Grepolis United: DevBlog - Diskussionsthread

MichaelH1987

Gast
Was hat das bitte mit Inno-Denkweise zu tun? Lies den Satz bitte nochmal und achte auf das Wort "nur":



Da man beim Handeln selber was als Gegenwert erhält, kann man diese Regel eher nicht heranziehen. Das steht im Gegensatz zum Verschenken von Rohstoffen.
Sag ich ja, genau die "Argumentation", mit der Inno den Schwachsinn rechtfertigen wird.
 
Keine Sorge, Grepolis steht keineswegs vor dem Ende, unsere Spielerzahlen entwickeln sich absolut zufriedenstellend und positiv :)
Adler, es stehen hier nicht die Registrierungszahlen zur Debatte, mit deren (zwangsläufigem) Ansteigen sich alle Anbieter der Branche jeweils in Pressemitteilungen brüsten und gegenseitig zu überbieten trachten, sondern die Zahlen der aktiven Spieler. Wobei wir aktiv nicht so definieren, wie Ihr das intern tut.

Wir haben das Problem, dass die Zahl erfahrener Aktiver dramatisch eingebrochen ist und Allianzen zudem auch und insbesondere auf neueren Servern mit dem zu kämpfen haben, was ich - nicht ganz "politisch korrekt" - als App-Leichen zu bezeichnen pflege. Das sind Leute, die der Cross-Platform-Werbung vertrauend, fast ausschließlich mobil spielen und durch die Einschränkungen, die die Apps nun einmal haben, nicht oder nur eingeschränkt am Allianzleben teilnehmen können - und sich schließlich darauf beschränken, mit ihrer Allianz nur dann zu kommunizieren, wenn der eigene Angriffswarner angeschlagen hat. Und das dann auch nicht in Form von ordentlichen Deffanfragen (BB-Codes!), mit denen man dann auch ebenso ordentlich arbeiten kann.

Ich sehe einen ganz massiven Qualitätsverlust im Gameplay auf den neueren Servern gegenüber den alten, und zwar in jeder Hinsicht. Und diese negative Spielerfahrung wird weiter durchschlagen auf die Spielerzahlen, dafür muss man kein Prophet sein.
 

MDGeist74

Gast
Keine Sorge, Grepolis steht keineswegs vor dem Ende, unsere Spielerzahlen entwickeln sich absolut zufriedenstellend und positiv :)
Wenn man es zum Schluß des Entwicklungsprozesses, gegen die Wand fahren möchte stimmt diese Aussage. Möchte man es aber im Sinne seiner Kunden weiter entwickeln, ist dieses Aussage nichts anderes als ein Schlag ins Gesicht der Kunden(Spieler).

and now a word about beta…
Yet another thing on the table is the improvement of our beta community, we really enjoy the positive feedback that we get from you! Actually we are addicted to it. But we also listen to all concerns, this is why we are currently also thinking and planning ways to improve the beta community… so far these are just many yellow post-its around the desk but its getting there.




Habe noch nie etwas davon mitbekommen.


Geisti
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Diodemus

Gast
Keine Sorge, Grepolis steht keineswegs vor dem Ende, unsere Spielerzahlen entwickeln sich absolut zufriedenstellend und positiv :)
Adler, du weist welchen Schwachsinn du gerade erzählst! Grepostats erzählt Bände!
ps. kann mir jemand sagen wie lange mein Kommentar im Dev-Blog noch in Bearbeitung ist?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Frolik

Gast
Wenn die Ankündigung nicht nur im Dev-Blog gewesen wäre, sondern eine Ankündigung auf allen Welten, dann wäre der "Shitstorm" größer Adler ;) Also kommt bitte von der "grandiosen" Idee 'Resis gegen Gold' weg.
 

StefKram

Gast
Adler, du weist welchen Schwachsinn du gerade erzählst! Grepostats erzählt Bände!
Ist wirklich erstaunlich mit welcher Beharrlichkeit ihr euch das schönredet. Ich erinnere mich noch da waren es auf Grepostats (müsste Anfang 2012 gewesen sein) ca. 200.000 Accounts, die sich auf die damals 25 Welten verteilten. Heute sind es nicht mal mehr 100.000, die sich auf 40 offene Welten verteilen. Ich kann mich auch noch daran erinnern, war auch Anfang 2012, da hat man als Kriterium für die Prüfung und mögliche Schließung einer Welt 1000 Spieler definiert. Nach diesem alten Kriterium wären heute selbst relativ neue Welten wie DE55 Helorus mit aktuell 961 Spieler und DE56 Idalium mit 529 Spieler, die Beide erst im November 2013 aufgemacht wurden - also gerade mal ein 3/4 Jahr alt - auf Schließung zu prüfen.

