Feedbackthread zum neuen BD-System

Dieses Thema im Forum "Beta-Diskussionen" wurde erstellt von Draba Aspera, 24.11.15.

  1. Terrakotta

    Terrakotta

    Beigetreten:
    30.09.09
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    371
    Ich würd mir mit der aktuellen Art sogar was sparen, diese Art von Bauerndörfer nicht zu nutzen und hätte einen Vorteil gegen andere die was dafür opfern (in doppelter Hinsicht sogar^^). Zumal ich solche unnötigen Zeitfresser sowieso nicht betreibe (ab kA 5 Städten plus^^) und somit nicht mal Bashs opfern müsste, V1 Farmzeit war voll akzeptabel, sinnvoller, logischer und extremer von der Strategie her.
    Das aktuelle ist total fürn !§#$%&? und davon wurde nicht mal die sinnvollere Variante gemacht, die angepriesen wurde.

    Und die Bauerndörfer alleine sind nicht der Grund, warum ich keine neuen Spielwelten starte, viel eher die Kombination von allem neuem das inkompatibel zueinander sowie mit dem Pc ist, die Firmenpolitik, das es nichts mehr mit Hardcore zu tun hat und auch immer mehr verweichlichter wird, Leute die Entscheidungsgewalt haben nicht mal wissen worum es im Kern dieses Spieles früher ging und auch noch gehen sollte und noch zig mehr und das dieser ganze Trend weiterhin so anhält und kein Ende in Sicht ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.16
  2. MDGeist74

    MDGeist74 Gast

    Sry..weil diese System nichts taugt(selber dort gespielt)..ist ein Griff ins Klo..ein Anfänger will wachsen..Städte erobern..dazu braucht man Bashies..mit den neuen System hat man keine..weil man Sie sinnlose in den Ausbau der BD stecken muss..ich kann nur hoffen diese BD-Kampfsystem kommt über die Testphase niemals rüber hinaus..weil das wäre der Todesstoss für Grepo..ich gehe schon mal los..und bestelle einen Grabstein für Grepo..weil das Game dürfte mit diesen BD-Kampfsystem ein Fall für die Akten sein..

    [​IMG]
    Hui Buh
     
  3. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    2.046
    Was mir noch auffällt: Du verkaufst es hier zwar geschickt als erweiterten Test, aber wenn das neue System jetzt auf mindestens 12 Märkten bereits eingeführt wurde, dann ist das kein Test mehr, sondern genau das: Einführung.

    Das Beispiel Polen zeigt ja sehr gut, dass es für die "Testmärkte" kein Zurück mehr gibt.

    Mich würde wirklich interessieren, was in den Köpfen der "Entscheider" vor sich geht, und wo sich auf zz5 oder den polnischen Testwelten positive Entwicklungen bei der Zielgruppe (also letztendlich ein Spielerzugewinn) und der Aktivität abzeichnen.

    Das polnische Helorus, jetzt 98 Tage alt, sieht so aus:

    [​IMG]

    Das polnische Idalium, jetzt 56 Tage alt, sieht so aus:

    [​IMG]

    Kos, nach 8 Tagen:

    [​IMG]

    Es gab und gibt im polnischen Forum keinen gesonderten Feedbackthread zum neuen BD-System - was eigentlich auch fast egal ist, denn die benachteiligte Zielgruppe ist in den Foren normalerweise nicht vertreten.

    Daher wiederhole ich meine Frage: Welche positiven Effekte, insbesondere bei Neulingen, wurden auf den Testwelten zz5, Helorus und Idalium (pl) festgestellt, die nun die allgemeine Einführung des Systems rechtfertigen? Oder wird es nur eingeführt, weil es nun schon mal entwickelt wurde, und es schon genügt, dass es zumindest die Abwanderung der Bestandsspieler nicht noch weiter verstärkt (was sich auch erst langfristig erweisen wird) und den Umsatz bei den Olympischen Spielen steigert? Und wenn es denn schon ums Verrecken eingeführt werden muss: Warum wurde an den als problematisch erkannten Punkten (und dazu zählt nicht nur das leidige BP-Thema, sondern auch reine Layout-Themen, wie die Übergröße des BD-Fensters) nicht wenigstens nachgebessert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.16
  4. Stevie2

    Stevie2

    Beigetreten:
    15.02.15
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    220
    Ich weiß jetzt schon, daß ich mit dem neuen BD-System keine Welt spielen werde und falls ich mich doch jemals dazu entschliessen sollte, werde ich das wohl so ziemlich ignorieren.

    Als ich gestartet war, mußte ich erstmal alle Inventarplätze frei schalten. Nun sind die aber immer noch alle belegt und solange ich nix sinnlos aktivieren möchte, kann ich auch nix neues einlagern.
    Die Beschreibungen der Boni sind eh nicht in Ordnung. Bei manchen steht dabei, daß sie nur für die Stadt gelten, in der sie aktiviert werden und bei anderen steht es wieder nicht. Dann aktiviert man was, weil man denkt, es gilt für alle Städte und man muß feststellen, daß dem nicht so ist.

