten Community-Ziels wird die Punkteanforderung für das zweite "enthüllt". Selbstverständlich wurde das auch auf den Betas nicht angekündigt, und selbstverständlich wurde auch das Wiki nicht angepasst. Erst als die "hängende" Anzeige als Fehler gemeldet wurde, rückte Arci mit der Sprache heraus,

Ich sage dazu nichts mehr, sonst müsste ich mich wieder deutlichst über die LCM und den sie unterstützenden "Community Management Specialist" auslassen. Die Informationslage zu Änderungen/Fehlerbehebungen zum neuen Endspiel ist ja genauso bescheiden.
 

DeletedUser27590

Gast
Danke .
Klar , man konnte das ja nicht wie in den letzten Jahren laufen lassen , das war fast , bis auf Kleinigkeiten , fehlerfrei .
Da sieht man wieder , es kann keiner in Frieden spielen , wenn es den Entwicklern nicht gefällt .
 
Nee, wie gesagt - es gab berechtigte Kritikpunkte an der Berechnung der Community-Ziele, und es ist grundsätzlich zu begrüßen, dass daran gearbeitet wurde. Nur ist das Ergebnis dieser Überarbeitung leider ausgesprochen enttäuschend.

Aber, wer weiß - vielleicht funktioniert das Ganze auf den Livewelten ja zufriedenstellender.
 
Aber angezeigt wird auch heute noch nichts von den Zielen.
Wir müssen uns mal wieder einfach überraschen lassen - WAS HIER PASSIERT -oder eben nicht.

Es tut mir Leid, wenn ich sehe und lese
Gaius Iulius Caesar,
ist immer darum bemüht hier wieder Ruhe in die Reihen zu bekommen und er immer wieder von unten und oben mehr Arbeit und Stress bekommt.
Ja, es ist sein Job, aber ich denke das er sich diese Tätigkeit doch anders vorgestellt hat.
Gaius Iulius Caesar, du machst einen guten Job, fehlen tut es an den Entwicklern.
 
Aber angezeigt wird auch heute noch nichts von den Zielen.
Wir müssen uns mal wieder einfach überraschen lassen - WAS HIER PASSIERT -oder eben nicht.
Keine Sorge, bald schon werden da entsprechende Werte auftauchen. :)

Und danke auch für deine netten Worte mir gegenüber. Die Entwickler machen aber tatsächlich einen guten Job - trotz der Fehler, die in letzter Zeit leider auftreten. Je schwieriger die OP, desto höher das Risiko für Fehler und desto schlimmer sind die Fehler leider meistens auch. Denn wenn es zu Komplikationen kommt, dann heißt das noch lange nicht, dass der Chirurg nicht hervorragend qualifiziert war und sich nicht die größte Mühe gegeben hat.
 
Das mag stimmen, aber selbst der beste Chirug nimmt vllt. nur Privatpatienten an und hat nicht immer das für die Gesellschaft Beste im Sinn ;)
 
Also ich kann dir nur eins versichern: alle Grepolis-Entwickler, die ich bisher kennenlernen durfte, lieben das Coden. Für sie ist wichtig, dass sie gute Arbeit machen und sich weiterentwickeln. Keiner und keinem von ihnen ist egal, was sie/er als Ergebnis abliefert, sondern es geht immer um die bestmögliche Lösung für technische Probleme. (Es macht auch keinen Sinn, sich keine Mühe zu geben, weil der Aufwand, wenn etwas schief geht, immer noch viel größer ist. ;))

Und natürlich ist euer aktueller Ärger über die Probleme trotzdem nachvollziehbar und berechtigt. Jeder Fehler ist einer zu viel.
 
Naja aber entscheiden sie über Konzepte ? Im Endeffekt glaube ich nicht, dass das Problem bei ihnen liegt... vllt. dass es zu wenig sind oder ihre Aufgaben !§#$%&? aufgeteilt sind, aber das liegt eher am Management... und da kannste nicht immer sagen, dass die das beste wollen. Die Menge an Events, die mittlerweile Standard ist spricht Bände
 
Nein, unsere Entwickler entwickeln tatsächlich nur. Sie geben natürlich ihre technische Einschätzung dazu, wie bestimmte Funktionen und Features umgesetzt werden sollten, aber die Konzepte kommen vom Game Design.