Mein "Lieblingssätze" sind übrigens:

Right now we are currently working with you boys and girls on testing the newest and perfected version of Grepolis. And yes! We corrected that so annoying bug from the market with the icons; it was bugging us so much! – Bug squashed!
2.69, die perfektionierte/perfekte Version von Grepolis. :supermad:

Uhh, ein nerviger Bug wurde geseitigt. Leider gibt es noch dutzende andere, teilweise sogar viel nervigere, plus eine hohe "Dunkelziffer", die regelmäßig durch ein "won't fix" oder "not a bug" (wie die Aktualisierungsprobleme) wegfallen. Auch das ist ein Schönreden. Erinnert mich an den Fuchs und die Beeren, der die Beeren hoch am Ast, die er nicht erreichen konnte, angeblich gar nicht haben wolle. Diese Aktualisierungsprobleme an die wir nicht rankommen sind kein Fehler sondern das wollen wir so.
 
Sag ich ja, genau die "Argumentation", mit der Inno den Schwachsinn rechtfertigen wird.
Wieso sollten sie das so argumentieren/rechtfertigen? Sie können die Regel auch ganz rausnehmen, wenn es ihnen passt.

Mein Kommentar war jedenfalls nicht als Rechtfertigungsgrund gedacht.


Keine Sorge, Grepolis steht keineswegs vor dem Ende, unsere Spielerzahlen entwickeln sich absolut zufriedenstellend und positiv :)
Man ersetze "Spielerzahlen" durch "Goldeinnahmen" und der Satz könnte durchaus Sinn ergeben...

Ansonsten sieht man auf Grepostats ja eher keine positive Entwicklung.
 
Wenn die Ankündigung nicht nur im Dev-Blog gewesen wäre, sondern eine Ankündigung auf allen Welten, dann wäre der "Shitstorm" größer Adler ;) Also kommt bitte von der "grandiosen" Idee 'Resis gegen Gold' weg.
Die Ankündigung war ja absichtlich "positiv" formuliert. Der arme kleine Spieler, der sich kein Gold kaufen kann, kann es nun ingame erwerben, indem er ein paar Ressis verscheppert. Da freuen sich doch flüchtig lesende Spieler drüber.

Dass hiermit im Umkehrschluss wiederum eines der ohnehin kaum noch funktionierenden Softcaps des Spiels weiter aufgeweicht wird, wie dereinst mit dem Phönizier und wie auch schon mit der Baukostenreduzierung, und sich der fleißige Golder neben allen möglichen Bauzeitverkürzungen bei Gebäuden und Truppen nun auch die Ressis zukaufen kann, deren begrenzte Produktion seine Investitionsfreudigkeit normalerweise begrenzen, sieht und versteht der flüchtig Lesende zunächst ja gar nicht. Und dass der Nicht-Goldkäufer nun auch noch dazu animiert wird, die von ihm produzierten und eigentlich dringend für Stadtausbau und Truppenbau benötigten Ressis indirekt in Goldkauf zu investieren, wenn man ihn schon nicht direkt abkassieren kann, merkt auch auf Anhieb nicht jeder. Und dass das Geschäft dem Nicht-Goldkäufer und seinem Account zum Schaden gereicht, ebenfalls nicht.

Das ist nichts als eine weitere Zitze, die dem Melkesel Grepolis hinzugefügt wird, und eine weitere Maßnahme, die dem Spiel und dem Balancing zwischen PGUs und "Normalos" schadet - nur ist diese Maßnahme als hübsche Mogelpackung getarnt, und ein Shitstorm auf breiter Basis daher wohl nicht zu erwarten.

Wieviele noch nicht veröffentlichte und noch nicht produktive Spieleentwicklungen des Hauses InnoGames muss Grepolis (u.a.) denn mittlerweile ohne Rücksicht auf das eigene Wohlergehen mit durchschleppen?
 
Keine Sorge, Grepolis steht keineswegs vor dem Ende, unsere Spielerzahlen entwickeln sich absolut zufriedenstellend und positiv :)
Zufriedenstellend ist so ein Gummibegriff, das absolut davor ist praktisch ein Wiederspruch in sich, es gibt keine absoluten Gummizahlen.
Zu was entwickeln sich denn Eure Spielerzahlen zufriedenstellend? Im Vergleich zu anderen fast fünf Jahre alten Browserspielen, im Vergleich zu DS als es fünf Jahre alt war oder im Vergleich zu Kaufspielen die nach fünf Jahren keiner mehr kennt?
Woran das positiv gemessen wird, würde mich ja auch mal interessieren. Bei Grepostats sieht man ja ganz gut, dass die Spielerzahlen im Gegensatz zu vor 2 Jahren stark rückläufig sind. In 2013 mögen sie durch die Schönung der App Konten schon einen starken Einbruch erlitten haben, der in 2014 einen Swing in die andere Richtung erhielt, das mag gut so sein.

