Lösungsvorschläge: Massenminibefehle (Lahmlegen, Spammen, Pingen)

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Abgesehen davon, dass es sich bei solchen Angriffen nicht um "Miniangriffe handelt - was genau willst Du uns allen mit diesem Satz sagen? Bitte präziser formulieren, was hier gemeint ist, denn "deckeln" kann in dem Zusammenhang alles Mögliche bedeuten.
Das System überprüft beim Abschicken eines Befehls, ob dieser ein Miniangriff oder wenn du so willst "Kleinangriff" (es wird mit weniger als 30% der Bevölkerung, die in Einheiten investiert ist, angegriffen) ist und zählte entsprechend mit. Wenn es ein solcher Angriff ist, wird von einem Counter, der die maximalen Kleinangriffe eines Spielers anzeigt, runtergezählt. Der Counter der möglichen Kleinangriffe richtet sich nach der Stadtanzahl des Angreifers und kann z.B. mit einer ähnlichen Formel wie dieser bestimmt werden: 10*(X + 5)^0,5 [damit würden bei 1 Stadt 24 Kleinangriffe möglich sein, bei 100 Städten 102, bei 300 Städten 174)]. Der Kleinangriff verringert den Counter für 24 Stunden um eins und fügt dem Counter danach wieder einen möglichen Kleinangriff hinzu. Wenn alle Kleinangriffe verbraucht sind, kann der Spieler nur noch Angriffe mit mehr als 30% Bevölkerung abschicken. Dem Counter werden keine Angriffe abgezogen, wenn man sich selbst, Allianzpartner oder Verbündete angreift.

Im Angriffsfenster werden alle relevanten Information angezeigt: Prozentzahl der Bevölkerung der aktuell ausgewählten Einheiten sowie der Kleinangriff-Counter mit einer Information, was es damit auf sich hat.

Was denkt ihr darüber?
 
Zuletzt bearbeitet:
Darf ich hier den Vorschlag zum Thema Pingangriffe machen :)
1. Erlaubt sind max. 5 Pingangriffe pro Woche (Fehler können jedem passieren, deswegen sind 5 - oder halt mehr - erlaubt).
2. Ab dem 6. Pingangriff erleidet der Bösewicht automatisch 50% Truppenverlust, diese werden dann der Pingangriff-Opfer als Kampfpunkte gutgeschrieben.
 
Darf ich hier den Vorschlag zum Thema Pingangriffe machen :)
1. Erlaubt sind max. 5 Pingangriffe pro Woche (Fehler können jedem passieren, deswegen sind 5 - oder halt mehr - erlaubt).
2. Ab dem 6. Pingangriff erleidet der Bösewicht automatisch 50% Truppenverlust, diese werden dann der Pingangriff-Opfer als Kampfpunkte gutgeschrieben.
Nicht böse gemein aber solche Spieler wie du, die absolut keine Ahnung haben sollten hier gar nicht mitdiskutieren dürfen.

Dein Vorschlag scheitern schon beim retiming, zwecks ATR.
 
nicht böse gemeint, aber solche spieler (bei dir wir das kleingeschrieben) wie du skillex, die keine Ahnung von Anstand und Respekt haben und eigene Meinung ausschließlich mit persönlichen Angriffen auf Mitspieler begründen, haben aus meiner Sicht hier im Spiel nichts zu suchen!
 
nicht böse gemeint, aber solche spieler (bei dir wir das kleingeschrieben) wie du skillex, die keine Ahnung von Anstand und Respekt haben und eigene Meinung ausschließlich mit persönlichen Angriffen auf Mitspieler begründen, haben aus meiner Sicht hier im Spiel nichts zu suchen!
nicht direkt beleidigt sein, wenn man die wahrheit gesagt bekommt
 
nicht böse gemeint, aber solche spieler (bei dir wir das kleingeschrieben) wie du skillex, die keine Ahnung von Anstand und Respekt haben und eigene Meinung ausschließlich mit persönlichen Angriffen auf Mitspieler begründen, haben aus meiner Sicht hier im Spiel nichts zu suchen!
Nicht böse gemeint, aber dein Vorschlag ist so witzlos ich dachte eigentlich das wäre sarkastisch gemeint. 5 Pingangriffe in der WOCHE?


