Fairplay-Regel § 9: Verbot von Pingangriffen

Pingangriffe an sich sind schon !§#$%&?.aber was viele hier auch zum aufhören beisteuert,sind die ständigen Nachtangriffe...meine der NB wurde mit einem grund eingeführt damals.Und mittlerweile ist der aber für viele schon ohne bedeutung das du in der nacht deine Städte verlierst.Ich selber habe am Tag viel mit kunden zutun und muss entsprechend ausgeschlafen sein,was nicht geht wenn man Pingatts hat und auch mittlerweile normale atts in der nacht.Entweder man muss beim NB noch mehr draufhauen an Bonus oder eine zeit von 24-8 uhr morgens als beispiel wo man gar nicht angreifen kann. Denn viele haben kein bock nachts wach zuwerden weil irgentwelche Harz 4 empfänger sonst nichts zu tun haben.Daher gehen viele Spieler verloren.
 
Hmmm das System verändert eigentlich gar nichts, ausser das man bei Hafenspios und beim Timen aufpassen muss xD



Das Timing geht schief und man will es nochmal mit verbesserter Truppenbewegung versuchen



Da liegt keine Minute dazwischen... (man kann bei den 2 Timingzeitfenster insgesamt ca. 16-20x timen) Mit 17-18 min ist die LZ sogar sehr lang, bei hohem Speed liegen da keine 30 sek dazwischen. Es kann sogar vorkommen das man 3x innerhalb der gleichen Minute aus der gleichen Stadt timen muss (also über 20 versuche).

z.B. wenn man zwischen Feindatts biris rein spamen will, um LOs abzufangen.

Ich persönlich halte das System für "überflüssig" bzw. es ist der falsche Ansatz. Es verhindert halt nicht das eigentliche Problem, nach 60 sek kann man einfach weiter aus der Stadt spamen.

Aber es ist schonmal sehr positiv das man das Problem nun angehen möchte :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich sehe das sehr sehr kritisch. Ich persönlich "time" oftmals so, dass ich so schnell wie möglich abbreche und neu schicke. Da kommen pro versuchtem Timingergebnis bestimmt 5 Versuche zu Stande. Dann kann man noch variieren. Mit schweren Transen, mit FS, über Land, mit Hoppen, Reitern, Streitwägen. dann ohne Hoppen schicken etc etc etc.

Ich denke beim normalen Timing ohne es auszureizen wird man hier locker über die Grenze kommen. Gerade aber nicht ausschließlich bei hohem Speed müsste man das ganze mit einem Speed-Faktor verrechnen. Speed 1 also 12, Speed 2 also 24, S3=36, S4 = 48. In diesem Fall denke ich ist es sinnvoll. Aber die Frage die ich mir stelle, wieso muss man das überhaupt einführen? Ist die Communityregel die wir haben nicht allgemeingültig?
 
Ihr solltet dann so eine Art mal ins Gespräch für den allgemeinen Markt bringen - löst viele Probleme von selbst wie ich finde. Früher war es wesentlich schlimmer mit Pings, Nachtatts und Spams.
 
so richtig versteh ich das problem jetzt nicht, wenn jemand timt usw kommen dann ja auch normale atts an, das kann doch an sich jeder spieler selbst erkennen, dass das kein gepinge ist, nur um jemanden aufzuwecken, also ich würde in so einem fall nicht den supp bemühen und wäre auch dafür, das dies als normales spielverhalten gewertet wird

grund der beschwerden wegen pings und spam´s waren doch ursprünglich die völlig sinnfreien atts, die abgebrochen wurden, eben um aufzuwecken oder spams mit bspw 10 fs mit stunden LZ in der nacht usw

und das ist doch dem supp möglich, zu differenzieren

aber gibt wahrscheinlich spieler, die jede regel bis zum erbrechen ausreizen wollen und ping /spam behaupten bei bspw timing

wichtig wäre halt ein einheitliches vorgehen durch den supp
 
Das Problem besteht darin, dass Hamburg nun offensichtlich doch mit Systembeschränkungen daher kommt - und zwar mit welchen, die (wie drücke ich es vorsichtig aus?) ungefähr denselben Urheber haben müssen wie die "Fähigkeiten" von Aphrodite. Und geplant ist die Einführung nach dem Beta-Test auch für die Livewelten, gebt Euch diesbezüglich also keinen Hoffnungen auf Einsicht hin.