Und ich denke ganz persönlich, dass das Olymp-Endgame interessant aussieht und dass es viel strategische Tiefe bieten könnte. Von daher ist das neue Endgame meiner Ansicht nach eine super Sache, an der die Entwickler gerade arbeiten. Aber klar, das kann man auch anders sehen.
 
Es ging mir nicht mal zwingend um das Endgame... kann nur besser als Domi werden
aber wieso kommen z.B. so viele Events... mit jeder Menge Bugs jedes Mal...
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser27590

Gast
Und ich denke ganz persönlich, dass das Olymp-Endgame interessant aussieht und dass es viel strategische Tiefe bieten könnte. Von daher ist das neue Endgame meiner Ansicht nach eine super Sache, an der die Entwickler gerade arbeiten. Aber klar, das kann man auch anders sehen.

Ist ja super , wenn Dir das OL Endgame so gefällt weil die Entwickler daran arbeiten .
Weißt Du was mir gefallen würde ?
Wenn nach mittlerweile mehr als 6 Wochen Hyp , endlich mal wieder normal laufen würde . Ohne das ich laufend F5 oder sonstwas drücken/unternehmen muß damit wenigstens , wenn auch sehr lahmarschig , etwas zustande kommt . Schon der Start nach dem Einloggen ist nicht wirklich behoben .

Hauptsache der Olymp läuft , hoffentlich bald weg
 
Und ich denke ganz persönlich, dass das Olymp-Endgame interessant aussieht und dass es viel strategische Tiefe bieten könnte. Von daher ist das neue Endgame meiner Ansicht nach eine super Sache, an der die Entwickler gerade arbeiten. Aber klar, das kann man auch anders sehen.

Toll, ein supergeiler neuer Motor für ein Auto ohne Räder (der Vergleich bot sich aufgrund des wie ein Rad drehenden G an).

Jetzt mal ernsthaft. Ich spiele hier seit 9 Jahren und das erste mal habe ich die Nase so richtig gestrichen voll. Nicht nur weil es überall hakt und klemmt, sondern weil es sich nicht wirklich ändert und auch der Wille zur Abhilfe nicht erkennbar ist. Hier und da eine kleine Verbesserung, aber das Kernproblem bleibt. Ich sehe bei den Spielern mit denen ich seit Jahren spielen, wie der Zorn und Frust täglich zunimmt. Die einen sind in den Umod gegangen, unklar ob sie jemals wiederkommen, andere lassen es ruhen oder spielen mit deutlich geringerer Intensität. Wieder andere denken laut darüber nach endgültig aufzuhören. Brechen die Kontakte zwischen den seit langem verbundener Spieler zusammen, sinkt das Interesse der übriggebliebenen Spieler an dem Spiel massiv. Sind erstmal genug weg, gehen die anderen auch, ein neues Endgame wird sie nicht halten. Das Spiel ist für die langjährigen Spieler weniger Wert als die Gemeinschaften, die ihr gerade am Zerschlagen seid. Wenn ihr nicht langsam versteht was wichtiger ist, die Kunden oder das krampfhafte Umsetzen neuer Ideen als oberste Priorität, habt ihr bald ein neues Endgame, aber die treuen Kunden sind weg und werden auch nicht wiederkommen. Es ist egal, ob das neue Endgame einen Monat später kommt, wichtiger ist es die Kunden im Spiel zu halten.
Es interessiert mich auch nicht, ob dieser fatale Irrweg, den ihr beschreitet, an den Game Designern, den Programmierern oder der Führungsetage liegt. Ein Produkt ohne Kunden ist nichts wert.

DAS GELD EURER KUNDEN IST EUER GEHALT!

Keine Kunden, kein Gehalt. Ist das so schwer zu begreifen?
 