Ich kann GIC's Vorschlag prinzipiell unterstützen, finde aber dennoch 30% zu hoch, das sind keine Miniatts.
 
nun, 5 Pingangriffe ist nur eine Zahl (vielleicht sind 5 zu wenig, das hab ich dort auch geschrieben), und die Frage, wozu braucht jemand Pingangriffe überhaupt? Denn nach der Definition Pingangriff ist ein Angriff, der im NB abgeschickt wird und dann abgebrochen wird.
Deswegen frage ich in eurer Sprache: Was Konkretes spricht dagegen außer eurer Blödheit und Arroganz? Seid mir dafür nicht böse.
 
nicht böse gemeint, aber solche spieler (bei dir wir das kleingeschrieben) wie du skillex, die keine Ahnung von Anstand und Respekt haben und eigene Meinung ausschließlich mit persönlichen Angriffen auf Mitspieler begründen, haben aus meiner Sicht hier im Spiel nichts zu suchen!
Der Gottkönig scherrt sich nicht über anderer Leuten Meinung !
nun, 5 Pingangriffe ist nur eine Zahl (vielleicht sind 5 zu wenig, das hab ich dort auch geschrieben), und die Frage, wozu braucht jemand Pingangriffe überhaupt? Denn nach der Definition Pingangriff ist ein Angriff, der im NB abgeschickt wird und dann abgebrochen wird.
Deswegen frage ich in eurer Sprache: Was Konkretes spricht dagegen außer eurer Blödheit und Arroganz? Seid mir dafür nicht böse.
Dir ist schon bewusst, das Grepolis ein Strategiespiel ist in den man auch mal selbst Nachdenken sollte?

Selbst diese lächerlichen Regulieren, schränken weder Pings, Fakes, Spams oder sonst was ein. - Wen das nicht klar ist, wird auch weiter fleißig jammern. - Top-Spieler bleiben Top-Spieler, Semis bleiben Semis und Opfer bleiben auch weiterhin Opfer.
 
Selbst diese lächerlichen Regulieren, schränken weder Pings, Fakes, Spams oder sonst was ein. - Wen das nicht klar ist, wird auch weiter fleißig jammern. - Top-Spieler bleiben Top-Spieler, Semis bleiben Semis und Opfer bleiben auch weiterhin Opfer.
Jo, mir fallen schon einige Möglichkeiten ein, die hier gemachten Vorschläge zu umgehen und das wird auch anderen so gehen.

Trotzdem solltet Ihr mal versuchen, euch wieder normal zu unterhalten. IG hat ja um Hilfe gebeten, wie man sogenannte "Spamangriffe" entschärfen kann. Ich denke mal, der Sinn ist, die Mehrzahl der verbliebenen Spieler noch irgendwie zu halten, vermutlich sind in den anderen Länderversionen auch noch mehr Spieler da. Ich hab das Gefühl, die hinken unserer Entwicklung i.d.R. so ein bis zwei Jahre hinterher, und IG möchte wohl versuchen, die Abwanderungkurve dort etwas flacher zu halten, um das Spiel noch ein zwei Jahre länger mindestens kostendeckend online zu lassen und hofft daher auf unsere Erfahrungen und unsere Verbesserungsvorschläge. Das die einfachste Möglichkeit wäre, den Angriffswarner wieder abzustellen, verraten wir einfach nicht :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Gottkönig scherrt sich nicht über anderer Leuten Meinung !
Dann verschwinde von hier^^ Man muss auch andere Meinungen entgegen nehmen können. Du bist weder ein König noch ein Gott.
Ich denke auch das sich an der Rollenverteilung nichts ändert, nur hoffentlich damit, wie miteinander umgegangen wird.
Und jetzt wieder was konstruktives:

Die 30% sind wichtig, da sonst einfach mit 5 20% Angriffen angegriffen wird. Ihr wolltet ja alle, dass die Anzahl der Angriffe pro Stadt beschränkt wird^^ Damit können die Truppen nur noch in 3 Angriffe unterteilt werden, ohne das vom Counter etwas angezogen wird. Der Counter ist dann für solche Dinge wie Hafenspios, Fake Atts, bei Feinden Gunst farmen und so weiter da.

