Neues Gebäude für Erfindungen

Cheiron10

Gast
Wie wäre es mit einem Gebäude, in dem Forschungen für einen der verschiedenen Bereiche betrieben werden.

1. Spezialisierung: Bevor man forscht, muss man sich für einen der Bereiche
entscheiden. Entweder kann man den Bereich nicht ändern, oder alle
Erforschungen gehen verloren. [Ich bin für ersteres, da Wissen eigentlich
nicht einfach verloren geht]

2. Standort: Das Gebäude könnte man wie Silbermine und Höhle in den Berg
bauen. Oder man baut in der Stadtübersicht eine Akropolis, auf dem dann
die Erfinderwerkstatt steht. Oder in der Stadtübersicht wird ein kleines,
angrenzendes Tal hinzugefügt, in dem dieses Gebäude steht.

3. Bereiche: Es gibt verschiedene Bereiche, von denen man sich einen
aussucht: (erforderliche oder nicht erforderliche Erklärungen zu den
Bereichen weiter unten)
- Rüstungsexperte
- Schmied
- Wirtschaftforschung
- Medizin
- Werft / Zimmermann / Triarch
- Architekt / Ingenieur
- Bildung
- Priester
- Feldherr
- Politik

4. Voraussetzungen: Bevor man das Gebäude bauen kann, müssen bestimmte
Gebäudevoraussetzungen erfüllt werden. ( in weiterem Beitrag genannt)

5. Forschungsablauf:
1. Gebäude muss gebaut werden (Voraussetzungen müssen natürlich
erfüllt werden)
2. Spezialisierung wählen
3. Forschung (fängt bei einer Stunde an) (innerhalb der Forschungen gibt
es vielleicht auch noch Voraussetzungen zu erfüllen [ Infos nächster
Beitrag])
4. Forschung wird automatisch auf den Bereich übertragen

6. Unterschiedliche Städte: Wenn man in unterschiedlichen Städten
Erfinderwerkstätten baut, kann man sich auf verschiedene Bereiche
spezialisieren. Entweder sind diese auf die eine Polis beschränkt, oder sie
gelten für alle Städte. [Ersteres ist meiner Meinung nach besser, da
letzteres „starken“ Spielern zu vorteilhaft ist, da diese in jedem Bereich
forschen können, während „kleinere“ Spieler mit 1-5 Städten dies nicht
können und deshalb einen großen Nachteil gegenüber den „starken“
Spielern haben. Ersteres ist also besser für die Balance des Spiels.]

7. Handel: Vielleicht könnte man einzelne Forschungen mit anderen Spielern
1:1 tauschen, d.h. beide haben gegenüber dem vorigen Stand eine
Erfindung mehr – egal in welchem Bereich gehandelt wird [also auch
bereichübergreifend]
zu 7.->
Vorteile:
- man muss weniger forschen
- „kleine“ Spieler können durch den Handel mehr Erfindungen haben [Ausgleich zu den vielen Städten der „größeren Spieler“ – besonders wenn die Erforschung polisüberfreifend ist]
- verbessert die Kommunikation zwischen den Spielern, besonders innerhalb der Allianz
- Allianzen haben noch einen Vorteil mehr, da es hier leichter ist Erforschungen zu tauschen

Nachteil:
- auch „große“ Spieler können Erforschungen untereinander tauschen, so dass sie nur sich selber begünstigen und ihre Macht gegenüber "kleinen" Poleis nicht geschwächt wird