Aber das es immer weniger Spieler gibt, die Spass daran haben, jeden Tag auf Ihren Spieleaccount zu schauen und die Städte zu verteidigen, habt Ihr mit der Idee der Casualty Welten ja jetzt schon bestätigt - da muss ich Euch noch nicht mal etwas in den Mund für legen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ps. kann mir jemand sagen wie lange mein Kommentar im Dev-Blog noch in Bearbeitung ist?
Der Dev-Blog wird i.d.R. einmal die Woche abgearbeitet. D.h. frühestens am Mittwoch od. Donnerstag wird Dein Beitrag veröffentlicht. Wenn dem Inno-MA eine Antwort schwer fällt, oder er erst noch Rücksprache halten muss, kann es auch schon mal 14 Tage dauern.

Das sind übrigens keine unüblichen Bearbeitungszeiten, sondern tatsächlich im Rahmen und die Wahrscheinlichkeit, bei solch Bearbeitungszeiten eine verständliche Antwort zu erhalten, ist recht hoch.

Wenn ich allerdings zu penetrant war - wie z.B. bei der Frage, warum man sich unbedingt damit brüsten muss, dass man z.B. im letzten Blog-Beitrag 4,06 Zensur erhält - das ist in dt. Schulmaßstäben eine glatte 5 - kann man auch manchmal gar keine Antwort kriegen. Der Beitrag wird aber veröffentlicht.
 
Über das "United" hier im Titel kann man nur müde lächeln. Und über die "sich zufriedenstellend entwickelnden" Spielerzahlen ebenfalls.
Und wenn man sich anguckt, was in den Foren im Spiel auf neuen Welten so alles drin steht, dann weiß man eh, wohin die Reise geht.
In absehbarer Zeit wird´s doch eh nur noch appkompatible Aufbauwelten geben, alle anderen Bestandteile von grepo werden als "von Spielern nicht erwünscht" deklariert und nach und nach als "Verbesserung" abgeschafft.
Und Gold gegen Ressis - es gab garantiert Leute, die das gefordert haben, wer will schon kein Gold für lau (auf den ersten Blick). Nur sind dabei die Auswirkungen im Spiel nicht wirklich bedacht worden, beim Gedanken ans weltenübergreifende Accountpushen wird mir doch leicht schlecht... Ich kann gut mit Gold für Videos gucken leben z.B. und evtl. auch mit irgendeiner Möglichkeit, im Spiel ans Gold zu kommen (allerdings über Tausch mit dem System, nicht mit Spielern(!!!), kommt drauf an, wie das realisiert wird, da kann man auch einiges vermurksen), aber nicht mit sowas...
Aber gut, geht das Spiel damit eben noch schneller unter, da diejenigen, die informiert genug sind und genug Kohle haben, auf die Art und Weise die neuen Mitspieler noch schneller aus dem Spiel drängen können. Sterben die Server eben noch schneller...
 

Tywin

Ex-CoCM
Wenn ich allerdings zu penetrant war - wie z.B. bei der Frage, warum man sich unbedingt damit brüsten muss, dass man z.B. im letzten Blog-Beitrag 4,06 Zensur erhält - das ist in dt. Schulmaßstäben eine glatte 5 - kann man auch manchmal gar keine Antwort kriegen. Der Beitrag wird aber veröffentlicht.
Beziehst du dich dabei auf das: "4.06 rate average (of 5)" ?
Mangelhaft wäre da 1 Punkt von 5 Punkten :)
4 von 5 Punkten - Gut
5 von 5 Punkten - Sehr gut
Wobei der Spieler an sich die Punkte gar nicht sieht, da es bei den Tickets ausgeschrieben ist:
 
Oder man liest es von oben nach unten, wie man das normalerweise so tut.
Dann wäre Sehr gut = 1 usw. was ja auch eher normal wäre.

Ich fürchte, da gehen wir beide uneinig auseinander :grepolis:
 

MDGeist74

Gast
Wieso gibt das eigentlich(Bewertung) nicht für die Herren Entwickler und Programmierer..Angst davor das Sie unterirdisch schlechte Noten bekommen..


Geisti
 
Na ich glaub schon, dass das der Wahrheit entspricht. Wenn es nicht der Wahrheit entsprechen würde, dann würde man die Bewertung eher verschweigen.

Kaum einer wird "Ausreichend" oder "Mangelhaft" für eine ehrenamtliche Aufgabe geben. Außer vll Spieler, die das nicht wissen.

Meistens sind die Leute ja froh, wenn sie eine Antwort auf ihre Frage bekommen. Leute mit Beschwerden werden eher zu den unteren Bewertungsmöglichkeiten tendieren. Ich denke aber mal, dass die erste Kategorie größer ist und dass dadurch das durchaus positive Ergebnis zustande kommt. (Fragen gibt es sicher weitaus mehr als Beschwerden)

@Mim: Wenn die Bewertung andersrum erfolgen würde, wäre solch ein schlechtes Ergebnis doch extrem unwahrscheinlich?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mich würde dabei mal interessieren wie viele Tickets überhaupt bewertet werden.

Ich habe insgesamt etwas über 50 Tickets.
Ich denke ich habe weniger als 10 bewertet.