Und Alexander W: Das mit den Pingangriffen so wie du das meinst geht nicht, da man beim Timen Angriffe 3-4 mal abbricht um sie möglichst genau vors Kolo zu plazieren. Ich finde den Vorschlag von GIC da viel besser, da kann jeder entscheiden ob er eine Verzögerung reinbaut oder nicht.

ich denke langsam nimmt der Vorschlag Gestalt an. Mir gefällt er inzwischen relativ gut mit dem Zusatz von Mim.
 
Massenbefehle wirst du nicht los.

Selbst wenn du sagst 50% Mindesttrupps.
Bei Accounts mit 200 Städten sind das immer noch 400 Angriffe.
Bei durchschnittlich 60min LZ zu den Städten eines gegnerischen Spieler immer noch 100 Angriffe pro Stunde möglich.
Da die Spamgenies unter uns meisstens in Teams sind, hilft auch ne 100% Mindesttrupps Regel nicht gegen Spamangriffe.

Ich kann es einfach nicht verstehen, warum das so lange noch diskutiert wird.
Macht es hoch auf 10%
Dann kann man easy Minikolos schicken, Scans bei Verbündeten kann man dann auch noch halbwegs durchführen und man macht nicht das ganze Spiel kaputt.

Da braucht man dann auch keine anderen Hirngespinster von wegen soviele und soviele Att's unter 20% pro tag stunde woche Monat stadt mit Formeln.
Stellt euch mal vor für Neueinsteiger in das Spiel, die können Angriffe jeder grösse Abschicken merken aber nicht, dass es ne Limit gibt und dann stecken da so Hirnrissige Formeln dahinter.

Da es bisher schon geahndet wurde, dass man mit Spam keine Kolos stellen darf weiss ich nicht warum man da etwas ändern sollte.
Man kann höchstens Truppen und Ressis verlieren und wenn man es halbwegs Schlau macht, kriegt man ja das meisste raus.
Der Aufwand des Angreifers ist dann zur Beute viel zu gross.

Ich habe nie andere gespamt und war schon öfters Opfer und wenn selbst so jemand sagt, dass die meissten Vorschläge hier totaler Mist sind, dann solltet ihr euch mal was anderes überlegen.

Es gibt innerhalb des Spiels genug Möglichkeiten sich vor Spam zu schützen oder selbst mehr Vorteile dadurch zu bekommen.
Nur weil paar Idioten auf der Welt zu blöd sind das Spiel zu spielen direkt das ganze Spiel umschreiben geht mir jetzt wirklich nicht in den Kragen.
Sind die typischen "Hilfe da kommt ein Kolo, was soll ich nur tun"-Leute könnt man meinen.

 
für skillex und co.: ihr habt immer noch keinen Grund genannt, wieso mein Vorschlag schlecht ist, peinlich soll euch sein für euer Benehmen!

für Casjen98: mit timen könnte das problem sein, wird das wirklich im NB so oft getimet? weiss nicht, kann das nicht beurteilen.
aber so entsteht dann die Diskussion, die was bringt.

Jetzt zu mir: Ich war bis jetzt nie von den Spamangriffen betroffen und auch nicht von Pingangriffen (weil ich nachts einfach schlafe). Deswegen kann von mir aus alles so bleiben, wie bis jetzt. In den 3 Welten, in denen ich aktiv mitgespielt hatte, war ich unter Top 20 der Welt, also kann ich kein schlechter oder jammernder Spieler sein, vielleicht aber doch, wer weiss das schon.