DeletedUser27590

Gast
Werter CM - ich zitiere Dich mal
Ist Dir eigentlich bewußt was Du da so schreibst ? Lt dieser Antwort aus einem anderem Beitrag , arbeiten die Entwickler wieder verstärkt an den ach so neuen/alten Fehlern .
Aktuell zum Beispiel wieder verstärkt. In den nächsten Tagen wird es dazu noch einige größere Änderungen im Hintergrund geben. Wir geben euch Bescheid, sobald die abgeschlossen sind.
Nicht mehr lange und wir FEIERN 1JÄHRIGES FEHLERSPIEL -----> BESCHEID

Und das hier liest sich wieder mal genau so gut , hier sind die Entwickler wieder mit was anderem beschäftigt .
Nein, unsere Entwickler entwickeln tatsächlich nur. Sie geben natürlich ihre technische Einschätzung dazu, wie bestimmte Funktionen und Features umgesetzt werden sollten, aber die Konzepte kommen vom Game Design.

Und ich denke ganz persönlich, dass das Olymp-Endgame interessant aussieht und dass es viel strategische Tiefe bieten könnte. Von daher ist das neue Endgame meiner Ansicht nach eine super Sache, an der die Entwickler gerade arbeiten. Aber klar, das kann man auch anders sehen.

------> BESCHEID

Lasst die Entwickler doch mal wissen , wir sind diejenigen , die deren Löhne/Gehälter zahlen , wir sind Bestandskunden . Neue Kunden können nicht kalkuliert werden .

Und ein Hinweis in eigener Sache : Kennst Du den Spruch ?

Ich glaube alles , was man mir vorlügt .

Glaubwürdig ist das alles hier nicht mehr
 
Lt dieser Antwort aus einem anderem Beitrag , arbeiten die Entwickler wieder verstärkt an den ach so neuen/alten Fehlern .
Ja, das ist auch so. Ich kann nicht in tiefere Details gehen, weil ich die selbst auch gar nicht verstehen würde, aber die Entwickler haben z.B. in dieser Woche damit begonnen, die Datenbanken mit weiteren Änderungen zu verbessern, die die 2.210-Probleme entfallen lassen sollen. Leider dauern diese Updates etwas länger und können nicht überall gleichzeitig geschehen. Wir geben euch Bescheid, sobald sie abgeschlossen sind, sodass wir dann noch einmal schauen können, ob alles wieder zufriedenstellend läuft. Denn wenn nicht, dann wird auch weiter daran gearbeitet, dass das wieder der Fall ist.

Glaubwürdig ist das alles hier nicht mehr
Es tut mir leid, dass du so denkst. Allerdings lüge ich euch nicht an - schon deswegen, weil ihr das irgendwann merken würdet und es dann mehr Schaden anrichtet als Gutes getan zu haben. So wie das meistens mit Lügen ist.
Die Entwickler sind da also wirklich dran!
 

DeletedUser52175

Gast
Also ich kann dir nur eins versichern: alle Grepolis-Entwickler, die ich bisher kennenlernen durfte, lieben das Coden. Für sie ist wichtig, dass sie gute Arbeit machen und sich weiterentwickeln. Keiner und keinem von ihnen ist egal, was sie/er als Ergebnis abliefert, sondern es geht immer um die bestmögliche Lösung für technische Probleme. (Es macht auch keinen Sinn, sich keine Mühe zu geben, weil der Aufwand, wenn etwas schief geht, immer noch viel größer ist. ;))

Und natürlich ist euer aktueller Ärger über die Probleme trotzdem nachvollziehbar und berechtigt. Jeder Fehler ist einer zu viel.

Quatsch

die lieben es doch ständig neue Sachen einzufügen egal wie fehlerfrei oder ned frei die sind.

Laut dieser Argumentation müssten die ja wenn sie was neues machen und das Fehler hat, solange an dem arbeiten bis das gelöst ist und DAS kommt so halt ned vor (bestes Beispiel aktuelle Lage^^)
 
Oben