    Die Bash aus dem Bandits Camp nehme ich gerne mit, aber ich baue die Bauerndörfer nicht mit Bash aus. Ich vermisse es sogar, die BDs mit Ressis auszubauen. Oft genug hat man von einer Sorte zu viel und man sitzt auf einer Insel, wo man genau diese Sorte nicht mit den BDs tauschen kann. Was macht man also damit? Man sucht sich im Markt ein Angebot und wenn man kein 1:1 Angebot findet, nimmt man in der Not auch noch ein völlig unrentables Angebot an oder eins mit völlig irrsinnigen Laufzeiten. [​IMG]

    Für Anfänger sind die Boni eh nix. Die werden die nämlich dann aktivieren, wenn sie die bekommen oder wenn das Inventar voll ist. Und somit sind die Profis im Vorteil.

    Da Draba Aspera schon alles dazu geschrieben hat, werde ich das hier nicht nochmal wiederholen.
     
  5. timemnemic

    timemnemic

    Beigetreten:
    08.12.12
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    39
    Wird eigentlich bedacht ,daß es dann auch Spezialisten geben wird ,die nur den Banditenpunkt bis 100 bringen um die 100 Gold abzufassen.Nur um sich danach zu löschen um das selbe Spiel wieder von vorne zu beginnen... Sozusagen der Goldhandel für Faule !
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.16
  6. Da geht mir schon wieder die Hutschnur hoch wenn ich die Kommentare hier von Inno lese.
    Wie lange diskutieren wir darüber nun?

    Inno nimmt sich nichts an, garnichts.

    Übrigens an all die, die meinen die Leute fordern auch mit vielen Städten nicht: Ihr irrt.
    Ich habs auf jeder Welt erlebt, daß die Leute meckern, wenn sie auf neue Inseln der Ally kommen und sehen, daß die BDs nicht ausgebaut sind.
    Was man ja mit Überschuß macht.
    Denkt man den Mist mal zu Ende werden die kleinen Spieler, Non-Gold-Spieler noch viel schneller aufhören bzw erobert werden, weil die Goldspieler doch garnicht einsehen, BDs für Bash zu kaufen. Sie werden sich noch schneller Farmtruppen hochgolden und alles im Umkreis klein halten.
    Ich würd kein BD mehr erobern: Ressies auf dem Markt kaufen. Schnell ne fette Flotte hochgolden und dann wird in der Nähe alles rasiert.
    Ich glaub so würden es die meisten Spieler machen.
    Das würd dann die "kleinen neuen" Spieler um die es hier angeblich(in Wirklichkeit wird nur möglichst viel Gold abgeschöpft) noch schneller vertreiben.

    Aber egal. Wir können uns den Mund fusselig reden, die Finger wundschreiben.
    Irgendeiner hat bei Inno die Entscheidung getroffen und dann wird es so gemacht.
    Was die Kunden sagen ist denen völlig egal.

    Die Meinung der Spieler, die hier lange spielen, große Accounts jenseits der 100 oder 200 Städte haben, wird doch einfach weggewischt.
    Dabei kennen diese Spieler doch genau die Sorgen und Nöte von kleinen neuen Spielern, die in den Allys angelernt werden.
     
  7. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    2.046
    Man muss trotz allem anerkennen, dass das neue BD-System nicht hopplahopp einfach nach 14 Tagen Beta-Test auf Livewelten losgelassen wurde - da hatten wir schon ganz andere Fälle - sondern dass man sich ein wenig mehr Zeit dafür nimmt.

    Wer aufmerksam auch auf andere Märkte schaut, wird wohl auch festgestellt haben. dass die Eröffnung neuer Welten nun immer gleichgeschaltet passiert, was natürlich das Beobachten eventuell unterschiedlicher Entwicklungen auf Welten/Märkten mit und ohne das neue BD-System (oder mit und ohne Mythischen Einheiten in Events^^) erleichtert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.16
  8. Jo, das ist ne Einführung, kein "inno testet mal eben so" ....wäre da wenn in der Automobil Industrie gleich mehrere Produktionstädten eiine andere Art des Zusammen-werkels bekämen .... so eben mal zurück geht nicht.

    Ich vermute > es wurde entwickelt, hat dabei Geld gekostet und wird jetzt einfach als "gut" befunden, da es fertig ist ... und ansonsten ja ein Flop war, ... also muß es was erwirtschaften ...