Es gibt aber arbeitende Spieler, die nachts schlaffen wollen, weil sie tagsüber arbeiten müssen. Um die ging es mir in meinen Vorschlägen.

Und noch etwas: glaubt ihr skillex und co. wirklich, dass wenn ihr hier nur jammert und nichts konstruktives schreibt, dass Inno sagt: "Ah, ok, dann machen wir halt nichts. Wir haben im Spiel so viele Babys, die alles ablehnen, was ihnen gerade nicht passt."
 
Darf ich hier den Vorschlag zum Thema Pingangriffe machen :)
1. Erlaubt sind max. 5 Pingangriffe pro Woche (Fehler können jedem passieren, deswegen sind 5 - oder halt mehr - erlaubt).
2. Ab dem 6. Pingangriff erleidet der Bösewicht automatisch 50% Truppenverlust, diese werden dann der Pingangriff-Opfer als Kampfpunkte gutgeschrieben.
Alexander

also Pingatts bedeuten ned automatisch das sie im NM gemacht werden. Und der Vorschlag is leider ned gut, denn bei einer GO wenn du aufs Kolo timest und immer wieder abbrechen musst weils timing halt ned gut genug war, kommste halt locker drüber.
Oder wenn du schnelle Hilfe brauchst und nen Allykollegen anpingst das der dir def sendet usw. auch das sind ja Pingatts^^

@Mim le Fay Selbstverständlich kam der Vorschlag von dir zuerst und ich hatte ihn auch vergessen. Das es mein Wunsch oder meine Idee war, is auch bissl übertrieben^^, im Discord gings halt über das Thema und der Einwand kam das man mit der Lösung nimmer so gut Gunstfarmen kann mit Gesandten, ich fragte Lukas ob Atts auf BND usw. auch mitzählen, er meinte JA und fragte ob man das anders machen sollte und ich sagte ja, das war auch scho^^

Also hier auch ein Danke an dich, für die konstruktive Mitarbeit die mitgeholfen hat dass Ganze doch noch mal nen Stück besser zu machen.

Dann wollte noch wer wissen wie die andern Märkte das aufgenommen haben. Ähm sehr seltsam (ich hätt fast gesagt bescheuert^^). Die haben sich zuerst mal beschwert, dass sie ned informiert wurden, was mal einfach falsch war, weil ich sie direkt am Sonntag nach dem Call drüber informiert hatte inkl Link zum Thread hier. Nachdem sie das ne Weile abgestritten hatten und ich ihnen nen Screenshot zeigen musste, war dann Ruhe im Karton^^.

Grundsätzlich erkennen die andern dieselben Probleme wie hier, und wie hier wird diskutiert, aber wenn keiner dort bissl Kompromissbereitschaft zeigt wirds halt schwer.

Die Amis fanden unsere Pinglösung ned gut, aber ihre Alternative war extrem ähm seltsam, nein die war einfach totaler Quark. Die wollten ne Art Schlummerfunktion für die App, also das temporäre Deaktivieren der App die dann von allein wieder scharf geht. nur wie das vor Pings schützen soll erschliesst sich mir ned.
Was is der Sinn von ner pingerei? Den andern zu nerven biss er die app ausmacht, also würde die Funktion ja genau das machen was der Pinger will (ne lautlose app^^)
 
Die Amis fanden unsere Pinglösung ned gut, aber ihre Alternative war extrem ähm seltsam, nein die war einfach totaler Quark. Die wollten ne Art Schlummerfunktion für die App, also das temporäre Deaktivieren der App die dann von allein wieder scharf geht. nur wie das vor Pings schützen soll erschliesst sich mir ned.
Was is der Sinn von ner pingerei? Den andern zu nerven biss er die app ausmacht, also würde die Funktion ja genau das machen was der Pinger will (ne lautlose app^^)
Vermutlich fällst Du jetzt vom Stuhl :wink: aber ich finde die Lösung der Amis hat durchaus Charme.