8. Erklärungen der Bereiche:
- Rüstungsexperte: verbessert die Rüstungswerte einzelner
Einheitenarten(alle Verteidigungswerte) oder einzelne Rüstungswerte aller
Einheitenarten (z.B. Distanzangriffe)
- Schmied: verbessert die Angriffswerte einzelner Einheitenarten
- Wirtschaftforschung: erhöht die Produktion von Rohstoffen;
Handelskapazität wird erhöht; Handelsverhältnis wird erhöht (bei
Bauerndörfern) z.B. von 1:1.25 auf 1:1,8
- Medizin: Truppen erleiden weniger Verluste bzw. werden nach der Schlacht
wieder belebt (siehe Göttliche Forschung „Heilkunde des Cheiron“: Thema:
Göttliche Forschung/ Seite2/ Spoiler Athene); zählt nur für Landeinheiten
- Werft / Zimmermann / Triarch: verbessert die Werte von Schiffen
(Transportkapazität, Angriffs- und Verteidigungswert, Tempo)
- Architekt / Ingenieur: verringert die Kosten für die Gebäude
- Bildung: mehr Forschungspunkte (wie Bibliothek); mehr Forschungspunkte
je Stufe [ist rückwirkend]
- Priester: senkt Kosten für mythologische Einheiten, senkt Gunstkosten für
Göttliche Kräfte, senkt Kosten für Göttliche Forschung[wenn diese
eingeführt werden sollte- siehe Thema: Göttliche Forschung]
- Feldherr: Es werden neue Taktiken und Strategien, sowie Kampftechniken
entwickelt. Dadurch kämpfen deine Soldaten effektiver. Rüstungs- und
Angriffswerte werden erhöht.
- Politik: Bauerndörfer liefern auch bei niedrigerer Stimmung Rohstoffe(siehe
Diplomatie), besondere Fähigkeiten: Waffenstillstand (Angreifer greift nicht
mehr an, als Gegenleistung erhält er Rohstoffe; ist nicht brechbar);
Kapitulation (Angreifer erhält Stadt, kann jedoch diesen Spieler für ein
halbes oder ganzes Jahr nicht mehr angreifen und umgekehrt; besonders
vorteilhaft, wenn die Stadt so oder so verloren ist (zu schwache
Verteidigung); außerdem erleidet keine Seite Verluste, da die Truppen des
Verteidigers abziehen dürfen, ist nicht brechbar)

Ende des Beitrags

Cheiron10

P.S. anderen beiden Beiträge folgen morgen
 

Damianus Maximus

Gast
naja, denke, du hast dich sehhr bemüht und es gefällt mir auch, ist aber sicherlich schwer programmierbar. Und wohin soll das im senat? Überhaupt werden schmiede und das für verteidigung eher nicht genutzt, solange Feldherr auch wählbar ist. Und noch mehr forschungspunkte wären auch schwer, weil man so irgentwann alles erforschen kann. Des weiteren würde ich sagen, dass es besser wäre, wenn man dieses gebäude sagen wir bis 15 ausbauen kann. Zum beispiel Architekt: Stufe 1 Werkstatt: 1% Stufe 2: 2%...
 

rolds nessdark

Gast
Wow, da hast du die Idee ja ganz schön ausgebaut. Quasi ein kleiner Archimedes in jeder Polis. ;)

Zur Idee: Sie gefällt mir, muss aber noch überarbeitet werden.

Das mit dem Handel würde ich weglassen. Das könnte dazu führen, dass einer in einer Ally alles erforscht und für immer die gleiche Technologie an alle anderen weitergibt.

Bildung: Für diesen Zweig sollten vorher aber noch mehr Forschungsoptionen eingeführt werden. Denn die Bibliothek ist ja jetzt schon sinnlos.

Priester: Würde ich nur so machen, dass die Gunstproduktion steigt bzw das Gunstlager, aber nur leicht (max. 25). Wenn die Kosten sinken, werden die Wunder bzw die Kreaturen zu mächtig.

Feldherr: Wie Damianus Maximus schon geschrieben hat. Das würde Rüstungsexperte und Schmied entwerten (Würde sie Rüstungsschmied und Waffenschmied nennen, nur so als Vorschlag).

Politik: Hier halte ich die besonderen Vorteile für zu mächtig. Damit könnte sich jeder Spieler aus der Affaire ziehen und dem Spiel würde viel Fahrt genommen.

Die anderen Punkte gehen eigentlich in Ordnung.
 

Damianus Maximus

Gast
Dann müsste dieses Gebeude aber noch zwei vorgänger haben. Wie Tempel: Mauer und steinbruch...
 

rolds nessdark

Gast
Naja, beinahe jedes Gebäude hat seine Vorraussetzungen. Und so sollte es natürlich auch mit diesem hier sein.
 