    Mir gefällt nicht:
    - wohin mit den überflüssigen Resis ? > Der Feind greift in 15 Minuten an und ich gönne ihm nix ..
    - wie verhält sich das neue BD System mit dem WW Bau ?
    - Warum sollte es einfacher sein für Neulinge, wenn da nicht mal alte Hasen rum hoppeeln, die sich mit dem System in und auswendig kennen und Tipps geben können ?
    - GIBTS DANN zukünftig immer noch so nette Allianz Kollegen, diee ein mit Resies überschütten können, so das man als kleiner Spiieler schneller bauen kann?
    - GEHT DANN die Entwicklung der Welt nicht tendenziell langsamer von statten, weil zig Kampfpunkte in de BDs versacken ?
    - Und wie viele greifen dann mit ungeeigneten Einheiten an, weil sie es eben nicht besser wissen ?
    - WIRD ES denjenigen, die ihre 1. Stadt verlieen, nachdem sie dutzende Kampfpunkte verbraten haben, auch noch Spaß machen, so das die dann mit ihrer 2. (schon vorher) gesiedelten Stadt weiter machen ?

    Fakt ist: Selbst vor dem BD verändern, hatten kleine Spieler, die mit ihrer 2. Stadtgründung auf ner Bauernlosen Insel direkt neben ihrer Hauptstadt siedelten, massive Nachteile beim Fall ihrer Hauptstadt. Sie bekaamen nicht mal Questen ab, und der Feind konnte trotzdem mit nem Angriffs-Joker angreifen, ... während dem Verteidiger irgendwann die Bonis ausgingen !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.05.16
  9. Terrakotta

    Terrakotta

    Beigetreten:
    30.09.09
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    371
    1) Den Fall kann es immer wieder mal geben, Lösungen gibts genug und manchmal man stelle sich vor, gibts mal auch keine
    2) x)
    3) Man kann sich schnell schlau machen, nur sind normal die uralten Spieler es gewohnt, alles selbst herauszufinden und nicht auf eine Anleitung wie was klappt zu warten
    4) Die gibts immer
    5) x)
    6) So viele wie sonst auch, es gibt so etwas wie einen Lernprozess den jeder selbst durchleben sollte
    7) Das ist von Spieler zu Spieler verschieden

    x)Braucht Erfahrungswerte von Inno (oder Spielern die dort sind (Beta zählt nicht)) bzw die Überlegung dazu welche in der Theorie und welche in der Praxis festgestellt worden sind

    Sags keinem, aber das hat man immer so, wenn man auch so eine schlechte Taktik verfolgt, muss man auch wissen, wann sich die Taktik allerspätestens überhaupt nicht mehr lohnt.
     
  10. Mim le Fay

    Mim le Fay

    Beigetreten:
    30.04.12
    Beiträge:
    7.551
    Zustimmungen:
    760
    Ich hab mir nochmal meine Beiträge angeschaut
    1. Contra:
      1. 100 Atts → viel zu viele, viel zu langweilig
      2. zu teuer: Kampfpunkte werden für KS benötigt! - besser wäre hier: ein anderes System für die BDs, um für die erwirtschafteten Bashies Kulturstufen zu generieren
      3. Keine Möglichkeit Truppen zu schrotten
      4. Keine Möglichkeit zum Plündern
      5. Bei Verlust der Stadt wenn man nur eine Stadt auf der Insel hat, Verlust der Bds und der Bashies
      6. Forschung ist ungenügend
    2. Pro:
      1. keine

    Ich muss ehrlich sagen, ich habe beim Lesen meiner Beiträge echtes Unbehagen gespürt. Man kann also davon ausgehen, das ich eine Welt mit so einem System nicht spielen würde. Das ist natürlich erstmal nicht weiter schlimm, normale Fluktuation der Spieler eben und man muss auch was für die schaffen, die Grepolis noch nicht kennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.16
  11. Terrakotta

    Terrakotta

    Beigetreten:
    30.09.09
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    371
    Bei den ganz neuen Farmsystem werden die Fenster nicht automatisch nach dem fordern/handeln geschlossen, ist also eine Verschlechterung zum aktuellen Farmsystem sogar.
    Warum bringt man eigentlich was neues, wo alle guten Dinge des alten Konzepts, die noch dazu problemlos integriert werden können, nicht auch dabei sind? Ist das nicht eine Verschlechterung des Ist - Zustandes in dem Bereich?
     
  12. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    2.046
    Ich habe in diesem Thread so detailliert "mitgeschrieben" bei meinen beiden Testläufen, dass ich eigentlich wenig Lust verspüre, die Zusammenfassungen noch einmal zusammenzufassen. Aber wenn Mim sich nun doch erbarmt, tu ich´s eben auch.