Betrachten wir doch das Problem mal in Gänze. Wer schreibt die Tickets? Wer beschwert sich? Scrollst Du alleine schon durch dieses Thema findest Du da sehr konträre Parteien, ganz genauso übrigens durch die Gerüchteküchen, wo das Thema immer mal wieder diskutiert wird. Manche sagen, Spam ist für mich kein Problem. Wer meint, das machen zu müssen kann sich schon mal warm anziehen, weil "Wie Du mir, so ich Dir!" :biggrin: Bei funktionierenden Allianzen klappt das gut, genauso wie mit Erdbeben & Blitz Sessions.
Und es gibt die Suchties, die sich nicht von Grepolis lösen können und immer jeden Angriff eines Gegners bis aufs kleinste heraus überprüfen müssen, und das auch mitten in der Nacht gerne im 5 Minuten Takt. Das diese Spieler dann irgendwann so genervt sind und das Spiel verlassen wundert mich nicht wirklich.
Ich schrieb ja letztens schon, das der wahre Auslöser dieser ganzen Diskussionen hier der Angriffswarner als solches ist. Wenn man ihn jetzt also einfach temporär ausschaltet (z.B. im NB) aber halt auch nicht komplett dann wird genau das unterbunden, was Du hier so schön beschrieben hast.
Was is der Sinn von ner pingerei? Den andern zu nerven
Und dann geht es ausgeschlafen wieder frisch ran, an den Gegner...

Man darf bei dem Amis auch nicht vergessen, dass die im Gegensatz zu uns diverse Zeitzonen haben; also von nächtlichen Off-Aktionen vermutlich viel massiver betroffen sind als wir das hier im kleinen Deutschland sind und von daher durchaus als viel erfahrener zu betrachten sind.
 
Die Lösung hätte ihren Charme, wenn man die Pingerei isoliert betrachtet. Das kann man aber nicht, es gibt ja durchaus auch mal echte Angriffe, die im NB einschlagen, oder zumindest im NB abeschickt werden mit Einschlagzeiten direkt nach dem NB - es gab auf Rethymnon einige Spezialisten beim Gegner, die immer wieder mal gerne Kolos und UT in der Nacht abschickten und einigen der unsrigen jeweils ein böses Erwachen bescherten

Die hier präferierte Lösung deckt im Vergleich dazu nicht nur die Nerverei durch jene Atts ab, die innerhalb von 10 Minuten wieder abgebrochen werden, sondern ermöglicht aufgrund entsprechender Einstellungsmöglichkeiten auch, dass Appspieler dennoch echte Angriffe wahrnehmen können. Die Möglichkeit bietet der amerikanische Vorschlag meinem Verständnis nach nicht und das wäre somit auch das Hauptargument gegen diesen.

Uns ist aber gestern noch aufgefallen, dass der hier unterbreitete Vorschlag gegen die Ping-Nerverei nicht jene Spieler berücksichtigt, die sich nicht über die App warnen lassen, sondern ganz einfach nachts ihre Rechner laufen lassen in "Hörweite" - dieser Gruppe gehören sowohl einer meiner spielenden und app-verweigernden Kollegen als auch ich selbst an. Mein Kollege schlug daher vor, auch für den Browser eine entsprechende Einstellungsmöglichkeit zu schaffen, was ich nach kurzem Überlegen durchaus befürworten würde. Spieler, die auch nachts auf Angriffe reagieren (wollen), haben nämlich schnell den Ruf weg, die App zu benutzen, und können dann auch Ping-Opfer werden, obwohl sie in Wirklichkeit nur die Browserversion nutzen. Das ist also nicht unbedingt nur ein Problem, dem sich exklusiv App-Spieler ausgesetzt sehen.

Der Vorschlag zielt also auf eine Einstellungsmöglichkeit im Spiel selbst, die Appspielern und Nutzern der Browserversion gleichermaßen zugänglich ist. Damit wäre auch gewährleistet, dass Spieler, die mehrere Welten spielen, die Einstellungen individuell für jede dieser Welten vornehmen könnten.
 
Zuletzt bearbeitet: