Fusionenergie/Atomenergie

Na unser "Spam" lässt stört den Gesprächsverlauf hier ja auch komplett.

@Arcosen: Hab nichts anderes behauptet. ;)
 

L-L-3

Gast
Fusion entsteht dadurch, wenn heiße atomaren Massen ihre Elektionen verlieren und zu gelösten Atomkerne werden. Durch die Außergewöhnliche Hitze werden die besonders stark beschleunigt und treffen aufeinander. Bei Zusammenstoß der Atomkerne gehen sie ein physikalische Verbindung ein. Meistens entsteht aus dem neuen Atomkern ein Neutron, dass kann sich an einem anderen Atom absetzen oder setzt sich auf der Maschine ab.

Für mehr Diskusionsstoff könnt ihr sorgen wenn wisst was Fusion oder Fusionsenergie ist.

(Suche gerade nache einen Film um zu zeigen was Fusion ist.)
 

Schwertfisch

Gast
Das war so ziemlich die falscheste Beschreibung von Kernfusion, die ich seit langem gelesen habe
 

L-L-3

Gast
[video=youtube;bu62WQY99Ho]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=bu62WQY99Ho[/video]
 

Schwertfisch

Gast
Ich sagte bereits, Dir fehlt es an den Grundlagen, um solche Videos zu verstehen. Deine "Zusammenfassung" des Fusionsvorgangs bestätigt meine Aussage nur.
 

L-L-3

Gast
[video=youtube;AZQ5yp3T5ow]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=AZQ5yp3T5ow[/video]
 

L-L-3

Gast
[video=youtube;RSv_bt5aCxA]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=RSv_bt5aCxA[/video]
 

Schwertfisch

Gast
Komm, ich schreib' Dir Deine Fehler mal auf, damit Du nicht weiter nur doof Videos verlinkst:

Fusion entsteht dadurch, wenn heiße atomaren Massen ihre Elektionen verlieren und zu gelösten Atomkerne werden. Durch die Außergewöhnliche Hitze werden die besonders stark beschleunigt und treffen aufeinander. Bei Zusammenstoß der Atomkerne gehen sie ein physikalische Verbindung ein. Meistens entsteht aus dem neuen Atomkern ein Neutron, dass kann sich an einem anderen Atom absetzen oder setzt sich auf der Maschine ab.
Fusion entsteht durch das Verschmelzen zweiter Atomkerne. Dieses wird entweder durch hohen Druck (wie in der Sonne) oder durch hohe Temperaturen (was einer hohen Geschwindigkeit der Teilchen entspricht, denn das IST Temperatur - keineswegs werden Teilchen "durch die Hitze beschleunigt"). Bei hohen Temperaturen entsteht der 4. Aggregatzustand von Elementen: Das Plasma. Beim Plasma haben sich die Elektronen ganz oder teilweise aus dem Atomkern gelöst, es handelt sich um ionisierte Elemente. Was "heiße atomare Massen" sein sollen, bleibt hingegen rätselhaft.

Kernfusionen sind nur unter extremen physikalischen Verbindungen möglich, da normalerweise Atomkerne aufgrund der gegenseitigen Abstoßung gleicher Ladungen (siehe elektromagnetische Wechselwirkung) nicht zusammenstoßen können. Um dennoch einen Kernfusionsprozess zu ermöglichen, müssen unter extremen Drücken oder Temperaturen Kräfte entstehen, die die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes zweier Atomkerne erhöhen und somit die Kernfusion ermöglichen. Selbst in der Sonne fusionieren nur absolut minimale Prozente der vorhandenen Atomkerne, aufgrund der außerordentliche Masse reicht deren Anzahl dennoch zur enorm hohen Energieproduktion aus. Was bei der Kernfusion frei gesetzt wird, ist im Endeffekt die Bindungsenergie der Atomkerne.

Ein immer noch eher populärwissenschaftliches Video mit guten Erklärungen findet sich hier: http://www.youtube.com/watch?v=k4I-ZMWeiC8
 

L-L-3

Gast
Komm, ich schreib' Dir Deine Fehler mal auf, damit Du nicht weiter nur doof Videos verlinkst:



Fusion entsteht durch das Verschmelzen zweiter Atomkerne. Dieses wird entweder durch hohen Druck (wie in der Sonne) oder durch hohe Temperaturen (was einer hohen Geschwindigkeit der Teilchen entspricht, denn das IST Temperatur - keineswegs werden Teilchen "durch die Hitze beschleunigt"). Bei hohen Temperaturen entsteht der 4. Aggregatzustand von Elementen: Das Plasma. Beim Plasma haben sich die Elektronen ganz oder teilweise aus dem Atomkern gelöst, es handelt sich um ionisierte Elemente. Was "heiße atomare Massen" sein sollen, bleibt hingegen rätselhaft.

Kernfusionen sind nur unter extremen physikalischen Verbindungen möglich, da normalerweise Atomkerne aufgrund der gegenseitigen Abstoßung gleicher Ladungen (siehe elektromagnetische Wechselwirkung) nicht zusammenstoßen können. Um dennoch einen Kernfusionsprozess zu ermöglichen, müssen unter extremen Drücken oder Temperaturen Kräfte entstehen, die die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes zweier Atomkerne erhöhen und somit die Kernfusion ermöglichen. Selbst in der Sonne fusionieren nur absolut minimale Prozente der vorhandenen Atomkerne, aufgrund der außerordentliche Masse reicht deren Anzahl dennoch zur enorm hohen Energieproduktion aus. Was bei der Kernfusion frei gesetzt wird, ist im Endeffekt die Bindungsenergie der Atomkerne.

Ein immer noch eher populärwissenschaftliches Video mit guten Erklärungen findet sich hier: http://www.youtube.com/watch?v=k4I-ZMWeiC8
Freut mich das diese Thema dich so sehr interessiert. Denn, wir reden hier von der Energiequelle der Zukunft.
 

Kobra I

Gast
Komm, ich schreib' Dir Deine Fehler mal auf, damit Du nicht weiter nur doof Videos verlinkst:
.....emperatur - keineswegs werden Teilchen "durch die Hitze beschleunigt").....
Wenn das stimmen würde, würde ich dein blöde eröffnung verstehen denn Teilchen bewegen sich sehr wohl durch einfluss der Tempereatur, was bedeutet das sie sich definitiv schneller bewegen durch zuführ von Hitze (Wärme)!
Da wären wir dann bei der thermischen Bewegung, danke, dann doch lieber Videos?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kobra I

Gast
Um Zurück zum Thema zu kommen gab es hier einige sehr nette gedanken gänge die ihre richtigkeit haben, ich bin ebenso der meinug das man nicht zu viel in die Kernfusion investieren sollte sondern eher versuchen sollte vorhandene Quellen effektiver zu nutzen!

Alleine Solar brigt uns jede menge nutzungs Potenzial, wenn man nun zb dächer nutzt (was ungenutze flächen sind) würde man einen Riesen energie bedarf decken können, der kosten nutzenfaktor ist jedoch leider zu gerin so das Privat leute sich das nicht leisten könen müsste also zb vom staat gestellt werden was dem staat wieder einnahmen bringt.

Der nächste schritt ist wie überall anders auch, den verbrauch zu senken, damit ist nicht das licht ausschalten gemeint sondern eben den Bedarf durch effektivere nutzung zu senken, Heizungen auf solar und wärmespeicherung umzustellen, viele Häuser und Lichter durch stom speicherung (solar) zusätzlich zu versorgen.

Als bsp, wie hell muss denn ein licht für ein durchgangszimmer sein?
Solar lampen gibt es Relativ günstig, 5-6 dieser Solarlampen im flur verteilt hat man genügendt licht, problem ist also einfach nur die versorgung von den Solarzellen zu den abnehmern.

Ein kleiner solarpark auf dem dach mit energie speicherung im haus könnte einiges an bedarf decken und ist deutlich umweltbewuster doch nicht gewinnbringend genug für Konzerne somit werden entwicklungen und effektiv nicht so sehr gefördert!
 

Schwertfisch

Gast
Wenn das stimmen würde, würde ich dein blöde eröffnung verstehen denn Teilchen bewegen sich sehr wohl durch einfluss der Tempereatur, was bedeutet das sie sich definitiv schneller bewegen durch zuführ von Hitze (Wärme)!
Da wären wir dann bei der thermischen Bewegung, danke, dann doch lieber Videos?
Schön, dass Du mich nun stalkst. Allerdings bewegen sich Teilchen immer noch nicht "durch Hitze". Was Du meinst ist die Zunahme kinetischer Energie. Wärme ist die Bewegung von Teilchen.
 

Kobra I

Gast
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schwertfisch

Gast
Sollst du deine nicht vorhandene Intiligenz unter beweis stellen?

Gehe lesen und Lern was dazu
http://de.wikipedia.org/wiki/Teilchenmodell

Edit für die, die nicht nachschauen wollen:

Oh Man. Wie "erhitzt" man denn einen Gegenstand? In dem man ENERGIE zuführt. Man führt keine WÄRME zu. Was passiert, wenn man in ein System ENERGIE einbringt? Die Teilchen bewegen sich schneller - die Temperatur steigt. Deshalb führt man zum Beispiel bei der Kernfusion ELEKTRISCHE ENERGIE ins System, man hält keinen Bunsenbrenner drunter (auch wenn das wiederum nur eine Zufuhr von Energie ist, allerdings eine wesentlich umständlichere). Versuch' doch bitte in Grundzügen zu verstehen, was Du da aus dem Zusammenhang verlinkst. Es steht sogar explizit in Deinem Screenshot, dass "die schnellere Bewegung der Teilchen weitergegeben wird" - also die KINETISCHE ENERGIE.

Meine Fresse - ich verstehe ja, dass Du den dringenden Wunsch hast, mir immer zu widersprechen. Aber mach es doch da, wo Du latent Ahnung hast, wovon Du sprichst. Auch wenn ich noch keine Ahnung habe, wobei das sein mag.