    Zu 1) Die 100 Attack Quests sind reine Beschäftigungstherapie, und nicht dazu geeignet, dem Anfänger Erkenntnisse über das Kampfsystem zu vermitteln. Erschwerend kommt hinzu, dass der Anfänger seine Truppen nun nicht mehr rekrutiert, sondern aus drei Quellen zusammengewürfelt "geschenkt" bekommt: Tutorium, Inselquests und Attack Quests. Nur im Rekrutierungsfenster würde er aber detaillierte Infos über die zu rekrutierenden Truppen erhalten, deren Symbole/Bedeutungen er sich per Mouseover erschließen kann. Die Einheiten-Tooltips sollen dem Anfänger angeblich helfen - leider wurde aber nicht bedacht, dass die verwendeten Symbole nicht selbsterklärend sind und in den Einheiten-Tooltips nicht erklärt werden können (Tooltip zum Tooltip geht nicht...^^). Das gilt natürlich ebenso für die Truppenübersicht.

    Schlimm auch, dass der Anfänger nicht nur keine Erklärungen bekommt zu den Quests (da waren sogar die kleinen Anmerkungen im BD-Eroberungsfenster des aktuellen BD-Systems um Welten informativer und hilfreicher als die 100 qualitativ sehr flachen Attack Quests), sondern auch noch zu Fehlverhalten quasi aufgefordert wird durch die Anwesenheit des Knöpfchens "Alle Truppen schicken" und die aus mir unerfindlichen Gründen nachgerüstete Möglichkeit, einen Helden dem Banditencamp-Angriff mitzugeben (was regelmäßig dazu führt, dass sich Anfänger ihre Defftruppen bei diesen Angriffen zerschießen, und es auch später für normal halten, mit Helden der Weisheit anzugreifen - und das Thema "Helden und ihr korrekter Einsatz" ist ohnehin ein trauriger Dauerbrenner, auch ohne dass Inno selbst die beständige Aufklärungsarbeit der ALs zu dem Thema noch sabotiert.)

    Der Anfänger dürfte zudem in aller Regel mit den BHP nicht zurechtkommen, insbesondere dann nicht, wenn auch noch Truppen aus Events hinzukommen. Die bekannte Inkonsistenz (negative BHP zum Beispiel beim Tutorium möglich, bei Event-Truppengeschenken nicht) wird dazu zusätzlich beitragen.

    Der Anfänger wird die 100 Quests einfach durchklicken - der einzige Lerneffekt, den er haben wird, ist der, dass es überpowerte Belohnungen im Spiel gibt, und dass einige seiner Nachbarn sich sehr viel schneller entwickeln als er selbst. Der "Fortgeschrittene" wird die neuen Pushing-Möglichkeiten dankbar nutzen, aber sicher auch keinen sonstigen Lustgewinn aus dem Abarbeiten der 100 sehr gleichförmig wirkenden Quests ziehen - eher schon aus dem effektiven Einsatz der epischen und seltenen Sonderbelohnungen. Eine sehr viel geringere Anzahl von Attack Quests, mit gut durchdachten Konstellationen und entsprechenden Erklärungen (die natürlich für Nicht-Anfänger deaktivierbar sein müssen) wäre einem Anfänger nützlicher, und für den Rest der Spieler weniger langweilig. Man kommt sich zwischen Zwangstutorium, Attack Quests und alle 2 Stunden aufpoppenden Inselquests ohnehin in der Startphase nur noch vor wie beim Abarbeiten eines Pflichtenhefts. Mein böser Kollege (der mittlerweile übrigens auch komplett und frustriert mit Grepolis aufgehört hat) meinte angesichts der Situation in der Startphase und der Aufgabenschwemme: "Das ist so, als müsse man sich durch die berühmte Hirsebrei-Mauer fressen, um ins Schlaraffenland des eigentlichen Spiels zu gelangen - nur um nach Ankunft zu sehen, dass das (gebratene) Geflügel schon längst in den Mündern derer gelandet ist, die einen goldenen Umweg kannten."

    Zu 2 und 5) In der ursprünglichen Konzeptvorstellung war davon die Rede, dass Bashpunkte vorhanden sein müssten, um BD zu bauen und auszubauern; gleichzeitig war kommuniziert worden, dass sie dennoch weiterhin für Slots/Expansion genutzt werden können. Ziel war es, einen Anreiz für Aktivität in der Startphase und entsprechende Bashgenerierung zu schaffen, und alle, mit denen ich mich damals dazu ausgetauscht hatte, fanden das gut.

    Umgesetzt wurde hingegen ein Bashverbrauch für den BD-Bau und -Ausbau, mit all den negativen Folgen, die ich so oft und ausführlich beschrieben habe in diesem Thread, dass ich mir eine Wiederholung nun wirklich schenke. Ich kann nicht verstehen, wieso das ursprünglich vorgestellte Konzept durch diese fatale Änderung so entstellt worden ist, dass es nun wirklich eine Art Todesfalle für Anfänger geworden ist - denen man doch eigentlich helfen wollte. Aber nicht nur Anfänger, sondern prinzipiell alle Nicht-Golder sind betroffen, und all jene, die sich mit Hardcore-Bashen ohnehin schwer tun und lieber "friedlich" spielen.

    Hier müsste es meines Erachtens zwingend eine Rückkehr zum ursprünglich vorgestellten Verhalten geben, oder aber mindestens eine Wahlmöglichkeit, ob man sich nach Startstadt-/Startinsel-Verlust den in BD-Ausbau investierten Bash rückerstatten lassen möchte. Ja, ich weiß, dass aktuell ein Spieler, der wieder eine Stadt auf seiner Startinsel zurückerobert, danach wieder in den Genuss der ausgebauten BD/des eingesetzten Bash kommt - aber Hand aufs Herz: Wie realistisch ist das?

    Ich habe auf zz5 eine mir schon lange bekannte und ansonsten eher toughe und abgeklärte Spielerin aus dem osteuropäischen Raum erlebt, die fix und alle war (und eine Woche später gelöscht hat), nachdem sie ihre Startstadt verloren hatte und sie mit zwei Ministädten auf den Nachbarinseln festsaß, mit denen sie keinen Bash generieren konnte, für die sie also auch keine BD bauen und ausbauen konnte, und von denen aus sie jeden Tag die 6 auf Stufe 5 ausgebauten BD auf ihrer Startinsel sehen konnte, die sie mitsamt dem eingesetzten Bash verloren hatte. Ständig vor Augen haben zu müssen, was man verloren hat, ist vielleicht noch schlimmer als der Verlust selbst - und ein Spiel soll Spaß machen, nicht Frust aufbauen.

    Zu 3) Ja, eindeutige Verschlechterung. Und nein, ein Automatismus zum Truppenschrotten, wie er schon einmal angedacht wurde, fängt die verlorene Funktion nicht auf - die hatte nämlich den schönen Nebeneffekt, dass die zu schrottenden Truppen noch nutzbringend eingesetzt wurden. Gut, an größeren Schrottungs-und Umbaumaßnahmen wird man ohnehin stets Allianzkollegen beteiligen, damit der Bash in der Familie bleibt; aber die kleinen Korrekturen, die nach der (überaus ärgerlichen) Neukalkulation der Gebäudestufen, deren verqueren Auf- und Abrundungen uns stets zum ungünstigsten Zeitpunkt genau den einen entscheidenden BHP vorenthalten, ein nervender Dauerzustand sind - für die fehlt die Schrottungsfunktion der BD schon gewaltig. Die Neukalkulation und ihre Folgen ist übrigens auch eine jener Mücken, die uns hier mittlerweile im Schwarm den Spielspaß verhageln, auch ohne dass wir sie auf Elefantengröße aufblähen (@Anec).

    3a) Hierzu gehört eigentlich auch der sinnvolle Einsatz überfließender Ressis (oder solcher, die man bei Angriffen dem Feind nicht gönnt) für den BD-Ausbau, der ersatzlos abgeschafft wurde. Auf zz5 war das in der wirklich heißen Phase im Zentrum ein Dauerproblem - sehr, sehr ärgerlich. Auch eine klare Verschlecherung gegenüber dem aktuellen System.

    Zu 3 und 5) Ob Plündern oder nicht - es gibt fast durchgängig das Feedback auf den Welten mit dem neuen BD-System, dass die versprochene Vereinfachung (weniger Klicks, etc.) und Verbesserung des Rohstoffertrags der BD eine absolute Luftnummer ist. Ich bin und war nie der große Plünderer, ich weiß seit jeher Besseres mit meiner Zeit anzufangen, als alle 5 Minuten irgendwas in einem Spiel zu klicken - aber alle, die das gerne tun und den vollen BD-Ertrag ausreizen wollen, zeigen sich stark irritiert vom neuen System und der Unmöglichkeit, die BDs leerzufordern. Das Plündern und der zugehörige IQ-Effekt (und die Forschung Diplomatie) werden definitiv vermisst, gerade von jenen Leuten, die bisher immer zu bestimmten Tageszeiten "Plünder-Sessions" einlegen konnten und wollten. Die neue Forschung "Villagers´ Loyalty" kompensiert das nicht, sondern ärgert zusätzlich mit sperrigen unflexiblen Forderzeiträumen.

    ---

    Hinzu kommen mehrere unbehobene Fehler/Mängel, die schon sehr früh gemeldet worden waren, aber noch immer im Spiel sind. Dazu werde ich mich morgen vielleicht noch aufraffen, wenn ich dann noch Reste von (zugegebenerweise stark nachlassender) Motivation bei mir entdecke. Auf jeden Fall ist das übergroße BD-Fenster zu erwähnen, das zudem nach dem Fordern nicht selbsttätig schließt, und bei der unterstützten Minimalauflösung sowohl die Leiste mit den minimierten Fenstern als auch die Schnellzugriffsleiste unzugänglich macht.

    ---

    Positives Feedback: Doch, eines habe ich tatsächlich. Die Möglicheit, im geöffneten BD-Fenster zwischen den BDs einer Insel per Pfeiltaste zu blättern, ist eine echte Verbesserung, vor allem für manuell fordernde Nicht-Premium-Spieler - eine Verbesserung, die man aber auch problemlos im alten BD-System hätte einführen können.

    Das war´s aber leider auch schon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.16
  13. Terrakotta

    Terrakotta

    Beigetreten:
    30.09.09
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    371
    Wundert mich das dem dann doch so ist, zumal gesagt wurde, wenn Zeit übrig bleibt, was für mich keine Gewährleistung wäre das diese Info hier gelesen würde und direkt in der Handlung einfließt (rechtzeitig), zumindest von der betroffenen Person, außerdem fehlen uns die Erkenntnisse was für Änderungen und Feedback bekannt sind, wer weiß ev wurde ja bereits alles Feedback genommen, aber einfach nichts verändert, was bringt dann die Zusammenfassung nochmal? Es könnten die leeren Versprechungen wie sonst auch sein, ist halt nur meine Meinung.

    Dieser Faktor muss mir glatt entgangen sein, wobei ich zugeben muss mich interessierte die Bauerndörfer bis jetzt nicht so und ich Anfangsbekanntmachungen nicht so mitverfolgt habe. Ich nehme mal an das betrifft dann alle Inseln auf dennen man schon mal war und später wieder zurückkommt, das das realistisch ist benenne ich durchaus so, zumal es auch darauf ankommt wieviel Ressurcen (in Form von Kampfpunkten) dort gelassen wurden und es sich auszahlt da wieder Fuß zu fassen, früher oder später.
    -) Ich sehe hier eine Verbesserung, darin das einem diese Möglichkeit geboten wird und ein Anreiz geschaffen wird, wer gar nichts stattdessen haben will kann alternativ die Bashs einfach nicht einsetzen die übrig geblieben wären und offen stehen lassen oder halt ander Insel suchen.

    Das ist das selbe wie beim einzelnen Stadtverlust (je nach erbrachten Aufwand auch umso härter), es ist ein eigener Reiz das richtige zu machen oder auch mit den falschen Handlungen sich noch irgendwie aus der Verliererschlinge zu befreien. Genauso wie man entweder einen Stadt oder einen Inselverlust entweder verkraftet oder nicht. Wenn man aber schlicht wie in diesem Fall die falsche Taktik hat und man den notwendigen Mehraufwand um da wieder rauszukommen nicht machen will, ist das löschen oder neustart der sinnvolle Ausweg, ist praktisch das selbe wie wenn man eine 2e Stadt in Feindumgebung (wo alle bereits größeren Stadtvorsprung haben) frisch gegründet hat, aber die Hauptstadt eben erobert worden ist. Manche mögens Hardcore andere nicht, für die gibts Sonderwelten.

    Es gibt so viele Methoden wenig Truppen loszuwerden und zwar welche die ohne oder mit Mitspielern auskommen. Genauso eröffnen sich dadurch andere strategische Möglichkeiten. Ich bin V1 erprobt und wusste schon damals wie man dieser Lage Herr wird, als V2 kam war das lediglich ein Upgrade zur Vereinfachung dieser Lage und diese Vereinfachung nahm und gab aber auch wieder strategische Möglichkeiten. In diesem Bereich ist es egal ob die Bauerdörfer Abhilfe schaffen oder nicht, nicht für jemanden mit Grips, den das man einen Mitspieler braucht, das ist defintiv nicht der Fall.
    -) Ich sehe eher eine Verbesserung, darin das es diese schnelle Schrottmethode nicht mehr gibt, müssen Spieler dafür dann doch als alternative mehr überlegen und auch mehr aktiver im Spielgeschehen sein.

    Ich bin ein Spieler der technisch alle Mitteln die zur Verfügung stehen herausfinden will und auch passend einsetzt und ich bin auch jemand der sowohl offensiv als auch deffensiv unterwegs ist und andere in diese Positionen bringt, sprich sie auch bei mir vorbeischauen, ich kenne Ressiklaugeschichten auch bei mir.^^ Dieses Spiel ist ein deffensivlastiges Spiel im Grunde, den wieviele Spieler greifen normal freiwillig von sich aus an oder generell in der späteren Zeit oder von der Lastverteilung her bei der max Einheitenmenge die deffen bei einer Stadt. Das die Bonis dies insoweit aushebeln oder Dinge verstärken ist ein eigenes Thema das hier Grundlegend nicht als kontra zulässig ist. Die Bonis gehören abgeschafft, wenn man der Meinung wäre, das kampftechnische Funktionen eher zu lasten einer Franktion (Deffer/Offer) gehen.
    Ich begrüße durchaus das es sich als Angreifer auszahlt, sich auch Ressis zu krallen, wenn der Verteidiger mal nicht schnell genug reagiert oder keine Bauerndörfer hätte die auszubauen wären.
    -) Ich sehe hier egal wie man es macht, weder Verbesserung noch Verschlechterung
     