  • A player tries to send 12 attacks from the same city within 60 seconds.
  • The first 11 attacks will be allowed, on the 12th attack, the player will be blocked from sending attacks for 2 hours.
  • The block will apply to attacks sent from all cities.
  • The block only occurs if the conditions above are met.
Wie hier schon gesagt wurde: Du hast eine neue Stadt auf einer roten Insel erobert, und schickst Ein-Mann-Scans in die benachbarten roten Städte, und das System bricht beim Abschicken ausnahmsweise mal nicht in Ladeorgien (das güldene G) aus - Pech gehabt. Wenn Du nämlich aus Versehen 12 Scans in einer Minute abgeschickt hast, blockiert Dich das System in Zukunft für volle 2 Stunden, in denen Du nichts und niemanden mehr angreifen kannst. Kassierst Du selbst oder ein Allianzkollege also innerhalb der nächsten zwei Stunden ein Kolo - auch Pech gehabt, denn die Blockade Deiner Angriffsfähigkeit gilt für alle Deine Städte. Ich mag mich zu den aktuellen Meisterstücken aus Hamburg gar nicht mehr äußern, denn Baldriantee alleine genügt da nicht mehr.

Die eigentlichen Pinger hingegen können nach 11 abgebrochenen Angriffen aus einer Stadt seelenruhig von der nächsten Stadt aus weitermachen - denen passiert nichts.

Ich bin sehr dafür, dass Leute, die 11x groben Unfug auf Grepolis losgelassen haben, beim 12. Mal für mindestens zwei Jahre keine Änderungen mehr am Spiel vornehmen dürfen (sondern sich still mit der Behebung alter Fehler beschäftigen müssen). Das würde viele unserer Probleme lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schade, dass man scheinbar mittlerweile alles reglementieren muss. Nicht zum Besseren des Spielvergnügens. Funktioniert anscheinend nicht, dass man an die "Vernunft" der einzelnen Spieler appellieren kann, solche Aktionen zu unterlassen. Was hat das noch mit Fair Play zu tun, wenn unzählige Leute massige Angriffe mit Minimalbesetzung auf einen Spieler losschicken? In meinen Augen nichts. Bringt es einen spielerisch weiter? Denke nein.

Wie oft werden / wurden Angriffe abgebrochen, wenn der angegriffene Spieler sofort in irgendeiner Weise reagiert - oft genug. Jetzt muss man aufpassen, dass man damit noch Regelkonform handelt.

Nun muss man halt damit leben, dass Inno das irgendwie Softwaretechnisch lösen wird. Man kann sich ja in Zukunft ein Din A4 Blatt zur Erinnerung neben den Bildschirrm hängen, damit man nicht versehentlich zu viele Hafenscans losschickt und um alle anderen Dinge ebenfalls mit zu berücksichtigen.
 

DeletedUser57788

Gast
Hinweis 1: Wir werden untätig bleiben, sollten sich Spieler und Allianzen gegenseitig in der Nacht pingen. Wir schützen mit dieser Regel den Schlaf von Spielern - wir werden uns aber nicht in einen Konflikt mit beiderseitigen Pings einspannen lassen. Wer uns also bittet, andere Spieler davon abzuhalten, den eigenen Schlaf zu stören, der muss auch den Schlaf der anderen Spieler respektieren.


Wie verhält sich das wenn Spieler A Teil dieser Allianz ist, sich daran aber nicht beteiligen möchte? Mit gehangen mit gefangen? Und wie soll der Gegner das erkennen können?
 
Was genau ändert sich im Vergleich zur bisherigen Regelung?
Die größte Änderung ist die, dass Tagpings dem Angegriffenen nicht mehr erlauben, nachts zurückzupingen. Dazu in einem der Spoiler:

Ein Hinweis dazu noch: in der ursprünglichen Regel waren nächtliche Pingangriffe nachts dann nicht verboten, wenn der Gepingte tagsüber Pingangriffe gesendet hatte. Diese Ausnahme hatten wir für die Schichtarbeiter eingeführt, die nachts arbeiten und tagsüber schlafen und die sich dann auch nachts wehren können sollten, wenn sie in ihrem Schlaf tagsüber jemand stört. Leider hat diese Ausnahme die Regel aber sehr kompliziert gemacht - sowohl für euch als Spieler, da ihr das Ganze z.T. nicht mehr nachvollziehen konntet, aber auch für uns als Team. Wir haben diese Ausnahme deswegen gestrichen - denn es ist den Schichtarbeitern nachts dann weiterhin möglich, sich durch spielerische Aktionen für die Tagpings zu revanchieren. Wie bereits gesagt: das gewöhnliche Spielen in der Nacht erfährt durch diese Regelungen keinerlei Einschränkung. Es ist enorm wichtig, dass alle Spieler diese Regel nachvollziehen können und deswegen war diese Vereinfachung notwendig.
Auch ist zu beachten, dass ein "Recht zum nächtlichen Zurückpingen" das Problem für den Betroffenen nicht löst: die Pinger werden weiterhin tagsüber pingen und den Spieler dann wach halten, selbst wenn er nachts zurück pingt.
Wie verhält sich das wenn Spieler A Teil dieser Allianz ist, sich daran aber nicht beteiligen möchte? Mit gehangen mit gefangen? Und wie soll der Gegner das erkennen können?
Nein, es ist nicht "mit gehangen mit gefangen". Wir haben aber schon leider einige Fälle gehabt, wo die Leute sich gegenseitig mit mehreren Allianzmitgliedern nachts angegriffen und sich dann an den Support gewendet haben. In dem Fall sagen wir natürlich, sie sollen sich untereinander absprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich spiele auf einer Welt, wo ich tagsüber gelegendlich von Pings gebrauch mache um zu checken, ob die Gegner online sind (bleibt erlaubt?)

Die Gegner sind viel Frühschichtler und schicken ihre Scans oft schon um 5 Uhr Nachts auf mich los (kann ich die bannen lassen dafür?, sind dann 10 FS oder so)

Also ich bin gegen die neue Regel, aber wenn das so gewünscht ist, wird sich die Spielerbase krass reduzieren
 
Ich spiele auf einer Welt, wo ich tagsüber gelegendlich von Pings gebrauch mache um zu checken, ob die Gegner online sind (bleibt erlaubt?)
Das bleibt erlaubt, ja.

Die Gegner sind viel Frühschichtler und schicken ihre Scans oft schon um 5 Uhr Nachts auf mich los (kann ich die bannen lassen dafür?, sind dann 10 FS oder so)
Scans sind weiterhin auch im Nachtbonus erlaubt. Sollten es also wirklich Scans sein, können sie das auf jeden Fall so weiter machen.




Nur so kurzer gedanke warum macht man nicht extra welten wo nb=angriffsverbot ist... da können dann die spieler hin die nachts nich spielen wollen ....
Das ist eine sehr gute Idee. Es sind auch schon technische Lösungen für dieses Problem geplant. Sollten diese kommen und das Problem beheben, würden wir uns Vorgehen wieder beenden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Naja dann definiert mal bitte Scan.

Auf jede Stadt 10 FS schicken = Hafenscan oder Ping. Da die Laufzeit von 2 h haben, müssen sie um 5 Uhr losschicken z.b.
 
in coronazeiten bin ich erst mal dafür, das der nachtbonus auf 1000% erhöht wird.
es sind ja doch einige spieler dabei, die noch nicht den alltäglichen beschränkungen unterliegen, und sich mit denjenigen auseinander setzen dürfen, die schon seit langem 24/7 sind.
das finde ich gegenüber allen als ungerecht.
dann wäre das htema pingen im NB auch weitestgehend erledigt...
ausserdem gibt es bei den greporegeln eh schon klare ansage,
frage ist nur, wie dies verfolgt, oder nachgewiesen kann...
 
Das bleibt erlaubt, ja.

Scans sind weiterhin auch im Nachtbonus erlaubt. Sollten es also wirklich Scans sein, können sie das auf jeden Fall so weiter machen.

Das ist eine sehr gute Idee. Es sind auch schon technische Lösungen für dieses Problem geplant. Sollten diese kommen und das Problem beheben, würden wir uns Vorgehen wieder beenden.

Aber da geht der Ärger doch schon wieder los, dann kann ich ja jede 15 min jede stadt mal angreifen mit 10 FS und sagen das waren alles nur scans. Da ist doch wieder kein unterschied,wie ich es hier entnehme. Da kommt man nicht weiter. Da sagt dann jeder ja waren nur scans