Cheiron10

Gast
@ damianus maximus

Feldherr sollte nur ca. halb so starke Verbesserungen haben wir die beiden schmiede. So würde man 3 typen haben: allgemein, deff und off
Soll natürlich verschiedene Ausbaustufen haben, hat ich aber nicht erwähnt.

@ rolds nessdark

Handel ist mir nur zwischendurch eingefallen, mir persönlich hat sie auch nicht so gut gefallen, wäre aber ein ausgleich, egal ob forschung nur innerhalb der polis oder auch außerhalb(alle Städte des Spielers) gilt. (innerhalb: forschungshandel würde für alle städte gelten; alle Städte: 1-5 (ca.) Städte-Spieler hat nicht genug städte für alle Bereiche-> ausgleich gegenüber 10-Städte Spielern)
Bildung war erstmal auch nur ne idee, könnte sich aber weitere forschungsoptionen ausdenken.
Priester sollte auch nur gering sein und im Verhältnis teuer!!!!
Feldherr: siehe Damianus
Politik: Angreifer müsste ja zustimmen; falls ich es noch nicht gesagt habe, ist es mein Fehler

Cheiron10
 

Damianus Maximus

Gast
Die voraussetzungen hast du noch nicht geschrieben. Und meine 2. frage nicht beantwortet. Tschuldigung. Das würde ich halt gern wissen, weil mir die idee so gut gefällt
 

Cheiron10

Gast
wollte ich heute noch machen; bin eben erst nach hause gekommen

2. Idee, das mit der 1.Stufe 1% usw.?
 

Cheiron10

Gast
das waren noch 2unterschiedliche voraussetzungen

a) für den Bau der Werkstatt an sich
b) für einzelne Forschungen
 

Damianus Maximus

Gast
3 weitere Ideen:

1.Lethe: Fluss inder Unterwelt im Elysion (Name des Flusses heißt Vergessen)
->Deine Spione haben von Zeus Krüge, gefüllt mit dem Wasser der Lethe, erhalten. Wenn sie bei ihren Spionagen entdeckt werden, vergessen eure Feinde durch den Lethe ihre Entdeckung und sie können "unentdeckt" fliehen.
(Orakel bietet keinen Schutz und man wird nie entdeckt.) Nützlich wäre eine Frist dazu: nur einmal die Woche benutzbar oder so.

2.Kyklopen: (Zyklopen, laut manchen Giechischen Schriftstellern lebten sie schon zur Zeit der Titanenkämpfe (Geschwister der Titanen, eingesperrt im Tartaros, wurden von Zeus befreit und schmiedeten ihm Blitz, Donner und Zündkeil-> keine Söhne des Poseidon, da dieser erst "kurz"(göttliche Zeitspannen[könnten laut griech. Schriftstellern auch Jahrhunderte sein, weiß ich nicht]) vor den Titanenkämpfen aus Kronos Magen befreit wurde)
Idee dazu: Die Kyklopen schicken dir verbesserte Waffen und Rüstungen. Sie stärken dich im Kampf gegen deine Feinde. -> verbesserte Rüstungen, Waffen

3. Hekatoncheiren (Hundertarmige, Fünfzigköpfige), halfen Zeus in den Titanenkämpfen, später bewachten sie die Eingänge zum Tartaros.
Idee dazu: Die Hekatoncheiren unterstützen nun auch dich als Anbeter des Zeus im Kampf gegen deine Feinde, denn deine Feinde sind auch Zeus Feinde und somit auch ihre Feinde. 2 der 3 Geschwister steigen zu dir auf die Erde, um deine Feinde zu vernichten.
Kommentar: dafür, dass es nur 2 mytholgische Einheiten sind, würde ich ihre Werte hoch einstellen. Außerdem muss man zuvor Holz, Stein und Silber an Zeus "opfern" (Rohstoffe verschwinden einfach), damit dieser die Wächter des Tartaros entsendet. Zusätzlich dauert es ncoh 1 oder 2 Tage bis sie bei dir eintreffen, weil sie ja erst noch vom Tartaros den Ausgang des Hades erklimmen müssen und dann noch nach Griechenland gehen. (Als Eingang des mythologischen Hades werden heutzutage z.B. die Phlegräischen Felder bei Neapel oder andere Orte in Unteritalien gedeutet; Odyssee-Link:
http://www.psilog.info/Odyssee.html -> 2.1. der Inhaltsliste und dann 9.
Karte dazu: http://www.psilog.info/Odyssee.JPG)
Sie sthen dir dann 1 oder 2 Tage zur Verfügung. Dann dauert es erst einmal wieder 8/9 oder 15/16 Tage (1 bzw. 2 Wochen "Erholung" plus Rückkehrzeit).
Diese Zeiteinschränkungen würden auch etw. die Balance halten. Da man 1 oder 2 Tage Wartezeit hat, ist sie zum Angriff gedacht. Verteidigung würde eigentlich nur gehen, wenn der Angreifer mehrere Tage vorher schreiben würde, dass er dann und dort angreifen wird- was aber bescheuert aus Sicht des Angreifenden ist.