  14. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    2.046
    Terra, es ging Inno um die Zielgruppe "Anfänger", und in diesem Kontext sind die Anmerkungen zu lesen. Dass Du nicht in diese Gruppe gehörst, wissen wir...^^

    Zudem sind Kritikpunkte mit eingeflossen, die auf zz5 immer wieder und von vielen Spielern geäußert worden waren, mit denen ich mich unterhalten hatte, von Spielern, die keine Anfänger sind, und die aus ihrer Erfahrung die Vor- und Nachteile des neuen Systems vergleichen konnten. Es ist ganz sicher nicht unmöglich, sich mit dem neuen BD-System zu arrangieren (und es wird sicher auch genug Spieler gebe, die die nochmals beschleunigte Startphase begrüßen) - aber da Du selbst noch immer dem V1-Farmsystem nachtrauerst, solltest Du Verständnis dafür haben, dass Neuerungen, die keine erkennbare Verbesserung bringen, für Anfänger noch mehr Stolperfallen im Gepäck haben und das Balancing zwischen Goldern und Nicht-Goldern in der Startphase noch weiter verzerren, auch von Leuten, die nur V2 kennen, nicht gerade stürmisch begrüßt werden.

    Mir ist übrigens völlig klar, dass das neue BD-System kommt, und mir ist völlig klar, dass es in den wesentlichen Punkten nicht mehr modifiziert wird. Dafür wäre Zeit genug gewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.16
  15. Glaub ich auch, Grepo wird dann ein Spiel so wie es von Inno gewollt ist. APP-Klicker die einen Monat spielen.
    Ich kenn soviele, für die dann auch Schluß ist. Mir ging die Diskussion darüber schon derart auf den Senkel, daß ich was anderes gesucht und gefunden habe.
    Ignoranten wie bei Inno braucht man nicht.
     
  16. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    2.046
    Nur zur Klarstellung: Ich persönlich mag das neue BD-System nicht, aus einer ganzen Reihe von Gründen - noch mehr NPCs im Spiel, noch mehr Boni im Spiel, noch mehr qualitativ flache Massen-Quests im Spiel, noch weiter aufklappende Schere zwischen Goldern und Nichtgoldern, Beschränkung der Expansionsfähigkeit von Nichtgoldern, und vieles mehr. Ich wüsste nicht, welche für das Spiel insgesamt positiven Impulse von dieser Änderung ausgehen sollten.

    Aber erfahrene Spieler können sich mit dem neuen System immerhin arrangieren. Es ist nicht so, dass irgendjemand wegen des neuen BD-Systems aufhören müsste - man muss nur situationsbedingt gut überlegen, wie man mit den neuen Gegebenheiten umgeht, und ob man - ganz allgemein - noch mehr Quest- und andere Gängelei in einem strategischen Spiel abkann. Die Startphase wird noch einmal beschleunigt, und zumindest diesen Umstand werden doch so einige Spieler begrüßen.

    Für mich persönlich ist die Attraktivität des Spiels mit Einführung von Sofortkauf/Goldhandel und Goldhandeltourismus (und direkt kaufbaren Boostern) verlorengegangen, woraus meine Entscheidung resultiert, meine Grepo-Zeit mit Dyme auslaufen zu lassen. Da spielen noch andere Punkte mit hinein, wie zum Beispiel die Aufblähung von Zahl und Dauer der Events im Jahreslauf; aber auch die wirklich unglaubliche Pleite der leeren Worthülse "Grepolis United" und die über weite Strecken grottenschlechte Kommunikationspolitik der Firma. Das neue BD-System für sich genommen hätte diese Entscheidung sicherlich nicht ausgelöst.

    Dies nur zur Klarstellung. Und damit überlasse ich das Thema nun endlich auch jenen, die sich mit ihm auf zukünftigen Live-Welten noch auseinandersetzen wollen/müssen/werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.16
  17. Stevie2

    Stevie2

    Beigetreten:
    15.02.15
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    220
    Ich bin jetzt ca. 2 Monate auf der Beta und komme erst jetzt zum letzten Attack Quest. Dabei hab ich schon so einige Belohnungen unsinnig verballert. Auf einer Livewelt würde das in meinen Augen anders aussehen, zumindest für die "Profis", denn die hätten mit den Belohnungen recht schnell mehrere Städte und kommen vermutlich schon mit mehreren Städten aus dem Noobschutz.

    In meinen Augen ist dies BD-System nicht gerade Anfängerfreundlich. Ganz im Gegenteil, die werden recht schnell wieder aus dem Spiel gekegelt.

    Wenn ich ehrlich sein soll, wäre ich auch jemand, der auf den Livewelten mit solchen Boni Anfänger überfallen und nerven würde. Denen vergeht damit nur der Spaß am Spiel, wenn sie damit überhaupt Spaß bekommen und wäre ich so einer, würde ich das Spiel mit dem Hintern nicht mehr anschauen. Wäre mir einfach zu blöd, mich da intensiv mit zu befassen, wenn man permanent von Profis übergerannt wird.

    Ich hab viele ähnliche Spiele angefangen, wo man wirklich überrannt wurde. Die Spiele hab ich alle aufgegeben, weil mir das zu blöd war. Bevor ich überhaupt lernen konnte, was man wie macht, wurde man schon geplättet.
    Bei Grepo hatte ich das Glück, daß ich als ich das erste Mal startete, in einer Ally landete, die super hilfsbereit war. Aus privaten Gründen konnte ich damals aber nur ca. 6 Monate dabei bleiben. Als ich dann wieder mit Grepo anfing, landete ich in einer "falschen" Ally und meine Stadt wurde kurz nach dem Noobschutz von jemandem erobert, der das Spiel scheinbar genau kannte. Nur die Tatsache, daß man sich da noch nicht so extrem mit Gold hochpushen konnte, hatte mich dazu gebracht, weiter zu machen und mich selbst ganz intensiv mit Grepo zu befassen.
    Würde ich heute mit dem neuen BD-System starten, wäre ich total überfordert von den vielen Quests, dem Attack Point usw. Hätte gar keine Zeit nebenbei noch das Wiki zu lesen oder in der Ally mal Fragen zu stellen. [​IMG]



    Da Drabe mich auf einen Fehler bei den Tutorial-Quests aufmerksam machte, hab ich das eben mal schnell getestet und siehe da, Fehler noch vorhanden. Ich hab noch keine 100 Kämpfe erledigt.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.16
  18. Mim le Fay

    Mim le Fay

    Beigetreten:
    30.04.12
    Beiträge:
    7.551
    Zustimmungen:
    760
    Wer Interesse hat, am neuen BD System mitzufeilen, dem empfehle ich diesen Beitrag von der Beta
    https://forum.beta.grepolis.com/showthread.php?2711-Adjustment-of-BPVs-daily-limit&p=13935&viewfull=1#post13935 in dem es um die Ressis Forderungen geht.

    Für mich immer noch zu wenig. Ich brauche einfach einmal ganz viel Ressis und hab nicht die Zeit, da alle 5 Minuten zu clicken, will aber auch nicht das Geld ausgeben, um von den clickern Ressis zu kaufen. Theoretisch hört sich das alles gut an, aber wenn man dann im Spiel feststeckt merkt man schnell, diese BD-Forderungen (Menge und Abstände) gehen einfach gar nicht.

    Aber vielleicht habt Ihr ja andere Meinungen dazu :grepolis:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.16
  19. Terrakotta

    Terrakotta

    Beigetreten:
    30.09.09
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    371
    Eine Einbringung das Einheiten oder das verbaute Bhp notwendig sind und das es mögich ist gleich mit einem mal alles zu holen oder auch auf Schrittweise je nachdem wieviel man braucht von den Ressis und pro Ressiabgriff eine Cooltime von 30min. Erholung des Bauerndorfes bei 1Tag + ist ausreichend (bis die Ressis wieder max abholbar sind und wert Speedwelt 1). Das max Limit das Abgreifbar ist darf vorgegeben werden und tut im allgemeinen nichts zur Sache, da es für jeden gleich zur Verfügung steht, optimal und zur Ergänzung die Möglichkeit geben das das Bauerndorf einen Aufstand machen kann, mit Stimmungsverlust. Sprich eine verbesserte Version von V1 Farmsystem, das ist mein Beitrag an dem neuen BD System mitzufeilen.

    Staffelungen wo man alle â 10min oder bis zu unter â 12h farmen kann und nicht mal dann das Limit erreicht, sind Blödsinn, zeitfressend und bringen im Endeffekt keinen Mehrwert, dummes 200x herumgeklicke um dafür ein bisschen was zu bekommen ist nicht im Sinne eines Strategiespiels, wohl eher eines dummen App/Handyspiels das vielleicht 4 Funktionen im allgemeinen hätte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.16
  20. Mim le Fay

    Mim le Fay

    Beigetreten:
    30.04.12
    Beiträge:
    7.551
    Zustimmungen:
    760
    Jo, ich meine auch: Beim V1 BD System hat man zweimal am Tag die Reiter losgeschickt. Es waren immer 72? Stück, die man zum Farmen brauchte, Farmen, Unterstützen und nochmal Farmen und zack, hatte man das Optimum rausgeholt. Ich bin sicher, in den Tiefen dieses Forum steckt noch irgendwo das Originalrezept.

    Dieses 5 Minuten geklicke ist doch nur was für Leute, die im Moment wenig zum Bruttosozialprodukt beitragen. Wenn das aber die zukünftige Zielkundschaft ist, dann ist das eben so.
     

Seitenanfang