So das wars mal wieder :grepolis: :)

Cheiron10
Das mit den Kyklopen ist ja das selbe wie der Feldherr ;)
 

Cheiron10

Gast
nicht gemerkt, beide zusammen wären aber nützlich für einen angriffsstützpunkt oder als gut zu verteidigende basis, falls man viele Städte durch andere Spieler verloren hat.
 

Damianus Maximus

Gast
Aka+Hafen-seite= zusatz 1 Tempel+Marktplatz-seite= Zusatz 2 Aka+Tempel-seite= Werkstatt
oder Man muss für die werkstatt 2 Zusatzgebäude haben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Cheiron10

Gast
1. Akademie 25/30
2. Ressourcen alle 10/20
3. Senat 25
4. optional je nach Spezialisierung:
a) Truppen (2 Schmiede, Feldherr) Kaserne 15/20; Stadtmauer 15/20/25
b) Bildung vllt. Bibliothek/ oder nur Akademie 30( falls oben nicht)
c) Wirtschaft alle Ressourcen 20/30 je nach oberer Auswahl
d) Priester Tempel auf 20/25
e) Triarch Hafen 25/30 auf jeden Fall höher als für Kolos
f) Politik Höhle 10 oder i-was anderes
g) Ingenieur weiß nicht
h) Medizin weiß auch nicht
 

Slone

Gast
Du machst dir viel Arbeit mit deinen Beiträgen und hast viele Ideen.

Jedoch bezweifel ich, dass dieses umfangreiche Paket umgesetzt wird.

Zum einen kann ich in dem Vorschlag ausser Arbeit für InnoGames keinen nutzen für das Unternehmen erkennen. Sprich: Hoher Aufwand um das ganze zu Porgrammieren und Designen + Balancing und kein finanzieller Gewinn. Ein Argument wie: Besserer Spielspass oder mehr Spieltiefe zieht nicht, da die Leute dafür kein Geld ausgeben.

Wenn man Gebäude oder Forschungen via Gold verkürzen könnte, wäre das ein kleiner Anfang.

Auf der anderen Seite, wird Grepolis durch zu viele neue feature zu kompliziert. Die Masse kommt nicht mal richtig mit dem bisherigen Spielprinzip zurecht. Mich wundert, dass Damianus Maximus hier gross postet. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er alles toll findet und sich mehr im Forum rum treibt, als bei seinen Polis. Spielt auf fast allen Welten und kommt nicht über zwei Polis hinaus, will aber immer mehr neue Dinge, welche er dann sowieso nicht nutzt.
 

Slone

Gast
Ich möchte mit meinem Beitrag sagen: sich gedanken zu machen und so das Spielprinzip zu verbessern, ist eine gute Sache. Allerdings kann man sich die Arbeit sparen, wenn beide Seiten (Spieler - Betreiber) nicht davon profitieren.

Ideen dürfen nicht zu kompliziert für die Masse sein und nicht die Balance über den Haufen werfen bzw. wie in deinem Beispiel sollte für jede "Forschung" ein Vor- und Nachteil bestehen bzw. mit einer anderen Forschung zu knacken sein.
 

Slone

Gast
@ slone

Kannst du auch was anderes als nörgeln und meckern?
Ich nörgel und meckere nicht. Ich konfrontiere dich mit der Realität. In der Theorie geht vieles und sieht auch gut aus. Allerdings ob das dann auch praxis tauglich ist, dass steht auf einem anderen Blatt.